Jump to content

Gefrusteter Sony-User ... aber treu ... meistens zumindest


Lehmannudo
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo Zusammen,

so, dann will ich mich auch mal vorstellen.

Ich bin ein mittelalter Familienvater und wohne im beschaulichen Bingen am Rhein – mit Kindern und Frau – 😊

Ich fotografiere seit gut 15 Jahren rein digital, Nikon (Coolpix 900), dann  Sony (A100) – dann Nikon (D700/D3X/D600) – und jetzt wieder Sony (A7R,A7RII, A6400) und seit neuestem mit Begeisterung mit dem MFT-Format, hier die Panasonic GX9 – ein Genuss aber da komme ich noch einmal drauf.

Durch meine Kinder habe ich das digitale Fotografieren intensiviert merkte aber schnell, dass ohne passende Nachbearbeitung mir meine Bilder nicht immer gefielen – hier musste Photoshop her. Die Einarbeitung war schon zeitraubend aber wenn man mal den Bogen raus hat geht es ganz gut.

Aber auch hier kam der Punkt wo ich meinte etwas verbessern zu müssen. Mich hat die 3D-Welt schon immer fasziniert und so habe ich nach fünf Anläufen mich der 3D-Welt über Cinema 4d erschlossen – ein Kraftakt. Aber auch hier war das reine Lernen mal vorbei und ich konnte produktiv werden – was ich auch eine Zeitlang agenturmäßig dann Hauptberuflich gemacht habe.

Den Blick zur Fotografie habe ich aber nie verloren, einfach schon deshalb weil meine Arbeiten das fotografische Realbild fast immer zur Grundlage hatte.

Aber ich bin, vielleicht gerade durch meinen Hintergrund, auch immer ein Fan technisch einwandfreier Bilder – das war der Grund warum ich schon früh auf das digitale KB-Format wechselte. Hier hat mich zuerst Nikon erfreut und später, durch die Vorstellung der Sony A7R in 2013 dann wieder Sony. Mich hat es total begeistert dass Sony hier innovativ vorgeprescht ist und endlich eine kleine, kompakte und leichte KB-Kamera auf den Markt brachte. In 2013 neben Leica ein Novum – eine Leica konnte und wollte ich mir nicht leisten.

Die A7R ist besonders in Kombination mit dem 35/F2,8-FB eine superleichte und kleine Kombi mit außergewöhnlicher BQ, zugegeben natürlich auch noch mit ein paar Schwächen – aber für tolle Bilder mit leichtem Gepäck eine Traumkombi!

Auch ist der Weg von Sony über die A7RII/III die Schwächen der A7R auszubügeln ein guter, ob die A7R IV noch sein musste ist sicher Ansichtssache.

Dennoch wurde die A7-Reihe irgendwie immer schwerer und auch größer, in kleinen Schritten aber schon merklich. Die hauseigenen Objektive aber auf jeden Fall, sie sind meistens in der Abbildungsleistung gut aber verhältnismäßig groß, schwer und teuer – eigentlich konterkarieren die Sony-KB-Objektive den Geist der spiegellosen KB-Systemkameras von Sony – kleine und leichte Kamera in Kombination mit großen und schweren Objektiven. Klar es gibt natürlich kleine, leichte FB, die sind klasse und haben fast durchweg eine super BQ. Dennoch, wenn man flexibel mit leichtem Gepäck und gute Abbildungsleistung unterwegs sein möchte hat sich das Sony-KB-Format eher zurückentwickelt.

Das war für mich der Grund das APS-C-Format neu zu entdecken, die A6400 bot dafür die ideale Grundlage. – im Wesentlichen eine super BQ in Kombination mit einem super AF. Einziges Problem die Objektive – Sony bietet für ihre APSC-Klasse eigentlich nur Mittelmäßiges an, angefangen mit dem schon berüchtigten 16-70/F4 von Zeiss (ich habe es dreimal umgetauscht/eingeschickt ohne Verbesserung in der BQ).

Einziger Lichtblick: das Sony 16-55F2,8 – ein Ausnahmeobjektiv für die APS-C-Sonyreihe.

Ein weiterer Lichtblick … die Sony-KB-Objektive von Drittherstellern. Auf einmal schickt sich Tamron und Sigma an wirklich gute und bezahlbare KB-Objektive zu entwickeln – ein toller Weg der Drittanbieter.

