Jump to content

Ex-Fuji, jetzt Sony


Guest
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo, liebe Sony-Foristen,

einen schönen Gruß aus Düsseldorf! Ich heiße Uwe und werde demnächst 57. Mit Begeisterung sehe ich, dass ich einige hier aus dem Fuji-Forum schon kenne, in dem ich auch unterwegs war, dort zuletzt unter "Sonyfanboy". Zum Beispiel @michmarq, @FotoMats@kontrastkammer, @heinrich wilhelm, @Octane und @aidualk! Schön, euch hier und Bilder von euch wiederzusehen! Ist so ein bisschen, wie nach Hause kommen. Ich freue mich auf die neue Runde hier im Sony-Forum! Vielleicht entdecke ich noch mehr "alte Bekannte". Ach ja, @MaTiHH kenne ich auch schon etwas aus dem DSLR-Forum ("X41U").

Aber der Reihe nach:  Angefangen habe ich mit der Fotografie vor langer Zeit mit einer analogen Leica, einem 50mm/3.5 und einer Rolleicord. Nach Jahren ohne Fotografie bin ich mit einer Nikon D5200 in die Digitalfotografie eingestiegen und bin recht schnell auf eine Fuji X-T2 mitsamt dem 16-55/2.8 und dem 50-140/2.8 umgestiegen. Ende 2018 habe ich mir den Kleinbildtraum erfüllt, weil ich inzwischen gemerkt habe, dass ich am liebsten Stillleben, Portraits und Akt fotografiere. Landschaft und Architektur sollen noch dazu kommen. Deswegen habe ich die A7RIII mit zwei Batis-Objektiven gekauft, das 40er und das 85er. Mit dem Batis 40mm hatte ich leider AF-Probleme, die mich echt genervt hatten. Jetzt habe ich noch das 85er und als Ersatz für das 40er habe ich mir das 55/1.8 gekauft. Beide Objektive mag ich sehr, aber dem 40er Batis trauere ich noch etwas hinterher, das hätte ich gerne wieder als "funktionierend". Dann hatte ich noch die beiden Tamron-2.8er-Zooms, das 17-28 und das 28-75, die ich aber beide wieder abgegeben habe, weil ich auf die 2.8er Sigma-Zooms wechseln will. Im Moment fehlt mir noch ein Pendant zum Fuji 50-140, sprich, ein schönes 70-200/2.8, gerne aus der neuen Reihe von Sigma.

Der Umstieg von der X-T2 auf die A7RIII ist mir schwer gefallen. Nicht wegen der Bedienung, die gefällt mir bei der Sony ausgesprochen gut. Ich mag auch die Haptik der A7RIII sehr gerne, ja, ich nehme die Kamera sogar ausgesprochen gerne in die Hand, die passt für mich wie angegossen. Aber an die anderen Farben und die andere Tiefenschärfe habe ich mich sehr gewöhnen müssen. Inzwischen gefallen mir die Farben bei der Sony meist sogar besser (hat m. E. sehr viel mit Gewöhnung zu tun). Auch die Auflösung ist natürlich großartig und die Schärfe von den "Batissen" und dem 55er gefallen mir sehr. Trotzdem habe ich immer so ein kleines Teufelchen auf der Schulter sitzen, dass mir ins Ohr flüstert, dass ich mit der Fuji bessere Bilder gemacht habe. Das Teufelchen ist schon viel kleiner geworden, ganz weg ist es noch nicht. Ich weiß nicht, warum, denn mit den Ergebnissen aus der A7RIII bin ich sehr zufrieden. Auch bin ich immer wieder platt, was man an Farben und "Licht" aus den RAW-Files der RIII rausholen kann. Wenn ich nur dieses lästige, kleine Teufelchen loswerden könnte...

Also, auf gute Zeiten und schöne Bilder hier im Forum!

