Jump to content

Ein freundliches "Hallo" an die Sonyianer


Recommended Posts

Hallo zusammen,

eigentlich bin ich seit ein paar Jahren überzeugte Oly mFT Täterin, davor etliche Jahre Nikon und mit erscheinen der D200 auf Digital gewechselt und vor ein paar Jahren umgestiegen auf Olympus E-M1 II. Auch die E-M1 X ist eine Kamera die mich fasziniert, schon alleine wie sie in der Hand liegt etc.  Aber genug davon, hier geht es ja um Sony!

Schon länger möchte ich einmal digitales Kleinbild ausprobieren und die Sony-A7 Reihe finde ich vom Kamera-Design sehr interessant. (Klar strukturierte Linien, ein wenig wie "Bauhaus" oder wie ein Golf I - ich schweife ab und hört sich wahrscheinlich bescheuert an...)

Nachdem ich inzwischen das Ein oder Andere gelesen habe und mir auch diverse Fotos aus den Sony A7 Kameras angesehen habe, ist mein Plan  das ich mir wohl im Herbst einmal für eine Woche eine A7 III ausleihen möchte.

Ich bin mal auf das Handling und die Ergebnisse gespannt. Was mich ein wenig verunsichert ist, das ich viele Fotos aus den Sony-Modellen sehe, die farblich so gar nicht meinen Vorstellungen entsprechen, aber da habe ich inzwischen - vermutlich - die Standardeinstellungen in Lightroom in Verdacht. Es gibt andererseits auch genügend Fotos, die ich als sehr gut empfinde. Ich bin mal auf die Ausarbeitung der Bilder dann in DXO-Photolab 3.x gespannt.

Bis dahin werde ich hier mal mitlesen um noch vieles weitere zu lernen.

Viele Grüße, Susanne.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Hallo Susanne,

willkommen hier im Forum!

Ja die E-M1 II war auch für mich auch -nach gut 20 Jahren Canon- ca. 3 Jahre meine Brot&Butter Kamera, bis ich dann 2017 auf Fuji umgestiegen bin. Ende 2019 dann zu Sony. Ich bin mal gespannt, wie so deine Erfahrungen mit dem möglichen Umstieg sein werden. Die E-M1 ist ja recht gut individualisierbar, aber die A7 III finde ich setzt noch einen drauf, auch durch das sehr vielseitige hintere Dreh/Drückrad.

Farbgebung
Hängt natürlich stark davon, ob du RAW oder JPG fotografierst. Da ich seit Jahren konsequent nur RAW verwende, interessiert mich die Color Science der Kamerahersteller nicht. Ansonsten kann man ja auch für JPG verschiedene Farbstile einstellen.

Edited by G-FOTO.de
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Hallo G-FOTO,

vielen Dank für Deine Antwort!

Von Umstieg würde ich jetzt nicht reden 😆 eigentlich würde ich auch gerne zum Jahreswechsel meinen Oly-Objektivpark noch erweitern. Aber ich würde gerne einmal in digitales Kleinbild hineinschnuppern. Was dann daraus wird, da möchte ich mich nicht festlegen, das wird vielleicht auch die Zeit noch zeigen...

Ich fotografiere nur in RAW, da bin ich auch mal gespannt, was mein RAW-Konverter für Ergebnisse liefert. Bei den Fotos, die mir aufgefallen sind, sind es meistens/immer die Rot- und Grüntöne der Bilder. Aber so etwas sollte man sowieso immer mit seinem eigenen Konverter beurteilen. Da heißt es abwarten.

Über Deine WEB-Seite bin ich übrigens schon vor ein paar Jahren mal gestolpert, Stichworte 300er, mFT und auch Fuji. Fuji fände ich auch sehr interessant, leider kann DXO damit nichts anfangen und DXO ist nach Bibble, Aftershot und PhotoNinja seit 2 Jahren mein Glücklich-Paket.

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb SusanneJ:

Ich bin mal auf die Ausarbeitung der Bilder dann in DXO-Photolab 3.x gespannt.

