Jump to content

Gernot

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    291
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

368 Excellent

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Dieses Objektiv fasziniert mich. Ich zögerte lange und auch jetzt mache ich mir über das Gewicht und die Handlichkeit noch Gedanken. Aber da hat vorhin der Mond am südlichen Nachthimmel geleuchtet und ich habe einfach so aus der Hand da draufgehalten. 1/500 s, 600 mm, 6,3 , ISO 500. OSS auf 1 und großer Spot mit der a6400.Das haut mich jetzt echt um.
  2. So einen Streifen habe ich noch nie gesehen. Der scheint ja auch einmal scharf und dann wieder nicht. Das tritt nur mit dem 55 mm ZA auf? Die anderen Objektive machen das nicht. Da ist kein Filter auf dem Objektiv? Kann man im Objektiv einen Fremdkörper erkennen?
  3. Heute am Friedberger See an der Wasserskianlage mit 600 mm auf ca. 350 m Entfernung mit der a6400. Natürlich gibt es da auch Bilder, auf denen man die Leute gut erkennen kann, aber die zeige ich hier nicht. 1/2000 s, ISO 640, Blende 6,3. ISO 400 mm, 496 mm
  4. Und natürlich Eurofighter Typhoon. Der Deltaflügel und die Entenvorflügel sind klar zu erkennen. Das könnten allenfalls noch frz. Rafale sein, das kann ich auf dem Foto nicht klar erkennen.
  5. Gernot

    Wunschbild der Woche

    Auf den Kreisverkehren wird ja viel aufgebaut, damit man die erkennt und nicht gerade drüberfährt.
  6. Gernot

    Wunschbild der Woche

    DIeses FDn 4,0/200 mm habe ich auch seit Jahrzehnten. Es ist wirklich wunderbar leicht, kann aber mit AF OSS Objektiven in Sachen einfache Anwendung nicht mithalten. Dann jetzt einmal ohne blankes Hinterteil. Nur Brot und Wein und ein Geschenk von den jungen Leuten, die da immer herumlungern.
  7. Vielleicht der Vollständigkeit halber noch: Die Blendenlamellen werden von einem Schrittmotor mit Elektromagneten betätigt. Ein Ultraschallmotor hat einen ganz miesen Wirkungsgrad und wird bei Sony und bei anderen herstellern für die Blende nicht benutzt. Auch beim Fokusantrieb sind Ultraschallmotren nicht überall im Einsatz. Ich habe kaum ein Sony Objektiv, welches nicht leise "Tsing-Tsing" beim Antippen des Auslösers macht. Und da ist gar nichts kaputt. Roger Cicala macht diese Teardowns, die ich sehr schätze, hier z.B. am FE 1,4/35 mm ZA. https://www.lensrentals.com/blog/2015/12/sony-fe-35mm-f1-4-za-lens-teardown/ Da kann man den Motor der Blendeneinheit sehr schön sehen. Das wird beim 24er nicht sooo viel anders aussehen.
  8. Gernot

    Wunschbild der Woche

    Herkulesbrunnen in Augsburg mit dem 100 mm STF.
  9. Stromverteilung über die Dächer. Sirene der freiwilligen Feuerwehr. Mal ein blauer Hydrant...
  10. Das 55-210 ist perfekt für den Kleinkram um einen herum, wenn man eigentlich etwas ganz anderes fotografieren wollte. Das eigentliche Motiv für die Hauptkamera mit dem FE 4,0/16-35 mm ZA OSS. Die alte Schule in Derching. Lustige Böppel auf dem Dach. Die alten Häuser drumherum konnte ich nicht einfach so stehenlassen.
  11. Der lokale Baumaschinenverleiher sieht mich nachts öfter, wenn er Neuigkeiten im Schaufenster hat. Der 514 Speeder mit Hybridlenkung. So schnell, daß er auf zwei Baustellen gleichzeitig baggern kann (Herstellerfantasie). Der Offsetarm gestattet es, quer vor dem Bagger zu graben, ohne zu rangieren. Circus Krone in der Stadt. Kurz bevor Corona alles zugemacht hat.
  12. Als er klein war, träumte er davon, ein Hefeweizen zu werden. Er ging dann aber doch zur Eisenbahn.
  13. Ich würde in der Aufnahmesituation die Erweiterung des Fokusfeldes weglassen. Das erweitert nur den Bereich, in dem nach Kontrasten gesucht wird und irritiert den AF gerade bei sehr knapper Schärfentiefe.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung