Jump to content

Entscheidungshilfe: Sigma 24-70/2.8 oder Sony 24-105/4?


Guest
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Nachdem ich früher gerne mit einem Fuji 16-55/2.8 und einem 50-140/2.8 fotografiert habe, scheint es mir logisch, etwas entsprechendes für meine A7RIII anzuschaffen. Eigentlich bin ich schon drauf und dran, die beiden Sigma 2.8er-Zooms zu kaufen. Nun haben mich aber eure tollen Beispielbilder vom 24-105 sehr ins Grübeln gebracht. Die gefallen mir von den Farben und der Schärfe her wirklich gut - besser als die vom Sigma 24-70. Einsatzzweck ist vor allem Urlaub und Landschaft, wobei im Urlaub neben Landschaft natürlich auch Familien- und Hundeportraits und Architektur anfallen. Da ich auch das 55/1.8 und das Batis 1.8/85 habe, hätte ich noch Reserve an Lichtstärke. Leider lässt ja auch ein 70-200/2.8 Art von Sigma auf sich warten. Statt dessen bringen sie erst mal ein 100-400er, das mich auch sehr reizt und an ein 24-105 schön anschließen würde. Auch untenrum würde sich das 24-105 mit dem 14-24/2.8 von Sigma gut vertragen. Andererseits gefällt mir am Sigma 24-70 besonders die geringe Naheinstellgrenze und natürlich die Blende mehr. Ich bin auch nicht so sicher, ob ich die 35mm mehr im Telebereich, die das 24-105 bietet, brauche. Mir fehlt also ein bisschen die Vision von einem zukünftigen Gesamtkonzept bezüglich der Gewichtung Festbrennweiten und Zooms. Es soll ja gut zusammen passen. Wie würdet ihr euch entscheiden?

Link to post
Share on other sites

Ich hab das 24-70 GM und das 24-105. Wenn du die 2.8 nicht unbedingt brauchst (Porträt !) ist das 24105 top. Was mir am Sigma 2470 gefällt ist die tolle Naheinstellgrenze (Blumen !), aber im Falle des Falles habe ich einen Zwischenring.

Am Ende hängt die Entscheidung vom (hauptsächlichen Einsatzzweck ab) - viel Indoor/Porträt dann das 2470, sonst das 24105. Was für eine Kamera hast du ? wenn es die 7RIV ist kannst du leicht von 70 auf 105 croppen

Link to post
Share on other sites

Brauchst du die f2.8? Falls du diese Frage nicht eindeutig mit Ja beantworten kannst, würde ich mir schon überlegen ob es das Mehrgewicht wert ist. Als Allrounder würde ich das 24-105 nehmen. Ich habe selber auch noch das 24-70 GM. Das schon seit fast vier Jahren. Damals gabs jedoch keine Alternative. Für Events nehme ich weiterhin das GM. Für alles andere das 24-105 weil es leichter ist, 105mm am langen Ende hat und sehr scharf ist.  Wirklich lichtstark ist auch f2.8 ist. Da muss man dann oft trotzdem zu Festbrennweiten greifen.

 

 

Link to post
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb WIzard:

Was für eine Kamera hast du ? wenn es die 7RIV ist kannst du leicht von 70 auf 105 croppen

Es ist die RIII. Da sind ja durchaus Reserven fürs croppen drin. Aber croppen geht natürlich auch mit 105mm. Dann hat man sogar noch mehr Reichweite. Allerdings wäre mir dann ein 70-200/2.8 noch lieber. 

Link to post
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Octane:

[...] Für alles andere das 24-105 weil es [...] sehr scharf ist. [...]

Das ist es ja, was mir bei den Beispielbildern sofort angenehm aufgefallen ist! Wie würdest du die Schärfe des 24-105 im Vergleich zu deinem 24-70 GM einschätzen?

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Habe vor kurzem die selbe Frage gehabt bei meiner 7iii. Dann das Sigma genommen, wegen der f/2.8. Da ich auch noch Olympus habe, setze ich die Priorität bei Sony auf Weitwinkel und Lichtstärke (auch weil der IBiS der Sony nicht so viel bringt bei wenig Licht). Aufm Papier ist das Sigma auch schwerer, aber der Unterschied ist für mich etwas weniger relevant. Die BQ des Sigma ist sehr gut! Für mich spielen die 35mm mehr BW keine signifikante Rolle, wenn es bis 150-200 gehen würde, wäre das ganz anders.