 

Wenn du in DXO die Standardeinstellungen verwendest, werden die Fotos aus Sonykameras eher etwas blass und langweilig. Da du aber schon länger mit DXO arbeitest, solltest du damit aber auch gute Ergebnisse erzielen können.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 38 Minuten schrieb SusanneJ:

...Über Deine WEB-Seite bin ich übrigens schon vor ein paar Jahren mal gestolpert, Stichworte 300er, mFT und auch Fuji. Fuji fände ich auch sehr interessant, leider kann DXO damit nichts anfangen und DXO ist nach Bibble, Aftershot und PhotoNinja seit 2 Jahren mein Glücklich-Paket.

Ach guck mal an!😀

Ist ja (m)eine Webseite doch für was gut 😂

Aber es wundert mich, dass DXO immer noch keine X-Trans kann/will.

Link to post
Share on other sites
vor 28 Minuten schrieb G-FOTO.de:

Ist ja (m)eine Webseite doch für was gut 😂

Aber es wundert mich, dass DXO immer noch keine X-Trans kann/will.

Ja natürlich! 🙂

Mit der Feature-Entwicklung sind die ein wenig ... . Ich habe - trotz Ankündigung - ja noch einige Zeit auf die Schlüsselwörter warten müssen. Ich weiß aber auch nicht, aus wieviel Personen das Team so besteht...

Das mit X-Trans ist aber echt schade, selbst PhotoNinja und RawTherapee können das. Tja ...

Link to post
Share on other sites

Aber ganz ehrlich ich trauere dem X-Trans RAF inzwischen kein bißchen nach.

Bei Landschaft mit Gras und feinen Strukturen hat der X-Trans definitiv Nachteile. Da ich LR Anwender bin bin ich zusätzlich gehandicapt, da LR auch bei "korrekter" Anwendung der Schärfung, kein optimales Ergebnis liefert. Man bekommt das ohne den vielzitierten Wurmeffekt in LR hin, aber wirklich top sind die Ergebnisse auch in C1 oder anderen RAW Konvertern nicht.

Ich sehe den Unterschied gerade noch extremer, seitdem ich mit Sony fotografiere und alte Aufnahmen von Fuji mit Sony vergleiche.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Hallo Susanne!

Am 16.7.2020 um 11:55 schrieb SusanneJ:

die Sony-A7 Reihe finde ich vom Kamera-Design sehr interessant. [...] hört sich wahrscheinlich bescheuert an...)

Finde ich keineswegs bescheuert! Mir gefällt das Design ebenfalls sehr gut und ich finde auch, dass die A7er gut in der Hand liegen. Außerdem finde ich, dass sich meine A7RIII sehr schön solide anfühlt.

 

Am 16.7.2020 um 11:55 schrieb SusanneJ:

das ich viele Fotos aus den Sony-Modellen sehe, die farblich so gar nicht meinen Vorstellungen entsprechen, aber da habe ich inzwischen - vermutlich - die Standardeinstellungen in Lightroom in Verdacht.

Ich habe von Fuji zur Sony gewechselt und die Umstellung, was die Farben angeht, war am Anfang ein regelrechter "Kulturschock" für mich!😂 Das ist inzwischen weitgehend Vergangenheit und ich habe nach ziemlich langen Überlegungen und Fotosichtungen folgende Schlüsse gezogen:

  1. Farben haben m. E. viel mit Gewöhnung zu tun. Wenn ich heute meine alten Fuji-Bilder anschaue, gefallen die Sony-Farben mir inzwischen oft genau so gut oder besser. Wenn ich heute ins Fuji-X-Forum schaue, finde ich die Farben meist gar nicht mehr so toll.
  2. Es liegt m. E. viel an den Objektiven. Nach meiner Meinung haben die Tarnron- und Sigma-Zooms eine Farbtendenz, die ins grün-gelb-bräunliche und die manuellen Voigtländer eine Tendenz ins bräunlich-rosafarbene geht. Beides gefällt mir absolut nicht und meine Lösung sind die Zeiss-Batis-Objektive. Die meisten Sony-Objektive gefallen mir von den Farben her ebenfalls gut.
  3. Die Standard-Einstellung in LR passt je nach Bild manchmal gut und manchmal weniger gut. Wenigstens sind die Kamerapresets auch in LR verfügbar, so dass man damit als Grundlage schon mal arbeiten kann.
Am 16.7.2020 um 11:55 schrieb SusanneJ:

für eine Woche eine A7 III ausleihen möchte.

Das ist auf jeden Fall eine gute Idee! Habe ich auch gemacht, bevor ich dann die Sony gekauft habe.

Viel Spaß erst mal beim Mitlesen und vielleicht ja auf bald hier mit vielen schönen Sony-Bildern.

Uwe

Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...
Am 21.7.2020 um 17:36 schrieb Mondbasis Alpha 1:

Es liegt m. E. viel an den Objektiven. Nach meiner Meinung haben die Tarnron- und Sigma-Zooms eine Farbtendenz, die ins grün-gelb-bräunliche und die manuellen Voigtländer eine Tendenz ins bräunlich-rosafarbene geht. Beides gefällt mir absolut nicht und meine Lösung sind die Zeiss-Batis-Objektive. Die meisten Sony-Objektive gefallen mir von den Farben her ebenfalls gut.

Ah, vielen Dank, das ist schon mal gut zu wissen!

Ich habe mal nach Sony A7 II(I) RAWs im Netz gesucht und bin da auf Imaging-Resources und mirrorlesscomparison gestoßen, leider passen die Bilder so gar nicht zu meinen vornehmlichen Fotomotiven (Beispiele hier: https://www.susanne-jaeckel.de )

Ich würde mir gerne ein paar RAWs aus dem Natur und Tier-Motivbereich herunterladen, kennt da jemand vielleicht eine Quelle?

Viele Grüße, Susanne.

Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb SusanneJ:

Ich würde mir gerne ein paar RAWs aus dem Natur und Tier-Motivbereich herunterladen, kennt da jemand vielleicht eine Quelle?

Da würde ich mal hier im Forum fragen. Naturmotive haben viele hier im Makrobereich und Tiere auch.

 

vor 9 Stunden schrieb SusanneJ:

meinen vornehmlichen Fotomotiven (Beispiele hier: https://www.susanne-jaeckel.de )

Bist du auch aus Düsseldorf? Ich wohne nämlich auch auf der "anderen", Oberkasseler Rheinseite, von der aus du dein Bild auf der Homepage gemacht hast.

Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...
Am 14.8.2020 um 20:51 schrieb Gast:

Bist du auch aus Düsseldorf? Ich wohne nämlich auch auf der "anderen", Oberkasseler Rheinseite, von der aus du dein Bild auf der Homepage gemacht hast.

Oh, - Namensänderung - , hallo Gast 😉

Ja, komme aus "knapp neben Düsseldorf", aus Neuss.

Noch habe ich die Sony 7 nicht ausprobiert - soll aber trotzdem noch passieren. Bin aber inzwischen etwas skeptisch, was mein Sony-Engagement betrifft, da ich schon das ein- oder andere Unerfreuliche gelesen habe. Vom Design her finde ich die wirklich top, aber wenn ich so höre "nach x Stunden im Fiesel-Regen fällt das Display aus", "ich beurteile die Bilder lieber durch den Sucher als über das Display", "Kamera hat sich bei einer Hochzeit einfach aufgehängt und 20 Bilder waren futsch" etc. macht mir das nicht Mut, erinnert mich an mein erstes Sony-Autoradio, da sind nach und nach auch die schönen Funktionalitäten ausgefallen bzw. waren dann defekt. Vielleicht lese ich zu viel, aber immerhin, "günstig ist anders", da muß auch die Qualität passen.

Na ja, nächsten Monat will ich mir die mal für eine Woche gönnen, mal sehen wie ich darüber denke, wenn ich sie in der Hand hatte.

