Jump to content

Alpha 7C / ILCE-7C / A7C - Erfahrungen


Octane

Recommended Posts

Die ersten Alpha 7C sind  nun verfügbar. Vorerst nur in silber. Die schwarze Version kommt erst in einigen Wochen zu den Händlern. Postet doch hier eure Erfahrungen mit dieser Kamera. Ich könnte mir vorstellen, dass insbesondere Abweichungen von der A7III interessieren.

Mir ist aufgefallen, dass das Fokusfeld nun auch rot gefärbt werden kann. Ebenfalls ist ein AF Echtzeittracking mit einstellbarer Empfindlichkeit vorhanden (bei den APS-C Sonys nicht einstellbar).

Der Sucher ist zwar klein aber auch für Brillenträger gut überblickbar (zumindest für mich). Ich empfehle jedoch klar, das vor dem Kauf selber zu prüfen. Der AF On Button aktiviert das Echtzeittracking. Das finde ich sehr praktisch. Es funktioniert nämlich auch, wenn  man AF-S eingestellt hat.

Die fehlenden Custombuttons kann man durchaus mit dem FN Menü und dem Videobutton ersetzen. Letzterer ist auch anders belegbar.

Der fehlende Joystick ist gewöhnungsbedürftig für Leute, die sonst mit der dritten und vierten Generation der Alpha 7 oder der Alpha 9 fotografieren. Wer die Sony APS-C Kameras oder die älteren Alpha 7 Kameras der  zweiten Generation (ob es bei der ersten gleich ist weiss ich nicht) kennt, wird sich nicht umgewöhnen müssen.

Der mechanische Verschluss hat einen auffällig harten Schlag finde ich.

 

Einen Thread zum FE 28-60 Kitzoom gibt es hier:

 

Edited by Octane
  • Thanks 5
Link to post
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb D700:

Eine Frage hätte ich dazu, was bringt es, daß das AF-Feld jetzt rot ist?

Sieht man besser als grau. Grau ist absolut lästig.

vor 1 Minute schrieb Rupert Pupkinz:

Wie schlimm findet ihr die beiden Punkte:
- 4K "nur" mit 30 fps
- altes System-Menü

Der erste Punkt interessiert mich nicht, da ich nicht filme. Schon gar nicht 4k.

Mit dem zweiten kann ich gut leben, da meine anderen Sonys dasselbe Menü haben. D.h. keine Umstellung für mich. Natürlich hätte ich auch das neue Menü gerne genommen.

  • Like 2
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Rupert Pupkinz:

Wie schlimm findet ihr die beiden Punkte:
- 4K "nur" mit 30 fps
- altes System-Menü

Ist mir völlig wurscht, denn ich filme nicht und das Menüsystem kenne ich jetzt schon so lange, daß man es im Traum bedienen kann.
Die Meckerei über das Menü habe ich eh' noch nie verstanden, aber für mich ist auch jedes neue/andere Menü erstmal grauenhaft ...

  • Like 4
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites

Ich habe das neue Menü an der 7SIII - hat wieder ewig gedauert, bis ich die Sachen gefunden hab....

Damit will ich nicht sagen, dass das alte Menüsystem super ist (ich habe Stunden gebraucht, um meine Einstellungen machen zu können, nach jahrelang Canon), aber der Mensch ist ein Gewohnheitstier.....

Das neue System ist für sich sicher logischer aufgebaut, dh f einen Newcomer zu Sony sicher hilfreich, für "alte" Hasen wieder eine Umstellung. Ich bin noch gespannt, wie sehr mich das hin und her nerven wird, da hoffe ich, dass ich über "My Menue" und das FN-Menü da hilfreich sein werden...

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb WIzard:

... Ich bin noch gespannt, wie sehr mich das hin und her nerven wird, da hoffe ich, dass ich über "My Menue" und das FN-Menü da hilfreich sein werden...

Das geht eigentlich ganz gut! Ich habe ja seit letztem Jahr Sony und Nikon parallel, das klappt auch trotz unterschiedlicher "Terminologie".
Benutze allerdings auch überwiegend das FN Menü.

Edited by D700
Link to post
Share on other sites

Ich suche noch einen passenden L-Winkel. Aber da wird man noch warten müssen. Smallrig.com hat erst einen Cage in Planung. Den will ich nicht. 

