Jump to content

Irgendwas fehlt ...


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo an alle,

als ich vor kurzem wieder mit der Knipserei begonnen habe, war mir irgendwie klar, dass es das Getier wird, welches kriecht, fliecht, schwimmt und läuft. Deshalb auch das 100 - 400 GM und das 90 mm Makro von Sony. Für zwischendurch habe ich mir das Tamron 28 - 75 gekauft und bin mit allen auch sehr zufrieden. Nun habe ich seit ein paar Wochen die RIV und wenn ich mal ohne das 100 - 400 herum wandere, ist eben das 28 - 75 drauf. Aber irgendwie fehlt trotzdem was. Ich habe nun immer mal gespielt, die Brennweiten sozusagen getestet. Habe ein paar Obstbäume mit 50mm fotografiert, dann die Brennweite auf 35mm gestellt, weiter heran gegangen und die Bäume etwa gleich groß fotografiert. Und dann das gleiche mit 28mm, um dann am Rechner die Unterschiede zu sehen. Gefallen mir alle irgendwie gut. Nun schaue ich mir wieder einmal hier die Beispielbilder an und wieder einmal die Voigtländer 50mm. Auf deren Seite finde ich nun zwei 50mm Objektive. Das überall hochgelobte Apo Lanthar und das Nokton. Was spricht für oder gegen das jeweils andere? Ich als Laie würde das Nokton nehmen, weil es die größere Blende hat, aber ich als Laie würde auch das Apo Lanthar nehmen, weil alle es loben und es ein wenig preiswerter ist. Aber andererseits würde ich auch noch etwas "brauchen" mit niedrigerer Brennweite. An meiner 6500 waren die 28mm schon zu lang, und wenn ich demnächst doch einmal wieder ins Watt fahre, dann will ich wahrscheinlich auch die Weite einfangen. Also doch wieder irgendwas um oder unter 24mm.

Wobei mir auch das erste Bild mit dem 10mm vom Matterhorn hier super gut gefallen hat.

Aber ich kann doch nicht alle kaufen ...

Link to post
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb DirkB:

Also doch wieder irgendwas um oder unter 24mm.

Wobei mir auch das erste Bild mit dem 10mm vom Matterhorn hier super gut gefallen hat.

Ich kann der das FE 12-24 G empfehlen. Ich habe auch lange an 10 und 12mm Festbrennweiten rumstudiert. Aber grad in diesem Bereich finde ich ein Zoom sehr praktisch. Festbrennweiten nutze ich eigentlich nur wenn ich entweder freistellen will oder wenn ich Lichtstärke brauche. 

Bei einem 50er sind dann bei mir meistens Menschen auf dem Bild und deshalb würde ich da für mich nichts ohne AF kaufen. Da können die Voigtländer noch so toll sein. Ohne AF würde ich da nichts kaufen. Zumindest nichts keins länger als 35mm ist.

Edited by Octane
Link to post
Share on other sites

Hallo im Forum !

Deine Aussage "Ich kann doch nicht alle kaufen..." ist eine gewagte, einige hier im Forum (mich eingeschlossen) würden sagen "Warum nicht ?", solange Finanzminister und Platz nicht dagegen sind....

Spass beiseite, zurück zum Thema. Ich habe eine Mischung aus Festbrennweiten und Zooms auf einer A7RIV und einer A9. Meine A7III hat sich meine Frau (auf Dauer) ausgeborgt, sie zehrt auch an meinen Objektiven

"Unten rum" habe ich ein 24er GM (einfach ein tolles Glas) und ein 21er Loxia, je nach Laune AF oder mehr entspannt mit MF. Ich habe dann für ganz unten (wobei Fischauge mache ich nicht), ein Sigma 14-24. Das hat bei mir wgn der höheren Schärfe ggnüber dem 12-24 v Sony gewonnen.