Also, gefrustet von der Tollen A6400 in Kombination mit nur mäßigen Objektiven, von immer schwerer werdenden Sony-KB-Systemen (Flexibilität, BQ in kompakter Bauweise und preiswert gibt es nicht) habe ich mich im MFT-Sektor umgeschaut – und bin fündig geworden!

Ich habe es nicht für möglich gehalten kleine, leichte und dazu noch recht preiswerte Objektive einzukaufen die obendrein noch eine hervorragende BQ auf den Sensor zaubern – ich bin begeistert. Was nützt mir ein noch besserer Sensor mit APS-C/KB-Format wenn die „Brille“ davor nichts taugt …

So nutze ich derzeit die GX9 in Kombination mit wirklich großartigen Objektiven – es gibt sogar ein 12-100F4 (24-200/F4 in KB-Format) von Olympus das in allen Brennweitenbereichen die gleiche hervorragende Bildschärfe zaubert wie Festbrennweiten – das sollte es mal im Sony-APS-C-Bereich geben, ich hätte nie den MFT-Sektor ausprobiert … dann der Hervorragende Bildstabilisator …

Also, ich höre jetzt auf, ich könnte noch tausend Beispiele nennen, ich nutze meine neue GX9 wirklich mit Begeisterung (klein, leicht, rel. Preiswert und eine super BQ), sie ersetzt die im Grundsatz hervorragende A6400 komplett – meine KB-Systeme nutze ich natürlich auch noch … ab und zu zumindest …

Danke für das Lesen … (ich musste mir mal den Frust von der Leber schreiben)

 

 

  • Haha 2
Link to post
Share on other sites

Hallo und willkommen im Forum,

Danke für deine auführliche Vorstellung.  Sony kann auch KB in klein und leicht. Nennt sich Alpha 7C. Vielleicht ist da ja was für dich. Und nicht alle KB Objektive sind gross und schwer. Wenn sie gross und schwer sind, dann hat das seinen Grund. Die Physik gilt auch für Sony.

 

Link to post
Share on other sites

Ich denke auch, dass ein Anlaufen gegen die Physik etwas viel von Sony verlangt ist. Ich sehe das Problem eher bei den Kunden, die sich über die Gesetzmässigkeiten von Optiken keine Gedanken gemacht haben und dachten, dass die "kleinen, leichten" spiegellosen Kameras auch mit guten Objektiven klein und leicht bleiben würden.

Mich persönlich stört das gar nicht, aber ich finde es ja eh toll, wenn Leute denen das "leicht" so wichtig ist eine gute Alternative beim MFT finden - letztlich muss ja jeder für sich entscheiden wo seine Prioritäten liegen. Ich bin halt eher der Vollformat-Freund - hatte aber durchaus auch schon APS-C Kameras. Hoch lebe die grosse Auswahl 😉

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Ich habe ja auch parallel Mft und A7iii. Hat etwas historische Gründe, kann aber deine Meinung, dass man mit beiden Sytemen sehr viel andecken kann nachvollziehen. Für ist Mft eigentlich nur noch Telefotografie (Tiere, BIF), manchmal noch etwas Reisefotografie. Alles andere mache ich meist mit der A7iii. Für APSC sehe ich keinen Vorteil oder Bedarf.

Link to post
Share on other sites

Zunächst vielen Dank für eure Begrüßung,

@Octane, ja, ich habe natürlich auch viel über die A7c gelesen und darüber nachgedacht. Aber ich finde das Konzept im Grunde gut aber zu kurz geworfen von Sony (wie so vieles).

Eine kleine Kamera in Kombination mit großen Objektiven ist inkonsequent – ich weiß, es gibt auch viele kleine FB für das KB-Format – dennoch mangelt es dann an Flexibilität.

Aber ich will es nicht zu schlecht reden, die Idee ist ja schon mal gut nur noch nicht konsequent zu Ende ausgeführt. Der Sinn der A7c ist es ja kompakt und klein unterwegs zu sein ohne auf Qualität verzichten zu müssen. Dann wäre es zu allererst konsequent der A7c den 61MP-Sensor der A7RIV zu gönnen – so wäre es auch möglich die Kamera im Crop-Modus zu betreiben und wenn denn vorhanden gute, kleine und leichte APS-C-Objektive mit dann 26MP Bildauflösung zu betreiben (besser als die heute erhältlichen A6xxx-Serien). Möchte man hohe Qualität haben betreibt dann die Kamera in voller Auflösung mit entsprechenden KB-Objektiven, dann ist möglicherweise Gewicht und Kompaktheit nicht das Gebot.