Einen Anschluss für einen Kabelfernauslöser gibt es ja nicht mehr. Alternativ nutzt man das Smartphone oder einen Bluetooth Auslöser. Ich haben einen von JJC bestellt. Kostet nur die Hälfte des teuren Sony Originals. 

Link to post
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb Octane:

Einen Anschluss für einen Kabelfernauslöser gibt es ja nicht mehr.

Tja, die Meute hat so lange über den Micro-USB gejammert (selbst bei den A7xIII/IV modellen das er zusätzlich da ist), das haben sie jetzt davon..

vor 14 Stunden schrieb D700:

Eine Frage hätte ich dazu, was bringt es, daß das AF-Feld jetzt rot ist?

Du hast noch nie das AF Feld gesucht? 😮

  • Haha 2
Link to post
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb Octane:

Ich suche noch einen passenden L-Winkel. Aber da wird man noch warten müssen. Smallrig.com hat erst einen Cage in Planung. Den will ich nicht.

Den Cage gibt's sogar schon!

Aber Smallrig ist immer schnell bei sowas; am liebsten wäre mir der alte hohe L-Winkel ohne den Holzgriff

Link to post
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb WIzard:

Führt man nicht mit L-Winkel das Konzept der "kleinsten" Voll-Format Kamera ins Absurde ? Mein Verständnis war, dass man ein paar Kompromisse eingehen muss, aber dafür klein und kompakt ist ?

Stimmt zwar im Grundsatz, aber es gibt Situation, wo man z.B. mal ein Telezoom nutzen will und da sind die Dinger praktisch.
War bei der A6xxx auch schon so.
Der Unterschied ist halt, daß die A7c klein ist und im Bedarfsfall  "groß" gemacht werden kann.
Die anderen können aber nur "groß"!

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb D700:

Aber Smallrig ist immer schnell bei sowas; am liebsten wäre mir der alte hohe L-Winkel ohne den Holzgriff

Ja der L-Winkel der 6600 adaptiert an die 7C würde mir passen. Alternativ was von Sunwayfoto ohne Griffverlängerung. Ich probiere mal ob der L-Winkel der 7RIII passt. 

 

vor 12 Minuten schrieb WIzard:

Führt man nicht mit L-Winkel das Konzept der "kleinsten" Voll-Format Kamera ins Absurde ?

Jein. Den kann man montieren aber man muss nicht. 

Edited by Octane
Link to post
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb WIzard:

Führt man nicht mit L-Winkel das Konzept der "kleinsten" Voll-Format Kamera ins Absurde ? Mein Verständnis war, dass man ein paar Kompromisse eingehen muss, aber dafür klein und kompakt ist ?

Relativ ist der Gewinn einer A7C mit L-Winkel gegenüber einer A7M3 mit L-Winkel natürlich geringer als der Gewinn einer A7C ohne L-Winkel gegenüber einer A7M3 ohne L-Winkel, kleiner ist sie aber trotzdem in beiden Fällen. Sofern man also nicht absolute Kompaktheit um jeden Preis will, spricht nichts gegen einen L-Winkel auch an kleineren Modellen. 

  • Haha 2
Link to post
Share on other sites

Ihr seid unmöglich, bringt einem aber immer wieder herrlich zum Lachen mit euren Posts. 

BTW, das komische Ding von Kamera (Scherz), was ja von vielen als so schlecht geredet wurde läuft anscheinend gut. Manch einer, in anderen Foren würde zwar einfach besser mal die Klappe halten und sich nicht weiter äußern, wenn sie ihn partout nicht interessiert und er sie noch nicht mal in der Hand hatte, aber das ist halt heutzutage so. 

  • Thanks 1
  • Haha 1
Link to post
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb WIzard:

Ich habe das neue Menü an der 7SIII - hat wieder ewig gedauert, bis ich die Sachen gefunden hab....

Damit will ich nicht sagen, dass das alte Menüsystem super ist (ich habe Stunden gebraucht, um meine Einstellungen machen zu können, nach jahrelang Canon), aber der Mensch ist ein Gewohnheitstier.....

Das neue System ist für sich sicher logischer aufgebaut, dh f einen Newcomer zu Sony sicher hilfreich, für "alte" Hasen wieder eine Umstellung. Ich bin noch gespannt, wie sehr mich das hin und her nerven wird, da hoffe ich, dass ich über "My Menue" und das FN-Menü da hilfreich sein werden...