35er verwende ich "Altglas" von Canon (35L 1.4) und als 50er habe ich das 55er Sony (Zeiss) und das 50er Voigtländer APO Lanthar. Das 55er messerscharf und AF, das 50er APO wgn der Schärfe (ähnlich wie das 55er) und eben dem "APO".

85er hab ich auch meine Canon (85er 1.2L), und dann noch das 135er Sony, speziell auf der A7R4 ein Traum....

Ja, und dann noch ein paar Zooms..... aber ich hab dir ja gesagt, solange man das mit dem Finanzminister und dem Platz hinbekommt....

Link to post
Share on other sites

Danke,

solange mein Finanzministerium mit dem Erwerb von Büchern, Tassen usw. voll ausgelastet ist, geht der Erwerb von fotografischem Gerät auch irgendwie unter.

Das Thema mit dem AF habe ich ja auch noch, 28mm mit f2.8 sind bei uns im Wohnzimmer immer etwas düster, sollte ich die durchgeknallte Katze bei der Jagd auf Leckerlis einmal fotografieren wollen. Da wäre eine offenere Blende schön. Da habe ich mal das 16mm f1.4 an der RIV ausprobiert, das macht lichtmäßig mehr Spaß, ist aber ein APS-C-Objektiv.
Andererseits habe ich jetzt auch ganz gern mit MF gespielt, wenn wir wandern waren. Macht auch irgendwie Spaß.

Kann mir irgendjemand etwas zu den Unterschieden zwischen Apo-Lanthar und Nokton erklären? Das Lanthar scheint die bessere Optik zu sein, aber irgendeine Existenzberechtigung muss ja das Nokton auch haben.

Ach ja, Platz wäre da. Und da man zurzeit ja sowieso kaum Möglichkeiten hat, sein Geld auszugeben, wäre der ein oder andere Pfennig auch noch aufzutreiben. Aber muss ja nicht unbedingt sein.

Link to post
Share on other sites

also durchgeknallte Katze kenne ich, habe derer 2, für die ist AF ein muss 😉....

Wgn Unterschied APO und Nokton, hast du dir die beiden Reviews von Philipp Reeve über das Nokton und das APO

angesehen ? Ich habe mir letztlich das APO genommen, weil das Nokton offen nicht das Schärfemonster sein sollen (ausserdem sind 1.2 aus der Hand manuell sowieso äusserst anspruchsvoll), und es die APO Vorteile aus der Reihe von Voigtländer hat (siehe auch 65 er APO Macro).

Ich könnte mir vorstellen, dass hier im Forum vielleicht Mitglieder beide haben, oder zumindest beide schon hatten

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 19 Minuten schrieb WIzard:

(ausserdem sind 1.2 aus der Hand manuell sowieso äusserst anspruchsvoll)

Nun kommt der Laie durch: Wieso? Theoretisch kann ich ja die Belichtungszeit mit 1.2 weiter runter setzen, sollte doch eigentlich einfacher sein. Oder hat es was mit der geringeren Schärfentiefe zu tun?
Hm, klingt auch logisch. Das habe ich ja auch beim Makro, dass man das Ding gar nicht so ruhig halten kann. Ja, das wird es sein.

Binga kann man übrigens abmalen, nur für Trulla braucht man zwingend einen guten AF

Link to post
Share on other sites

Von Laie zu Laie - da geht es weniger um die Belichtungszeit, du hast schon recht, die kann ich bei 1.2 viel kürzer machen. Problem ist einfach die Tiefenschärfe, eigentlich mehr die NICHT vorhandene TIefenschärfe bei 1.2. Ich kenn das von meinem Canon 85er 1.2 (wobei das durch die längere Brennweite noch mal kritischer ist), die Tiefenschärfe ist oft nur wenige Millimeter. Wenn ich einen AF habe (der Sony Eye-AF zusammen mit dem 85er 1.2 ist ein Traum !!), kein Problem, er hält ja den Fokuspunkt, aber manuell.....

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...