 

@fekix181, mit meinem obigen Vorschlag wäre auch der Physik genüge getan.

 

@wasabi65, ja, ich glaube zukünftig werde ich neben dem KB-Format auch nur noch das MFT-Format nutzen, das APS-C-Format wohl eher weniger.

 

@micharl, danke für die Begrüßung und ich freue mich auf das Zweier-Format, weil MFT tatsächlich in Sachen Objektive bisher am konsequentesten vorangeschritten ist.

Edited by Lehmannudo
Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor einer Stunde schrieb Lehmannudo:

Eine kleine Kamera in Kombination mit großen Objektiven ist inkonsequent – ich weiß, es gibt auch viele kleine FB für das KB-Format – dennoch mangelt es dann an Flexibilität.

Es gibt sogar ein winziges 28-60 Zoom, das auch noch sehr gut ist.

vor einer Stunde schrieb Lehmannudo:

. Der Sinn der A7c ist es ja kompakt und klein unterwegs zu sein ohne auf Qualität verzichten zu müssen. Dann wäre es zu allererst konsequent der A7c den 61MP-Sensor der A7RIV zu gönnen – so wäre es auch möglich die Kamera im Crop-Modus zu betreiben und wenn denn vorhanden gute, kleine und leichte APS-C-Objektive mit dann 26MP Bildauflösung zu betreiben (besser als die heute erhältlichen A6xxx-Serien).

Nö danke. Eine Vollformatkamera betreibe ich doch gerne mit passenden Objektiven. Aber du bist nicht der einzige der diese Idee hat. Die aktuellen Vollformatobjektive sind im übrigen deutlich besser als fast alle APS-C Objektive von Sony. Dort passen doch höchstens die Sigmas. Oder meinetwegen das überteuerte neue 16-55. Aber sonst? Gute kleine APS-C Objektive? Welche denn?

APS-C Objektive an Vollformatkameras halte ich für Murks. An einen Porsche montiert man auch nicht die Räder eines Golf. 

Aber wer will, kann sich ja mehrere Sets Objekive für alle Sensorgrössen zulegen 😁.  Die Hersteller freuts. Ich habe nur noch Vollformatobjektive. Auch die beiden APS-C Fischaugen gehen noch. Passt. Klein und leicht: 7C mit 28-60.

 

Link to post
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Octane:

Es gibt sogar ein winziges 28-60 Zoom, das auch noch sehr gut ist.

Schon klar, aber es mangelt doch an Felxibilität - ein 2-Fachzoom mit 28mm Anfangsöffnung ist ja nun nicht der Burner - aber eine gute BQ soll es haben ... egal, jeder wie er es mag.

vor 7 Stunden schrieb Octane:

Nö danke. Eine Vollformatkamera betreibe ich doch gerne mit passenden Objektiven. Aber du bist nicht der einzige der diese Idee hat. Die aktuellen Vollformatobjektive sind im übrigen deutlich besser als fast alle APS-C Objektive von Sony. Dort passen doch höchstens die Sigmas. Oder meinetwegen das überteuerte neue 16-55. Aber sonst? Gute kleine APS-C Objektive? Welche denn?

Da sind wir doch absolut einer Meinung, bis auf das hervorraegnde 16-55 gibt es im Sony-APS-C-Sektor nichts. Das halte ich Sony auch vor. Das APS-C-Format wird überhaupt nicht in seinen Möglichkeiten ausgeschöpft, so bildet es keine Alternative zum deutlich teurerem und schweren KB-Format - das könnte ja sogar Strategie sein. Man treibt die Kunden vom APS-C zum KB-Format indem man das APS-C-Format unter seinen Möglichkeiten hält. Das ist in meinem Fall sogar gelungen ... nur ich bin im MFT-Lager gelandet. Und genau im MFT-Lager werden die Möglichkeiten konsequent ausgeschöpft und man erhält wirklich kleine kompakte und sogar relativ preiswerte "Bildmonster" (das meine ich positiv). Die Objektive dort sind kein Vergleich zu den im Sony-APS-C-Markt. Ungleich kleiner, leichter und in der BQ deutlich besser.

In Summe spielt das MFT-System die APS-C-Konkurrenz deutlich aus - warum? weil man sich dort konsequent auf die MFT-kompatible Entwicklung konzentriert, man hatte ja bisher nichts anderes ... aber auch hier hält das KB-Format Einzug mit großen, schweren und teuren Systemen ... oh weh ...

vor 7 Stunden schrieb Octane:

APS-C Objektive an Vollformatkameras halte ich für Murks. An einen Porsche montiert man auch nicht die Räder eines Golf.