Mir kommt es wegen meiner  R IV sehr entgegen. Innerhalb von 20 Minuten war alles eingestellt, ausgenommen den 3 Speicherplätzen, da bin ich mir noch nicht sicher.

L-Winkel brauche ich nicht, spricht für mich auch ein wenig gegen das Konzept der Kleinsten....

Was ich aber schnell suche wäre ein Thumbs Up. Der Griff ist gut, aber mit Thumbs Up ist die Einhand Bedienung noch sicherer.

Gestern die ersten Probeaufnahmen gemacht, mit dem 35 1.8 (der Af ist Sau schnell und AFC einmal gebissen, lässt nicht mehr los) und einem adaptierten Canon 50 0.95. Mit der MF Lupe auf der Videotaste, kein Problem.

Da die R IV einen Joystick hat, ist die Rückgewöhnung das AF Feld zu positionieren, kein Problem.

Erstaunlich fand ich die ISO Leistung: ISO 8.000 B&W, Jpeg aus der Kamera, sah ich kein Rauschen.

Einziges Manko: C1 Pro erkennt die RAW's noch nicht. Soweit mein erstes Statement, Nachmittag geht es wieder raus!

Sollten wir nicht einen Bilderthraed eröffnen ? Ich fände es unübersichtlich, wenn Aufnahmen mit der 7 C im allgemeinen FE Thread versinken.

Link to post
Share on other sites

vor 40 Minuten schrieb KDKPHOTO:

Sollten wir nicht einen Bilderthraed eröffnen ? Ich fände es unübersichtlich, wenn Aufnahmen mit der 7 C im allgemeinen FE Thread versinken.

Ob sich die Bilder gross von denen der A7III unterscheiden? Aber ja kann man natürlich machen. Einen Bilderthread für das Kitzoom 28-60 habe ich gemacht. 

Lightroom erkennt seit dem vorgestrigen Update die Raws. 

 

Edited by Octane
Link to post
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Nobby1965:

Ihr seid unmöglich, bringt einem aber immer wieder herrlich zum Lachen mit euren Posts. 

BTW, das komische Ding von Kamera (Scherz), was ja von vielen als so schlecht geredet wurde läuft anscheinend gut. Manch einer, in anderen Foren würde zwar einfach besser mal die Klappe halten und sich nicht weiter äußern, wenn sie ihn partout nicht interessiert und er sie noch nicht mal in der Hand hatte, aber das ist halt heutzutage so. 

Hm, ich interessiere mich zwar nicht für sie, weil das Konzept FÜR MICH nicht überzeugend ist, mach aber trotzdem den einen oder anderen Kommentar, speziell wenn mir etwas unklar oder unlogisch erscheint. Ist ja ein Forum und keine Echokammer, wo alle nur eine Meinung vertreten (dürfen)...

Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Octane:

Ob sich die Bilder gross von denen der A7III unterscheiden? Aber ja kann man natürlich machen. Einen Bilderthread für das Kitzoom 28-60 habe ich gemacht. 

Lightroom erkennt seit dem vorgestrigen Update die Raws. 

 

Oder Man gibt hier einige Beispiel Bilder frei. Es geht ja um Erfahrungen, die könnte man auch mit Fotos gut unterlegen.

Gestern habe ich auch das Tracking ausprobiert: Fußgänger kommt halb schräg auf mich zu, und einen Velo Fahrer sehr schnell, kam auch auf mich zu. jedes Bild war scharf. Ich empfinde das Tracking als sehr gut und zuverlässig.

Zurück zum Sucher: Ich habe keine sehr hohen Ansprüche und kam in den letzten 10 Jahren mit jedem Sucher gut zu recht. Und so ist das auch bei der C so. Natürlich ist der Sucher der R IV besser, aber ich bin auch kein Maßstab, was die Sucherqualität angeht.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb KDKPHOTO:

Oder Man gibt hier einige Beispiel Bilder frei. Es geht ja um Erfahrungen, die könnte man auch mit Fotos gut unterlegen.

Ja habe ich mir auch gedacht. Ich denke das ist das einfachste.

Mit welchem Objektiv hast du es probiert? Ich habe heute Möwen im Flug fotografiert mit dem langsamen FE 70-300 G. Das ging gar nicht so schlecht aber der Ausschuss war gross.  Das Tracking ist ja einstellbar im Gegensatz zur A6600. Und Überraschung: Der Tieraugen AF funktioniert auch mit dem Echtzeittracking! Da konnte bis jetzt nur die Alpha 9 und die 9II.

