Jump to content

Empfohlene Beiträge

Geschrieben (bearbeitet)

SAR meint, dass im Juni endlich der A7SII Nachfolger und dazu auch noch ein FE 12-24f2.8 GM vorgestellt werden sollen:

RUMOR: Sony 12-24mm GM and Sony A7sII successor are coming in June! And definitely “one big surprise” coming too…

Ausserdem soll noch eine Überraschung kommen und das sei nicht die Alpha 7IV? Hmm.

Was könnte Sony denn noch bringen? Eine Alpha  7000? Die Alpha 7R V 😁? Die Alpha 9 R? Die RX10V?

Man weiss es nicht.

bearbeitet von Octane

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Irgendwie surreal wenn eine A7SIII wirklich vorgestellt würde - das größte Forengespenst würde Realistät werden :D.

bearbeitet von Alexander K.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann es auch nicht glauben. Ich weiß gar nicht wie oft SAR behauptet hatte, dass die A7S3 kommt... Außerdem bezweifel ich, dass die Sony bessere Specs wie die doppelt so teuren Videokameras bekommen wird. 

Selbst wenn sie doch kommen sollte, wird sie die Erwartungen höchstwahrscheinlich nicht erfüllen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also eine reale A7siii und eine a7000 würden doch SAR ruinieren 😄

Was soll man danach noch berichten?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die zweite Überraschung ist bestimmt was ganz langweiliges. 🙂
 

eIn neuer Blitz?  
Insekten Augen AF?

eine eigene Sony Kameragurt Reihe?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Am 15.5.2020 um 23:04 schrieb Octane:

Was könnte Sony denn noch bringen? Eine Alpha  7000? Die Alpha 7R V 😁? Die Alpha 9 R? Die RX10V?

 

Dass zwei High-End Bodies gleichzeitig rauskommen, kann ich mir nicht vorstellen. Ich finde es momentan aber sehr schwierig, irgendeine Prognose zu wagen. Ohne Corona wären die RX10v und die a7iv für mich zu 100% gesetzt gewesen, aber jetzt? Die beiden Sport-Grossanlässe (RX10v) abgesagt, Tourismus (a7iv) zu grossen Teilen auf Eis gelegt… vielleicht wird Sony da jetzt erstmal auf das professionelle Berufsfotografenklientel und deren Sonderwünsche setzen? Also vielleicht ein weiteres GM-Objektiv oder irgendwelches Studioequipment?  Oder werden sie sich sagen: "Jetzt erst recht, kurbeln wir den Massenmarkt mit tollen Produkten wieder neu an!"…? Ich kann mir beides vorstellen.

Die "a7000" wird wohl irgendwann kommen müssen, aber ich vermute, dass sie der reguläre Nachfolger der a6600 sein wird und daher frühstens 2021 / 2022 kommen wird (leider). Ich halte es unterdessen für genauso wahrscheinlich, dass Fuji sein Telesortiment ausbauen und viele Tierfotografen ein Fuji-Zweitsystem aufbauen oder ganz wechseln werden.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein zwei High End Bodys werden kaum gleichzeitig kommen. Das halte ich auch für unmöglich. Aber  kurzfristig etwas anderes bringen oder gar entwickeln halte ich für noch weniger möglich. Die Entwicklungszeit dauert ja vermutlich mehr als ein Jahr. Da kann man wegen Corona nicht mal schnell was anderes entwickeln. Man kann höchstens die Reihenfolge der Präsentation  der fertigen Produkte noch ändern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Irgendwie kann ich nicht so recht an eine A7 SIII glauben. Ich denke, dass die Klientel für eine 12 MP Kamera heute viel zu klein ist, als das sich eine solche Kamera noch rechnen würde. Auch Sony will und muss Geld verdienen.

Es sei denn, Sony hebt die MP bei der S-Serie deutlich an, auf 18-24 MP beispielsweise. Dies würde auch zu deutlichen Steigerungen der zu erwartenden Verkaufszahlen führen, da auch vielen NichtSportFotografen eine solche Auflösung ausreicht. Die Vorstellung eines solchen Modells würde dann aber auch Rückschlüsse auf eine künftige A7 IV zulassen, bei der ich ohnehin davon ausgehe, dass diese, nachdem die RIV ein solches Pixelmonster geworden ist, auf jeden Fall über 30 MP haben wird, eventuell sogar den Sensor der alten R-Reihe mit 42 MP bekommt. Damit könnten zum ersten Mal alte Modellreihen, die nicht länger profitabel sind, bei Sony entfallen.

Ich weiß, alles nur Spekulationen, aber dafür ist dieser Bereich des Forums ja da. 😉 Ich fände eine solche Entwicklung zumindest logisch. Man weiß aber natürlich nicht, was in den Köpfen der Produktmanager bei Sony so vorgeht. Vermutlich haben die ganz andere Gedankengänge. 🤪

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Easy98:

Irgendwie kann ich nicht so recht an eine A7 SIII glauben. Ich denke, dass die Klientel für eine 12 MP Kamera heute viel zu klein ist, als das sich eine solche Kamera noch rechnen würde.

Wer sagt, dass die Kamera wieder mit 12 MP kommt? Das weiss ja keiner.  Also ja falls sie überhaupt kommt... es könnte wirklich sein, dass sie nicht kommt. 

vor einer Stunde schrieb Easy98:

s würde dann aber auch Rückschlüsse auf eine künftige A7 IV zulassen, bei der ich ohnehin davon ausgehe, dass diese, nachdem die RIV ein solches Pixelmonster geworden ist, auf jeden Fall über 30 MP haben wird, eventuell sogar den Sensor der alten R-Reihe mit 42 MP bekommt.

Glaube ich weniger. NIcht jeder will 42 MP. Und einen neuen 24 MP Sensor von 2018 durch einen alten 42 MP Sensor von 2015 zu ersetzen, halte ich für wenig sinnvoll. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, das mag schon sein, ich bin aber sehr sicher, dass die A7 IV mehr als 30 MP haben wird. 24 MP markieren in der heutigen Zeit fast schon das untere Ende, deshalb sehe ich den Sensor eher in einer (vermutlich nie erscheinenden) A7 SIII. Damit würde aber die normale A7 III ihren Sinn verlieren.

Warten wir einfach mal ab, was da kommt. Sollte es aber tatsächlich eine S mit nur 12 MP sein, ist das in meinen Augen eine Totgeburt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Easy98:

Damit würde aber die normale A7 III ihren Sinn verlieren.

Nicht unbedingt. Die könnte ganz einfach günstiger sein als ein S Modell. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Easy98:

ollte es aber tatsächlich eine S mit nur 12 MP sein, ist das in meinen Augen eine Totgeburt.

Das bringt in der Tat nichts. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Geschrieben (bearbeitet)
vor 33 Minuten schrieb Easy98:

Warten wir einfach mal ab, was da kommt. Sollte es aber tatsächlich eine S mit nur 12 MP sein, ist das in meinen Augen eine Totgeburt.

Reine Spekulation, aber: Von der a7Siii könnte ich mir vorstellen, dass sie die erste Vollformatkamera mit Pixelbinning sein wird. Sie könnte beispielsweise eine Auflösung von 48MP haben, die sich wahlweise auf 24 oder 12 MP zusammenfassen lässt. Damit wäre die das ultimative Lowlight-Monster auf dem Markt.

 

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das glaube ich wiederum eher nicht. Ich glaube auch nicht, dass das der Bildqualität sonderlich zuträglich wäre. Bei der SII macht Sony sogar Werbung damit, dass sie 4k ohne Pixelbinning bereitstellt.

In der heutigen Zeit sollten die Hersteller auch in der Lage sein, aus 24 MP ein ordentliches Rauschverhalten herauszuholen. Dazu braucht’s keine 12 MP mehr. Sollte also eine SIII kommen müssen wir uns überraschen lassen, für welchen Zweck Sony diese positioniert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Octane:

Glaube ich weniger. NIcht jeder will 42 MP. Und einen neuen 24 MP Sensor von 2018 durch einen alten 42 MP Sensor von 2015 zu ersetzen, halte ich für wenig sinnvoll. 

Ja. Wer einen alten Sensor (der immer noch ziemlich gut ist!) haben will, kriegt ihn für wenig Geld in der R-II oder auch R-III. Und die werden wohl noch einige Zeit auf dem Markt bleiben. Die 7-III ist m.E. nicht darauf angewiesen, durch mehr Pixel "aufgewertet" zu  werden. Für die, die das brauchen, gibt es mit R-III und R-IV schon zwei ernst zu nehmende Angebote.

Ich sehe momentan im KB-Sortiment von Sony keine ernsthafte Lücke. Vom Einsteigermodell 7-II bis zur Sportrakete 9-II ist alles da. Natürlich kann man immer noch ein bundle aus bisher exklusiven  Features schnüren und zum Premiumpreis auf den Markt bringen. Aber genau dafür ist derzeit nicht der rechte Augenblick. Noch sind die Märkte extrem schwach, Corona ist noch nicht überwunden, erst recht nicht ökonomisch, und die Olympiade ist noch ein Jahr entfernt .

