Jump to content

Samyang AF 24mm f1.8


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Anbei ein paar erste Eindrücke zum neuen Samyang 24mm f1.8

- Tolle Schärfe bereits bei Offenblende

- Vergleichsweise gute Randschärfe bereits bei Offenblende, ab f2.8 sehr gut

- Sehr gut korrigierte Farbsäume

- So gut wie keine Vignette

- Kaum Flares

- Abgeblendet tolle Blendensterne

- Taste für automatischen Fokus auf Unendlich beim Einschalten, tolles Feature für Astro- und Landschaftsfotografen

- Preis/Leistung sehr gut

Fazit:

Für mich ein tolles Weitwinkelobjektiv mit überraschend wenig Kompromissen und vor allem leicht und kompakt. Preis / Leistung m.E. sehr gut. Das Objektiv hat mich deutlich mehr beeindruckt als das neue Sony 24mm f2.8 G (extreme Verzeichnung, CA's).

VG Oli

  • Like 6
  • Thanks 5
Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Danke für die Rezension. Die Auswahl für FE wird immer grösser und das noch zu günstigen Preisen. Sony FE ist definitiv inzwischen eine gute Alternative zu APS-C, grad wenn man sich die Preise der Fuji Objektive anschaut. 

Edited by Octane
  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Dann werde ich mich auch mal hier einklinken und keinen neuen Thread zum Samyang im Vergleich zum Sigma 24mm 3.5 aufmachen:

Ich habe im Wesentlichen die gleichen Erfahrungen wie freiraum7 gemacht (Sony A7RIII und A7C). Die Anfangsschärfe bei Offenblende würde ich als gut bezeichnen, allerdings gibt es bei 1.8, 2.0 und evtl.2.5 noch Verbesserungspotential insbesondere an den Rändern, wo auch leichte blaue Farbsäume auftauchen. Ab Blende 2.8 sind die Schwächen verschwunden, die Schärfe sehr gut bis exzellent, keine CAs mehr. 

Die Verarbeitung ist gut bis sehr gut, vergleichbar mit Sony G APS-C Modellen wie 16-55 oder 70-350. Der Fokusring lässt aufgrund seiner Charakteristik gutes manuelles Fokussieren zu. Ein tolles Feature ist die Möglichkeit, den Schnellwahltaste mit zwei unterschiedlich wählbaren Funktionen zu belegen. Aktuell bei mir M1 manueller Fokus und M2 Blendensteuerung. Damit ist der Blendenring zwar nicht klickbar ausgelegt, aber man hört ganz leise die Blende bei Veränderung. Den automatischen Fokus auf Unendlich beim Einschalten habe ich noch nicht ausprobiert, halte ich aber ebenfalls für ein tolles Fetaure.

Vergleich zum Sigma 24mm 3.5 (ich weiß, ganz andere Anfangsblende, aber ähnliche Größe und Preis):

Da ich zugunsten des Tamron 28-200 mm demnächst mein 24-105mm verkaufen werde und auch mit dem Sony Zeiss 24-70mm nicht so ganz zufrieden bin, war ich auf der Suche nach einem 24mm Ersatz, der auch größenmäßig passend zu meiner A7C sein sollte. Das Sony 24mm 2.8 kam vom Preisleistungsverhältnis gegenüber dem Sigma 3.5 nicht in Frage, so blieben das Samyang und das Sigma in der engeren Wahl. 

Ich nenne die beiden mal "The beauty und das kleine Biest" 🙂, oder auch bei Kaufentscheidung Bauch gegen Kopf. Das Sigma ist ein Handschmeichler aus Metall, fantastisch verarbeitet und löst schnell "Haben wollen aus". Der Fokusring läuft absolut smooth und gedämpft und auch der Blendenring hört sich besser an als z.B. beim Sony 20mm 1.8. Da ich noch keine GM-Objektive habe, kann ich mit Fug und Recht behaupten, das es das am besten verarbeitete E-Mount Objektiv ist, das ich bisher gesehen habe. Es ist wirklich bei Offenblende knackscharf bis in die Ecken. Aber: Zwischen Sigma 3.5 und Samyang ab 2.8 gibt es kaum einen Unterschied. Und auch weiter abgeblendet konnte ich bei meinen Vergleichsbildern (Garten und Bücherwand)  kaum Vorteile für eine der beiden Linsen feststellen. Auf weitere Entfernung gab es ganz vielleicht sogar einen leichten Vorteil für das Samyang. 

Vorteile außer der Haptik für das Sigma: 

  • sehr gute Naheinstellgrenze 11cm (Sigma 19mm), schöne Streulichtblende aus Metall

Entscheidung pro Samyang/contra Sigma: 

  • Das Sigma sitzt auf der A7RIII und auch auf der A7C extrem stramm auf dem Bajonett. Bei ersten "Aufziehen" saß das Objektiv nicht korrekt und damit nicht funktionsfähig auf dem Bajonett und ich dachte bereits, dass es defekt sei.   
  • Das Sigma ist mit Streulichtblende und Deckel gut 45g schwerer als das Samyang. An einer A7C wirkt das Samyang  besser ausbalanciert. 
  • So smooth der Fokusring ist, manuelles Fokussieren klappte besser und genauer mit dem Samyang.
  • Bildeindruck (Mikrokontraste, Dynamikeindruck) gefiel mir mit dem Samyang auch minimal besser.
  • Auch wenn das Samyang bei 1.8 und 2.0 erkennbar schwächer als das Sigma bei 3.5 ist, diese Öffnungen sind da und stehen zur Verfügung, wenn benötigt.

Fazit: Schweren Herzens muss die Beauty wieder gehen, das Samyang bleibt.

