Jump to content

G-FOTO.de

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    50
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

32 Excellent

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Wie gesagt - mein Hauptkritikpunkt bleibt der Sensor. Hab jetzt mal den vergleich zwischen der X-H1 - mit dem alten Sony APS-C 24MP- und der A6400 bei ISO 3200 ISO 6400 ISO 12800 gemacht. Habe sogar statt des Kit 16-50 beim Sony das 16-35 f4 genommen und gegen X-H1 mit Kit 15-45 antreten lassen. Man sieht hier auch mal wieder wie toll die Fuji Objektive sind - selbst das 15-45 Kit. Das Rennen macht hier klar die Fuji. Und die X-T30 bzw. X-T3 mit den 26MP BSI sind noch einen Ticken schärfer und rauschärmer. Ist jetzt kein himmelweiter Unterschied aber schon sichtbar. Leider kommt der volle Unterschied durchs Runterskalieren fürs Forum nicht so 100%ig rüber. Ich weiß noch nicht, ob ich den tollen AF, die Kompaktheit und den Vorteil nur ein System zu haben zugunsten der Fuji opfere. Oder ich beschränke mich auf ISO 3200. Mal schauen
  2. Habe mir den jetzt auch bestellt. Mit iShoot habe ich auch ganz gute Erfahrung gemacht bei einer Stativhalterung für mein 50-140 von Fuji
  3. Einen Joy Stick sehe ich an der Sony A Serie nicht. Die Kamera ist auf Kompaktheit ausgerichtet außerdem funktioniert das Verschieben des AF Feldes per Touch Eigentlich ganz gut. Außerdem gibt es ja noch das Drehrad zum verschieben Aus meiner Sicht geht es nicht darum eine kleine A9 zu schaffen.
  4. Genau das ist ja mein reden. Selbstverständlich sitzt hier keiner im Sony Vorstand dennoch sind wir ja auch hier um zu spekulieren oder auch Fragen zu stellen . Und wenn wir über die Preise reden,. Die A 6600 ist ja für war kein Schnapper mit 1500 € UVP! Wenn Fuji eine X minus T 30 für um die 1000 mit einem neuen Sony BSI Sensor ausrüsten kann, sollte Sony in der Lage sein eine A 6600 ebenfalls mit dem neusten Sensor auszustatten. Erst recht wenn der Sensor aus dem eigenen Haus kommt.
  5. Ja aber dann erklär mir doch einer warum Sony dann nicht die neueste APS-C Sensor Generation in die A6600 eingebaut hat? Der 26MP Sensor ist ja da und wurde sicherlich nicht nur für Fuji gefertigt.
  6. Gerade noch einen Vergleich bei Mirrorlessons gefunden, die ich auch sehr schätze. https://mirrorlesscomparison.com/sony-vs-fujifilm/xt30-vs-a6400/#quality Sie berichten auch davon, dass die A6400 wirklich ab Iso 3200 leicht einknickt im direkten Vergleich. Durch den fehlenden AA Filter sollten die Bilder der X-T30 auch schon per se einen Ticken schärfer wirken. Und ja sie berichten auch von den hier bereits angesprochenen unterschiedlichen ISO Messmethoden und daraus resultieren Unterschieden. Aber mit 1/3 Blende wirklich marginal und sicherlich nicht der Grund warum die X-T30 etwas besser dasteht. Aber gut. Am Wochenende finde ich hoffentlich mal die Zeit, dass in Ruhe wirklich 1:1 zu vergleichen. Denn bis dato habe ich ja "nur" unterschiedlich gemachte Bilder mit den gleichen Iso Werten verglichen.
  7. Dachte gerade ok dann nehm ich halt die A6600, aber ich lese gerade, dass die A6600 auch keinen neuen Sensor bekommen hat. 😳 Schon blöd. Werde das nochmal in Ruhe vergleichen und dann entscheiden.
  8. Ok das erklärt auch das deutlich bessere Verhalten der X-T30, da die ja den neuesten 26MP BSI Sensor von Sony hat. Dennoch wundere ich mich über den Vergleich von Dave Abbott. Bei 02:50 sieht man das gleiche Testbild von ihm bei ISO6400. Bei beiden sieht das ganz manierlich aus für APS-C. Und so kenne ich das auch von meiner X-T3. Naja ich werde nochmal ein bisschen experimentieren mit der A6400 und auch mal ein besseres Objektiv nehmen. Auch die LR Schärfung nochmal durchtesten. Aber am Ende könnte es doch darauf hinauslaufen, dass ich Fuji für Immer-dabei behalten werde. Obwohl ich vom AF der A6400 wirklich beindruckt bin. Aber ehrlich gesagt ist das bei meiner Art der Fotografie im Urlaub eher unwichtig. Für Wildlife ist die A7RM4 dann klar im Vorteil und da hat Fuji keine Chance. Manno eigentlich wollte ich (wieder) nur noch ein System haben...