Diese Argumentation erschließt sich mir nicht. Ich habe mit der A7c eine qusi in Gewicht und Größe identische Box zu den A6xxx-Kameras. Welcher Sensor verbaut ist ist doch völlig wurscht ... und wenn diese "Zauberbox" mir alle Objektivarten (KB/APS-C) zum Anschließen sinnvolll erlaubt (61MP-KB/26MP-APSC), dann habe ich doch nur gewonnen und ich kann wählen wonach mir gerade ist - heute bin ich hochauflösend aber deutlich schwerer unterwegs und morgen mit nur einer mittleren Auflösung aber deutlich leichter (wenn Sony mal kleine leichte APS-C-Objektive hätte ... aber Tamron hat doch das 17-70 angekündigt, mal sehen wo das hinführt)

vor 7 Stunden schrieb Octane:

Aber wer will, kann sich ja mehrere Sets Objekive für alle Sensorgrössen zulegen 😁.  Die Hersteller freuts. Ich habe nur noch Vollformatobjektive. Auch die beiden APS-C Fischaugen gehen noch. Passt. Klein und leicht: 7C mit 28-60.

Genau so wünsche ich es mir - nur ein Body für beide Objektivklassen wie oben beschrieben.

Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Lehmannudo:

Schon klar, aber es mangelt doch an Felxibilität - ein 2-Fachzoom mit 28mm Anfangsöffnung ist ja nun nicht der Burner - aber eine gute BQ soll es haben ... egal, jeder wie er es mag.

Dafür ist es extrem klein und leicht. Ein 16-55 f2.8 für APS-C ist dagegen ein dicker Klopper.

Ich weiss, dass  mFT ausgezeichnete Objektive hat. Nur sind die dann teilweise grösser und schwerer als Vollformatobjektive. Und auch noch teurer.  Aber eben. Hier ist das Sony Alpha Forum und nicht das Systemkamera Forum. Deshalb geht es hier nur um Sony Kameras.

Tamron hat kein 17-70 angekündigt. Es gibt nur ein entsprechendes Gerücht.

 

 

Link to post
Share on other sites

vor 15 Stunden schrieb Lehmannudo:

Danke für das Lesen … (ich musste mir mal den Frust von der Leber schreiben)

Allein das Schreiben kann befreien, wenn es dann noch jemand liest 😉 Mal so grundsätzlich, alles was neu ist muss in irgendeiner Art besser sein (oder zumindest den Eindruck erwecken, besser zu sein, aber das ist ein anderes Thema). Dies bietet uns die Möglichkeit, verschiedene Wege einzuschlagen. Im Bereich der Photographie ist sicherlich einer davon, nicht immer mehr Qualität zu wollen, sondern sich auf andere Werte zu konzentrieren, etwa Größe und Gewicht. Oder eben aus einer Mischung aus beidem. Letzteres bietet Sony, gegenüber den KB-DSLR kleiner und kompakter, aber auch leistungsfähiger. Ersteres hingegen andere Systeme, die heute Abbildungsleistungen bieten, die früher nur mit deutlich mehr Aufwand erreicht werden konnten. Falsch oder richtig gibt es nur auf individueller Ebene, und wenn du mit einer Entscheidung glücklich bist, dann war sie richtig. 🙂

Link to post
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb Octane:

Ich weiss, dass  mFT ausgezeichnete Objektive hat. Nur sind die dann teilweise grösser und schwerer als Vollformatobjektive. Und auch noch teurer. 

Oh, die habe ich aber noch nicht kennengelernt, glaube ich zumindest - welche MFT-Objektive sind denn größer, schwerer und teuerer als vergleichbare KB-Objektive?

 

@Helios, ich danke dir für deinen Zuspruch und deine Meinung.

Edited by Lehmannudo
Link to post
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb Lehmannudo:

bis auf das hervorraegnde 16-55 gibt es im Sony-APS-C-Sektor nichts

Da wollen wir mal das hervorragende SEL70350 nicht vergessen, das 24 f1.8 ist ebenfalls top (wenn auch etwas teuer)..  Ansonsten gibt es halt viel Mittelklasse, das ist nunmal der größte Markt für APS-C. Wer mehr möchte greift ohnehin meist zu FF

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Ich frage mich allerdings weshalb sich ein begeisterter mFT und frustrierter  Sony User in einem Sony Alpha Forum anmeldet 🤔...  aber wir schauen hier ja alle auch gerne über den Tellerrand. Ich verfolge das mFT System selber auch mit Interesse.  Auch das neue 150-400 von Oly finde ich höchst interessant.

