Jump to content

Gibt es dazu(s. u.) Gerüchte?


Gast

Empfohlene Beiträge

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Als relativer Neuling hier gestattet mir bitte eine Frage....:

warum hat Sony kein Fokus Stacking in den Kameras? Wollen die nicht oder können die nicht? Ich bekomme jedes mal nen Hals, wenn meine Kumpels ihre Olys oder Canon einstellen, auf den Knopp drücken und das Motiv ist scharf von vorne bis hinten. Selber komme ich von Oly und weiß somit, was das für eine feine Sache ist.

Somit meine Frage...: kommt das evtl. in absehbarer Zeit?

 

bearbeitet von Gast
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb wilhelm fw:

warum hat Sony kein Fokus Stacking in den Kameras? Wollen die nicht oder können die nicht?

Keine Ahnung. Ich vermute, dass sie nicht wollen.

vor einer Stunde schrieb wilhelm fw:

kommt das evtl. in absehbarer Zeit?

Ich glaube nicht. Aber natürlich kann ich mich irren.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb wilhelm fw:

Wollen die nicht oder können die nicht?

Sie wollen nicht.

Kann man in vielen faellen nicht so wirklich verstehen warum sie so kleinigkeiten nicht machen, oder jahre brauchen. Bist die mal bilder komprimiert auf die speicherkarte tun konnten, ohne die haelfte der daten zu verlieren, hat auch zig jahre gedauert.  Das ist nicht schwierig, genau wie stacking, aber sie habe es einfach nicht gemacht, jahrelang.

 

Bei anderen dingen sind die KB A7benen vorreiter, seit jahren.

Man kann es nicht verstehen...

 

 

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb DirkB:

Ich glaube die RX10 kann das.

Wäre mir ganz neu. Soweit ich weiss, kann das keine einzige Sony Kamera von Haus aus. Möglicherweise gabs mal eine App dafür für die Kameras, die noch damit umgehen konnten. Ich meine mal was gelesen zu haben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, die RX10 kann das auch nicht, sonst würde damit geworben, bzw. wäre es bei den Funktionen irgendwo mal mit aufgelistet. Keine Sony macht das. Es gab mal eine Sony App für Fokusreihen, aber die war sehr reduziert (ich glaube, drei Aufnahmen). Googeln erbringt aber externe Möglichkeiten einer solchen Aufnahmereihe, nur wird das Bild dann natürlich nicht in der Kamera zusammengesetzt (ich meine, das wäre auch bei der Sony App nicht der Fall gewesen). Nach wie vor wäre für so etwas Olympus die richtige Wahl. Panasonic kann es zwar auch, aber nur mit 4K, nicht mit voller Auflösung.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin nicht vertraut mit der Bildqualität, die bei Olympus und Canon beim Focus Stacking zu erwarten ist.

Aber ich bin nicht Fan von In-Kamera-Verarbeitung von RAW Dateien. Aus meiner Sicht soll die Kamera gute RAW-Bilder machen, die ich dann nach meinem Gusto bearbeiten kann. Mir würde eine Focus Bracketing Funktion schon reichen, wenn die Sony liefern würde. Aber dann müsste Sony die in der Imaging Edge App verarbeiten können, damit die Leute diese Funktion im Sony Universum realisieren können. 

Warum Sony das nicht anbietet, weiss wohl nur Sony, ich bin aber sicher, dass so eine Funktion keine grosse Priorität hat. Sonst gäb's sie schon lange ...  
 

bearbeitet von hpk
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Stunden schrieb Nobby1965:

Dann muss man sich eben Oly oder Canon kaufen, wenn das sooo wichtig ist oder ketzerisch gefragt: Was kann Sony alles besser als die genannten und wieso fragt nie jemand, wieso Canon oder Oly das nicht können... 🙄

 Weil du hier in einem Sony-Forum bist. Verlasse die Blase, dann siehst du, dass es in jedem anderen Markenforum auch entsprechende Beiträge gibt. Oder besuche ein Markenunabhängiges Forum, da werden dir die Unterschiede in Dauerbeschallung um die Ohren gehauen. 😉

Davon abgesehen bleibt dein Beitrag aber auch mit diesem Wissen unlogisch. Denn die Entscheidung für eine Kamera bzw. für ein System darf durchaus auch aus mehr als nur einem Grund erfolgen, das bedeutet im Umkehrschluss aber nicht, dass bestimmte Funktionen deswegen irrelevant werden. Oder man nicht mal danach Fragen darf. Gerade weil Sony manches besser macht als andere gibt es gute Gründe, sich dafür zu entscheiden. Und dann ist auch die Frage danach berechtigt, ob bestimmte Funktionen wohl noch kommen werden, oder warum es bestimmte Funktionen nicht gibt. In letzter Konsequenz kann sich dann jeder entscheiden ob er trotzdem bei Sony bleibt, ob er woanders zufriedener ist, oder ob er zwei Systeme betreiben möchte. 

