Jump to content

A9II Review von dpreview


G-FOTO.de
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Obwohl die Kamera ja schon eine Weile und recht leise auf dem Markt ist, hat dpreview erst vor kurzem einen umfänglichen Test veröffentlicht.

https://www.dpreview.com/reviews/sony-alpha-9-ii-review

Da ich ja immer noch keine A9 oder A9II habe, war das recht interessant zu lesen. Die Verbesserung des mechanischen Verschlusses ist ja schon eine ganze Weile der Grund, warum ich doch auf die A9II schiele. Interessant fand ich im Zusammenhang mit dem Sensor, dass das Aufziehend er Schatten bei der A9II im Vergleich zur A9 offenbar deutlich besser funktioniert und schärfere Ergebnisse hinterlässt. Zu sehen unter 5. Dynamic range

Der Sensor der A9II scheint doch minimal weiterentwickelt zu sein.

Insofern für mich jetzt ein klarer Grund in Richtung A9II zu gehen, statt eine deutlich günstigere A9.

Link to post
Share on other sites

Ist immer eine Frage, was es dir wert ist. Das "Problem" mit den Schatten ist schon länger bekannt, ich umgehe es immer, das ich mit +1 bis +2 fotografiere (Stichwort ETTR). Die anderen Verbesserungen zur A9 (10fps statt 5fps mechanisch, Connectivity) sind maximal relevant für echten Profieinsatz, wo es auch jede Minute ankommt, die Fotos am Server zu haben.

Man bekommt halt gut erhaltenene A9 (vom Händler !!, also mit Gewährleistung !!) um faktisch den halben Preis (2600 vs 5400), sofern man nicht das Risiko eines Grauimportes eingeht, wie gesagt, für mich war es eine klare Entscheidung für die A9...

Edited by WIzard
Link to post
Share on other sites

Wenn man bei der A9 die Schatten stark hochzieht, hat die A9 einen Grünstich (gab auch einen Thread dazu), anscheinend ist das bei der A9II verbessert (durch den neueren Prozessor ?). Wie praxisrelevant das ist, muss jeder für sich selbst entscheiden, ich habe damit kein Problem, auch darum stellt sich für mich nicht die Frage eines Upgrades

Edited by WIzard
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

  • 4 weeks later...

deutlich geringer, vor allem hat die A9 eine Grünstich, den die A7iii nicht hat. Die r2 hab ich nicht, aber bei der riv ist der auch nicht da. Das Problem ist aber limitiert, ich fotografiere Vögel gegen hellem Hintergrund eher +2 (also ETTR), und sollte es doch notwendig sein, die Schatten hochzuziehen (zB Schattenbereich unter den Flügeln), dann reduziere ich einfach den Grünstich mit dem Regler in LR, ggn blauen Himmel (auch mit Wolken) Null Problemo, sollte was Grünes dabei sein (zB Wald), dann halt nur lokal

Link to post
Share on other sites

  • 1 month later...

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hier noch der definitive Review von Dustin Abbott.

Also in der Tat ein anderer Sensor mit leicht besserem Rauschverhalten und der Verschluss ist auch ein echter Schritt nach vorne. Den besseren Grip der A9II habe ich ohnehin schon bei der A7R4 schätzen gelernt. Nur seltsam, dass er den AFC mit einem Sigma 100-400 und nicht mit nativen Objektiven testet

Diese 3 Verbesserungen reichen für mich aus, um eine Export-A9II einer gebrauchten A9 vorzuziehen.

 

Edited by G-FOTO.de
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Ich dachte du wartest auf die A9S/R/III ?

Zum Thema "Rauschen" schau mal auf Dpreview, da schenken sich beide nichts, kein Wunder, ist ja derselbe Sensor.

Den mech Verschluss hab ich bei meiner A9 noch nie verwendet, und ja natürlich die Ergonomie der RIV ist besser als bei der 9er, die sich im wesentlichen wie eine A7III angreift (bis auf das Extra-Wählrad links oben).

Am Ende ist es lediglich die Frage, ob dir diese Extras die 1200-1400 Euro Mehrpreis auf einen Grauimport wert sind. Ich wünsch dir nur, dass du keine Probleme mit dem Hongkong-Teil via UK hast... an den Fotos würdest du zwischen beiden keinen Unterschied feststellen können

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb G-FOTO.de:

Also in der Tat ein anderer Sensor mit leicht besserem Rauschverhalten und der Verschluss ist auch ein echter Schritt nach vorne.

Der Sensor ist ganz sicher kein anderer. Da wurde höchstens an der Nachverarbeitung geschraubt. Welchen Verschluss meinst du? Den mechanischen? Den nutzt man ja an einer Alpha 9 / 9II eh nicht oder fast nicht.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb WIzard:

Ich dachte du wartest auf die A9S/R/III ?

Zum Thema "Rauschen" schau mal auf Dpreview, da schenken sich beide nichts, kein Wunder, ist ja derselbe Sensor.