Link to post
Share on other sites

Hallo und willkommen im Forum, 

vor einer Stunde schrieb SusanneJ:

Bin aber inzwischen etwas skeptisch, was mein Sony-Engagement betrifft, da ich schon das ein- oder andere Unerfreuliche gelesen habe. Vom Design her finde ich die wirklich top, aber wenn ich so höre "nach x Stunden im Fiesel-Regen fällt das Display aus"

Na dann lies mal im Fuji Forum. Dort brauchst du nicht mehrere Stunden im Regen damit das Ding ausfällt  😀

 

vor einer Stunde schrieb SusanneJ:

"ich beurteile die Bilder lieber durch den Sucher als über das Display",

Spricht ja nichts dagegen. 

vor einer Stunde schrieb SusanneJ:

"Kamera hat sich bei einer Hochzeit einfach aufgehängt und 20 Bilder waren futsch" etc.

Das habe ich noch nie gelesen und selber fotografiere ich seit 2012 mit Sony. Unter anderem habe ich mehr als 100'000 Bilder mit der A9 gemacht. Dies meist im Seriefeuermodus. Es gab NIE Probleme. Ich habe kein einziges Bild verloren. Voraussetzung ist natürlich, dass man qualitativ gute Speicherkarten und Akkus verwendet. Keine Billigspeicherkarten und keine Billignachbauakkus. Dann wüsste ich nicht weshalb es Probleme geben kann. Zudem konfiguriert man die beiden Speicherkartenschächte so, dass auf beide dasselbe geschrieben wird, wenn es sicher sein soll. Wer das alles nicht macht, ist selber schuld und wird auch mit anderen Kameras Probleme haben. 

Edited by Octane
Link to post
Share on other sites

Hallo @Octane, vielen Dank für Deine Antwort!

Meine Oly ist halt ziemlich robust, was Andere damit schon angestellt haben würde ich selber nicht unbedingt machen, aber es ist schön zu wissen, was sie aushält. Bzgl. Bilder über den Sucher, ich beurteile - nenne mich "altmodisch" - meine Bilder am liebsten mit beiden Augen und einer Lesebrille auf dem Display und die endgültige Beurteilung nehme ich erst zu Hause am Monitor vor und falls sich ein "Computer" aufhängt, ist auch egal, auf wie vielen Platten man parallel abspeichert 😉

Gelesen habe ich das hier.

Eine A9 wird natürlich noch einmal etwas anderes sein, aber die ist (genauso wie das 600/4) ausserhalb meiner finanziellen "Reichweite". (Wer hat eigentlich das Gerücht in die Welt gesetzt, das MFT genauso teuer ist wie FF... 😉

Das bekommt alles wahrscheinlich noch einmal alles eine andere Gewichtung, wenn ich sie für eine Woche ausgeliehen habe. Nächsten Monat soll es ja soweit sein. Ich werde sehen...

Link to post
Share on other sites

Mit Olympus kann in Sachen Robustheit im Moment vermutlich kein Hersteller von spiegellosen KB Kameras mithalten. Ist halt so.

Ich wüsste aber nicht weshalb man seine Bilder nicht an einem Sony Display beurteilen kann.

Zum Teil liegen die Probleme dieses Fotografen nicht an Sony. Er hat 1. seine Canon Objektive über den MC-11 Adapter betrieben. Eine Kombination die weder Sigma noch Canon noch Sony unterstützen. Da wundert er sich wenn es Probleme gibt.  2. es war eine Lexar Karte und er hatte nur einen Slot bestückt. Selber schuld.  Ich hatte mit den Sandisk Karten in den letzten 8 Jahren keinen einzigen Ausfall.

Der Ausfall bei einer Hochzeit ist natürlich hässlich. Das ist grad im dümmsten Augenblick.  So üble Sachen habe ich eigentlich nie gelesen. Stephan Wiesner nutzt seit drei Jahren eine A7RIII. Er ist weder als Sony Fanboy, noch als jemand, der übersorgfältig mit seiner Ausrüstung umgeht bekannt . Wenn er ernsthafte Probleme gehabt hätte, hätte er das sicher kundgetan. Und grad die A7III wurde extrem viel verkauft. Wenn die so empfindlich wäre, dann hätte man davon gelesen. Klar nutzen viele die Kameras nicht intensiv. Aber es gibt auch viele Fotografen die ihre Ausrüstung stark beanspruchen.

