Jump to content

Sony a7iii Weitwinkel


eddi28
 Share

Recommended Posts

Also Eddi, mal ganz im Ernst. Du fragst nach der Blitzerei und nach den richtigen Objektiven. Wenn ich das richtig auf dem Schirm habe, erledigst du auch Aufträge damit. Aber du musst dich doch auch wenigstens so ein bisschen mit der Materie auskennen, bevor du für deine Auftraggeber los ziehst. Ich gönne dir das, aber so ein klein wenig selbst damit beschäftigen schadet doch nicht.

Und wenn du Fragen stellst, dann füttere doch auch etwas mit Infos. Ich würde jetzt nämlich spontan mein 24mm GM mitnehmen, ausreichend lichtstark für meine nur rudimentär vorhandenen Blitzkenntnisse. Auf jeden Fall würde ich hierfür solche Objektive zwischen 20 und 40mm vermuten, die etwas lichtstärker sind als 2.8. Und wenn es gut werden soll, dann auch ein Stativ darunter.

  • Like 5
Link to post
Share on other sites

Kommt sehr darauf an, was man ausgeben will und wie weitwinklig man braucht.  Aber Hotelzimmer und Schiffskabinen werden eher klein sein

 

Flexibel wäre man am besten beim Zoom:

Sigma 1424 F2.8 - 3000€

Sony 12-24 F2.8 GM - 1400€

Tamron 17-28 F2.8 - 850€ 

 

unflexibel, aber lichtstark

Sony 14F1.8 1600€

Sony 20F1.8 900€

 

unflexible Festbrennweiten ohne Autofokus

Laowa 12 F2.8 und 15 F2.8 musst aber darauf achten, dass es auch für Kleinbild geeignet ist

 

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb DirkB:

Also Eddi, mal ganz im Ernst. Du fragst nach der Blitzerei und nach den richtigen Objektiven. Wenn ich das richtig auf dem Schirm habe, erledigst du auch Aufträge damit. Aber du musst dich doch auch wenigstens so ein bisschen mit der Materie auskennen, bevor du für deine Auftraggeber los ziehst. Ich gönne dir das, aber so ein klein wenig selbst damit beschäftigen schadet doch nicht.

Und wenn du Fragen stellst, dann füttere doch auch etwas mit Infos. Ich würde jetzt nämlich spontan mein 24mm GM mitnehmen, ausreichend lichtstark für meine nur rudimentär vorhandenen Blitzkenntnisse. Auf jeden Fall würde ich hierfür solche Objektive zwischen 20 und 40mm vermuten, die etwas lichtstärker sind als 2.8. Und wenn es gut werden soll, dann auch ein Stativ darunter.

Hallo DirkB

ich habe mich ja nicht darum gerissen, Aufträge zu generieren. War er zufälliger Einstieg.

Ein bisschen kenne ich mich ja schon mit der Materie aus. Aber eben nicht professionell. Deshalb bin ich ja froh, dass es so ein Forum wie dieses gibt und bin sehr dankbar, hier immer wieder Anregungen zu bekommen. Objektiv zwischen 20 und 40mm wäre allerdings kontraproduktiv. Da ich jetzt ja auch Blitzer bin, wäre auch lichtstärker als 2.8 nicht erforderlich.

Link to post
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb eddi28:

Gibt es da auch irgendwelche Festbrennweiten zwischen 10 und 18?

Du bist lustig 😁

Wenn du diesen Tröt schließt, ist gleich oben in der Liste eine Übersicht, fein für Eddi sortiert findest du nahezu alle Objektive von Sony und Drittanbietern für Sony. Da kannst du dich zwei Wochen lang durcharbeiten, mit Links zu Bildbeispielen, Preisen usw...

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites

vor 38 Minuten schrieb Absalom:

Sigma 1424 F2.8 - 3000€

Sony 12-24 F2.8 GM - 1400€

Tamron 17-28 F2.8 - 850€ 

Wäre ein teures Sigma 😁

 

Sigma 1424 F2.8 - 1400€

Sony 12-24 F2.8 GM -  3000€

Tamron 17-28 F2.8 - 850€ 

So stimmts eher.

Ich würde noch das günstigere Sony FE 12-24 f4 G vorschlagen. Ich würde den Job damit machen. Lichtstärke bringt ja nichts in diesem Fall. Stativ ist Pflicht. 

 

vor 30 Minuten schrieb eddi28:

Gibt es da auch irgendwelche Festbrennweiten zwischen 10 und 18?

Die wurden oben von @Absalom schon genannt. Lies doch einfach wenigstens die Antworten.  Ein 10mm Voigtländer gibt es auch noch aber das ist zu extrem für solche Aufnahmen. Ich würde ein Zoom nehmen.

  • Haha 2
Link to post
Share on other sites

Schiffskabinen sind eng. Das ruft nach einem 12-24.

f/4 mit eingeschaltetem Stabilisator wird dafür auch reichen (mit genügend Platz, um ein Stativ an geeignetem Ort aufzustellen, würde ich nicht rechnen). Die Fotos wird der TO wohl nicht während der Fahrt machen, und selbst wenn, sind die Bewegungen zu langsam, um vom Stabi kompensiert zu werden.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Diese Objektive nutzt der TO bereits. Leider hat er das hier nicht erwähnt:

Am 22.10.2021 um 16:31 schrieb eddi28:

ich nutze folgende Objektive:

Sony 35/1.8 Mount FE Version 2019

Sony 24-70/2.8 GM

Sony 70-200/2.8 GM

Also sucht er ein WW unter 24mm. 40mm das auch genannt wurde, hat ja eh nichts mit Weitwinkel zu tun. 43mm ist die rechnerische Normalbrennweite.

Ich bleibe bei meiner Empfehlung Sony FE 12-24 f4 G. Die bessere Lichtstärke nützt hier ja nichts und den Aufpreis zu einem 12-24 GM zahlt auch kein Auftraggeber.

vor 41 Minuten schrieb wasabi65:

….der nächste Thread wird sein, welche Software man benutzen sollte, um die fallenden Linien zu begradigen und wie man den Schatten des Objektiv beim Blitzen vermeiden kann.

Vermutlich.   Für letzteres: Gary Fong Lightsphere. Das Objektiv, wenn wir vom 12-24 G sprechen ist allerdings ziemlich klein und leicht und wirft sicher keine Schatten.

 

Edited by Octane
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Am 29.10.2021 um 20:07 schrieb wasabi65:

….der nächste Thread wird sein, welche Software man benutzen sollte, um die fallenden Linien zu begradigen und wie man den Schatten des Objektiv beim Blitzen vermeiden kann.

Und was man dagegen tun kann, dass — bei „diagonalen“ Aufnahmen (Aufnahmestandpunkt in einer Ecke des Raumes) mit dem SWW die Zimmerdecke in der gegenüberliegenden Ecke aussieht, als wäre sie nach unten gezogen worden …

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Am 29.10.2021 um 17:33 schrieb Octane:

Ich würde noch das günstigere Sony FE 12-24 f4 G vorschlagen. Ich würde den Job damit machen. Lichtstärke bringt ja nichts in diesem Fall. Stativ ist Pflicht. 

Wenn es Auftragsarbeit ist, muss sich die ja auch rechnen. 12-24 sind ein passender Brennweitenbereich und als 4er ist das Objektiv günstig.

Einige andere erschlagen die Aufgabe auch, aber dieses Zoom mit weitem Brennweitenbereich ist aus meiner Sicht jenes, das den meisten Sinn in der Aufgabe ergibt.

Edited by rororo
  • Like 3
Link to post
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Holzwurmbaum:

Panokopf (Nodalpunktadapter) und 20mm Sony, z.B. Pocketpano

Das 20er passt am Anschlag genau auf den Pocketpano. Ist jetzt keine Schiffskabine, aber mit dieser Kombination aufgenommen (Mosaik, 2x3 Aufnahmen):

Ich würde für Schiffskabinen das 12-24 Zoom vorziehen.

Falls der Bildwinkel mal nicht ausreicht, kann man damit auch noch Panoramentechnik anwenden. Man käme dabei einreihig und mit einer Arca-Schiene auf einem Kopf mit oben liegendem Drehteller bei 2-3 Aufnahmen hin. Eine solche Nodalschiene habe ich immer für den Fall in der Tasche, dass die aufzunehmende Szene weiter ist, als meine kürzeste Brennweite abbildet. Auch hierzu ein Beispiel (14mm, 3 Aufnahmen) und exemplarisch die zusätzliche Ausrüstung über dem Drehteller:

 

Edited by rororo
  • Like 4
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...