Gruß

Uwe 

 

 

Edited by Guest
Ergänzung
Link to post
Share on other sites

Hallo Uwe,

Deine Erlebnisse der Umstellungsphase kann ich sehr gut verstehen, ich habe in etwa das Gleiche erlebt. Konnte erstmals nach knapp einem Monat wirklich 'gescheite' Bilder im Fremdbilderthread des Fuji Forums zeigen,
man wollte sich ja nicht blamieren  ☺️
Mittlerweile weiß ich die technischen Vorteile der Sony zu schätzen, bin aber auch wie Du der Meinung, dass die Fuji oftmals die besseren  Bilder macht. Ich kann es nicht begründen, aber die Ergebnisse zeigen es,
wobei aus meiner Sicht die etwas anderen Farben nicht der Grund sind. Ich habe nur wegen des X-Trans-Sensors die Marke gewechselt.


Jetzt wünsche ich Dir eine gute Zeit und viel Positives hier im Sony Forum.

Gruß
Heinrich   

Edited by heinrich wilhelm
Link to post
Share on other sites

Moin Uwe!
Na, das füllt sich ja so langsam hier! Schön dass Du auch hier bist. Meine Fuji' s bleiben bei mir, grade die sehr guten Linsen und natürlich meine geliebte Pro2 werden nicht gehen! Mit Sony bin ich aber auch gerne unterwegs, und das was ich nach dem damaligen Wechsel von Canon und mFT nicht mehr wollte (zwei Systeme) habe ich mittlerweile revidiert. Ich brauche einfach die "Herausforderung" und Abwechslung von zwei unterschiedlichen Systemen. Mal mit Fuji, und mal mit Sony los, ab und an auch zusammen. Das macht mir Spaß und Freude! Wenn man die Bilder nicht groß cropt und zu viel Pixelpeeping betreibt sieht man kaum großen Unterschiede, jedenfalls nicht nach der RAW- Entwicklung. Und wenn man ehrlich ist braucht man die "Pixelmonster" als Amateur nicht,- aber schön ist' s trotzdem! :classic_laugh:

Dann viel Spaß mit deiner Sony Uwe, und gut Licht!
Michel

P.S.: Und lass mal Bilder sehen!:classic_smile:

Link to post
Share on other sites

vor 57 Minuten schrieb heinrich wilhelm:

[...] bin aber auch wie Du der Meinung, dass die Fuji oftmals die besseren  Bilder macht. Ich kann es nicht begründen, aber die Ergebnisse zeigen es,
wobei aus meiner Sicht die etwas anderen Farben nicht der Grund sind. [...]


Jetzt wünsche ich Dir eine gute Zeit und viel Positives hier im Sony Forum.

Gruß
Heinrich   

Danke! Ja, dieses "besser" stellt mich momentan vor ein Rätsel. Vielleicht ist es nur im Kopf?

Link to post
Share on other sites

vor 52 Minuten schrieb michmarq:

[...] Ich brauche einfach die "Herausforderung" und Abwechslung von zwei unterschiedlichen Systemen. Mal mit Fuji, und mal mit Sony los, ab und an auch zusammen. Das macht mir Spaß und Freude! [...]

... an der Schlepperei? 😂 Das wäre mir echt zu viel. Aber ich kann gut verstehen, dass man sich von einer Pro-2 nicht trennen möchte!

Bilder - kommen noch. Momentan mangelt es mir noch an Freizeit zum Fotografieren, aber das ändert sich hoffentlich bald. Vielleicht krame ich demnächst mal im Archiv und schaue mal, was ich noch einstellen kann.

Liebe Grüße

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Mondbasis Alpha 1:

... an der Schlepperei? 😂 Das wäre mir echt zu viel. Aber ich kann gut verstehen, dass man sich von einer Pro-2 nicht trennen möchte!

Bilder - kommen noch. Momentan mangelt es mir noch an Freizeit zum Fotografieren, aber das ändert sich hoffentlich bald. Vielleicht krame ich demnächst mal im Archiv und schaue mal, was ich noch einstellen kann.

Liebe Grüße

Nee, die Schlepperei wollte ich ja nicht mehr, deshalb auch keine Canon- Boliden mehr. Wenn ich losziehe dann nur mit einem Body und max. 2 Linsen. Wenn ich mit Fuji und Sony zusammen knipse (eher selten), dann jeweils nur ein Glas an jeweils nur einem Body! Heute war ich z. Bsp. nur mit der AIII und dem FE 4/24-105 los!

Dann kram mal im Archiv, und hoffentlich hast Du bald mehr Zeit!

Liebe Grüße
Michael

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Danke! Das Forum macht richtig Lust darauf, mal wieder mit der Kamera loszuziehen und einfach nur Bilder zu machen. Ich habe dieses Jahr drei Fotoprojekte durchgezogen, die mir am Herzen lagen. Das waren aber Projekte, an denen ich ein bis zwei Jahre geplant hatte, bis ich sie nun realisieren konnte. So ein spontaner Trip, ganz unbeschwert und ergebnisoffen wäre mal wieder eine schöne Abwechslung. 

Sehr schön jedenfalls, dich hier anzutreffen. Auch hier bist du so etwas wie der gute Geist des Forums! Du hast auch schöne Themen angestoßen! Ja, mit der von dir beschriebenen Ausrüstung kann man sich noch ganz gut bewegen. Kommst du denn in der Bedienung nicht durcheinander mit den zwei Systemen? Ich hatte letztes Jahr kurz eine E-2 ausgeliehen und bin fast verzweifelt, weil ich im Menü nach einer Umschaltmöglichkeit zwischen MF, AF-S und AF-C gesucht habe ... 😵😱! Wie doof kann man sein ... 😂 ! Aber, pssst! Nicht weitersagen! 🤫🤣

Liebe Grüße 

Uwe

Link to post
Share on other sites

Hi Uwe,

wie bei mir. Ich hab sogar recht lange für die Umgewöhnung gebraucht. So ganz bin ich auch immer noch nicht damit durch. Für mich ist meine a7R III eine völlig andere Kamera, als meine vorige X-T3. Sie reagiert anders. Sie liegt anders in der Hand. Ihre Ergebnisse sind anders. Trotz der nötigen Umgewöhnung bin ich sehr froh, dass ich diesen Schritt gemacht habe. Die Bildqualität ist echt klasse und die RAW-Dateien bieten eine merklich größere Dynamik. Es rauscht z. B. weitaus später, wenn man Schatten aufhellt.

Viele Grüße (und herzlich willkommen!) aus Leipzig.

Jörn

Link to post
Share on other sites

Hallo Uwe,

ja auch von mir ein herzliches Willkommen. hier.

Die Rhein-Ruhr Ecke füllt sich so langsam...ich bin ja auf der anderen Rheinseite ggü. ansässig, so dass einem gemeinsamen Schumacher nicht viel im Wege steht. 😁

Fuji habe ich Ende letzten Jahres den Rücken zugekehrt, da sie sich ja konsequent weigern, im Telebereich aktiv zu werden. Das 100-400 ist zwar wirklich gut, aber eben auch nicht brillliant. In Kombi mit einem APS-C meist nicht so prickelnd.

Die Fuji Farben? Ich tue das grundsätzlich als Mythos ab. Wer in JPG fotografiert - OK. Da lasse ich das noch gelten. Aber wer RAW fotografiert...na egal. Das Einzige was ich von Fuji wirklich vermisse ist der Blendenring...

Ansonsten bin ich mit Sony mehr als happy.

Die vielfache Menükritik kann ich -im Gegensatz zu Olympus bspw.- nicht nachvollziehen. Da ich die Sony aufgrund ihrer unglaublichen Individualisierbarkeit quasi ohne Menü im laufenden Betrieb bediene. Und wenn dann habe ich das MyMenu wo die wichtigsten Sachen drin sind.

Viel Spaß beim Fotografieren!

Gruss Guido

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Am 23.6.2020 um 15:58 schrieb Mondbasis Alpha 1:

Ach ja, @MaTiHH kenne ich auch schon etwas aus dem DSLR-Forum ("X41U").

