Jump to content

Heppfoto

Mitglied
  • Content Count

    64
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Heppfoto last won the day on February 29 2020

Heppfoto had the most liked content!

Community Reputation

401 Excellent

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Mal wieder ein Portrait mit der Linse.
  2. Wie gesagt, es nicht noch nicht fertig bearbeitet. Und die Geschmäcker sind halt verschieden.
  3. Viele, die ich aber noch nicht bearbeitet habe und zum größten Teil hier auch nicht zeigen kann. Daher hier mal ein Unfertiges. Das erste Bild ist aber ganz bewusst so gemacht. Ich mag ab und an solche "rohen" Bilder, die nicht der gängigen Ästhetik entsprechen und eher nach BTS aussehen. Mir ist aber auch klar, dass das nicht jedem gefällt. Liubov, so ihr richtiger Name, ist ein ganz außergewöhnliches Model. Wer gerne mit Tänzern und/oder Akrobaten arbeitet, wird sie lieben.
  4. Bei mir geht das Einstelllicht an meinen AD300 und AD400 nach einiger Zeit aus, wenn ich nicht konstant blitze, z.B. bei einer Umbau- oder Umziehpause. Direkt nach dem Blitzen, also während der laufenden Nutzung, ist mir das noch nie passiert. Ansosnten mag ich die Godoxblitze wegen ihrer Zuverlässigkeit und vor allem wegen des Akkubetriebs. Ich habe nicht sehr viel Platz in meinem Studio und vorher mit Elinchromblitzen war das ein enormer Kabelsalat. Für mich den besten Kanal auf Youtube mit einem Schwerpunkt auf Godox hat übrigens Robert Hall: https://www.youtube.com/user/rrhallPD
  5. Genau das war die Absicht. Das Gesicht soll nicht komplett sichtbar sein. Auch wenn es dann streng genommen nicht mehr so richtig ein Portrait ist.
  6. Danke Nobby, Du hst Recht, der Fokus liegt nicht auf dem Auge, sondern in den Haaren. Liss ist Tänzerin und ständig in Bewegung, hält ihre Posen nur kurz. Mich persönlich stört das nicht, das Bild ist für mich auch mit nicht perfekt sitzendem Fokus sehr ausdrucksstark.
  7. Du langweilst mit Deiner Sicht in keinster Weise. Du hast schließlich Interesse an Portraitfotografie. Gerade weil Du noch keine eigene Erfahrung hast, hast Du eine sehr neutrale "unbeteiligte" Sicht auf die Ergebnisse. So ein Feedback kann für mich als Fotograf sehr hilfreich sein. You are welcome 🙂
  8. Ich habe noch einmal in die Raw-Datei in LR geschaut. Ihre Haut habe ich, soweit ich es nachvollziehen kann, nirgendwo geglättet, nur selektiv ein paar Störer entfernt. Das Problem sind wohl eher unterschiedliche Farbtemperaturen und Helligkeiten. Frauen haben oft mit Adern durchzogene Haut, besonders an den Beinen ich nennen das für mich "marmoriert" und im Prinzip stört mich das nicht. Hier sind aber ihre Beine etwas dunkler als Kopf und Oberkörper, die warmes Sonnenlicht abbekommen haben und heller sind. Die Farbtemperatur im Bereich der Beine ist etwas bläulicher, daduch tritt diese Aders
  9. Das stimmt, Du als unbeteiligter Betrachter gehst unvoreingenommener an das Bild heran. Bei mir schwingt sicher immmer die Erinnerung an das Shooting, den Tag und die Situtation mit. Es ist auch nicht ungewöhnlich, dass ein Bild von verscheidenen Betrachtern unterschiedlich wahrgenommen wird. Das macht das Diskutieren über Bilder, wenn es so angenehm wie hier verläuft, so interessant. In den (a)sozialen Medien geht es ja leider oft ganz anders zur Sache.
  10. Hallo Klaus, Danke für dein Feedback. Die Bildwirkung hast Du gut beschrieben und die ist genau richtig so. Dem Betrachter zugewandt, aber mit etwas Distanz, vielleicht ist sie in diesem Moment nicht ganz so gut drauf oder sich nicht sicher, ob sie auf den Betracher zugehen oder sich noch mehr verschießen soll. Ich mag solche Stimmungen. Posen und Stimmungen müssen für mich nicht immer happy und offen, sondern dürfen gerne auch einmal ambivalent sein. Ich bin auch niemand, der erfahrene Models bis ins Detail dirigiert. Ausnahme bilden Anfänger die noch kein Gefühl für Posing haben oder Mode
×
×
  • Create New...