Jump to content

Wie und womit kommen GPS-Daten in die A7 ii


Recommended Posts

Du brauchst dazu auf dem Handy PlayMemories Mobile. Dort mußt Du einmalig ein Bluetooth-Pairing mit der Kamera durchführen - die Benutzerführung ist auf beiden Seiten etwas kryptisch, aber irgendwie klappt es dann doch. Kameraseitig: In Network1 steht Ctrl w/Smartphone auf On. Die Verbindung wird mit Punkt 2 Connection hergestellt. In Setup3 kann RemoteCtr auf Off stehen bleiben. Eine Verbindung zur Kamera kommt erst dann zustande, wenn Du sowohl an der Kamera wie auf dem Handy Bluetooth aktivierst. In diesem Zustand kannst Du die Kamera vom Handy aus fernbedienen. Bei Deaktivierung auf einer Seite wird die Verbindung beendet.

Zur Übertragung der GPS-Daten mußt Du in PlayMemories Mobile zusätzlich die Standortinfos -Verknüpfung aktivieren. Das scheint auf Dauer zu genügen - wenigstens kann ich das nicht mehr deaktivieren. Außerdem muß handyseitig natürlich auch GPS selbst aktiviert sein. Je nach Handy dauert es etwas länger, bis das Handy seine Satelliten zusammen hat - das erschwert das Testen. Wenn Handy und Kamera miteinander reden und das Mobile GPS Daten empfängt, läuft der Rest vollautomatisch. Der GPS-Status wird im Display der Kamera angezeigt, wenn dort die Vollanzeige eingestellt ist. 

Das klingt alles recht kompliziert, aber wenn man es einmal ans laufen bekommen hat, geht es eigentlich ganz einfach. Zum Testen suchst Du dir am besten einen Ort mit gutem GPS-Empfang, sonst wird es nervig. Bei schwierigen Empfangsbedingungen ist die Verwendung eines zusätzlichen GPS-Tools wie GPS-Test Plus hilfreich.

- - - - - - - - - -

Oops - ich sehe gerade, du hast nach der 7-II gefragt - meine Beschreibung gilt für die 7-III. Ich meine aber, bei der 7-II wäre es ganz ähnlich gewesen.

Edited by micharl
Link to post
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb pmwtastro:

Ich verstehe zwar nicht, warum mein Handy GPS-Daten verarbeiten kann, aber eine hochwertige Kamera nicht?

Das ist eine in meinen Augen sinnvolle Konstruktionsentscheidung. Eine Zeit lang hat man Kameras mit den entsprechenden Bausteinen ausgestattet - einige "Reisekompakte" haben das wohl immer noch. Aber die Kombination hat viele Nachteile, zwei besonders ärgerliche: Entweder läuft das GPS ständig durch - dann belastet es die ohnehin immer zu kleine Batterie. Oder es muß bei Bedarf neu gestartet werden - das kann je nach Ortssituation dauern, und nix is mit Schnappschuss.

Die Aufteilung auf zwei Geräte gibt dem Anwender mehr Flexibilität und ermöglicht denen, die es wirklich brauchen, den Zugriff auf Präzisions GPS-Empfänger.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Ich kann @micharl nur 100% recht geben ! Ich hatte GPS in meiner Canon 5DmkIV und habe es praktisch nie genutzt ! Erst war ich total begeistert, dass ich endlich das Maps Modul von LR einfach nutzen kann, leider folgte alsbald die Ernüchterung - entweder waren die Akkus in Null-Komma-Nix leer (und Canon ist normalerweise sehr gut bei Akkuleistung), oder es dauerte ewig bis Verbindung da ist.

Die Erstinstallation ist ein bisschen holprig, aber dann funktioniert das, ohne dass ich mich viel drum kümmern muss. Solanng das Handy dabei ist, Bluetooth an (was es beim Iphone mittlerweile immer ist), dann habe ich die Daten im EXIF. Passt !

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...