Willkommen hier, Uwe. Das DSLR Forum nutze ich nur noch für die dortige Verkaufsplattform, ansonsten fühle ich mich hier bei Andreas besser aufgehoben.

Schön, dass die R3 und die Batisse dich begeistern können. Das kann ich gut nachvollziehen... Ich freue mich auf den Austausch mit dir hier!

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb MaTiHH:

Willkommen [...] ansonsten fühle ich mich hier bei Andreas besser aufgehoben.

Vielen Dank für die freundliche und nette Begrüßung hier! Ich finde das neue Forum auch klasse. Quasi mein altes Fuji-Forum jetzt "in Sony".

 

vor einer Stunde schrieb MaTiHH:

[...] dass die R3 und die Batisse dich begeistern können.

In der Tat! Leider gab es damals noch nicht die R4, sonst wäre es sicherlich die geworden. Aber das ist ja bei technischen Geräten immer so. Kauft man was, kommt der Nachfolger, der besser ist. Die Batisse finde ich nach wie vor toll, mich hatte leider nur der Autofokus des 40ers aus der Bahn geworfen, aber die Diskussion kennst du ja bereits aus dem DSLR-Forum. Viele meiner Bilder, die ich  hier eingestellt habe, sind mit dem Batis 2/40 gemacht und wenn der Fokus saß, ist die Schärfe und die Abbildungsqualität (Farben, Kontraste, selbst das Bokeh) nach meinem Dafürhalten und Geschmack wirklich überragend. Etwa die Fotos in meinem neuen Thema "Patterns - ..." in der Rubrik "Sonstiges". Das Bild mit dem Paraglider in der Rubrick "Wassersport" ist zum Beispiel gestochen scharf und kontrastreich sogar, obwohl es eine Gegenlichtaufnahme ist. Aber wem erzähle ich das, es ist ja, wie Eulen nach Athen zu tragen.

Auch ich freue mich auf den Austausch mit dir,

viele Grüße

Uwe

Link to post
Share on other sites

Am 23.6.2020 um 16:59 schrieb heinrich wilhelm:

Ich habe nur wegen des X-Trans-Sensors die Marke gewechselt.

Mir ist dieser Satz noch in paar mal durch den Kopf gegangen. Hattest du Probleme beim Editieren mit den Fuji-RAWs, z. B. die berühmten "Würmchen"? Und rein theoretisch hätte Fuji ja auch Bayer-Sensoren in der Produktpalette.

Link to post
Share on other sites

vor 57 Minuten schrieb Mondbasis Alpha 1:

Mir ist dieser Satz noch in paar mal durch den Kopf gegangen. Hattest du Probleme beim Editieren mit den Fuji-RAWs, z. B. die berühmten "Würmchen"? Und rein theoretisch hätte Fuji ja auch Bayer-Sensoren in der Produktpalette.

Da ich ja zu 80 bis 90 % nur Landschaftsaufnahmen mache und diese dann auch manchmal drucke, waren die Probleme bei den Mikro-Kontrasten und auch Würmchen schon bei einer Größe ab DIN A 3 gut sichtbar.
Für mich ist es ein Rätsel warum so wenig Fuji-Fotografen den Fehler bemängeln. Ich kann mir nur vorstellen, dass viele sich ihre Bilder nur am Bildschirm ansehen oder in einem kleineren Format (bis DIN A 4 am eigenen Drucker) ausdrucken .
Ich möchte aber auch nicht unerwähnt lassen, dass in vielen Bereichen der Fotografie (Portrait, Street, Architektur, Technik und auch bei bestimmten Landschaftsaufnahmen) die Probleme des Demosaicing nicht sichtbar auftreten.

Ja Fuji hat mittlerweile mehrere Typen im Angebot mit Bayer-Sensor, seinerzeit war es aber nur die Mittelformat-Kamera und die kam für mich nicht infrage und so bin ich dann zu Sony gekommen.

Gruß
Heinrich       

Edited by heinrich wilhelm
Link to post
Share on other sites

Am 24.6.2020 um 22:34 schrieb Octane:

war und bin ich auch im Fuji X Forum ab und zu noch aktiv. Ich habe allerdings all mein Fuji Zeug verkauft.