Link to post
Share on other sites

Das Problem mit den Quervergleichen ist immer, dass man systemübergreifend einen Tod sterben muss, weil die Hersteller nicht auf Vergleichbarkeit hin produzieren. Mit was will man die hier von @Octane erwähnten Olympus-Festbrennweiten mit f/1,2 vergleichen? Herausragend gute und dabei (für Festbrennweiten) relativ lichtschwache, dafür aber kompakte Objektive gibt es für KB nicht. Umgekehrt stellt sich die Frage, womit man die wirklich herausragenden KB-Objektive vergleichen wollte? Äquivalente Fähigkeiten findet man im Angebot von µFT nicht. Insofern erübrigt sich der Versuch einer objektiven Objektivgegenüberstellung (scnr) und es kommt nur auf die individuellen Anforderungen an. Können die von der einen oder anderen Seite erfüllt werden? Und wenn ja, welchen Nachteil oder welche Einschränkung muss man dafür in Kauf nehmen? Sind diese relevant? Alles zumindest ist relativ.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

vor 33 Minuten schrieb Octane:

Ich frage mich allerdings weshalb sich ein begeisterter mFT und frustrierter  Sony User in einem Sony Alpha Forum anmeldet 🤔...

Also ehrlich gesagt frage ich mich das auch... 🤷‍♂️

Wenn man gehässig wäre, würde man schreiben, um "aufzumischen"...aber gut wenns der Heilung dienlich ist wie @Helios meint.

Deshalb trotzdem willkommen im Forum. 🙈

Edited by G-FOTO.de
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

vor 40 Minuten schrieb PFM:

Da wollen wir mal das hervorragende SEL70350 nicht vergessen, das 24 f1.8 ist ebenfalls top (wenn auch etwas teuer)..  Ansonsten gibt es halt viel Mittelklasse, das ist nunmal der größte Markt für APS-C. Wer mehr möchte greift ohnehin meist zu FF

Das ist ja gerade der Punkt. Klein, leicht und felxibel bei guter BQ geht eben bei Sony nur schwer.

 

vor 35 Minuten schrieb Octane:

Ich frage mich allerdings weshalb sich ein begeisterter mFT und frustrierter  Sony User in einem Sony Alpha Forum anmeldet 🤔...  aber wir schauen hier ja alle auch gerne über den Tellerrand. Ich verfolge das mFT System selber auch mit Interesse.  Auch das neue 150-400 von Oly finde ich höchst interessant.

Na, weil ich mit Sony/Panasonic Fotografiere und ich tatsächlich die Vorzüge des mFT-Formates gerade kennenlerne und ich alle drei System (KB/APS-C/mFT) prima vergleichen kann - habe ja vorher lange genug mit Sony arbeiten dürfen ... aber wenn meine Erfahrungen nicht interessieren schweige ich natürlich.

@Helios, da hast du recht ... aber die Brot und Butterbrennweiten sind im Sony-APS-C-Lager leider sehr schwach besetzt.

Edited by Lehmannudo
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb Lehmannudo:

...Na, weil ich mit Sony/Panasonic Fotografiere und ich tatsächlich die Vorzüge des mFT-Formates gerade kennenlerne und ich alle drei System (KB/APS-C/mFT) prima vergleichen kann - habe ja vorher lange genug mit Sony arbeiten dürfen ... aber wenn meine Erfahrungen nicht interessieren schweige ich natürlich...

Oha! Du hast also noch Sony Equipment? Hatte es so verstanden, dass mft  jetzt alles abgelöst hat.

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb Lehmannudo:

Das ist ja gerade der Punkt. Klein, leicht und felxibel bei guter BQ geht eben bei Sony nur schwer

Kommt immer darauf an wie man ein System zusammen setzt. Für mich gibt es aktuell kein anderes System mit dem ich so gut klein, leicht, flexibel und sehr gute Bildqualität abdecken kann wie eben mit dem von Sony.. 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

vor 42 Minuten schrieb Helios:

Herausragend gute und dabei (für Festbrennweiten) relativ lichtschwache, dafür aber kompakte Objektive gibt es für KB nicht.

Die F1.8 Festbrennweiten sind für mich gut genug und für viele andere auch. Und sie sind günstiger als die f1.2 Pro Linsen von Olympus. Die Olympus Linsen müssen besser sein, wegen dem kleinen Sensor. Deshalb halte ich den Vergleich für legitim aber natürlich darf man das anders sehen.