Link to post
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb Mondbasis Alpha 1:

Einsatzzweck ist vor allem Urlaub und Landschaft

Die frage ist natürlich wie immer, benötigst Du dafür unbedingt f2.8 wenn Du noch Festbrennweiten hast?

vor 14 Stunden schrieb Mondbasis Alpha 1:

..ein 100-400er, das mich auch sehr reizt..  ..mit dem 14-24/2.8 von Sigma gut vertragen.. ...Sigma 24-70..

Ich würde mir die alle mal versuchen vorher anzuschauen und Probe zu "tragen".. Wir sprechen hier immerhin von einem 3,5kg Set inkl. Kamera.. kompakt sind die auch alle nicht sonderlich.

vor 14 Stunden schrieb Mondbasis Alpha 1:

Wie würdet ihr euch entscheiden?

Im Urlaub lasse ich die FF "meistens" zuhause und nehme meine A6300 mit. Ansonsten ist mein Standard (zoom) Objektiv Setup für Landschaft/CityTrip/Urlaub das 16-35/4 + 85/1.8 tagsüber und das 55/1.8 oder 35/1.8 für Abends. Ich halte f4 zoom + f1.8 Festbrennweite generell für sinnvoller als schwere f2.8er Zooms.

Das Sigma 24-70 f2.8 habe ich nur als Tamron 28-75 f2.8 Ersatz für Events und Shootings gekauft, für alles andere wäre es mir zu schwer und unhandlich. Wobei ich das Tamron immer noch nicht verkauft habe.. Den Gewichtsunterschied zwischen den beiden spürt man deutlich.. Ich konnte mich noch nicht in letzter Konsequenz für eines entscheiden.

Btw. für Deine Anwendung als Allrounder würde "Ich" mich aufgrund des Gewichtes für das 24-105/4 entscheiden. Und als UrlaubsTeleZoom eher mit dem 70-300G kombinieren als mit einem f2.8er 70-200 oder dem neuen Sigma.

Aber wie auch immer, beim Thema Gewicht muss natürlich jeder selbst entscheiden was er zu tragen bereit ist. Toll sind die Linsen alle 😉

Link to post
Share on other sites

vor 37 Minuten schrieb PFM:

Die frage ist natürlich wie immer, benötigst Du dafür unbedingt f2.8 wenn Du noch Festbrennweiten hast?

Ich denke schon, dass ich die 2.8 brauche, denn in den Urlaub würde ich die FB gar nicht mitnehmen. Auch würde ich, selbst wenn ich eine 2.8er „Trinity“ mitnehmen würde, maximal zwei Objektve mitnehmen. Das 24-70 und je nach Ausflugsziel dann das 14-24 oder das 70-200. Wobei ein 70-200 im Urlaub vermutlich weniger Sinn macht als ein 100-400. Das ist auch der Grund, warum ich das Tamron 70-180 nicht haben will. 200 sind mir im Urlaub schon zu kurz. 

Meine Befürchtung ist halt, dass ich mit den Sigmas nicht zufrieden sein könnte. Mir gefielen schon an den Tamrons das Bokeh und vor allem die Farben nicht., weshalb ich beide nicht behalten habe Die Sigmas haben auch eine deutlich andere Farbwiedergabe als die Sonys. Da bin ich halt ins Grübeln gekommen, als ich die (für mich) besseren Beispielbilder des 24-105 gesehen habe. Im Grunde hätte ich gerne so etwas wie die „Batisse“ als Zooms, was die Farben und Kontraste betrifft. Die Zooms von Tamrons und möglicherweise auch die Sigmas sind mir eigentlich alle zu gelb/grün/braun. 

Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Mondbasis Alpha 1:

 

Meine Befürchtung ist halt, dass ich mit den Sigmas nicht zufrieden sein könnte. Mir gefielen schon an den Tamrons das Bokeh und vor allem die Farben nicht., weshalb ich beide nicht behalten habe Die Sigmas haben auch eine deutlich andere Farbwiedergabe als die Sonys. Da bin ich halt ins Grübeln gekommen, als ich die (für mich) besseren Beispielbilder des 24-105 gesehen habe. Im Grunde hätte ich gerne so etwas wie die „Batisse“ als Zooms, was die Farben und Kontraste betrifft. Die Zooms von Tamrons und möglicherweise auch die Sigmas sind mir eigentlich alle zu gelb/grün/braun. 

