Jump to content

Sony 24-240mm f.5-6.3 wirklich so schlecht wie sein Ruf?


Recommended Posts

Viel mitgelesen und jetzt mein erstes Posting:

Ich nutze das SEL24-240 seit April 2018 als Hauptobjektiv im Urlaub, Ausflügen oder @home, dazu das 24mm 1.4GM. Da ich RAW fotografiere und relativ viel beim Post reinzoome, ist mir mit der Zeit aufgefallen, dass im oberen Zoombereich sich eine Unschärfe einschleicht, die mir im Post auffällt und im direkten Vergleich mit den 24mm Bildern, wenn ich da reinzoome stört. Seit 6-7 Monaten bin ich auf Suche nach einer Alternative ich weiss noch nicht ob mir das 24-105 in dem Bereich schärfere Bilder ermöglicht, so dass ich es noch nicht gekauft habe. Vermutlich ist das Verlangen etwas neues Auszuprobieren hierbei ein Treiber, habe mir lange nichts mehr gekauft.

Familie und Co ist von den Bilder des 24-240 begeistert. Anwendung: Fotobuch, DINA4 Abzug, UHD-Bildschirm

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb Holzwurmbaum:

Ich nutze das SEL24-240 seit April 2018 als Hauptobjektiv im Urlaub, Ausflügen oder @home...

...Familie und Co ist von den Bilder des 24-240 begeistert. Anwendung: Fotobuch, DINA4 Abzug, UHD-Bildschirm

Ja so sieht auch meine Intention aus. Da ich im Urlaub gerne viel Landschaft fotografiere, würde den UWW Bereich mein 12-24mm f4 abdecken.

Und für den ganzen anderen "Touri-Urlaubsbilder-Kram" spekuliere ich schon die ganze Zeit bei Sony auf das 24-240er. Ich erwarte keine Wunderdinge aber wirklich weich, um nicht unscharf zu schreiben, sollte es aber auch nicht sein. Dann reicht das für den Diaabend auf meinem HD-TV locker.

Naja ich hab gestern ein Warehousedeal Teil "ergattert" und werde mir (vielleicht heute schon) selber ein Bild davon machen können.

@Holzwurmbaum vielleicht magst du noch ein paar -gerne auch kritische- Bilder hochladen?

Link to post
Share on other sites

Leider sind hier die Flickr Bilder gelöscht worden. https://www.systemkamera-forum.de/topic/124526-von-flensburg-nach-saarbrücken-sommer-radreise-4-25-8-2018/

Aaron ist hier leider nicht registriert wenn ich mich nicht irre. Er war jedoch zufrieden wie es tönt. 

 

Hier gibts auch Bilder: https://www.systemkamera-forum.de/topic/110842-sony-fe24-240/

Edited by Octane
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Ja das las sich ziemlich gut!

Interessantes Fazit mit dem Vergleich zum bisher auf Reisen genutzen mFT Equipment E-M1II+12-100. Ehrlich gesagt kann ich das so nicht bestätigen. Eher im Gegenteil ich bin immer wieder überrascht wenn ich mir meine mFT aus der Zeit 2013-2017 anschaue, wie gute Bilder mFT (bei Tageslicht) produziert.

Eigentlich müsste der Bote langsam mal an der Tür klingeln und das Paket anliefern... 🤪

 

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 4 Stunden schrieb G-FOTO.de:

Mich würde mal interessieren, ob das Sony 10-fach Superzoom 24-240 wirklich so schlecht ist wie sein Ruf ?
Insbesondere natürlich Meinungen von aktuellen oder auch ehemaligen Besitzern.

Da du auch im Systemkamera-Forum aktiv bist, schau mal hier rein. U.a. Aaron und ich (#15) haben kurz unsere Eindrücke geschildert.

Kurz zusammengefasst, finde ich es gut – streckenweise sogar nicht nur für ein Superzoom. Die Schwächen sind meiner Ansicht nach die Ecken @ 24 mm, das obere Ende des Telebereichs (schon deutlich ausgeprägt) und das Bokeh (nicht furchtbar, aber auch nicht berauschend). An sich also die typischen Schwächen von Superzooms. Zumindest außerhalb dieser „Extreme“ würde ich es allerdings ohne zu Zögern auch für jeden Einsatzzweck abseits einer vergleichsweise kompakten Reiseoption verwenden.

