Jump to content

Erfahrungen mit Spiegel-Tele?


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo Sony-Gemeinde!

Ich würde gerne wissen, ob jemand Erfahrungen mit Spiegel-Tele-Objektiven hat. Ich habe etwas im Netz herumgestöbert und herausgefunden, dass diese wesentlich billiger sind als herkömmliche Teleobjektive. Gibt es Einbußen in der Bildqualität? Ich hätte ein Auge auf das https://www.walimex.at/produkt/50063-dslr-spiegel-t2/ geworfen. Noch was: Eignet sich dieses für Vollformat?

Liebe Grüße aus Wien

Link to post
Share on other sites

Ich hatte schon etliche Spiegelobjektive an meinen Kameras, primär ging es mir dabei zwar um astronomische Zwecke, aber was man eh da hat kann man auch mal bei terrestrischen Motiven nutzen.

Prinzipbedingt haben Spiegelobjektive ein schlechtes Gegen- und Streulichtverhalten, zeigen schlechtere Kontrastwerte, besitzen eine auffällige Bildfeldwölbung und zeigen das typische Kringelbokeh, dafür sind sie Farbfehlerfrei und im Vergleich zur Brennweite und Lichtstärke leicht und kompakt. Üblicherweise kommen Spiegellinsenobjektive zum Einsatz, in denen Korrekturlinsen zur Bildfeldebnung eingesetzt werden - dadurch wird dieses Problem behoben, dafür können nun Farbfehler auftreten. Typischerweise in der gleichen Preisklasse allerdings deutlich geringere als bei reinen Linsenobjektiven. Eine schlechte Auflösung oder schlechte Mikrokontraste besitzen sie nicht prinzipiell, vielmehr sind das Zeichen einer schlechten (weil billigen) Konstruktion. Das ist dann überhaupt das Hauptproblem diese Objektive, denn meistens geht es darum, möglich günstig und kompakt zu viel Brennweite zu kommen - mit bescheidenen Ergebnissen, die den Ruf derartiger Objektive insgesamt ruiniert hat. Die typischen Schwachstellen günstiger Objektive, also schlechten Materialien und zu großen Toleranzen führen beiden Spiegellinsenobjektiven regelmäßig zu verspannte Spiegeln, die Mangels Möglichkeiten auch nicht justiert werden können. 

Umgekehrt gibt es durchaus hochwertige Exemplare, die nicht von solchen Problemen betroffen sind oder bei denen diese Probleme eben behoben werden können und die dementsprechend zwar flaue, aber hochauflösende Bilder mit geringen Abbildungsfehlern zeigen. Die meisten aktuell Neu angebotenen Objektive gehören allerdings nicht dazu (das Tokina 300 mm für Micro-Four-Thirds schon, passt aber eben nicht an Sony, über das 400 mm Tokina kann ich aktuell noch nichts sagen).

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

  • 4 months later...
Am 24.12.2020 um 12:35 schrieb Alux:

Spiegelte sind nicht umsonst so viel günstiger als normale Konstruktionen. Sie lösen feine Details deutlich schlechter auf, besitzen einen geringeren Kontrast und machen ein scheußliches Bokeh.

Kann ich aus meiner eigenen Erfahrung so nicht unterschreiben!
Das Bokeh' ist, technologisch bedingt, klar "anders".
Aber die guten Linsen sind sehr gut scharf und vor allem ziemlich kompakt.

Ich hatte mal das Tokina 8/500mm Speigelobjektiv und habe damit gerne fotografiert, da es einfach mitzunehmen war.

Sorry, ist jetzt keine Sony KB Kamera; ich hoffe das ist trotzdem o.k.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...