Tipp: Schau dir auch die Canon EOS R5 an. Meines Erachtens ist das die einzige vernünftige Alternative zur Sony A7RIII und IV.  Ich schaue auch immer wieder über den Tellerrand.  Die anderen spiegellosen KB Kameras und die Objektive drumherum finde ich wenig interessant. Canon hat hier jedoch wirklich eine sehr ernstzunehmende Alternative im Programm. 20fps bei 45 MP gibt es sonst nirgends. 

 Ich nutze die Kameras nur hobbymässig. Die A7RIII hat inzwischen 10'000 Auslösungen. Die Alpha 9 um die 100'000. Dort allerdings zu 99% mit dem elektronischen Verschluss. Die A9 ist dafür ausgelegt. 

Du wirst eh nicht um eigene Tests herumkommen. Ich bin gespannt.

 

 

Edited by Octane
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Am 10.9.2020 um 16:24 schrieb SusanneJ:

Gelesen habe ich das hier.

Also Susanne,

ich bin weit davon entfernt Sony in Schutz nehmen zu wollen, da ich auch gerade Theater mit Sony wg. meiner Stativschelle am 200-600 habe.

Aber ich muss @Octane da beipflichten, dass wenn man wie der Herr aus Erfurt Canon EF Linsen per Sigma MC-11 Adapter an einer A7R3 betreibt, es durchaus zu elektronischen Problemen kommen kann. Hängt auch noch von den EF Linsen ab. Auf einem Foto in dem Blog sehe ich beispielsweise das uralte Canon EF 85mm 1.8, welches ich vor 20 Jahren auch mal hatte... Und die Probleme mit dem Auslöser hätten ihm als "Profi" ein Warnsignal sein sollen. Irgendetwas hat mit der Kamera ja offenbar nicht gestimmt und wenn man Hochzeiten fotografiert, sollte man nicht mit angeschlagenem Gerät unterwegs sein. Und Defekte -aus welchem Grund auch immer- kann es bei jedem Hersteller geben. Nur sollte man diese dann auch beheben lassen.

Sprich den Bericht würde ich jetzt nicht als Maßstab nehmen.

P.S.: MondbasisAlpha aus Düsseldorf hat sich offenbar aus dem Forum abgemeldet und wird deshalb nur noch als Gast angezeigt.

Edited by G-FOTO.de
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Ja, ihr habt ja recht! 🙂

Sony Body -> Sigma Adapter -> Canon EF Linsen : Jede Komponente von einem anderen Hersteller, wahrscheinlich keine so gute Wahl... und wieso man bei dem angeschlagenen Auslöser nicht sofort beim (Pro-)Service auf der Matte steht, kann ich auch nicht so ganz nachvollziehen, aber ich weiß auch, Provisorien haben eine sehr lange Lebensdauer 😉

Ach, ich weiß momentan echt noch nicht wo die Reise hin geht. Die Canon EOS R ist ja auch ganz nett, aber dann bitte mit dem Sony 200-600, das RF 100-500 würde mich jetzt nicht so glücklich machen, diese F11 Linsen sowieso nicht. Nikon hat ja auch ein schönes 200-500... wobei auch da das innenfokusierende Sony für mich einen Pluspunkt hat...

Ich werde das wohl gaaaanz in Ruhe angehen lassen. Reizen würde mich - zum ausprobieren - digitales KB ja schon, aber dann hat man auch 2 Kameras mit unterschiedlichem Mount... Es ist ja nicht so, das mir etwas fehlt(*), insofern kann ich mir für den Schritt ja Zeit lassen und in Ruhe überlegen. Wer weiß, was sich noch in den nächsten Monaten so "tut". Wenn sich bei mir etwas ändert, werde ich es wohl hier mal kurz berichten.

Vielen Dank auf jeden Fall für Eure Stellungnahmen und Ansichten!

(*) außer das 300/4 und das 45/1.2, das sind dann aber auch > 3000 € - weswegen die ganze Idee dann mal aufkam ...