Dann gibt es für dich nur eine logische Entscheidung.

ich habe auch zwischen den beiden 24-70 Sigma und 24-105 Sony geschwankt und mich emotional für das Sigma entschieden weil ich die 2.8 wollte. Ich bin total zufrieden es ist schwere aber es macht total Spaß. Ist so ein bisschen wie mit einem Leistungsstarken Auto, das Gefühl Reserve zu habe ist befriedigend. Ja das ist eine Bauchsache, aber Ist das Hobby nicht immer.

übrigens ich habe einen kleinen Golf, nicht falsch verstehen. 

hier ein Vergleich mit dem Tamron und den Sonys, leider nicht das 105

 

Edited by big_kruemel
Link to post
Share on other sites

Das Sigma kann ich leider nicht beurteilen, aber ein Vergleich der Sony 24 - 70 + 24 -105:

Geringfügig ist das 24 -70 etwas schärfer, m.M.n. ist aber den Preisunterschied und das mehr an Gewicht nicht Wert. Die Lichtstärke vermisse ich nach meiner Entscheidung für das 24 - 105 nicht, da die R III und R IV ausreichende ISO bieten und der Stabi sehr gut funktioniert. Das Bokehbei f4  empfinde ich als sehr angenehm und lässt sich durch etwas mehr Abstand (zum 2.8 ) ausgleichen. Die 30 mm mehr Brennweite habe ich schon mehrfach zu schätzen gelernt und möchte nicht darauf verzichten. Allerdings würde ich immer neben dem Zoom auch mit einer FB in den Urlaub fahren. Wenn es um Universalität geht wäre meine Empfehlung : 24 - 105. Allerdings möchte ich noch ein Zoom in den Ring werfen: 24 - 240. Auf Grund des Preises würde ich es in eine Kaufüberlegung einbeziehen und eine Festbrennweite, sofern nicht vorhanden, dazu kaufen.

Siehe hier : 

 

Link to post
Share on other sites

Zum 24-105/4 und zur Schärfe kann und möchte ich im Vergleich zum Sigma nichts sagen. Ich kann nur sagen, dass das Sigma sehr scharf auf den Punkt ist und an den Rändern sogar das GM 24-70/2.8 schlägt. Ich möchte aber auch anmerken, dass ich die Bilder im Beispielbilderthread extra nicht nachgeschärft habe (bzw. habe die Standardeinstellung in Lightroom belassen, die ganz leicht nachschärft), um die Leistung des Sigmas und nicht mein Können in der Bildbearbeitung zu demonstrieren. Die Bilder im Thread zum 24-105 sind dagegen teilweise sehr stark bearbeitet und geschärft.

Aber zum Vergleich Blende 4 zu 2.8 kann ich was sagen. Mit meinem Einstieg (Umstieg) ins Sonysystem vor zwei Jahren war ich mir auch nicht ganz im Klaren, ob ich Blende 2.8 wirklich brauche. Deshalb bin ich seinerzeit mit dem Sony/Zeiss 24-70/4 eingestiegen und habe bis Anfang des Jahres sehr viel damit fotografiert. Da diese Brennweite mein hauptsächlich eingesetztes Objektiv ist, habe ich mir im Laufe der Zeit sehr oft gewünscht, aus diesem oder jenen Grund etwas mehr Lichtstärke zu haben. Heute würde ich, nach 6 Monaten mit dem Sigma, keine Standardzoom mit „nur“ Blende 4 mehr kaufen.

Das vorgenannte Sony 24-240 oder auch das neue Tamron 28-200 kämen nach allem, was ich bisher von diesen Objektiven gesehen habe, grundsätzlich nicht in Frage.

Ergänzung: Die Farbgebung der Sigmas und Tamrons muss man mögen. Diese sind tendenziell grundsätzlich etwas wärmer abgestimmt. Die Sonys sind dagegen eher kühl in den Farben, was viele als natürlicher ansehen. Mir persönlich gefällt der warme Look der Sigmas besser.

Edited by Easy98
Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Mondbasis Alpha 1:

Die Sigmas haben auch eine deutlich andere Farbwiedergabe als die Sonys.

Das ist beim fotografieren mit raw unwesentlich. Alle Kameras sind wärmer abgestimmt als Sony und das hat nur sekundär mit den Objektiven zu tun (auch wenn die natürlich auch ihren Farbcharakter haben)

 

 

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Mondbasis Alpha 1:

Ich denke schon, dass ich die 2.8 brauche, denn in den Urlaub würde ich die FB gar nicht mitnehmen..

