Jump to content

Womit ergänze ich mein 20-70 F4 für die Weltreise?


Empfohlene Beiträge

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Moin zusammen

Ich gehe im Oktober auf eine lange Weltreise und werde meine A7CII plus mein 20-70 F4 mitnehmen. Nun bin ich auf der Suche nach einer Objektiv-Ergänzung. Ich möchte einfach gerne noch etwas Weitwinkligeres + Lichtstärkeres dabei haben. Wir werden auch in der Wüste sein, Stichwort Astro.

Womit würdet ihr mein Standart-Zoom ergänten? 14 mm GM? 16-35 GM II? (Wobei, da wären's dann nur 4 mm Differenz...)

Oder das 12-24? Ist halt ein Klunker und sehr teuer... Oder Eines der Laowas...? Wobei, nur manuell stört mich halt schon...

Ihr seht, schwierig!

Danke für die Tipps

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Minuten schrieb Assist:

Moin zusammen

Ich gehe im Oktober auf eine lange Weltreise und werde meine A7CII plus mein 20-70 F4 mitnehmen. Nun bin ich auf der Suche nach einer Objektiv-Ergänzung. Ich möchte einfach gerne noch etwas Weitwinkligeres + Lichtstärkeres dabei haben. Wir werden auch in der Wüste sein, Stichwort Astro.

Womit würdet ihr mein Standart-Zoom ergänten? 14 mm GM? 16-35 GM II? (Wobei, da wären's dann nur 4 mm Differenz...)

Oder das 12-24? Ist halt ein Klunker und sehr teuer... Oder Eines der Laowas...? Wobei, nur manuell stört mich halt schon...

Ihr seht, schwierig!

Danke für die Tipps

An der A7CII würde ich ein kompaktes Objektiv bevorzugen. Gute Rückmeldungen gibt es für das Sigma 16-28/2.8 oder das Sony 16-25/2.8. Das Sony kostet fast das Doppelte.

Das Viltrox 16/1.8 ist genau so groß wie die beiden Zooms, aber noch spürbar schwerer, trotz Festbrennweite. Es ist aber 1 1/3 Blende lichtstärker. Das deutlich weitere Sony 14/1.8 ist sogar leichter, kostet aber wieder das Doppelte!

Letztlich ist die Frage 14 oder 16 mm (14 sind schon wirklich speziell, das muss man mögen und brauchen) und Festbrennweite oder Zoom.

Ich habe noch einen ketzerischen Vorschlag: Das Sony 11/1.8 für APSC, optisch sehr gut, klein und günstig. Passt sehr gut an die A7CII und biete für mich absolut ordentliche 14 MP bei einem Blickwinkel von etwa 16 mm an KB und einer Gesamtlichtmenge auf dem Bild wie bei den 2.8er Zooms. 

Ich nutze es gerne an meiner A7IV und habe die Suche nach einem UWW unter dem 20-40/2.8 eingestellt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, die beiden (Sigma und Sony) habe ich auch beide auf dem Radar. Da stellt sich mir halt die Frage: Lohnt sich das wegen den 4 mm Differenz? Und: wie viel besser sind die 2.8 tatsächlich für Astro? Wer die Wahl hat hat die Qual... 😅

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Assist du schreibst zwar du hättest gerne etwas mehr Weitwinkel. Ich habe auch das 20 70 und ich finde auf Reisen kann man mit 20 mm schon sehr viel machen. Ich verwende es in Ergänzung mit dem Sony 70 200 G II makro, das ist eine super Kombi mit durchgehend f4 gerade auf einer Weltreise möchte ich den Bereich zwischen 70 + 200 mm nicht vermissen. Wenn du der Meinung bist das du noch mehr Weitwinkel brauchst dann kauf dir eine lichtstarke Brennweite, aber wie schon oben gesagt alles unter 16 mm ist schon sehr speziell.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 16 Minuten schrieb Assist:

Ja, die beiden (Sigma und Sony) habe ich auch beide auf dem Radar. Da stellt sich mir halt die Frage: Lohnt sich das wegen den 4 mm Differenz? Und: wie viel besser sind die 2.8 tatsächlich für Astro? Wer die Wahl hat hat die Qual... 😅

Nach Faustregel würde ich bei 20 mm ohne Nachführung max 15 sec belichten., bei 14 oder 16 mm gingen ggf noch 20 sec.