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb SusanneJ:

Ach, ich weiß momentan echt noch nicht wo die Reise hin geht. Die Canon EOS R ist ja auch ganz nett, aber dann bitte mit dem Sony 200-600, das RF 100-500 würde mich jetzt nicht so glücklich machen, diese F11 Linsen sowieso nicht. Nikon hat ja auch ein schönes 200-500... wobei auch da das innenfokusierende Sony für mich einen Pluspunkt hat...

Such dir dein neues System nach den Objektiven aus und nicht umgekehrt.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

Hallo Ihr Lieben!

Erst noch einmal vielen Dank für die Diskussionsteilnahme! 🙂 Und für Eure Antworten!

Aber leider werde ich - zuminest vorläufig - nicht bei Sony hängen bleiben. Sogar ausgeliehen habe ich sie mir nicht. Folgende Kameras habe ich mal in die Hand genommen:

Canon EOS R, Canon EOS RP, Nikon Z6 und Sony A7III. (Obwohl die A7II war bei dem ganzen Vergleich auch mit dabei...)

Eigentlich dachte ich, das es sich zwischen Sony und Canon entscheiden würde. Ist dann aber im Endefekt doch ganz anders gekommen. Ich bin jetzt keine Elfe, aber soooooo große und dicke Hände habe ich - dachte ich bisher - auch nicht, aber ich fand das für meine Hände zwischen Griff und Objektiv schon recht eng und - na ja - etwas unangenehm (mmhhh, unangenehm ist jetzt vielleicht ein zu großes Wort, aber so in die Richtung ...). Selbst mit meinen kurzen Fingernägeln bin ich ständig an das Objektivbajonet gestoßen. Ich muß gestehen, das das selbst bei meinen beiden Olympus Kameras besser passt.

Was mich noch "iritiert" hat, das der Bajonettlöse-Knopf auf der "falschen" Seite sitzt, dort wo eigentlich der Ablendknopf sitzen sollte 😉 (was jetzt kein Ausschlußkriterium wäre, aber ziemlich ungewohnt).

Bei Canon würde es von der Handhabung her die RP werden, obwohl ich vom technischen lieber die R nehmen würde. Aber im direkten Vergleich lag mir die RP besser in der Hand als die R.

Bei der Nikon Z6 - muß ich gestehen - hat irgendwie alles gepasst (von der Haptik). Das war richtig super, aber da gibt es ja das Problem mit dem Mitarbeiter, der den Batteriegriff designed hat. Einfach Feierabend gemacht... ohne zu Ende zu arbeiten *kopfschüttel* 😉 Und dann gibt es da auch ein schönes 500/5,6 (so als Gegenstück zum Sony 200-600)...

So bald wird es nun bei mir wohl keinen Wechsel geben, aber die Nikon Z6 war schon mal ein sehr angenehmer Kandidat.

Nochmals vielen Dank und für alle die bis hier mitgelesen haben, sorry! Die Sony sieht wirklich nett aus, und ich hatte echt gedacht, das das eine Alternative wäre, aber leider würde es dann doch nicht so ganz passen. Mal schauen, was das nächste Jahr so bzgl. Olympus und Nikon noch bringt...

Viele Grüße, Susanne.

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Danke fürs Feedback. Das mit dem Zwischenraum der fehle, hört man ab und zu. Ich kanns nicht nachvollziehen aber spielt auch keine Rolle.

vor 18 Stunden schrieb SusanneJ:

Was mich noch "iritiert" hat, das der Bajonettlöse-Knopf auf der "falschen" Seite sitzt, dort wo eigentlich der Ablendknopf sitzen sollte 😉 (was jetzt kein Ausschlußkriterium wäre, aber ziemlich ungewohnt).

Das macht halt jeder Hersteller anders. Einen Abblendeknopf braucht es an einer spiegellosen Systemkamera nicht. Die haben keine Springblende wie eine DSLR.

vor 18 Stunden schrieb SusanneJ:

Bei Canon würde es von der Handhabung her die RP werden, obwohl ich vom technischen lieber die R nehmen würde. Aber im direkten Vergleich lag mir die RP besser in der Hand als die R.