Link to post
Share on other sites

vor 22 Minuten schrieb Lehmannudo:

Na, weil ich mit Sony/Panasonic Fotografiere und ich tatsächlich die Vorzüge des mFT-Formates gerade kennenlerne und ich alle drei System (KB/APS-C/mFT) prima vergleichen kann - habe ja vorher lange genug mit Sony arbeiten dürfen ... aber wenn meine Erfahrungen nicht interessieren schweige ich natürlich.

Ja weisst du. Viele hier kommen aus dem Systemkamera Forum, das ursprünglich mal ein mFT Forum war. Da gab und gibt es immer wieder kleinere Dispute zwischen den verschiedenen Fangruppen 😁. Wir kennen die mFT Argumente schon zur Genüge.

In diesem Forum geht es auschliesslich um Sony Alpha Kameras.

Link to post
Share on other sites

vor 36 Minuten schrieb Octane:

Die F1.8 Festbrennweiten sind für mich gut genug und für viele andere auch. Und sie sind günstiger als die f1.2 Pro Linsen von Olympus. Die Olympus Linsen müssen besser sein, wegen dem kleinen Sensor. Deshalb halte ich den Vergleich für legitim aber natürlich darf man das anders sehen.

Die Sensorgröße hat damit nur sehr wenig zu tun, es geht ja nicht um einen Vergleich absoluter Auflösungswerte, sondern der Abbildungsleistungen und der Ausstattung insgesamt und auf die Ausgabe bezogen. Wenn dir diese Aspekte nicht so wichtig sind, dann ist für dich der Vergleich legitim, klar, das habe ich ja genau so auch geschrieben. Umgekehrt ist es aber für jemanden, der besonderen Wert auf diese Merkmale legt, auch legitim zu sagen, dass es sowas in der Kompaktheit bei Sony nicht gibt (bei den anderen KB-DSLM-Herstellern sowieso nicht). Für meine Zwecke ergeben die 1,2er Olympus-Objektive wenig Sinn, maximale Kompaktheit erreiche ich dort eher mit den 1,8er Festbrennweiten. Umgekehrt würde ich mir den Mix aus Abbildungsleistungen und Konstruktion, den die genannten 1,2er bieten, bei geringerer Lichtstärke natürlich für Sony wünschen. Mit den Sony 1,8ern bin ich bisher nicht warm geworden. 

Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb G-FOTO.de:

Oha! Du hast also noch Sony Equipment? Hatte es so verstanden, dass mft  jetzt alles abgelöst hat.

Oh nein, blos nicht. Wenn ich hochauflösend unterwegs sein will nehme ich natürlich meine div. Sonys A7Rs. Und die kleinste und leichteste KB-Kombi ist meine alte A7R (die ist noch leichter als die A7c bei höherer Auflösung) in Kombination mit dem wirklich gelungenen 35F2,8 oder auch das 28F2 - diese Kombi macht sogar meinem mFT-System in Sachen Kompaktheit Konkurrenz - halt eben nicht so flexibel. Für unterwegs mit leichtem Gepäck aber toller BQ ist die GX9 in Kombi mit z.B. dem Oly 12-45F4 unschlagbar, und wenn auf meinem Ausflug auch noch Kirchen/Museen o.ä. auf dem Programm stehen, dann packe ich das leichte PL12-60 drauf, hier kann ich dann auch noch  den Power IOS nutzen und Belichtungszeiten aus der Hand von 1 sek. realisieren.

Es kommt auch auf meine Stimmung an ob ich eher KB/APSC oder eben mFT-unterwegs sein will. Diesen Luxus über alle drei System zu verfügen und auch zu nutzen werde ich sicher nicht aufgeben - daher kann ich auch über alle drei System berichten und auch beurteilen!

vor 1 Stunde schrieb Octane:

Ja weisst du. Viele hier kommen aus dem Systemkamera Forum, das ursprünglich mal ein mFT Forum war. Da gab und gibt es immer wieder kleinere Dispute zwischen den verschiedenen Fangruppen 😁. Wir kennen die mFT Argumente schon zur Genüge.

In diesem Forum geht es auschliesslich um Sony Alpha Kameras.

Schade, dass du das so siehst.

vor 19 Minuten schrieb wasabi65:

Genau - deswegen sind ja auch Vergleiche legitim, vor allem von Usern, die beides kennen...

Danke dir!

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...