Jump to content

A7R iii: Belichtungsreihe mit Anpassung Blende


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen,
für Makros mache ich oft Belichtungsreihen z.B. mit Blende 5.6, 8 und 11. Bisher stelle ich die Blende für jedes Bild manuell ein, drücke ab, nächste Blende, nächstes Bild usw.  Ich wollte aber mal fragen, ob einer von euch eine Idee hat, ob man das vielleicht über die Serienbildfunktion an der Kamera irgendwie automatisieren kann. Weiß einer von euch eine Lösung?  Also immer 3 Bilder mit jeweils 5.6,8 und 11, d.h. das ist immer gleich. 

Danke und viele Grüße
items

Link to post
Share on other sites

Danke dir, aber es geht nicht um HDR, sondern richtig zu belichten, aber mit unterschiedlichen Blenden. Bei deiner Lösung würde ich ja gezielt unter, bzw. überbelichten. Focus Stacking geht, auf Umwegen, auch mit der A7R aber ich benutze das nicht so gern. Es gibt Makros, wo das toll ist und passt, ich selber mag aber die Unschärfe/Schärfe, die durch die angepasste Blende entsteht und oft sind auch Blumenmakros mit kleiner Blende sehr schön, auch wenn der Schärfebreich nur sehr klein ist. Knackscharf von vorn bis hinten will man da oft gar nicht. 

Schönen Abend und Grüße
items

Link to post
Share on other sites

vor 24 Minuten schrieb items:

Knackscharf von vorn bis hinten will man da oft gar nicht. 

Muß man ja auch nicht. Du machst einen Stack mit weiß ich 60 Aufnahmen und wirfst dann bei der Sichtung (z.B.) vorne 5 und hinten 20 weg, die Du nicht scharf haben willst. Damit hast Du einen weiten Schärfebereich einerseits und kannst andererseits die Unschärfe beliebig fein dosieren.

Blendenbracketing kann meine A7-III nicht und soweit ich weiß auch keine andere Sony, Fokus-Bracketing können sie ja auch nur mit Hilfsmotor. Für Blendenbracketing gehe ich fremd zu Panasonic GX9 (MFT).

Hier ein Beispiel für dosierte Schärfe, A7-III mit CamFi:

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Unsere Sonys haben leider kein Fokusstacking  😥(Canon RP  hat es, Nikon Z hat es,....), wäre ein reine Software Lösung. Ich hab Sony Support angeschrieben, nicht einmal eine Antwort.... ein wenig enttäuschend.😞

Ich mach meine Reihen meistens am Stativ und verwende DMF. Vorher überlege ich mir die Tiefenschärfe pro Foto, und dann mache ich meine Reihe und verarbeite sie mit LR+PS ,wobei PS mit den 120MB Fotos meiner R4 ganz schön zu arbeiten hat, aber für meine Anwendungen Landschaft/Blumen brauche ich meistens 5-10 Aufnahmen, da hält sich die Rechenzeit unter 5min

Link to post
Share on other sites

Danke euch erstmal herzlich! Die Idee nur ein paar Bilder gestackt aufzunehmen, kam mir witzigerweise heute morgen auf dem Fahrrad auch. Ich mache, pro Blumensession, oft um die 2-300 Bilder. Wenn ich dann jedesmal durchstacken würde, hätte ich viel zu viele. Aber mir fehlen ja oft nur 1 oder 2 mm nach vorne oder nach hinten oder so und das kann man irgendwie managen, denke ich. Dann reduziert sich ja auch die Rechen- und Orgazeit. Wirklich schade, dass sowohl Blenden- als auch Focusstacking bei einer so teuren Cam nicht dabei ist, aber ich will nicht jammern, denn ich wusste es ja vorher. 

Kurze Frage noch: Was ist denn DMF? Die Dateien der R4 waren mir auch zu groß, aber der Detailreichtum ist der Hammer! Könnte meine nächste werden 🙂

Viele Grüße und danke nochmal
Schönen Tag
items

Edited by items
Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Falls mein Hinweis auf CamFi zu diskret war: Gemeint ist dieser Controller hier, den es für alle aktuellen Kameras und eben auch für Sony gibt. Er behauptet der Kamera gegenüber, daß er ein PC wäre und kann all das, was die PC-Steuerung (Tethering) der jeweiligen Kamera erlaubt. Bedient wird er über Funk, bei mir vom Handy aus. Dort hat man dann auch das Sucherbild und kann den Fortschritt verfolgen. Das alles ist nicht so praktisch wie das eingebaute Bracketing z.B. bei den Panasonics - aber es geht recht gut. So sieht das dann aus:

/applications/core/interface/js/spacer.png">

Für das Zusammenrechnen verwende ich Helicon Focus. Da kann man auch große (dreistellige) Zahlen von Einzelaufnahmen recht komfortabel sichten und auswählen.