  9. War die letzten Tage im Ausland unterwegs und habe erstmals die A6400 mit dem 16-50 Kit als Immer-dabei mitgenommen. Bisher war ich ja wirklich happy mit dem Teil. Bis ich dann gestern Abend erste High ISO Bilder bei 6400 in Lightroom gesichtet habe. Im Vergleich zu den Iso 6400 Fotos meiner X-T30 sehen diese wirklich deutlich schlechter aus! Das Kit ist logischerweise nicht Top aber die Auswirkungen auf das Rauschen sollte ja eher gering sein und auf der X-T30 kommt auch nur das XC15-45 Kit zum Einsatz. Hab mal im Netz nach High Iso Tests geguckt und das YT Video von Dustin Abbott gefunden. Darin sind beide eigentlich gleich auf. wie sind denn so eure Erfahrungen mit High Iso bei der A6400? wie schärft ihr die RAW in Lightroom bei High Iso?
  10. Nachdem ich jetzt einige Tage mit der A7RM4 in Bukarest unterwegs war, stelle ich doch enormes Verbesserungspotential für die Bildwiedergabe fest. Wenn man in der Bildwiedergabe ist, funktioniert das Wechseln von einem Bild zum Nächsten mit den Drehrädern/Joystick/Drehrad wirklich fix. Sobald man aber einzoomt wird es seeeeeehr zääääääh. Hab das mal mit dem iPhone gestoppt - vom Klicken bis zum Einzoomen knapp 3 sek. Ungefähr der gleiche Wert wenn man ein Bild weiterdreht - mit dem gleichen Zoomfaktor. OK 61MP viel Bildinformation, aber dann muss Sony halt auch die Processingpower entsprechend mitwachsen lassen. Für mich ein klarer Verbesserungsvorschlag für die A7RM5.
  11. Oh nein das glaub ich jetzt nicht - es liegt tatsächlich daran! Wenn ich den Zeigefinger verwende, kreist das AF Feld munter 1:1 mit dem Finger mit. Nehm ich den Daumen gibt es wieder die störenden Unterbrechungen. 😲 Sogar mit dem linken Zeigefinger einwandfrei. Ich bin sprachlos und hilflos zugleich, weil das für mich ein grosses Problem aufwirft. Denn die A6400 habe ich ausdrücklich wg. des Touchpad AF genommen, da das bei diesem kleinen Body ohne Joystick die schnellste Methode ist das AF Feld zu verschieben. Und ausgerechnet das funktioniert jetzt nicht. Denn alles andere als der Daumen ist Fingerakrobatik beim Fotografieren. 😞 P.S.: Habe gerade einen Work-around gefunden. Wenn man nur ganz zart mit dem Daumen auf dem Monitor herumfährt, geht es auch! Es hängt ganz klar von der Grösse der Kontaktfläche auf dem Touch ab!!! 😀
  12. Hier noch ein ausführlicher Review (48:29min !!!) von Sony Ambassador Mark Galer, der wirklich sehr profund ins Detail geht und auch in allen Facetten mit dem 100-400 vergleicht. Für mich der beste Review zum 200-600 überhaupt. Der hat das Teil 10 Tage getestet und nicht wie die anderen Micky-Maus YT für ein paar Stunden. Außerdem kann der Kerl wirklich fotografieren. Leider halt nur in Englisch.
  13. Ok grenzen wir das mal auf AF-S ein sonst gibt es noch mehr Parameter.
  14. Hab mich ja vor 3 Wochen Hals über Kopf ins Sony System gestürzt und da gibt es immer noch zahlreiche Geheimnisse, die leider durch die Bedienungsanleitung oder Online Help nicht wirklich geklärt werden. Wie kann man den Touchpad AF aktivieren - also die Verschiebung des AF Feldes mittels Daumen auf dem Monitor WÄHREND man durch den Sucher guckt. Es klappt manchmal, aber manchmal eben auch nicht. Ich habe da bisher kein konsistentes Verhalten ausfindig machen können. Manchmal klappts mit zuerst Tippen auf den Monitor und dann wird das AF Feld orange und man kann das Verschieben. Aber eben nicht immer? Also die Basics sind meiner Meinung nach alle korrekt aktiviert: Berührungsmodus EIN Touchpanel+-pad EIN Touchpad Einst. (relative Position + 1/2 rechts) Damit sollte das doch eigentlich funktionieren!?
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung