Jump to content

Sony A6400 A-Modus Bellichtungszeit begrenzen


Hoody
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Heyho, 

Ziel ist es im A Modus die Belichtungszeit zu begrenzen, der Automatik dabei also vorzugeben, dass sie zB. nicht unter 1/250  als Mindestmaß geht und dafür eben lieber die Iso hochdreht.
Erfahrungsgemäß ist das eher umgekehrt, ich hätte aber lieber Rauschen, als verwischte Aufnahmen.
(Die Blende möchte ich weiter frei regeln können, der S Modus ist also nicht meine Wahl und beim M gehen mir zu viele spontane Momente verloren, die Kamera soll mich dabei ualso nterstützen)

Vielen Dank schon mal für jegliche Hilfe. :)

Link to post
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ich glaube, hier soll mit der Zeit genau so umgegangen werden wie mit der ISO. Diese kann man auf ein Fenster einstellen, meinetwegen zwischen 100 und 3200. Und mit der Zeit soll hier ähnlich verfahren werden. Also darf die Kamera im A-Modus bei vorgegebener Blende bspw. Bilder von 1/2000 - 1/250 schießen und dafür die ISO hoch schrauben. Und das kann die Kamera glaube ich nicht. Wer weiß, ob das überhaupt eine Kamera kann. 

Link to post
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb DirkB:

Also darf die Kamera im A-Modus bei vorgegebener Blende bspw. Bilder von 1/2000 - 1/250 schießen und dafür die ISO hoch schrauben. Und das kann die Kamera glaube ich nicht. Wer weiß, ob das überhaupt eine Kamera kann. 

Welchen Sinn soll das machen die kürzeren Zeiten auch zu begrenzen? Die ISO kann man nicht beliebig runterdrehen.  Die Frage war klar und wurde von Cypot auch schon beantwortet. Der TO hat aber eh nicht mehr reingeschaut.

Edited by Octane
Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Na so richtig beantwortet finde ich es nicht. 

So ich es verstanden habe, möchte er gern im A-Modus die Verschlusszeit begrenzen. Und ihm ist dabei die höhere ISO egal. Und was passiert in A, wenn es düster ist und ich will mit Blende 8 fotografieren? Ich denke, die Verschlusszeit wird hochgesetzt. Mit dem Ergebnis, dass der fliegende Schwan nur als weißer Streifen sichtbar ist. 

Link to post
Share on other sites

Im ersten Schritt geht es in diesem Thread erstmal nur darum, die maximale Dauer der Verschlußzeit in A (und P) zu begrenzen und dann den ISO Wert zu erhöhen.

 

Wenn man die minimale Zeit begrenzen möchte, ist es eine Idee, auf S (Blende und ISO frei) oder M (ISO frei) zu schalten.

Edited by Gernot
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

vor 27 Minuten schrieb DirkB:

So ich es verstanden habe, möchte er gern im A-Modus die Verschlusszeit begrenzen. Und ihm ist dabei die höhere ISO egal. Und was passiert in A, wenn es düster ist und ich will mit Blende 8 fotografieren? Ich denke, die Verschlusszeit wird hochgesetzt. Mit dem Ergebnis, dass der fliegende Schwan nur als weißer Streifen sichtbar ist. 

Äh ja? Und was ist jetzt nicht beantwortet? Du solltest diese Funktion vielleicht einfach selber ausprobieren. Für einen fliegenden Schwan nimmt man auch nicht A sondern S oder M mit Auto ISO. A ist in einem solchen Fall völlig falsch.

Edited by Octane
Link to post
Share on other sites

Am 14.11.2020 um 10:50 schrieb Hoody:

Ziel ist es im A Modus die Belichtungszeit zu begrenzen, der Automatik dabei also vorzugeben, dass sie zB. nicht unter 1/250  als Mindestmaß geht und dafür eben lieber die Iso hochdreht.

Hoody fragt nach einer Begrenzung für die Belichtugszeit nach unten, also nicht länger als 1/250 und will weder den S- noch den M-Modus.

@Cybot im 2. Beitrag und jetzt noch Mal @IX. haben die Lösung schon gepostet, die genau das tut, was gefragt wurde.

Für mich wäre das auch nix, ich wechsle dann halt in nen S-Modus.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb blur:

Für mich wäre das auch nix, ich wechsle dann halt in nen S-Modus.

S hat aber den Nachteil, dass die Blende u.U. ganz aufgerissen wird und evtl. Schärfentiefe fehlt. Der Ausweg: M. Das wiederum ist nicht ganz so flexibel: Du wählst die benötigte Blende und eine ausreichende Verschlusszeit. Wird es bei stark wechselnden Lichtverhältnissen plötzlich heller, stößt die Auto-ISO unter Umständen an die Untergrenze und du bekommst Überbelichtungen.
Die oben angefragte Lösung mit A und einer wählbaren Mindestbelichtungszeit über Auto-ISO min VS ist aus meiner Sicht tatsächlich die flexibelste. Sie gewährleistet eine Mindestverschlusszeit und deine Wunschblende, kann aber die Zeit flexibel je nach Lichtverhältnissen auch noch verkürzen. In M müsstest du dann händisch nachregeln, in S könntest du die Blende nicht bestimmen.

Edited by leicanik
Link to post
Share on other sites

vor 28 Minuten schrieb leicanik:

S hat aber den Nachteil, dass die Blende u.U. ganz aufgerissen wird ...

stimmt auch wieder. Aber welche Belichtungszeit passt dann? Das ist objektiv- und motivabhängig.

S nehme ich eigentlich nur, wenn es richtig sportlich wird.
Meist komme ich gut mit A und den Varianten für ISOASS in Richtung faster und bei LowLight manchmal in Richtung slower hin.
Da passt sich dann die Belichtungszeit dynamisch und geschmeidig an und ist über das Funktionsmenü und dem Einstellrad fix verändert.

Edited by blur
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

  • 1 month later...

Ich habe das Ganze Thema für mich schon seit langen so gelöst: M mit Auto ISO. Blende und zeit ist über die beiden Räder schnell angepasst und die richtige Belichtung bringt dann Auto ISO.
Ich hatte viel früher auch mit A oder S herumgemacht, aber es hat eigentlich nie gepasst.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...