Edited by micharl
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

@ items: DMF = Direkte Manuelle Fokussierung  ist eine Fokussierungoption bei unseren Alphas.

Ist im Prinzip : Autofokus fahr mal hin, ich bleibe halb am Auslöser (oder AF-ON), und betätige den manuellen Fokusring, und dann durchdrücken.

Ist bei Blumen recht praktisch, der Autofokus fokussiert schnell mal auf die Blütenmitte, ich stell dann manuell (mit Vergrösserungslupe) ein, ob er auf die vorderen Staubgefässe, die mittleren, die Biene hinten in der Blüte.... scharf stellen soll.

Damit kann man recht schnell 5-10 Fokusebenen einstellen und dann verrechnen

Link to post
Share on other sites

vor 30 Minuten schrieb MaTiHH:

@micharlDas Teil hatte ich noch nicht auf dem Schirm. Und weil ich aus der Webseite nicht ganz schlau werde: Damit funktioniert auch Fokus Stacking?

Ich habe das Ding vor zwei Jahren mal ausprobiert. Keine Ahnung, ob das mittlerweile besser ist, aber Konnektivität und Datenübertragung sind gruselig. Wenn ich nun bedenke, dass ich 50 - 60 MB RAW aus der A7rIV übertragen müsste .... nee. Ich habe damals nicht verstanden, warum das Teil trotz IEEE 802.11n (13,5–150 Mbit/s) so langsam war / ist. Dann hat mir jemand erklärt, dass es nicht nur alleine darauf ankommt, welches Wifi-Modul mit welchem Standard verbaut ist, sondern wie viele WLANs sich in der Umgebung befinden, wie die sich stören, welcher Kanal und GHz-Bereich gewählt wird, usw. Wenn man das im Gerät nicht einstellen / konfigurieren kann und es schlecht läuft, kommt man eben auf max. 2 MB/s. Da hilft es auch nix, wenn man iPhone oder iPad auf 5 GHz einstellt.... Ich habe das Teil jedenfalls nach 2 Tagen zurückgegeben, weil Stacking für mich nicht von Bedeutung ist.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

@micharl: funktioniert damit auch ein automatisiertes Fokusstacking (dh ich gebe Anzahl Schritte, Start/Stop) und das Ding fährt dann ab ?

Werden die Fotos dann in der Kamera gespeichert oder übertragen...

Ich habe auf youtube nur das gefunden

 

Link to post
Share on other sites

Super Diskussion, danke für den tollen Input!!! Der Hinweis auf CamFI war in der Tat zu diskret, ich habe mir jetzt mal die Webseite von denen angesehen und das ist genau das, was ich gesucht habe, glaub ich. Internes Stacking wäre natürlich noch cooler auf der anderen Seite müssen die ja auch in der Cam zusammengerechnet werden. Dauert das nicht ewig bei 50 oder 60 Bildern? Ich glaub mit der Lösung könnte ich gut leben. Es gibt ja auch noch die Traumflieger Variante, die haben eine Erweiterung für die Sony Software geschrieben, aber dann müsste ich Windows auf meinem Laptop installieren, das Laptop zwingend dabei haben usw. Wenn die CamFi Variante gut funktioniert, wäre das, scheint mir, ne gute Lösung. 

@micharl: Kannst du noch was zur Geschwindigkeit sagen? Ist die ok? Und reicht aus deiner Sicht die einfachste Version? Es gibt ja auch die CamFi Pro und Pro Plus. Und die sonstigen Features kann die Sony doch eigentlich meiner Ansicht nach, oder? Siehst du außer dem Stacking noch einen weiteren Mehrwert?

@Joshi_H: Danke für die Erläuterung zum DMF! Hab die Sony sehr neu und wenig Erfahrung (komme von Fuji) und muss mich da noch reinfummeln. Klingt aber auch nach nem guten und gangbaren weg. Bei kleinen Blüten geht es ja u. U. wirklich nur um einzelne Bilder (zw. ~5 und 10)

Cool, bin gerade sehr happy!