Beides alte Kameras. Die R6 und R5 sind dir aber schon bekannt?

vor 18 Stunden schrieb SusanneJ:

Und dann gibt es da auch ein schönes 500/5,6 (so als Gegenstück zum Sony 200-600)...

Sicher ein schönes Objektiv aber Gegenstück zum 200-600? Immerhin hat Nikon auch ein 200-500 Zoom, das man adaptieren könnte.

vor 18 Stunden schrieb SusanneJ:

Mal schauen, was das nächste Jahr so bzgl. Olympus und Nikon noch bringt...

Bei Nikon sind ja die Z6 II und Z7 II schon angekündigt. Also die Ankündigung ist angekündigt. Da weisst du in einigen Tagen mehr. Bei Canon sind die EOS R5 und R6 schon auf dem Markt. Olympus Fotosparte wird verkauft. Die haben ganz andere Probleme als neue Kameras zu bringen. Die E M1 III ist ja erst dieses oder letztes Jahr erschienen. Bei den Olympus Modellzyklen kannst du da in drei Jahren was erwartet. Sofern die dann überhaupt noch Kameras bauen.

Für mich hat Canon aktuell neben Sony das interessanteste Angebot. Ganz klar.

Edited by Octane
Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb Octane:

Danke fürs Feedback. Das mit dem Zwischenraum der fehle, hört man ab und zu. Ich kanns nicht nachvollziehen aber spielt auch keine Rolle.

Das macht halt jeder Hersteller anders. Einen Abblendeknopf braucht es an einer spiegellosen Systemkamera nicht. Die haben keine Springblende wie eine DSLR.

Beides alte Kameras. Die R6 und R5 sind dir aber schon bekannt?

Sicher ein schönes Objektiv aber Gegenstück zum 200-600? Immerhin hat Nikon auch ein 200-500 Zoom, das man adaptieren könnte.

Bei Nikon sind ja die Z6 II und Z7 II schon angekündigt. Also die Ankündigung ist angekündigt. Da weisst du in einigen Tagen mehr. Bei Canon sind die EOS R5 und R6 schon auf dem Markt. Olympus Fotosparte wird verkauft. Die haben ganz andere Probleme als neue Kameras zu bringen. Die E M1 III ist ja erst dieses oder letztes Jahr erschienen. Bei den Olympus Modellzyklen kannst du da in drei Jahren was erwartet. Sofern die dann überhaupt noch Kameras bauen.

Für mich hat Canon aktuell neben Sony das interessanteste Angebot. Ganz klar.

Gerne, aber zu einem der Punkte möchte ich gerne noch etwas sagen ...

Bei meiner DSLM macht der Abblendknopf (auf einem der vorderen Knöpfe liegt bei mir die Funktion "Blende schließen") schon Sinn. Meine Kamera misst via Autofokus etc. bei Offenblende und wenn ich auslöse, wird die Blende geschlossen und das Bild gemacht, danach die Blende wieder geöffnet.Genau dafür kann ich meinen "Abblendknopf" nutzen, um die Blende vor Auslösung testweise zu schließen. So wie früher auch. (Phasendetektion + Foto, kein Film, kein elektronischer Verschluß)

Falls Du mich im obigen Statement berichtigen kannst, dann bitte sehr gerne, wirklich!

Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb SusanneJ:

Meine Kamera misst via Autofokus etc. bei Offenblende und wenn ich auslöse, wird die Blende geschlossen und das Bild gemacht, danach die Blende wieder geöffnet.

Bei Sony ist das nicht so. Da sieht man was man vorher, was man bekommt. Wenn ich die Blende schliesse wirkt sich das auch direkt auf das Bild im Live View aus. Es sei denn ich habe Live View abgeschaltet. Etwa bei der Arbeit mit einer Studioblitzanlage.

Nikon wird morgen übrigens um 14 Uhr die Z6 II und die Z7 II vorstellen. 

Edit: Nikon Neuheiten jetzt mit Batteriegriff, zwei Bildprozessoren, besserem AF

Edited by Octane
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...