Gut, aber dann stellt sich die Frage ja eigentlich garnicht oder?

vor 2 Stunden schrieb Mondbasis Alpha 1:

Wobei ein 70-200 im Urlaub vermutlich weniger Sinn macht als ein 100-400..

Ich denke beide sind nicht die "klassischen" Urlaubs-Tele. Das 100-400 sehe ich eher als Wildlife, Safari, Tierpark/Zoo Objektiv..  Für Urlaube finde ich nach wie vor das 70-300G als beste Lösung.

Aber Ich liebäugele auch gerade etwas mit dem 100-400..  😇  Wobei ich mit 70200G (Portrait, Sport) und 70-350G (Urlaub, Ausflüge) aktuell bestens aufgestellt bin. Zumal das 70-350G selbst mit einer A6300 als Objektivdeckel immer noch merklich leichter und weniger sperrig als ein 100-400 ist. Die Bildqualität ist zudem erschreckend gut für ein APS-C Tele..

vor 2 Stunden schrieb Mondbasis Alpha 1:

Meine Befürchtung ist halt, dass ich mit den Sigmas nicht zufrieden sein könnte. Mir gefielen schon an den Tamrons das Bokeh und vor allem die Farben nicht., weshalb ich beide nicht behalten habe Die Sigmas haben auch eine deutlich andere Farbwiedergabe als die Sonys.

Die Bilder der Sigmas kommen schon manchmal sehr clean rüber, man könnte auch sagen etwas "Steril"..  Grundsätzlich gefällt mir die Farbwiedergabe der Sonys auch etwas besser..

Das Bokeh des Sigma 24-70 ist auf jeden fall schon harmonischer im vergleich zum Tamron. Kommt wie immer natürlich auch auf den Hintergrund an. Beim Sigma hatte ich da bisher keine Probleme, beim Tamron hab ich schon Bilder deswegen aussortiert.

Edited by PFM
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Und genau jetzt kommen wir an die Punkte des persönlichen Geschmackes die ausschlaggebend sind:

Boke, Farbwiedergabe, Bildwirkung "Sterilität", Schärfe, usw. Deshalb ist es für den TO wohl gut, tatsächlich Probeaufnahmen zu machen und zu vergleichen. Gewicht / Größe lassen sich vorher gut einordnen. Immer wieder scheinen z.Bsp. was Schärfe angeht gewisse Toleranzen eine Rolle zu spielen. Ich kann nur empfehlen das Equipment (Sony komplett) ein zu schicken und justieren zu lassen. Die Ergebnisse Vor / Nach her sind beeindruckend. Für die GT Teile ist es kostenlos, für die älteren erschwinglich. 

Dafür hat man dann aber ein System das überzeugt. Mit Sigma hatte ich schon mehrfach Pech: 2 x 35 1.2 hatten Backfokus, Justage über den "Dongel" erwies sich als problematisch, in verschiedenen Abständen, in Abhängigkeit der Blende und bei Zoom der Brennweite. Auch wenn es nicht übermäßig häufig auftritt - ich war betroffen, was zur Rückgabe der Objektive führte.

Bis auf adaptierte Alt Objektive bleibe ich bei Sony aus o.g. Gründen.

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb big_kruemel:

ich habe auch zwischen den beiden 24-70 Sigma und 24-105 Sony geschwankt und mich emotional für das Sigma entschieden weil ich die 2.8 wollte. Ich bin total zufrieden es ist schwere aber es macht total Spaß. Ist so ein bisschen wie mit einem Leistungsstarken Auto, das Gefühl Reserve zu habe ist befriedigend. Ja das ist eine Bauchsache, aber Ist das Hobby nicht immer.

übrigens ich habe einen kleinen Golf

😂  Dann hast du immer noch 100% mehr Auto als ich - ich habe gar keins... 😂

Die 2.8 sind mir definitiv wichtiger als die zusätzlichen mm beim 24-105. Ich zögere nur noch wegen der Farben.

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb KDKPHOTO:

Die 30 mm mehr Brennweite habe ich schon mehrfach zu schätzen gelernt und möchte nicht darauf verzichten. Allerdings würde ich immer neben dem Zoom auch mit einer FB in den Urlaub fahren. Wenn es um Universalität geht wäre meine Empfehlung : 24 - 105. Allerdings möchte ich noch ein Zoom in den Ring werfen: 24 - 240.

