Jump to content

Phillip Reeve

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    21
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Phillip Reeve hat zuletzt am 23. September gewonnen

Phillip Reeve hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

203 Excellent

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Mit dem neuen Tamron 2.8/24 Grüße Phillip
  2. Der Herbst neigt sich dem Ende zu Grüße Phillip
  3. Noch mehr schwäbische Alb Grüße Phillip
  4. An einem perfekten Herbstmorgen auf dem Zeller Horn. Grüße Phillip
  5. Das Objektiv kostet gute 200€, ist absolut kompakt und das Handling macht deutlich mehr her, als ich für den Preis erwartet hätte. Die optische Leistung ist ... nennen wir es ein Charakterobjektiv. Mehr in meinem 7artisans 35/1.4 Rolling Review. ich hatte etwas Ärger mit den Blendenwerten, deshalb die richtige Angabe vor dem Bild. 7artisans_35mm_f14-09935 by Phillip Reeve Data, on Flickr f/1.4: 7artisans_35mm_f14-09860 by Phillip Reeve Data, on Flickr 7artisans_35mm_f14-09847 by Phillip Reeve Data, on Flickr f/1.4 7artisans_35mm_f14-09828 by Phillip Reeve Data, on Flickr 7artisans_35mm_f14-09819 by Phillip Reeve Data, on Flickr f/2: 7artisans_35mm_f14-09820 by Phillip Reeve Data, on Flickr f/1.4: 7artisans_35mm_f14-09629 by Phillip Reeve Data, on Flickr f/2: 7artisans_35mm_f14-09945 by Phillip Reeve Data, on Flickr Grüße Phillip
  6. Die Daten stehen auf dem schwarzen Rahmen. Zugegebener Weise mit relativ geringem Kontrast aber wenn man sie lesen will sollte das eigentlich problemlos möglich sein, ohne dass die Schrift zu sehr vom Bild ablenkt. Grüße Phillip
  7. Im Thread sind alle Bilder willkommen, welche mit einer E-Bajonett Sony mit KB Sensor aufgenommen wurden. Das wars an Regeln. Die Angabe von Blende und Objektiv sind ausdrücklich erwünscht. Ich starte mal mit einer kleinen Serie "Wald im Licht" Grüße Phillip
  8. Mich würde interessieren, welche Objektive ihr persönlich als eure Favoriten ansehen würdet. Vielleicht mit kurzer auf den Anwendungszweck bezogener Begründung. Vielleicht auch mit einem typischen Bild für das Objektiv um die guten Möglichkeiten hier zu nutzen. Voigtländer 1.2/40 Nokton - Ein für seine Lichtstärke sehr kompaktes manuelles Objektiv mit nahezu perfektem Handling und sehr universeller Brennweite. Optisch keinesfalls perfekt aber offen doch gut genug und abgeblendet schätze ich hohen Kontrast, Sonnensterne und gute Gegenlichteigenschaften. Sony FE 4/16-35 - Trotz gewisser Kompromisse im Gegenlicht und bei der Randschärfe mein produktivster Reisebegleiter, wo der große Brennweitenbereich zum Tragen kommt. Zuhause nutze ich es weniger, da ich dann manuelle Objektive vorziehe. Voigtländer 3.5/21 - Winzig und doch optisch sehr gut mit guten Gegenlichteigenschaften und tollen Sonnensternen. Voigtländer 2.5/110 APO Macro - Optisch mit das beste was man im E-mount gerade kaufen kann und Teil meines meistgenutzten 21/40/110 sets. Sigma Art 1.2/35 - Ein Objektiv, welches ich persönlich garnicht besitze. Die Wiedergabe ist aber phantastisch und würde sich dort gut machen, wo mein sehr viel kompakteres Voigtländer 1.2/40 an Grenzen stößt. Grüße Phillip
  9. Phillip, mit Anfang 30 wohl bisher der jüngste hier 😅. Ich bin noch mit einer Sony Nex-3 eingestiegen um ein paar Minoltas auszuprobieren. Von den Resultaten war ich als armer Student sehr angetan. Minolta MD 1.4/50 | f/5.6 | Nex-3 In der Folgezeit habe ich mich dann ziemlich tief in alte manuelle Objektive reingenerded. Nochmals angefacht wurde die Begeisterung durch die Sony a7. Irgendwann habe ich dann meine Ergebnisse im eigenen blog publiziert und dabei noch ein paar Mitstreiter eingesammelt, so dass inzwischen zwei deutsche Ingenieure, ein niederländischer Biologe und ein australischer Philologieprofessor dabei sind. Nachdem es heute über 120 E-mount Objektive gibt nutze ich heute seltener Altglas und bin meist mit manuellen Voigtländer Objektiven unterwegs. Ich ziehe aber nach wie vor am lieben zum Sonnenaufgang durch die heimische Natur meiner Heimatstadt Bielefeld. Weil das nicht gerade als das Mekka der Naturfotografie bekannt ist, kann ich sicher sein dies in aller Ruhe tun zu können. Ich freue mich auf konstruktiven Austausch und interessante Diskussionen ohne nervige Systemdiskussionen :). Grüße Phillip
  10. Habe gerade mein Sony FE 1.8/35 Review veröffentlicht. Ich denke bis auf den etwas hoch gegriffenen Preis hat Sony alles richtig gemacht. Es ist von der Leistung sicherlich kein 1.2/35 Art. Das wäre aber auch garnicht sinnvoll, denn es dann wäre es bedeutend größer und wahrscheinlich noch teurer geworden Mit allen anderen 35ern im System kann es aber optisch gut mithalten und ist dabei halt 280g leicht und relativ kompakt bei sehr guter AF-Leistung. Ich denke für die meisten Anwender ist es das beste 35er im System. Grüße Phillip
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung