Jump to content

rororo

Mitglied
  • Content Count

    647
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    6

Everything posted by rororo

  1. Bei mir sind schon das 1.8/20 G und das Batis 2/25mm die wichtigeren Objektive im genannten Bereich. Ein 1.8/14 eine passende Ergänzung. Gut, dass es kompakt geworden ist. Das Sigma 2.8/14-24 DG DN nutze ich nach anfänglicher Begeisterung dann doch nicht so oft. Die Vignettierung ist bei offener Blende stark. Bei wenig Licht fehlt dann zu den Rändern noch mehr Licht gegenüber den Festbrennweiten.
  2. ... und ist ein G bei technisch deutlich leichter zu beherrschender Brennweite.
  3. Die Begeisterung für dieses riesige und teure Objektiv sollte sich in Grenzen gehalten haben. Quasi perfekte UWW-Zooms f2.8 ab 14mm gibt es für den halben Preis und viel kompakter. Wer braucht schon unbedingt 12mm? Ein schnuckeliges 1.8/14mm GM dürfte schon mehr Leute ansprechen. Wenn dann der Preis noch stimmt...
  4. 1800-2200 Euro sehe ich im Bereich der Möglichkeiten. 1.800 UVP würden mich freuen. Da mich mein Händler mag, würden wir schnell zu einem sozialverträglichen Preis kommen und das Objektiv wäre gleich bestellt.
  5. Nicht unbedingt. Bei 1.8/14mm wäre 77mm oder etwas größer prinzipiell schon realisierbar gewesen. Mein Laowa D-Dreamer 2/15 hat 72mm Schraubgewinde. Das IRIX 2.5/15mm mit stark gewölbter Frontlinse hat, soweit ich mich erinnere, auch ein entsprechend großes Filtergewinde. Nur ist mir das prinzipiell egal. Von großen Filtern bin ich ganz weg gekommen. Wenn es Rear-Filters Slot gäbe wäre mir das lieber, ist aber auch nicht notwendig. Soweit ich mich erinnere habe ich bei meinen UWW in den Bereichen 14-16mm Brennweite, auch wenn ich immer die Möglichkeit hatte, noch nie einen Filter eingese
  6. Habe den Bildschirm-Zoom mal ein wenig betätigt und für eines der Objektiv-Bilder auf SAR 1:1 Abbildung eingestellt. Dazu habe ich mich am Bajonett-Durchmesser orientiert. https://www.sonyalpharumors.com/first-leaked-images-of-the-new-sony-14mm-f-1-8-gm-lens/ Halte ich mein Zeiss Planar 1.4/50 darüber, sehe ich, dass dieses Objektiv etwa gleich dick ist wie das 1.8/14GM. Das 14er GM ist aber deutlich kürzer als das Planar. Beim Gewicht schätze grob 500g oder etwas darüber. Das wäre eine tolle Leistung und ich bin auch verblüfft. Dann habe ich gerade noch das hier entdeckt (Dis
  7. News from the Home Canteen Wenn sonst nichts Aufregendes mehr passiert 🙂
  8. Starke Aufnahme. Was ist das? Ein Verbrennungsring vom Gasherd vielleicht?
  9. CAMPARI Bei strahlendem Sonnenschein presse man zwei frische Orangen, ...
  10. So war mein Teddy auch, bin 63er. Kriege gerade feuchte Augen. Wüsste gerne wo mein Teddy geblieben ist. Nach zweimaligem Verkauf der Elternhäuser denke ich für immer vermisst. Wie alle anderen Schätze auch. Geblieben ist nur Erinnerung. So trage ich diese Woche kein Bild bei.
  11. Vielen Dank, richtig erkannt. Ich habe nachts auch an den Wolf gedacht, der hier zu Hause ist 🙂
  12. Dort Unterkategorie "hässliche Entlein" 😆
  13. Sich zum Affen machen
  14. Tolles Bild, tolle Bildbotschaft. Wuschler, hör nicht auf Deine Frau und nimm es in die Wertung 😃
  15. Die Puppen tanzen lassen
  16. Ich will jetzt nicht als belehrend mit erhobenem Zeigefinger verstanden werden und dennoch etwas anmerken. Was die Nutrias da fressen, scheint mir nicht im Rheinhafen zu wachsen. Wildtiere füttern ist in vielen Fällen schädlich und auch meist verboten. Heikel ist es i.a. bei eingebürgerte Tierarten. Soweit ich weiß gilt das auch für Nutria aus Südamerika und zu fotografischen Zwecken.
  17. Wenn Du die Milchstraße ansprichst, ist Dir klar, dass der für uns im Frühsommer sichtbare Milchstraßenbogen viel "weiter ist als 14mm"? Ein 14mm Objektiv ist mit Blick auf die Milchstraße nicht wirklich weit. Um das Stitching von Aufnahmen kommst Du kaum herum. Es ist ein wenig mehr drauf, aber oft nicht genug. Für "allgemeine" Astroscape-Fotografie sind mir 14mm meist zu weit (mir). Das ist wie in der Landschaftsfotografie sonst auch: zu viel drauf ist oft unspektakulär und teils auch langweilig. Das Sony 1.8/20G hatte ich später den zeitweise auch vorhandenen 2/15 oder 2.5/15 eigentl
  18. Nicht wissen, wo einem der Kopf steht
  19. Einen Blick riskieren
  20. Auch die Pause gehört zur Musik
  21. Es ist in der Fotografie erlaubt die reale Wahrnehmung zu verstärken. Ich staune an meinen eigenen Bildern oft, in welch besonderen Welt ich doch lebe. Ich finde Deine Bilder große Klasse, danke Dir für die Ausführungen und hoffe, dass ich als "Freund der Nacht" und enger Beziehung zu Skandinavien Polarlichter bald selbst Live erfahren darf.
  22. Geld macht nicht glücklich, aber es gestattet uns, auf angenehme Weise unglücklich zu sein
  23. Wo Licht ist, ist auch Schatten
  24. Dem General von je gebührt, was mutig der Soldat vollführt
×
×
  • Create New...