Also einfach einmal ausprobieren, welche ISO wählt die Kamera bei 15 sec, Blende 4 nachts im Garten oder auf dem Balkon in den Himmel, aber nicht auf den Mond. Ertrag ich das Rauschen?

Bei 2.8 und 16mm/20 sec kann ich die ISO um den Faktor 2.5 senken, bei 1.8 sogar um den Faktor 6. Also zB statt ISO 6400 ISO 2500 oder 1000. Das sind Welten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Ich würde wenig Überschneidungen machen und das Sony 14mm nehmen, 16mm ist zu nah an 20 (man kann auch freihändig Panos machen, falls 16mm gebraucht werden sollte).

Das 14mm ist von der Größe klein und bildet gut ab.

ODER

Alternativ das Sigma 14-24, das habe ich leider gegen das 16-35 getauscht. Ist eine sehr scharfe Linse und Du bist damit deutlich flexibler, ist aber auch schwerer als das Sony14mm, dafür .

Je nach Reiseart wäre das Sigma wohl meine Wahl. (aber vorher auf jeden Fall ein 70-200)

bearbeitet von Holzwurmbaum
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Yes absolut richtig, mit 20 mm kann man schon sehr viel machen. Aber eben, in den Wüsten werde ich sicher Sterne fotografieren wollen und so wie ich mich kenne, gebe ich mich dann mit dem Rauschen bei F4 nicht zufrieden 😅

Das 14er ist halt für eine Festbrennweite schon teuer. Seht ihr in dieser Währung irgendeine Alternative? z.B Laowa 15 mm F2, welches die Hälfte kostet? (aber nur manuell ist...) Kann Sony nicht einfach bis im Herbst noch ein 15 mm G für 7-800 Euro bringen...? 😂 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Durch das 20-70 bist du ja schon gut aufgestellt. Ich würde ich hier auch bei 14mm gucken. Das GM ist klasse, liefert eine tolle Bildqualität und wäre meine erste Wahl. Alternativ gibt es für aktuell 492€ das Samyang 14mm 2.8, was auch nicht uninteressant ist. Angucken könnte sich hier lohnen, wenn du ein gutes erwischst hast du ein gutes Preis Leistungsverhältnis.

Samyang AF 14mm F2,8 Sony FE

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)
vor 21 Stunden schrieb Assist:

Seht ihr in dieser Währung irgendeine Alternative?

Kennst Du: https://phillipreeve.net/blog/user-guide-ultra-wideangle-lenses-sony-alpha-7-series/ ?

da findest Du viele Alternativen. 

und als Kaufentscheidungstipp: ich betrachte immer nur Differenz Kaufpreis zu Wiederverkaufspreis. So werden aus 800€ Unterschied meistens nur 200-300€ Unterschied. Das fühlt sich besser an und hilft argumentativ.

bearbeitet von Holzwurmbaum
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Assist

Mein FE 20-70 F4 würde ich gern mit einem kleinen und leichten FE 80-300 F4,5-5,6 OSS ergänzen. Damit wäre ich für die allermeisten Situationen auf einer Reise bei Tageslicht gut und kompakt ausgerüstet. Nun gibt es ein solches Objektiv leider nicht und naheliegend wäre das FE 70-300 F4,5-5,6 OSS. Es ist aber leider mit über 900 g (mit Deckeln und Streulichtblende) nach heutigen Maßstäben recht schwer. Außerdem war mein Exemplar dem viel leichteren Tamron 70-300 bezüglich Auflösung im Fernbereich deutlich unterlegen. Hier fehlt aber wieder der OSS....

Ein Tele-Zoom wäre also für mich die wichtigste Ergänzung auf einer Weltreise. 

Du möchtest aber ein weiteres Weitwinkelobjektiv anschaffen. Ein 16mm sollte es dann aber schon sein, das lichtstärkste Weitwinkel wäre das LAOWA 15mm f2,0 - allerdings mit manueller Fokussierung. 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das habe ich vergessen zu erwähnen: mein 70-300 kommt voraussichtlich auch noch mit. Das ist gerade noch so vertretbar vom Gewicht her...