Den mech Verschluss hab ich bei meiner A9 noch nie verwendet, und ja natürlich die Ergonomie der RIV ist besser als bei der 9er, die sich im wesentlichen wie eine A7III angreift (bis auf das Extra-Wählrad links oben).

Am Ende ist es lediglich die Frage, ob dir diese Extras die 1200-1400 Euro Mehrpreis auf einen Grauimport wert sind. Ich wünsch dir nur, dass du keine Probleme mit dem Hongkong-Teil via UK hast... an den Fotos würdest du zwischen beiden keinen Unterschied feststellen können

Nein ich denke die A9R oder wie auch immer, wird preislich durch die Decke gehen und die günstige Importgeschichte wird ja vermutlich Ende des Jahres mit dem endgültigen Brexit beendet sein. Und ich werde definitiv keine 6k€ für eine Kamera auf den Tisch legen.

Bei aktuell 3659 für eine Export A9II lohnt es sich meiner Meinung nach nicht das Geld zur A9I zu sparen. Zumal die A9I im Export auch 2559 kostet. Die kleinen Verbesserungen&neueres Modell sind mir das Mehrgeld wert. Und ich habe inzwischen auch von mehreren Profifotografen gehört&gelesen, dass der AF der IIer doch noch bissiger als bei der Ier ist. Ob das wirklich der gleiche Sensor ist oder nur softwarebasierte Abstimmung - keine Ahnung. Dennoch gefallen mir die Rauschergebnisse der IIer bei Dustin besser.

 

Edited by G-FOTO.de
Link to post
Share on other sites

vor 19 Stunden schrieb G-FOTO.de:

Hier noch der definitive Review von Dustin Abbott.

Also in der Tat ein anderer Sensor mit leicht besserem Rauschverhalten und der Verschluss ist auch ein echter Schritt nach vorne. Den besseren Grip der A9II habe ich ohnehin schon bei der A7R4 schätzen gelernt. Nur seltsam, dass er den AFC mit einem Sigma 100-400 und nicht mit nativen Objektiven testet

Diese 3 Verbesserungen reichen für mich aus, um eine Export-A9II einer gebrauchten A9 vorzuziehen.

 

Moin Guido,

ich zweifel etwas ob es wirklich was neues ist was den Sensor angeht.. drumherum vemutlich schon neues.. insb. mag der Af dank extwas besseren Komponenten besser sein.

Deine Entscheidung ist daher natürlich nachvollziehbar.

 

nur eines finde ich gelinde gesagt unglaubwürdig  und sei mir nicht böse (Du zweifelst ja selber):

Aber wenn ein youtuber eine a9 II mit einem sigma 100-400 am Adater testet und dann definite Aussagen macht, hat er sich in meinen Augen damit disqualifiziert.

Ich glaube, dass könnten wir beide besser..zumindest haetten wir die geeigneteren Linsen dafür . 😇

 

Link to post
Share on other sites

vor 57 Minuten schrieb eric:

...nur eines finde ich gelinde gesagt unglaubwürdig  und sei mir nicht böse (Du zweifelst ja selber):

Aber wenn ein youtuber eine a9 II mit einem sigma 100-400 am Adater testet und dann definite Aussagen macht, hat er sich in meinen Augen damit disqualifiziert...

Die Aussagen über den bissigeren AF beziehen sich ausdrücklich nicht auf Dustin Abbott.

Ich beziehe mich auf Aussagen von Sportfotografen, die von der A9 auf die A9II umgestiegen sind bzw. diese beide noch parallel nutzen. Einer ist bspw. Motorsport-Fotograf. Aber ja das bewegt sich ohnehin alles auf Wimpernschlag-Niveau. Aber wie gesagt für den Aufpreis nehme ich dann gleich die neuere Kamera mit besserem Griff und besseren Knöpfen.

Aber 100% sicher bin ich mir noch nicht wg. des ganzen Corona Irrsinns. Wer weiß was uns alle nächstes Jahr erwartet.

Edited by G-FOTO.de
Link to post
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb G-FOTO.de:

Aber 100% sicher bin ich mir noch nicht wg. des ganzen Corona Irrsinns. Wer weiß was uns alle nächstes Jahr erwartet.

Du hast schon recht, dass niemand weiss was noch kommt, aber einsperren zu Hause können sie nicht, und damit ist Wildlife/BIF in gewissen Ausmass immer möglich. Ok, ich kann jetzt nicht ins Ausland fahren, aber bei uns gibt es ja auch gute Möglichkeiten. Ich muss allerdings dazusagen, dass ich nicht in in der Großstadt lebe, sondern die Natur praktisch vor der Hauastür habe

Link to post
Share on other sites

Ups du hast recht..

das sagt er ja auch bei ungefähr minute 20, wo er danach die kombo mc-11 und 100-400 II canon anspricht

Ich nehme damit zurück, dass er sich selber disqualifiziert und habe mir nunmehr auch das ganze video angesehen. 

doch sehr seriös und kompetent.