 

Edited by items
Link to post
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb items:

 

@Joshi_H: Danke für die Erläuterung zum DMF! Hab die Sony sehr neu und wenig Erfahrung (komme von Fuji) und muss mich da noch reinfummeln. Klingt aber auch nach nem guten und gangbaren weg. Bei kleinen Blüten geht es ja u. U. wirklich nur um einzelne Bilder (zw. ~5 und 10)

 

Gerne, aber das war ich nicht. 🙂

Link to post
Share on other sites

vor 53 Minuten schrieb Joshi_H:

Gerne, aber das war ich nicht. 🙂

Oh Sorry, verguckt.....

@WIzard: Danke dir!

Vielleicht noch eine kleine Ergänzung: Als App nutze ich  Camoodoo in der Pro Version. Ich hab jetzt nochmal ein bisschen rumgesucht und hier geht anscheinend auch ein Bracketing über die Blende. Ich bin mir noch nicht ganz sicher, wie das funktioniert, muss ich mal ausprobieren. 

Edited by items
Link to post
Share on other sites

sorry, war von mir vielleicht missverständlich. Klar, direkt auf den Kameras geht das natürlich. Ich meine Touch-to-Focus zB vom Handy oder Tablet aus, das geht ja nicht via WIFI. Das kenne ich zB v Canon (5Dmk IV), das war schon in den "Urgesteins"-Versionen vor ein paar so. Keine Ahnung, warum sich Sony hier dagegen wehrt

Link to post
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb WIzard:

sorry, war von mir vielleicht missverständlich. Klar, direkt auf den Kameras geht das natürlich. Ich meine Touch-to-Focus zB vom Handy oder Tablet aus, das geht ja nicht via WIFI. Das kenne ich zB v Canon (5Dmk IV), das war schon in den "Urgesteins"-Versionen vor ein paar so. Keine Ahnung, warum sich Sony hier dagegen wehrt

Ist, lt. Entwickler von Camoodoo leider nicht möglich. Es wäre theoretisch wohl auch machbar ein Stacking per App zu implementieren, das ist aber leider auch nicht drin, weil kein Zugriff auf den Fokus erlaubt ist. Er überlegt wohl, ob er das irgendwie per USB deichseln kann, aber das klingt auch sehr vage. Sony legt da, scheint es, viele Steine in den Weg. Trotzdem lohnt sich die App aus meiner Sicht, sie ist deutlich angenehmer zu bedienen und kommt mir wesentlich stabiler vor als die Sony App. Zumindest reißt die Verbindung bisher nicht ab. Allerdings hab ich die auch erst seit ein paar Tagen, d.h. stehe hier noch ziemlich am Anfang. Leider gibt es die nur für Android, ich weiß auch nicht, ob für IOs was in Planung ist. Wir beschäftigen uns hier auch mit der Entwicklung von Apps und Apple ist da überaus kompliziert, was Apps angeht und die Manpower muss ja auch da sein, dass zusätzlich zu wuppen und dann muss die Kohle auch irgendwie wieder rein kommen. 

Edited by items
Link to post
Share on other sites

Puh - das sind jetzt mehr Punkte, als ich mal eben so und zwischendurch abarbeiten kann.

Um mit Joshi's (das _H schenke ich mir, wenn es Dich nicht allzusehr kränkt 😉) schlechten Erfahrungen anzufangen): Das Ding ist inzwischen deutlich besser - aber immer noch nicht ganz fertig. Von einer Störung durch fremde WLans habe ich nichts bemerkt, und ich habe hier an die 30 Netze auf dem Radar - Berlin Mitte halt. Das Einrichten ging eigentlich ganz gut. Man muß nur daran denken, es bei der Kamera als PC und nicht als Funk anzumelden - denn darin, daß es der Kamera einen PC vortäuscht, liegt ja der Witz der Sache. 