 

Ich werde wohl das 14 GM und das Samyang mal mieten, einige Tests machen und dann entscheiden 🙂

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Wegen 2-3 Astrofotos ein extra Objektiv mitnehmen?..auf einer Weltreise?..da hätte ich andere Prioritäten, bzw würde mich auf das 20-70 beschränken, damit geht so gut wie alles….ausser Platz spielt keine Rolle..dann kannst du mitnehmen was dir Spaß macht…ansonsten evt. noch ein kleines Lichtstarkes 35er oder das 55er..wenn Tiere wichtig dann ok noch das 70-300 oder ganz anders: das 20-70 tauschen gegen ein 16-35 GM II und dann  das neue 50-300 von Tamron dazu

jürgen

bearbeitet von Jst13
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 12 Stunden schrieb Jst13:

das 20-70 tauschen gegen ein 16-35 GM II

Das 20-70 würde ich, nach den Erfahrungen auf meinen letzten Reisen, niemals gegen ein reines Weitwinkel tauschen. Mit dem 20-70 kann man auf Reisen tatsächlich fast alles fotografieren ohne ständig Objektive wechseln zu müssen. Als zusätzliches Weitwinkel würde ich da eher auf ein 14mm beziehungsweise ein 14mm-xxx setzen, ein wirklich tolles Objektiv ist da das Sigma 14-24  F2.8 DG DN, mir war es allerdings an der a7c II etwas zu unausgewogen, weshalb ich meines abgegeben habe.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 14 Stunden schrieb Assist:

Das habe ich vergessen zu erwähnen: mein 70-300 kommt voraussichtlich auch noch mit. Das ist gerade noch so vertretbar vom Gewicht her...

 

Ich werde wohl das 14 GM und das Samyang mal mieten, einige Tests machen und dann entscheiden 🙂

Oh schön! Bitte hier wieder berichten wie es lief!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 16 Stunden schrieb Assist:

Das habe ich vergessen zu erwähnen: mein 70-300 kommt voraussichtlich auch noch mit. [..]

Ich werde wohl das 14 GM und das Samyang mal mieten, einige Tests machen und dann entscheiden 🙂

Dann wärst du ja perfekt aufgestellt. Mit dem 20-70mm deckst du siche den überwiegenden Teil ab. Ein Tele empfinde ich bei Landschaft fast noch wichtiger als den UWW, weil einfach gerade in Wüsten oder ähnlichen Regionen interessante Bilder entstehen können, hier kann UWW oft "langweilig" wirken.

Berichte gerne mal wie du dich entscheidest.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Ja das 20-70 ist definitiv gesetzt- damit bin ich sehr zufrieden. Der Einwand mit den 2-3 Astrofotos ist schon berechtigt. Aber: die Reise ist so lange, dass es sicher unzählige Gelegenheiten für schöne Sternenaufnahmen geben wird und da ärgere ich mich dann mit Blende 4 sicher!

Danke euch auf jeden Fall schon mal! Vielleicht finde ich das 14er GM ja gebraucht- wobei- da suche ich eben schon eine Weile und oft gehen die dann für annähernd Neupreis weg- leider!

Edit: ja, das wegen manuell ist bei kurzen Brennweiten ein berechtigter Einwand. Vor allem wäre das Laowa momentan gebraucht für um die 400 Euro verfügbar... 😶Aiaiai, schwierig 😄
 

bearbeitet von Assist
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ist mit dem Samyang 18mm 2.8?

Das wiegt keine 150g und kommt unter 300€. Mit dem 12mm/2.0 für APS-C war/bin ich sehr zufrieden und spiele auch mit dem Gedanken eine Alternative für Vollformat zu besorgen. Spielt das in der gleichen Liga? Ich bin bei Reisen auch immer bewusst leicht unterwegs und eine 500g Festbrennweite wäre, je nachdem wie mobil man unterwegs ist, einfach zu viel imo.

Klar könnte man sein halbes Equipment bei einer Wanderung etc. im Auto/Zelt liegen lassen, aber wer will das schon.. .

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 21 Minuten schrieb n_a_g_e_l:

Was ist mit dem Samyang 18mm 2.8?

Das wiegt keine 150g und kommt unter 300€. Mit dem 12mm/2.0 für APS-C war/bin ich sehr zufrieden und spiele auch mit dem Gedanken eine Alternative für Vollformat zu besorgen. Spielt das in der gleichen Liga?

Ist ne Ewigkeit her, dass ich das 12er für meine A6000 hatte. Ich würde aber sagen, dass das 18er da mithalten kann. Ich bin jedenfalls nach wie vor sehr zufrieden damit. Ich nutze es nicht oft, aber wenn, dann sehr gerne und mit tollen Ergebnissen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diskutiere mit uns!

Du kannst direkt deinen ersten Beitrag schreiben und dich später registrieren. Falls du schon einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um deinen Beitrag zu veröffentlichen.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...