Wie von Sony gewohnt kann man auch problemlos mehrere hundert Bilder im Serienbildmodus auf der schnellsten Stufe runterrattern lassen. Da passiert gar nichts. Die Kamera wird max. handwarm. Die Fuji X-T30 hätte wegen Überhitzung abgeschaltet.

Edited by Octane
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • By blur
      Ich bin so frech und mache einen Thread zu den Erfahrungen mit dem Objektiv auf, obwohl ich (noch) keins besitze.
      Es sind ja nun ein paar Monate der Nutzung dieses Objektiv ins Land gegangen.
      Gibt es wen, der / die mir vom Kauf abraten würde, auf dem Hintergrund der gemachten Erfahrungen?
      Die Specs und die Unterschiede zum Sigma 150-600 und zum Sony 200-600 kenne ich. Auch hatte ich bereits alle drei Objektive an der A6600 und konnte abwägen.
    • By leicanik
      Diverse Reviews hatten mich neugierig gemacht: Gute Schärfeleistung über das Bildfeld und bei allen Brennweiten sollte es haben, auch schon offenblendig. Abgedichtet, flotter und leiser AF. Der einzige Pferdefuß: Im direkten Gegenlicht könne es zu deutlichen Reflexen kommen, vor allem abgeblendet – also etwas ungünstig für Sonnensterne. Dennoch erntete es bisher im Netz überwiegend kräftiges Lob. Also wollte ich mir einen eigenen Eindruck verschaffen und habe jetzt bei einer günstigen Gelegenheit zugegriffen.
      Meine ersten Endrücke: Die Beschreibungen aus dem Netz bestätigen sich. So lange man nicht die Sonne im Bild hat, liefert es kontrastreiche und scharfe Bilder. (Nachtrag: Mit Sonne sind sie auch kontrastreich und scharf, zeigen aber u.U. störende Blendenflecken). Es liegt an der A6600 gut in der Hand und ist für ein lichtstarkes UWW-Zoom noch relativ kompakt. Zumindest ist die Kombi deutlich kompakter als ein 16-35/4 an der A7III (was für mich die Alternative gewesen wäre).
      Ich habe zunächst einfach mal drauflos fotografiert, also keine "Testfotos" im eigentlichen Sinn gemacht. Keine Backsteinwände, kein Gletscherbruch, kein Stativ. Zunächst interessiert mich, wie es sich in den für mich üblichen Anwendungen verhält. Genauere Tests überlasse ich Leuten, die das besser können (und die Geduld dazu haben). Ich selbst werde sie erst machen, wenn mir etwas unangenehm auffällt, oder wenn hier jemand gezielt nach etwas fragt.
      Die Bilder sind in RAW aufgenommen und mit C1 entwickelt. Nur kleinere Korrekturen nach Bedarf (Belichtung, Lichter/Schatten, Geraderichten). Schärfe auf C1-Standard gelassen. Verkleinert und leicht hochpassgeschärft mit Photoshop CS3.
      Noch etwas zur mechanischen Qualität: Das Objektiv ist Tamron-typisch aus solidem Kunststoff. Es hat keinerlei Schalter. Ich tröste mich damit, dass das immerhin der Abdichtung zugute kommt. Es gibt diverse Dichtungen innen und auch einen Gummring am Bajonett. Der fühlt sich allerdings deutlich weniger geschmeidig an als die Dichtungen an meinen Sony-Objektiven. Das ist wohl auch dafür verantwortlich, dass sich das Objektiv beim Montieren ein bisschen schwerer im Bajonett drehen lässt. Die Zoom-Mechanik hört man ein bisschen und sie erinnert mich an die des KB-Kitzooms 28-70. Das fühlt sich alles zwar nicht minderwertig an, aber doch etwas "billiger" als bei meinen Sony-Objektiven. Dafür ist halt die optische Qualität wirklich gut (bis auf die besagten Gegenlicht-Flares).
    • By wende60
      Servus,
      bin Sony Neueinsteiger und habe eine a7c. Diese kann nur via Bluetooth (oder Smartphone per WiWi natürlich) fernausgelöst werden. Frage: gib es Erfahrungswerte, wie stark die eingeschalteten Optionen Bluetooth/Bluetooth-Fernsteuerung den Akku belasten?