Ich glaube, in den Marketingabteilungen herrscht derzeit keine gute Stimmung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

A7 IV mit mehr als 24 Megapixel wäre doch ganz logisch. Der Hammer wäre eine A10 mit Wasserfüllung zwischen Sensor und Objektiv mit Eheim Umlauffilter, um das Staubthema für alle Zeit zu erledigen. Den Aquarientouch der Bilder muß man aber erstmal mögen.

bearbeitet von Gernot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich werde sonstwas wetten, dass die A7 IV nochmals mit demselben Sensor wie die III kommt. Der Sensor ist zu neu als dass er schon abgelöst wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Mit solchen Wetten wäre ich vorsichtig.

Ich glaube nicht an noch einmal 24 MP bei der A7 IV. Es ist durchaus möglich, dass Sony das Programm aus wirtschaftlichen Gründen straffen will, sprich, dass alte Modelle aus dem Sortiment fliegen. Der aktuell gefahrene Kurs, vom ersten bis zum dritten (dann vierten) Modell alles weiter zu produzieren, kann nicht wirklich wirtschaftlich sein.

Ich glaube eher, dass die A7S III (so sie denn S III heißen wird) den 24 MP Sensor der A7 III bekommt und die A7 IV über 30 MP haben wird.

Sollte dies nicht so sein, wäre eine A7 IV für mich eine Totgeburt, weil die sich nicht genug gegen den Vorgänger abheben würde. Sollte ich mich irren (ich warte auf die A7 IV mit mehr MP), werde ich mir nach Erscheinen der A7 IV die IIIer kaufen, denn mehr MP wären für mich das einzige Kaufargument. Alles andere macht auch die III hervorragend und Video ist für mich kein Thema.

bearbeitet von Easy98

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Easy98:

Der aktuell gefahrene Kurs, vom ersten bis zum dritten (dann vierten) Modell alles weiter zu produzieren, kann nicht wirklich wirtschaftlich sein.

Das macht Sony doch gar nicht. Die elektronischen Geräte werden heute normalerweise in einer Charge gefertigt. Nach der Fertigung wird die Produktionsstraße für ein anderes Produkt umgebaut. Lagerkosten und Kapitalaufwand scheinen billiger zu sein als die parallele Produktion.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mag sein. Trotzdem hält Sony noch alle Modelle seit der Ur-A7 vor, das macht meines Wissens kein anderer Hersteller. Bei der 6000er Reihe das Gleiche.

Um mal eines der verhassten Autobeispiele zu bemühen, dass ist so, als würde VW eine Reihe 8er Golf produzieren und dann die Bänder wieder für eine Reihe Golf 1 umrüsten. Das macht wirtschaftlich absolut keinen Sinn.

Wie dem auch sei, der einzige Grund, warum ich auf eine A7 IV warte, ist, das ich davon ausgehe, dass diese mehr MP haben wird. Für alles andere ist die A7 III für meinen Bedarf mehr als gut ausgestattet. Sollte Sony hier bei dem alten Sensor bleiben, wird’s bei mir doch noch eine A7 III werden.

Leider spielen aber die Wünsche von uns europäischen Käufern bei der Entwicklung neuer Produkte ohnehin kaum eine Rolle, gebaut wird, was der asiatische Markt möchte. Von daher können wir hier viel spekulieren, nehmen müssen wir was kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Easy98:

Trotzdem hält Sony noch alle Modelle seit der Ur-A7

Die A7-I wurde meines Wissens irgendwann letztes Jahr ausgelistet - es sind aber noch Neubestände im Handel (aber nicht mehr bei B&H, die eigentlich alles haben, was es gibt). Die A6000 verkauft sich in unterschiedlichen Kits und Aktionen immer noch wie geschnitten Brot. Warum sollten sie die rausnehmen?

Ich gebe zu: Lagerhaltung kostet Geld. Aber noch mehr Geld kostet es, für die Lagerhaltung zu entwickeln. Ich finde das Konzept nachgerade genial: Sony entwickelt und baut keine Einsteiger- und Konsummodelle - die fallen bei ihnen einfach vom Himmel 😉.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diskutiere mit uns!