Meine Fuji-Ausrüstung habe ich auch komplett verkauft. Da ich dieses Sony-Forum entdeckt habe, werde ich im Fuji-Forum wohl nur noch ganz selten mal vorbeischauen.

Link to post
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb heinrich wilhelm:

Für mich ist es ein Rätsel warum so wenig Fuji-Fotografen den Fehler bemängeln. Ich kann mir nur vorstellen, dass viele sich ihre Bilder nur am Bildschirm ansehen oder in einem kleineren Format (bis DIN A 4 am eigenen Drucker) ausdrucken .
Ich möchte aber auch nicht unerwähnt lassen, dass in vielen Bereichen der Fotografie (Portrait, Street, Architektur, Technik und auch bei bestimmten Landschaftsaufnahmen) die Probleme des Demosaicing nicht sichtbar auftreten.

Die Anwender der Fuji-RAW-Files werden wohl Adobe bzw. die Anbieter von Bildbearbeitungssoftware in der Verantwortung und Pflicht sehen, die Fuji-Files entsprechend gut aufzubereiten. Trotzdem ist man als Anwender halt der Dumme.

Bei meinem letzten Stillleben-Projekt habe ich Ausdrucke von ca. 110cm x 70cm gemacht, da ist von Würmchen glücklicherweise nichts zu sehen. Die Beleuchtung war aber auch sehr speziell, das kann man mit Landschaftsaufnahmen nicht vergleichen.

Link to post
Share on other sites

Am 25.6.2020 um 01:12 schrieb G-FOTO.de:

Die Rhein-Ruhr Ecke füllt sich so langsam...ich bin ja auf der anderen Rheinseite ggü. ansässig, so dass einem gemeinsamen Schumacher nicht viel im Wege steht. 😁

Hallo Guido, danke für die nette Begrüßung! Ich bin auf der linksrheinischen Seite zu Hause, dann sind wir wahrscheinlich sogar auf der gleichen Rheinseite!

Was du über Fuji schreibst, kann ich 100%ig unterschreiben! Auch ich war nicht sehr überzeugt von der Qualität des Fujinon 100-400, allerdings war es bei mir der Weitwinkelbereich, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat. Das Fujinon 8-16 sollte 1.700,-€ kosten, dazu alles noch so groß und schwer wie etwa ein 14-24/2.8 von Sigma bei höherem Preis. Da habe ich mich schon gefragt, warum ich bei solchen Preisen, Größen und Gewichten nicht gleich KB-Format nehmen soll.  Die Fuji-Bedienung im Retro-Stil hat zwar auf den ersten Blick ihren Charme, aber erwies sich für mich letzten Endes als eher hinderlich. Zum Beispiel hatte ich entweder die Räder arretiert, so dass ich nicht auf die Schnelle Änderungen vornehmen konnte, oder ich hatte sie nicht arretiert, dann haben sie sich in der Tasche oder auch sonst ständig unabsichtlich verstellt, so dass ich oft falsche Einstellungen hatte. Selbst beim Blendenring hatte ich öfters mit unabsichtlicher Verstellung zu kämpfen. Zudem gibt es dann bei der Fuji ja auch noch die "modernen" Einstellräder, die dann auch noch mal den oben gewählten Wert verstellen, ehe man sich's versieht. Auch, wenn man bei der Fuji die Einstellungen im Sucher angezeigt bekommt, habe ich doch immer die Kamera abgesetzt, um auf die Räder zu schauen, die Kamera wieder ans Auge gesetzt und so weiter.

Auch teile ich deine Ansicht über Sony. Das Menü von Fuji finde ich keineswegs besser und die Sony hatte ich mir wie du im Handumdrehen konfiguriert, so dass ich auf Knöpfen, im MyMenü und im Schnell-Menü fast alles habe, was ich brauche. Außerdem habe ich mir die wichtigsten Einstellungen für bestimmte Aufnahmesituationen auf die User-Speicherplätze 1-2-3 gelegt.