      Gewundert hat mich auch, dass die RMT-P1BT keinen An/Aus Schalter besitzt. Wie lange mag da wohl die Batterie halten?
      Grüsse, Jo
       
       
    • By Octane
      Ich eröffne mal diesen Thread obwohl ich noch keine Beispielbilder liefern kann. Immerhin habe ich das Objektiv schon mal auf Dezentrierung getestet (an der Alpha 1). Da gibts keine Probleme. Scheint sehr gut zentriert zu sein.
      Bei den üblichen Bücherregalfotos sind die Ergebnisse scharf. Am Rand vielleicht etwas weniger aber nicht so, dass es (mich) stören würde. Da habe ich doch schon ganz anderes gesehen beim Pendant von Samyang. Und wenn man GM Qualität erwartet muss man auch das GM kaufen (das habe ich im übrigen auch aber das ist doch etwa dreimal schwerer und deutlich grösser).
      Und klar das Objektiv ist exzellent verarbeitet, wie die anderen Objektive dieser Baureihe auch. Die Aussenhülle ist aus Aluminium. Die Gegenlichtblende ebenfalls. Der Blendenring lässt sich mit und ohne Click betreiben. Ein AF/MF Schalter vorhanden. Programmierbare Taste ist ebenfalls vorhanden. 
      Passt perfekt an die Alpha 7C aber es macht sich auch an jeder anderen Sony gut denke ich mal. Inkl. der Alpha 1.
      In diversen Tests wird immer wieder der Preis kritisiert und dann kommen schnell Alternativen wie das Tamron 17-28 oder das Tamron 24mm f2.8 oder gar das Samyang 24mm f2.8. Aber dann hat der Tester nicht verstanden, wofür diese Sonys auf den Markt kamen. Wer ein möglichst günstiges 24mm sucht,  ist sicher nicht die Zielgruppe.
    • By Octane
      Also hier ist er. Der Beispielbilderthread für das FE 40mm f2.5 G. Gerne zum mitmachen. Und bitte nur Bilder, die mit diesem Objektiv gemacht wurden, hier einstellen. Für das 24er und das 50er G wird sicher jemand anders bald zwei Threads eröffnen. So hoffe ich.
      Eigentlich wollte ich ja warten bis der Preis deutlich gesunken ist aber das GAS war stärker. Also Sch... drauf. Haben wollte ich dieses Objektiv für die Alpha 7C so oder so. Das inzwischen deutlich günstigere FE 35 f2.8 hatte ich mal und das war wegen des fehlenden Blendenrings und fehlenden Schaltern keine Alternative. So habe ich es vor eineinhalb Stunden bei einem der grössten Schweizer Onlinehändler bestellt und vor wenigen Minuten die Abholeinladung erhalten. Fahre nach dem Mittag dann hin (nur 8 Minuten). Zum Einsatz soll es dann kommen, wenn ich entweder nur das Minimum mitnehmen will (z.B. in ein Restaurant) oder zusätzlich, etwa wenn ich mit dem 200-600 unterwegs bin. Die A7C mit dem 40er nimmt nur wenig Platz weg und passt immer noch zusätzlich in den Rucksack.  Street möchte ich damit auch vermehrt machen.
      Möglicherweise könnte 40mm für manches schon zu lang sein. Dann muss halt das 24mm auch noch her... 
      Das ist jetzt der vierte und hoffentlich  vorläufig der letzte Versuch mit einer möglichst kompakten Festbrennweite an einer kompakten Kamera (das FE 35 f2.8 habe ich nicht an APS-C verwendet, sondern an der Alpha 9)
      Nr.1 war die Alpha 6500 mit dem SEL20f2.8 - war mir zuwenig scharf
      Nr. 2 war die Fujifilm X100F mit dem fest eingebauten 23mm f2.0  - kein bewegliches Display, kein IBIS, kein OSS aber wunderschöne Kamera ☺️
      Nr. 3 war die Alpha 6600 mit dem Samyang 24mm f2.8 - mit diesem Objektiv wurde ich nicht warm obwohl es nicht dezentriert war und der AF mit der aktuellen Firmware gut war. Haptik war nicht meins und die Bildqualität war zwar nicht schlecht aber auch nur  mässig. Für den Preis noch ok.
×
×
  • Create New...