 

wobei ich einen wechsel zur A9 II von meiner A9 danach als sinnlos ansehen würde, hätte ich keine 9er wäre das eventuell anders.

und ganz wichtig, native linsen, also mit e mount anschluss insb. wenn es um schnelle motive geht, sollte man unbedingt nehmen.

adaptierte Linsen mögen bei ruhigen szenen gut einsetzbar sein, aber wenn das motiv hektisch wird,

nicht mehr geeignet gerade für die Leistungsfähigkeit der A9er Serie.

 

Edited by eric
Link to post
Share on other sites

Viel wichtiger als Dustin ist was Sportfotograf Patrick Murcy-Racey zu den Unterschieden zur A9 sagt:

- AF ist noch zuverlässiger als bei A9
- Farbtreue und High-ISO Performance ist besser --> A9II is cleaner
- Anti-Flicker (mit mech. Verschluss) bei schwierigem Licht ist genial
- A9 hat keinen roten AF Rahmen
- Sprachmemo
- Bessere Abdichtung
- 10 fps mech. Verschluss mit schnellerem Auslösmechanismus als der A9
- Mech. Verschluss is besser gedämpft (wie bei A7R4)
- Saubererer Blitzsynchro bei 1/200
- Grip/Feel/Knöpfe besser
- 2x UHS-II slots
- Schnelleres In-Camera Charging durch USB-C
- Real time Eye-AF in Video
- Eigene Dateinamen für Video
- Digital Audio für Video
- Verriegelung Belichtungskorrekturrad
- Trennung von Fn-Menu für Foto/Video
 

Seine Pain-Points:

- Schlechter EVF für Brillenträger
- Immer noch keine 1/250 Blitz-Sync
- Small/Medium RAW fehlt
- Sensor-Verschlussvorhang
- Bessere Zusammenarbeit mit Apple Geräten/OS
- Gurtösenbefestigung...

 

By the way Patrick ist X-Fein-JPG shooter!

 

 

Edited by G-FOTO.de
Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb hakoon:

Finde ich nicht. Mein Test mit der a9 und dem Sigma 150-600mm sagt mir was anderes. Besser als das Sony 100-400 mit 1,4x Konverter. Letztlich zählt das Ergebnis.

 

zeig mal was... ich habs ganz schnell wieder abgegeben.. ich meine jetzt das sigma 150-600C

ich bin 2018 auf helgoland daran verzweifelt. sobald sich etwas auch nur etwas mehr bewegte, war es essig mit der trefferquote,

selbst daas sigma 500/4 sports war gelinde gesagt nur eine notlösung, wenn es traf super weil scharf und feines bokeh etc.. aber zu oft nicht..  

dafür brauche ich keine spiegelose a9

 

@Guido: das sind sicher einige argumente pro a9 II , ein paar aber eben sehr speziell und wie bekannt auf sport oder reportage profis gemünzt..

und jpg nutze ich nicht... (video aber auch -so gut wie- nicht)

Edited by eric
Link to post
Share on other sites

vor 15 Stunden schrieb G-FOTO.de:

Viel wichtiger als Dustin ist was Sportfotograf Patrick Murcy-Racey zu den Unterschieden zur A9 sagt:

Meinst du?

vor 15 Stunden schrieb G-FOTO.de:

- Anti-Flicker (mit mech. Verschluss) bei schwierigem Licht ist genial

habe ich noch nie vermisst

vor 15 Stunden schrieb G-FOTO.de:

- A9 hat keinen roten AF Rahmen

Das ist schlicht und einfach falsch. Ich dachte der weiss alles? Der rote Rahmen wurde mit einem Firmwareupdate nachgerüstet!

vor 15 Stunden schrieb G-FOTO.de:

2x UHS-II slots

Ja das fehlt bei der A9 wirklich. Leider hat Sony lange an der völlig überflüssigen Kompatibilität für ihre antiken Memory Sticks festgehalten.

vor 15 Stunden schrieb G-FOTO.de:

- Immer noch keine 1/250 Blitz-Sync

Ernsthaft jetzt?  Wenns wirklich hell ist ist auch 1/250s zu lang und dafür gibt es im Jahr 2020 HSS.

vor 15 Stunden schrieb G-FOTO.de:

Small/Medium RAW fehlt

Bei einer 24 MP Kamera? WTF?

 

Es geht nicht darum ob die A9II Vorteile gegenüber der A9 hat oder nicht. Sie hat definitiv Vorteile. Es ist nur die Frage ob einem diese Verbesserungen den massiven Mehrpreis wert ist.

 

 

 

Edited by Octane
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

vor 57 Minuten schrieb wasabi65:

Was ist das?

Das der mech. Verschluss nach Belichtung schließt und so den Sensor schützt. Also zum Beispiel beim Objektivwechsel kein Staub auf den Sensor kommt. Canon macht das bei einigen Modellen.

Allerdings gibt es darüber auch sehr unterschiedliche Ansichten. Es gibt einige, die behaupten, dass durch das ständige Öffnen und Schließen des Verschluss sämtlicher Staub innerhalb des Gehäuses immer wieder aufgewirbelt wird und am Ende mehr Staub auf dem Sensor landet.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...