Wobei es Sony auf Dauer nicht gefallen sollte, wenn die Leute ein zweites System nebenher betreiben oder ganz wechseln. Und uns auch nicht, denn je mehr Kunden Sony kaufen, desto sicherer sieht die Zukunft aus. Ich brauche eigentlich kein Fokus-Stacking, Fokus-Bracketing schon eher, aber ich unterstütze gern jede Initiative, die sich das aus ehrlichem Interesse bei Sony wünscht. Je mehr die Kameras können, desto besser für und alle!

bearbeitet von Helios
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 13 Stunden schrieb wilhelm fw:

Ich bekomme jedes mal nen Hals, wenn meine Kumpels ihre Olys oder Canon einstellen, auf den Knopp drücken und das Motiv ist scharf von vorne bis hinten.

Um was für Motive geht es dir beim Fokus Stacking? Können die Olys und Canons das bei beliebigen Motiven, z.B.

  • eine Landschaft vom Grashalm im Vordergrund bis zu den Bergen im Hintergrund?
  • eine grosse Früchteschale oder einen grossen Teller auf dem Tisch?
  • eine Orchidee vom vorderen Blattrand bis tief ins Innere?

 

bearbeitet von hpk
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Olympus wird das Stacking-Ergebnis nur als JPEG ausgegeben, die Einzelbilder liegen wahlweise nur als JPEG oder zusätzlich als RAW vor. Man kann das Stacking insofern also auch nur für die Kontrolle im Feld verwenden, und anschließend zu Hause das ganze per Software aus dem RAW heraus nochmal (in gegebenenfalls höherer Qualität) stacken. Allerdings ist die Zahl der Aufnahmen begrenzt, anfänglich waren es acht, inzwischen sind es meines Wissens 15. Verzichtet man auf das interne Stacking, sind deutlich mehr Aufnahmen rein als Bracketing möglich. Die Schrittweite ist dabei einstellbar und groß genug auch für Landschaftsaufnahmen.

bearbeitet von Helios
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Helios:

 Weil du hier in einem Sony-Forum bist. Verlasse die Blase, dann siehst du, dass es in jedem anderen Markenforum auch entsprechende Beiträge gibt. Oder besuche ein Markenunabhängiges Forum, da werden dir die Unterschiede in Dauerbeschallung um die Ohren gehauen. 😉

Davon abgesehen bleibt dein Beitrag aber auch mit diesem Wissen unlogisch. Denn die Entscheidung für eine Kamera bzw. für ein System darf durchaus auch aus mehr als nur einem Grund erfolgen, das bedeutet im Umkehrschluss aber nicht, dass bestimmte Funktionen deswegen irrelevant werden. Oder man nicht mal danach Fragen darf. Gerade weil Sony manches besser macht als andere gibt es gute Gründe, sich dafür zu entscheiden. Und dann ist auch die Frage danach berechtigt, ob bestimmte Funktionen wohl noch kommen werden, oder warum es bestimmte Funktionen nicht gibt. In letzter Konsequenz kann sich dann jeder entscheiden ob er trotzdem bei Sony bleibt, ob er woanders zufriedener ist, oder ob er zwei Systeme betreiben möchte. 

Wobei es Sony auf Dauer nicht gefallen sollte, wenn die Leute ein zweites System nebenher betreiben oder ganz wechseln. Und uns auch nicht, denn je mehr Kunden Sony kaufen, desto sicherer sieht die Zukunft aus. Ich brauche eigentlich kein Fokus-Stacking, Fokus-Bracketing schon eher, aber ich unterstütze gern jede Initiative, die sich das aus ehrlichem Interesse bei Sony wünscht. Je mehr die Kameras können, desto besser für und alle!

Ob mein Beitrag für dich unlogisch erscheint ist mir eigentlich egal, falls du es genau wissen willst. Ich kann deinen umfassenden Post aber durchaus nachvollziehen 😉

Vlt. hätte ich es erklärend einfach darunter schreiben sollen (*), dass mir das ständige Rumkritisieren einfach nur auf den Keks geht. Weil genau dann wenn es ein Kamerahersteller schafft den letzten Kundenwunsch in einer Kamera zu vereinen, geht das Gemecker wegen des zwangsweise gestiegenden Preises los... also wird dann eben nicht mehr über die Funktion rumgenöhlt, sondern wie sich der Hersteller erdreisten kann dafür extra Geld zu verlangen 😀

(*) oder mich einfach zurückhalten und solche Threads überlesen 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Minuten schrieb Nobby1965:

Vlt. hätte ich es erklärend einfach darunter schreiben sollen (*), dass mir das ständige Rumkritisieren einfach nur auf den Keks geht.

Das kann ich je nach Tonfall durchaus nachvollziehen. Umgekehrt ist das bei mir bei diesen Sprüchen à la "dann Wechsel halt das System" der Fall, auch eher wegen dem Tonfall. 