 

  • Like 2
  • Thanks 6
Link to post
Share on other sites

Prima, das gerade jetzt Beiträge zu Viltrox, Sigma, Samyang 24mm im Forum auftauchen 🙂 . Bin sowieso gerade etwas am Überlegen: Ich hatte mir neulich das Sony 1.8/20mm gekauft, ein tolles Objektiv — aber ich bin unsicher, ob mir die Brennweite auf Dauer nicht doch zu kurz ist. 24mm sind halt auch unkomplizierter. Zwar ist auch das 2.0/28 vorhanden, das allerdings ist zu nahe am 35er, um beide mitzunehmen. Das bringt mich zu der Frage:

Hat jemand einen Vergleich bezüglich der Bildqualität zwischen dem Samyang 24mm und dem Sony 28mm? (Oder mit einem der anderen hier genannten 24er?) Dass mir die Bedienung des Samyang (Knopf und Schalter) besser gefallen würde als beim 28mm ist eh klar.

Edited by leicanik
Link to post
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb leicanik:

... 24mm sind halt auch unkomplizierter. Allerdings ist auch das 2.0/28 vorhanden. Das allerdings ist zu nahe am 35er, um beide mitzunehmen...

Das Problem kenne ich und habe letztendlich mein 28mm Objektiv wieder verkauft, da mir 35mm mehr liegen.
24mm finde ich allerdings auch noch zu nah' am 35er und habe es daher die Tage nicht in Erwägung gezogen als ich meine kleine Trinity für die A7c geplant habe.
Ich gehe jetzt sogar auf das 18er Sammy zum 35er und 75er
Die alte Regel, Faktor 2x zwischen zwei FBs finde ich immer noch gut passend; heute mehr als früher ...

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Schön dass es jetzt plötzlich eine so grosse Auswahl von 24mm Objektiven für E-Mount gibt. Das war jahrelang ein Trauerspiel. Ich war immer auf der Suche  nach dem perfekten 23 oder 24mm Objektiv für APS-C. Mehr als das 24mm Sony Zeiss gab es lange nicht. Dann kam das teure GM, das ich mir damals gekauft hatte und noch immer habe. Dann kam das 24mm f2.8 Samyang,  mit dem ich nicht warm wurde und schlussendlich verschenkt habe.

Und jetzt neu:

Samyang 24mm f1.8

Viltrox 24mm f1.8

Sigma 24mm f3.5

Sony 24mm f2.8

Tamron 24mm f2.8

Ich glaube so findet jeder was er braucht und sich leisten kann und will.
 

Edited by Octane
Tamron ergänzt
  • Like 2
Link to post
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb leicanik:

Wobei das für APS-C ja schon gut ist — nur halt recht teuer (und nicht so vielseitig, weil nicht KB-tauglich).

So ist es. Ich hatte es mal. Das war ein 800 CHF APS-C Objektiv und ich hatte damals schon Vollformat. Ich habe nachher darauf geachtet, dass ich nur noch Vollformatobjektive kaufe. Das war auch der Grund für das 24mm GM. Das war zwar doppelt so teuer aber ich konnte es überall verwenden.  Mit der 7C hat sich das aber eh erledigt.

Link to post
Share on other sites

vor 41 Minuten schrieb Octane:

Und jetzt:

Das Tamron nicht zu vergessen, letztens im Angebot für 179€.

199€ für das 35er Tamron (das mit 1:2 auch gut als Plümchenmacro taugt), 289€ für das 35 F/1.8 Samyang als Angebot. Da hat man ggf. den Mehrpreis für den KB-Body schnell wieder drin.

Edited by wuschler
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb leicanik:

Hat jemand einen Vergleich bezüglich der Bildqualität zwischen dem Samyang 24mm und dem Sony 28mm? (Oder mit einem der anderen hier genannten 24er?) Dass mir die Bedienung des Samyang (Knopf und Schalter) besser gefallen würde als beim 28mm ist eh klar.

Ich kann mal schauen, ob ich die nächsten Tage dazu komme, die beiden direkt miteinander zu vergleichen. Ich habe nämlich noch das 28er, obwohl es verursacht durch das Tamron 20-200mm kaum noch zum Einsatz kommt. 2020 keine einzige Aufnahme...

Kann es allerdings nicht versprechen, da ich mich grad noch von einer kleinen Kiefern-OP erhole und nächste Woche diverse Termine anstehen. Aus der Erinnerung würde ich sagen, dass das 28er nicht ganz mit dem 24mm Samyang mithalten kann. Das Objektiv steht auch auf der Abschu..., ähm zukünftigen Verkaufsliste, da ich jetzt mit Sony 20 1.8, Samyang 24 1.8 und den Sonys, 35 1.8, 55 1.8 und 85 1.8 gut und ausreichend versorgt bin. Bezüglich des 20mm 1.8 hege ich im Übrigen manchmal ähnliche Gedanken in Bezug auf die Brennweite. 😏 Ich komme im Moment nicht so wirklich zu Astro... 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb RalfTTMan:

Kann es allerdings nicht versprechen, da ich mich grad noch von einer kleinen Kiefern-OP erhole

Ein Vergleich wäre schön, aber zuerst kommt die Gesundheit. Gute Besserung! Und danke schon mal für deine Einschätzung.

Link to post
Share on other sites

Die Auswahl an 24mm ist mittlerweile echt großartig. 
Vllt spendiert Sigma auch mal ein überarbeitetes 24 F1.4. 
 

Überlege ob ich das Samyang mal testen soll 🙂 das 12mm war gut, das 24er F2.8 grauenhaft und das 85F1.4 auch gut. 
 


 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...