Darin liegt aber auch ein Schwachpunkt. Die für PC/CamFi zugängliche Steuerung des Fokus-Steppers ist von Sony recht eigenwillig gestaltet worden, als ob sie da eine Winkel-Funktion oder sonst was Nicht-Lineares drin hätten. Daß das von Sony kommt sieht man daran, daß es von Imaging-Edge Remote aus genau so komisch aussieht. Man kann jedenfalls keine Schrittabstände vorgeben, sondern hat die Wahl zwischen drei Stufen. Die erste produziert sehr enge Schritte (in Wirklichkeit sind es wohl Winkelmaße, die Schritte sind anscheinend nicht gleich groß) - gut für Makro usw. Die zweite etwas weitere Schritte, gut für Tabletops, und die dritte fährt in zwei oder drei Schritten den ganzen Einstellbereich der Linse durch. Keine Ahnung, wofür das gut sein soll, vielleicht ist es (noch) kaputt; der Hersteller bringt des öfteren Firmware-Updates heraus, von denen ich aber die letzten nicht mehr heruntergeladen habe, weil ich das, was ich machen möchte, mit dem vorhandenen Stand machen kann. (Oder zu machen gelernt habe 😉 )

Außer Fokusbracketing kann Camfi auch noch Zeitraffer und Belichtungsreihen mit Variation von Zeit oder Blende oder ISO. Ich habe mich bisher nur mit dem Fokusbracketing befasst. CamFi oder die A7 können nicht stacken - das muß man mit geeigneter Software außerhalb der Kamera machen. Wenn man einmal den Bogen raus hat, geht das mit dem bracketing eigentlich ganz gut.

Ein nerviger Nachteil ist,  daß CamFi darauf besteht, jede gemachte Aufnahme nicht nur auf die Karte der Kamera zu schreiben, sondern auch ans Handy zu funken,wo man sie dann als "Live-view" betrachten kann. Wenigstens habe ich noch keine Möglichkeit gefunden, das abzustellen. Für die "R"-Leute ist das also keine gute Nachricht - das dauert.

 

Edited by micharl
Link to post
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb micharl:

Um mit Joshi's (das _H schenke ich mir, wenn es Dich nicht allzusehr kränkt 😉

 

Alles gut.

vor 9 Minuten schrieb micharl:

Ein nerviger Nachteil ist,  daß CamFi darauf besteht, jede gemachte Aufnahme nicht nur auf die Karte der Kamera zu schreiben, sondern auch ans Handy zu funken,wo man sie dann als "Live-view" betrachten kann. Wenigstens habe ich noch keine Möglichkeit gefunden, das abzustellen. Für die "R"-Leute ist das also keine gute Nachricht - das dauert.

Und das hat es schon bei der RII; der zweite Grund es zurückzugeben.

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb micharl:

Ein nerviger Nachteil ist,  daß CamFi darauf besteht, jede gemachte Aufnahme nicht nur auf die Karte der Kamera zu schreiben, sondern auch ans Handy zu funken,wo man sie dann als "Live-view" betrachten kann. Wenigstens habe ich noch keine Möglichkeit gefunden, das abzustellen. Für die "R"-Leute ist das also keine gute Nachricht - das dauert.

Ok, das ist in der Tat auch für mich ein Killer. Hab zwar "nur" die Riii aber wenn man da einen vollständigen Stack über 50 Bilder machen wollte (oder auch nur 10 oder so), wird das ja ne Tagesbeschäftigung. Ich versuchs jetzt erstmal mit dem DMF Tip von wizard. Echt schade, dass Sony einem das Leben so schwer macht aber die anderen Kameras haben halt wieder andere Nachteile und ansonsten finde ich die A7 schon sehr sehr cool....

Link to post
Share on other sites

Ich mache Fokusstackung mit dem manuellen "Bokina", Tokina 90 f2.5.

Da habe ich einen schönen langen Fokusweg, der sich butterweich bedienen lässt. Merke mir die gewünschte Fokusdistanz, mit der Skala am Objektiv geht das prima, und mache dann Aufnahme für Aufnahme. Jede Aufnahme mit 2 Sek. Vorlauf um eventuelle Wackler zu vermeiden.

Edited by blur
Link to post
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb blur:

Da habe ich einen schönen langen Fokusweg, der sich butterweich bedienen lässt. Merke mir die gewünschte Fokusdistanz, mit der Skala am Objektiv geht das prima, und mache dann Aufnahme für Aufnahme. Jede Aufnahme mit 2 Sek. Vorlauf um eventuelle Wackler zu vermeiden.

Ist die Skala nicht viel zu grob? Das sind doch teilweise nur mm, die du da verschieben musst. 

Edited by items
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...