Edited by flyingrooster
Link to post
Share on other sites

vor 13 Minuten schrieb G-FOTO.de:

Hast du eigentlich die A7RII oder III?

A7RII. Sollte seitens bildqualitativer Betrachtungen des Objektivs selbst aber irrelevant sein (es verhält sich übrigens selbst an der Z7 praktisch ident). Der AF mag an den Rs der neueren Generationen schneller ausfallen, wird aber aufgrund der geringen Lichtstärke so oder so wohl nicht berauschen (vor allem in Innenräumen). Dafür ist es eben trotz hoher Brennweitenabdeckung relativ kompakt – man kann nicht alles zugleich haben.

Edited by flyingrooster
Link to post
Share on other sites

Meins ist auch gerade angekommen...also die allerersten 5 Bilder sehen ganz schön gut aus.

Aber jetzt muss ich los. Werde es mal mitnehmen - vielleicht finde ich gleich mal ein bisschen Mohn am Wegesrand damit ich noch das Wochenbild beisteuern kann....boah nur Stress... 😄

Link to post
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Quick & Dirty Smartphone Foto Vergleich 24-240mm zum 16-35 f4. Auch nicht sooooo viel größer. 

Hatte es ja im Urlaub dabei und ich finde es wirklich gut für das Geld und die Leistung, habe im BBT auch ein Foto gezeigt. Schönes Bokeh hat es auch wie ich finde. Ich scheine ein ganz gutes Exemplar erwischt zu haben, was mit meiner A7II und im Rahmen meines Könnens gut harmoniert *freu* 

Edited by Nobby1965
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

  • 1 month later...

Nein, leider wird es gerne als das "schlechteste Alpha -Zoom" verrissen, in Anbetracht seiner Flexibilität und Leistungsfähigkeit über einen so großen Brennweitenbereich ist es im System allerdings alternativlos.

Ja, eigentlich sollte mich das Tamron 28-200 f2,8-5,6 nebst 17-28 f2,8 im Fahrrad-Urlaub begleiten, allerdings nahm die Fototasche, die einen Tick zu groß für die beiden geplanten Objektive war, bereits die Hälfte von einer der beiden Fahrrad Packtaschen ein, so dass ich nach dem Probepacken mich schnell wieder zu Gunsten des Fe 24-240 umentschieden habe, auch weil die finale fehlerfreie Software für das Tamron zu Beginn meiner Reise noch nicht verfügbar war.

So hat mich diese Kombination aus A7R2 und 24-240 das zweite Mal auf einer Radreise begleitet und ich bin mit den bislang gesichteten Ergebnissen sehr zufrieden.

Eigentlich war eine Reise nach Ostpreussen geplant, wegen Corona mussten wir umplanen und sind im Harz, Thüringen und Sachsen in Deutschland unterwegs gewesen.

Pusteblumenbrunnen in der Dresdener Prager Straße von Leoni Wirth.

 

Am 5.6.2020 um 14:20 schrieb Octane:

Aaron ist hier leider nicht registriert wenn ich mich nicht irre.

Korrekt, aber änderbar. 😃

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb leicanik:

Hast du eigentlich das Sony mal mit dem Tamron verglichen?

Ja, das Tamron ist bei den von mir am häufigsten benutzen Brennweiten ca. 1 Stufe lichtstärker, was den fehlenden OSS in etwa ausgleicht. Dazu kommt, dass am kurzen und langen Ende das Sony auf f11 abgeblendet werden sollte, um vernünftige Ergebnisse zu erreichen. Das Tamron bildet schon besser ab, vor allem am Rand kommt es fast an die Ergebnisse eines Fe 24-105 f4 heran. Für mich ist das Tamron 28-200 solo auf einer Reise nicht vorstellbar und muss um eine Brennweite nach unten ergänzt werden. Damit ist häufiges Wechseln für mich unabdingbar, als Ergänzung käme auch das FE 20 f1,8 G in Frage, welches mich gerade sehr begeistert wegen seiner "Kleinigkeit" und außerordentlich bemerkenswert hohen Abbildungsleistung.

 

 

 

  • Thanks 4
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...