Jump to content

Fokus Stacking/Bracketing mit Sony 90mm Macro ?


Recommended Posts

vor 28 Minuten schrieb leicanik:

vielleicht probiere ich doch nochmal ein paar aus …

Ist ja keine große Sache. Nur vor einem sei gewarnt: Es gibt auch eine Stacking App , die kann auch Focus. Aber die ist ein Witz: Sie macht gerade mal 3, in Worten DREI Aufnahmen, dann basta, finito, null, nada, zilch... Keine Ahnung, was die sich dabei gedacht haben.

Ziemlich genau das, was ich mir davon versprochen habe, leisten demgegenüber die (kostenlose) Smart-Fernbedienung, die Objektiv-Kompensation und die Lichtspuren. Das Konzept wurde offenbar in Dienst gestellt, bevor es kionsequent ausentwickelt war - und dann wieder aufgegeben, bevor man gemachte Erfahrungen nutzbringend anderswo einbringen konnte. Schade. Ich werde übrigens demnächst mal "Digitalfilter" ausprobieren. Das sieht interessant aus.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 46 Minuten schrieb micharl:

Ich werde übrigens demnächst mal "Digitalfilter" ausprobieren. Das sieht interessant aus.

"Digitalfilter" ist mMn sehr gut in Umsetzung und Ergebnis. Übrigens, wie auch die meisten anderen Apps, ebenfalls für die RX100-Reihe verfügbar, welche aufgrund des kleinen Sensors und kompakten Formats noch mehr von digitalen Verlaufsfiltern profitiert. Alles weggeworfen …

  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb leicanik:

Ich hätte gedacht, das würde schwierig mit der Unterteilung des Bildes in verschiedene Zonen auf dem kleinen Kamerabildschirm.

Finde ich nicht. Intensität, Breite des Verlaufs und Positionierung sind mMn allesamt problemlos einzuschätzen und einzustellen. Im Endeffekt muss die Wahl und Positionierung physischer Verlaufsfilter ja ebenfalls mittels optischer Kontrolle am selben Display stattfinden. Wenn jemand damit tatsächlich Probleme hat, dann wohl ohnehin mit beiden.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb flyingrooster:

Im Endeffekt muss die Wahl und Positionierung physischer Verlaufsfilter ja ebenfalls mittels optischer Kontrolle am selben Display stattfinden.

Ja - und die mechanischen Filter sind um einiges starrer als die digitale Variante der App. Ich wollte sie gestern herunterladen und installieren, hatte aber Probleme mit der Bezahlfunktion. Muß ich morgen nochmal versuchen und dann ggf den Support bemühen.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb flyingrooster:

Im Endeffekt muss die Wahl und Positionierung physischer Verlaufsfilter ja ebenfalls mittels optischer Kontrolle am selben Display stattfinden.

Auch wieder wahr. Ich hatte alternativ nur digitale Filter am PC im Sinn.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb micharl:

Ich wollte sie gestern herunterladen und installieren, hatte aber Probleme mit der Bezahlfunktion.

Ja, an gesunder Vielfalt an Problemen mit dem App-Store mangelt es nicht. Eine wahre Freude. Aber sobald man die Apps mal installiert hat, läufts in der Anwendung problemlos und es sind einige wirklich clevere Funktionen dabei.

vor 5 Stunden schrieb leicanik:

Auch wieder wahr. Ich hatte alternativ nur digitale Filter am PC im Sinn.

Der Vorteil dieser App ist halt im Prinzip direkt aufs Motiv (und lokal angepasst) abgestimmtes Exposure Bracketing inkl. anschließender Verrechnung zu einer einzigen Datei zu betreiben, welche seitens der Nachbearbeitung nicht aufwendiger ausfällt als eine Aufnahme mit physischen ND-Grads. Die unterschiedlichen Bildregionen werden also nicht lediglich anders (nach)bearbeitet, sondern bereits anders belichtet. 

Wie bei all diesen Apps gilt natürlich, dass aufgrund des Bootens im eigenen Modus keine im Normalmodus der Kamera getätigten Einstellungen übernommen werden und man diese erneut innerhalb der App tätigen muss. Bspw. die Aufnahme von RAWs anstatt JPGs. Nicht drauf vergessen …

  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites
  • 2 months later...

Ich hatte mir bereits die a6400 gekauft und dann das Stacking entdeckt. 😞

An sich ist die Kamera spitze mit dem Sony 90mm 2.8 Makro. Manuell stacke ich entweder mit einem Makroschlitten oder mit der Sony BT Fernbedienung. (Bild2)

Allerdings sind mit der FB nur sehr kleine Schritte möglich oder man muss ganz oft + drücken. 
Oder zuhause kann ich die a6400 per PC und der Sony Imaging Edge Software und dem Tool B8Stack.exe steuern und Focus Bracketing machen. (Bild1)


Die Kombi mit dem Sony 90er ist wirklich ein Traum und es ist bestimmt eines der besten Makro-Objektive, ABER das interne Focus Bracketing wäre einfach soooo super!!


Also Sony, bitte reicht dieses Feature endlich mal nach!!!

Edited by jawa85
  • Like 3
Link to post
Share on other sites

Ich mache das Stacking mit der Fernbedienung. Mit der Sony Bluetooth Fernbedienung RMT-P1BT kann man ja den Fokus verändern (Fokus + / Aufnahme / Fokus + / Aufnahme / Fokus + u.s.w). Damit kann man eine schöne Serie aufnehmen, die man dann in der Nachbearbeitung z.B. mit Photoshop sehr gut stacken kann ... Hat sich bewährt ...

Edited by hpk
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb jawa85:

So mache ich es auch mit der RMT-P1BT. Aber jeder einzelne Schritt ist schon sehr klein...

Kann man nicht 2x Tippen? Wird dann der Schritt zu groß?

Sehe gerade, noch ein Grund/Vorwand mehr die A7Rii auszumustern 😉

Link to post
Share on other sites

'umständlich' ist wohl sehr individuell. Wenn ich Leute sehen, die mit motorisiertem Slider arbeiten, um ähnliche Resultate zu erreichen, dann halten sich aus meiner Sicht die Umstände in Grenzen ... Aber ja, man tippt ein paar Mal auf der FB rum, bis man genügend Daten für das Stitching hat ... In der Regel nutze ich 3er oder 4er Schritte zwischen den Auslösungen.

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb hpk:

'umständlich' ist wohl sehr individuell. Wenn ich Leute sehen, die mit motorisiertem Slider arbeiten, um ähnliche Resultate zu erreichen, dann halten sich aus meiner Sicht die Umstände in Grenzen ... Aber ja, man tippt ein paar Mal auf der FB rum, bis man genügend Daten für das Stitching hat ... In der Regel nutze ich 3er oder 4er Schritte zwischen den Auslösungen.

Das stimmt! Motorisierte Slider sind mir auch zu teuer, eher nur etwas für zuhause mit einem Mikroskop Objektiv. 
Habe nur mal die Canon oder Olympus Focus Bracketing Vorgänge beim Stefan („Traumflieger“) gesehen - das ist schon toll, wenn man einen 50er Stack in ein paar Sekunden machen kann. 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...