Du kannst direkt deinen ersten Beitrag schreiben und dich später registrieren. Falls du schon einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um deinen Beitrag zu veröffentlichen.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von G-FOTO.de
      SAR hat einen Tip bekommen, dass ein neues Vollformat Einstiegsmodell für unter 1000 Euro auf dem Weg sein soll...!?
      https://www.sonyalpharumors.com/wild-rumor-sort-of-sony-a5-for-under-1000-coming-soon/
      Ich bin mal gespannt was da am Ende bei rauskommt. Ich dachte bisher eigentlich, dass Sony mit seiner Politik alte Modelle weiter zu produzieren und damit alle Preisebenen zu belegen, gut fährt.
    • Von Octane
      Kürzlich habe ich entdeckt, dass Sony nicht nur die exorbitant teuren SF-G Tough UHS-II Speicherkarten mit 300MB/s  anbietet, sondern eine sehr viel billigere SF-M Reihe im Sortiment hat, die etwa zwei Drittel weniger als die SF-G Reihe kostet. Gibt es mit und ohne Tough Spezifikation. Die haben eine Schreibgeschwindigkeit von nur 150MB/s. Der Witz daran ist, dass die UHS-II fähigen Sony Kameras sowieso nicht schneller schreiben können.  Man kann also viel Geld sparen. Richtig nützen kann man die UHS-II Karten allerdings auch erst in der A7R IV und der A9 II. In der dritten Generation gibt es nur einen UHS-II Slot.
      https://www.sony.de/electronics/sd-karten/sf-m-series-t-
      https://www.sony.de/electronics/sd-karten/sf-m-series
      Dann gibt es auch noch eine SF-E Reihe mit nur 120MB/s
      https://www.sony.de/electronics/sd-karten/sf-e-series
      UHS-I Karten scheint Sony gar nicht mehr im Angebot zu haben.
      Einen passenden Kartenleser hat Sony auch im Angebot: https://www.sony.de/electronics/kartenleser/mrw-s1
      Ist noch ganz nützlich wenn die Karten dann statt mit max 95 MB/s mit um die 270 MB/s ausgelesen werden.
    • Von blucks
      Hallo!

      Ich habe für meine Sony Alpha 7II einen Cullmann CuLight FR36S gekauft, der nicht so recht mit der Kamera zusammenarbeiten will.

      Zwar passen Blitzschuh und auch TTL unterstützt das Blitzgerät, doch scheint der Blitz nicht synchron mit dem Auslöser zu funktionieren.
      Das Auslösen des Blitzes hat schlichtweg keinen Effekt auf das Bild - weder im Hellen noch im Dunklen.

      Ebenfalls ein wenig stutzig macht mich dabei, dass die Einstellung der Brennweite am Blitz nicht funktioniert. 
      Als Einstellungen habe ich zum Test TTL im Automatikmodus ausprobiert und auch manuell mit und ohne High-Speed-Synchronisation getestet. Selbst die Firmware des Blitzes habe ich schon geupgraded.

      Auch in der Kamera bin ich alle Einstellungen durchgegangen - von Automatik über Vorblitz bis hin zum Blitz auf den 2. Vorhang.

      Nutzt jemand den FR36S an der Alpha 7II oder sind ähnliche Probleme mit der A7II bekannt?
      Mich wunderte, dass schon Batterien in den Blitz eingelegt waren, die scheinbar komplett leer sind. Hat mir Saturn da vlt. heimlich ein (defektes) Vorführgerät geschickt?

      Vielen Dank im Voraus & einen schönen Feiertag

      Benjamin
       
    • Von Octane
      Sony hat heute das neue FE 20mm f1.8 G vorgestellt. Untypisch für ein G Objektiv hat es einen Blendenring. In Deutschland gilt die UVP von 1099 Euro.  In der Schweiz wird es CHF 1200 kosten.
      Photoscala.de Neu von Sony: Weitwinkelobjektiv FE 20mm f/1.8 G (aktualisiert)
      Fotointern.ch Sony FE 1.8/20mm G – bringt mehr auf’s Bild
       
      Stephan Wiesner hat es auch bereits getestet
       
    • Von Octane
      Angeblich wird Sony am 25. Februar eine lichtstarke Festbrennweite im Weitwinkelbereich vorstellen:
      RUMOR: Sony will announce a new fast wide angle PRIME lens on February 25 !!!
      Welche könnte das wohl sein? Hmm keine Ahnung.
      Was wünscht ihr euch?
  • Kostenlos Mitglied werden im Sony Alpha Forum!

    Als Mitglied kannst du:

    • alle Bilder sehen
    • selber Fragen stellen
    • selber Bilder zeigen und
    • anderen helfen

    Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    PS.: Hier bekommst du immer alle Sony Alpha News – wir halten dich auf dem Laufenden…

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Foren2.jpgMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Sony Alpha Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!