Letztlich sollten wir alle den Herstellern gegenüber kritisch bleiben, das nützt uns langfristig am allermeisten. Nur darf das nicht dazu führen, dass man sich gegenseitig auf die Nerven geht. 🙂

Und PS: dein Beitrag war unlogisch, er erschien mir nicht nur so. 😁

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für diese Frage bin ich vor ein paar Monaten im SUF und im Blauen sehr abfällig abgekanzelt worden....

Ich finde es durchaus legitim auch Wünsche zu äußern, schließlich zahlen wir für unsere Kameras gutes Geld und da es sich um ein Softwarethema handelt sollte es für Sony kein Ding der Unmöglichkeit sein. Ob Sony nicht kann/darf, ob sie generell nicht wollen oder es sich für später als neues Feature aufheben kann wohl nur Sony beantworten. Auf jeden Fall dürfte es viele interessierte Sony Nutzer geben, die sich das Feature wünschen würden. Vielleicht braucht es mehr Lobbyismus bei Sony, denn Vogel Augen AF gibt es, da sollte doch die Fokusstacking Funktion bei der am Ende XX RAW Bilder als Option auf der Speicherkarte sind machbar sein.

Ich bin gern in dem Forum hier, ich mag meine Sony Ausrüstung, deswegen muss ich aber kein Fanboy sein der alles was Sony tut oder nicht tut unreflektiert gut finden muss

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist wohl alles eine Sache der Betrachtungsweise.

Wer regelmässig gestochen scharfe Bilder braucht, die nicht mit normaler Schärfentiefe erstellt werden können, wird sich einen Workflow erarbeiten, mit dem er das mit einer guten Kamera und Nachbearbeitungssoftware nahezu perfekt hinbekommt. Er wird das Stacken ungerne der Kamera überlassen und wird sich nicht mit dem JPG Resultat, das er in keiner Weise beeinflussen kann, zufrieden geben. 

Für gelegentliches Stacken, einfach, weil die Kamera es kann, sieht Sony wohl nicht genügend Bedarf. Das kriegt man heute auch mit dem Handy hin, z.B. mit der Open Camera App.

Aus Erfahrung kann ich sagen: Sony hat's nicht so mit 'nice to have' Features ... 

bearbeitet von hpk
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb Helios:

Bei Olympus wird das Stacking-Ergebnis nur als JPEG ausgegeben, die Einzelbilder liegen wahlweise nur als JPEG oder zusätzlich als RAW vor. Man kann das Stacking insofern also auch nur für die Kontrolle im Feld verwenden, und anschließend zu Hause das ganze per Software aus dem RAW heraus nochmal (in gegebenenfalls höherer Qualität) stacken. Allerdings ist die Zahl der Aufnahmen begrenzt, anfänglich waren es acht, inzwischen sind es meines Wissens 15. Verzichtet man auf das interne Stacking, sind deutlich mehr Aufnahmen rein als Bracketing möglich. Die Schrittweite ist dabei einstellbar und groß genug auch für Landschaftsaufnahmen.

Genau so ist das. Beim Stacking sind 15 Aufnahmen möglich und das interne Ergebnis ist jpeg(quasi eine Vorschau). Bracketing bis zu 999 Aufnahmen, genau wie bei den Canons. Der Rest wird mit Helicon oder Zerene erledigt. Ich bin reiner Naturfoto-Fuzzy und Makro belegt bei mir einen großen Teil meines Hobbys.

Es gibt diverse Programme für die Sonys. zBsp von Traumflieger, aber das geht nur mittels PC. Dann noch 3 oder 4 Programme, die man in die Sony basteln kann, aber nix taugen. Für die Programmierer bei Sony wäre das ein Klacks.

Mein Fazit nach euren Antworten...: Sony sollte mal ermitteln, wie hoch der Anteil ihrer Käufer an Naturfotografen ist. Es hat ja Gründe gegeben, warum ich von Oly weg bin, hin zu Sony. Aber diese Funktion sollte heutzutage ein Leader Brand eben auch haben.

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich ärgert das Fehlen dieses Features auch, obwohl ich es eher selten benötige.
Ich mach das mit der Fernbedienung - ich habe einen Nachbau von Pholsy, der halb so teuer ist wie das Original, da müssen die Buttons etwas anders genutzt werden:
https://stephenbayphotography.com/blog/automatic-focus-stacking-on-sony-cameras-with-the-rmt-p1bt-bluetooth-remote/

Natürlich, komfortabel ist das nicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 17 Stunden schrieb Nobby1965:

Dann muss man sich eben Oly oder Canon kaufen, wenn das sooo wichtig ist ...

Bravo, da bin ich voll bei Dir!
Ich kaufe mir doch keine Kamera und meckere dann rum, was mir alles fehlt :classic_wacko:

Ist leider in der Forenwelt mittlerweile überall vorzufinden.

Warum machen sich die Leute nicht VOR dem Kauf schlau?


 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diskutiere mit uns!

Du kannst direkt deinen ersten Beitrag schreiben und dich später registrieren. Falls du schon einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um deinen Beitrag zu veröffentlichen.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...