Auch das hatte ich schon mal überlegt. Aber nach meiner Erfahrung reichen gerade im Urlaub für mich keine 200 oder 240mm, denn mit einem Tele(zoom) fotografiere ich gerne Tiere oder Wassersportler etc. Deshalb würde ich dann auch lieber noch ein 100-400 mitnehmen und nicht täglich schleppen, aber gezielt zum Einsatz bringen.

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Easy98:

Heute würde ich, nach 6 Monaten mit dem Sigma, keine Standardzoom mit „nur“ Blende 4 mehr kaufen.

Auf die Erfahrung mit der 2.8er Blende möchte ich eigentlich auch nicht mehr verzichten.

Link to post
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb KDKPHOTO:

Ich kann nur empfehlen das Equipment (Sony komplett) ein zu schicken und justieren zu lassen..

Mit Sigma hatte ich schon mehrfach Pech: 2 x 35 1.2 hatten Backfokus, Justage über den "Dongel" erwies sich als problematisch, in verschiedenen Abständen, in Abhängigkeit der Blende und bei Zoom der Brennweite

Von welchem Sigma 35 f1.2 sprichst Du? Es gibt nur eines, und das hat weder Zoom noch gibt’s dafür ein Dock zum Justieren.
Auch die komplette Sache mit dem Objektive auf Kameras „Justieren“ gibt es bei Spiegellosen Kameras nicht (Deswegen gibt es auch überhaupt kein E-Mount Dock)... das gab es nur bei SLT und DSLR..

vor 7 Minuten schrieb Mondbasis Alpha 1:

Die 2.8 sind mir definitiv wichtiger als die zusätzlichen mm beim 24-105. Ich zögere nur noch wegen der Farben.

Dann musst Du wohl das GM nehmen 😎 😅

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb wasabi65:

Das ist beim fotografieren mit raw unwesentlich.

Theoretisch ja. Praktisch möchte man ja vielleicht nicht jedes Bild deswegen bearbeiten müssen.

Link to post
Share on other sites

vor 48 Minuten schrieb PFM:

Die Bilder der Sigmas kommen schon manchmal sehr clean rüber, man könnte auch sagen etwas "Steril"

Das gefällt mir sogar gut!

vor 49 Minuten schrieb PFM:

Das Bokeh des Sigma 24-70 ist auf jeden fall schon harmonischer im vergleich zum Tamron. [...] beim Tamron hab ich schon Bilder deswegen aussortiert.

Deswegen habe ich sogar das Tamron aussortiert. 😉 Das Sigma scheint in der Hinsicht wirklich gut zu sein.

Link to post
Share on other sites

vor 28 Minuten schrieb KDKPHOTO:

Deshalb ist es für den TO wohl gut, tatsächlich Probeaufnahmen zu machen und zu vergleichen.

Das wäre wohl tatsächlich das beste. Ich werde mal schauen, ob ich mir ein Sigma 24-70 ausleihen kann. Beim 14-24 habe ich viel weniger Bedenken.

Link to post
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb PFM:

Von welchem Sigma 35 f1.2 sprichst Du? Es gibt nur eines, und das hat weder Zoom noch gibt’s dafür ein Dock zum Justieren.
Auch die komplette Sache mit dem Objektive auf Kameras „Justieren“ gibt es bei Spiegellosen Kameras nicht (Deswegen gibt es auch überhaupt kein E-Mount Dock)... das gab es nur bei SLT und DSLR.....

Ja 35 1.2 FB und schlecht ausgedrückt ging es um weitere Zooms. 

Natürlich lässt sich das Sigma über den "Dongel" justieren ( Sigma USB-Dock) . 

"..Auch die komplette Sache mit dem Objektive auf Kameras „Justieren“ gibt es bei Spiegellosen Kameras nicht" das bezog sich auf Sony Kameras mit Sony Objektiven. Was die Östereicher perfekt können.

Link to post
Share on other sites

Ich würde ganz klar das 24-105 nehmen. Gewicht, Größe und die Bildqualität sind top. Gerade im Urlaub will ich manchmal nicht schwer schleppen. Lange war mein 24-70 GM mein Immer-drauf Objektiv im Urlaub, jetzt ist es das 24-105. Je nach Urlaubsziel und -zweck kombiniere ich dann die anderen Objektive in meiner Fototasche.

VG Wes

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb PFM:

Dann musst Du wohl das GM nehmen 😎 😅

Wenn das GM die gleiche Naheinstellgrenze wie das Sigma hätte, würde ich mir das glatt noch überlegen!

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...