Hast du noch eine Fuji?

Link to post
Share on other sites

vor 30 Minuten schrieb Mondbasis Alpha 1:

Das Menü von Fuji finde ich keineswegs besser und die Sony hatte ich mir wie du im Handumdrehen konfiguriert, so dass ich auf Knöpfen, im MyMenü und im Schnell-Menü fast alles habe, was ich brauche.

Das Fuji Menü fand ich recht übel. Sah aus wie DOS aus den Achtzigern und zum Teil nicht selbsterklärend. Keine Ahnung warum alle immer über das Sony Menü meckern. Klar Canon und Nikon können das zum Teil wirklich besser. Aber fuji sicher nicht.

Link to post
Share on other sites

vor 59 Minuten schrieb Mondbasis Alpha 1:

Hallo Guido, danke für die nette Begrüßung! Ich bin auf der linksrheinischen Seite zu Hause, dann sind wir wahrscheinlich sogar auf der gleichen Rheinseite!

....Hast du noch eine Fuji?

Dann wohnst du wahrscheinlich in meiner früheren Heimat Oberkassel!? Auf jeden Fall noch näher zu Neuss als gedacht. 😃

Nein ich habe diesmal alles radikal verkauft. Eine zeitlang habe ich mich noch mit Fuji "rumgeschlagen" aber das hat das positive Erlebnis mit Sony eher noch verstärkt. Und der Verkauf hat mich eine Menge Geld gekostet, da ich bis auf das 200 f2 (ich war ganz knapp davor als es gebraucht bei jemandem in Bergisch-Gladbach auftauchte...) und 16-50 f2.8 nahezu alles alles von Fuji hatte. Ich weine Fuji keine Träne nach. Dann eher ab und zu mft was ich ja davor hatte. Ich stelle in meiner Bilddatenbank immer wieder fest, dass ich mit mft wirklich viele schöne Bilder gemacht habe. Ich hab auch immer noch 2x GM5 Zigarettenschachteln und das 7-14 f4 von Pana im Auto liegen.

Diese Wurmgeschichte bei Fuji ist vielleicht etwas übertrieben gehyped worden, da man diesen Effekt auch mit anderen Kameramarken in LR erzeugen kann. Allso vieles hängt von den Entwicklungseinstellungen in LR ab. Der X-Trans verhält sich beim Schärfen definitiv anders als normale Sensoren. Aber ein "sehr gut" war mit der Kombi LR+RAF nicht immer zu erreichen. Insofern ist da schon was dran.

Aber jetzt bin ich happy und erfreue mich an der Riesenauswahl an Linsen für E-Mount. Und an den wirklich guten Neurechnungen und Neuentwicklungen bei Sony.

Link to post
Share on other sites

Am 26.6.2020 um 17:06 schrieb G-FOTO.de:

Dann wohnst du wahrscheinlich in meiner früheren Heimat Oberkassel!?

😃 Ganz nah dran. Früher hab ich auch in Oberkassel gewohnt, dann Niederkassel und jetzt Lörick.

 

Am 26.6.2020 um 17:06 schrieb G-FOTO.de:

Aber jetzt bin ich happy und erfreue mich an der Riesenauswahl an Linsen für E-Mount.

Ja, die Auswahl ist mittlerweile gigantisch. Das macht mir im Moment ziemliche Kopfschmerzen, weil ich immer noch nicht so genau weiß, ob ich meine Objektiv-Ausstattung mit FB oder Zooms aufbauen soll. Bis jetzt habe ich das Batis 85 und das Sony Zeiss 55. Das Batis 40 hatte ich auch. Eigentlich wollte ich noch die anderen Batisse nach und nach dazukaufen, aber die AF-Probleme mit dem 40er haben mich abgeschreckt. 

Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Octane:

Beides 😁

Ja, nee, is klar! 😅 Dann ist aber immer noch die Frage, was zuerst. Und komm mir jetzt nicht mit „gleichzeitig“ 😵😄

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...