Jump to content

Neues FE 300 mm F2.8 G Master Objektiv von Sony in der Entwicklung


Empfohlene Beiträge

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Die Pressemitteilung:

Neues FE 300 mm F2.8 G Master Objektiv von Sony in der Entwicklung

Das Vollformat-Teleobjektiv im E-Mount-Sortiment für spiegellose Kameras soll Anfang 2024 auf den Markt kommen.

Berlin, 17. Januar 2023. Sony gibt heute die Entwicklung des lang erwarteten FE 300 mm F2.8 GM OSS Teleobjektivs bekannt, dessen Markteinführung für Anfang 2024 geplant ist.

Super-Teleobjektive mit großer Blende wie das FE 400 mm F2.8 GM OSS und das FE 600 mm F4 GM OSS werden von Sport- und Naturfotograf/-innen weltweit für ihre herausragende Auflösung und AF-Leistung sowie ihr sehr geringes Gewicht geschätzt.

Das neue Objektiv zeichnet sich durch die enorm hohe Auflösung und das spektakuläre Bokeh der renommierten Flaggschiff-Objektive der G Master-Serie von Sony aus und bietet zugleich eine lange Brennweite von 300 mm sowie eine große Blendenöffnung von F2.8. Diese Kombination eröffnet professionellen Foto- und Videograf/-innen im Sport-, Nachrichten- und Eventbereich ein noch besserers Aufnahmeerlebnis, wenn sie die entscheidenden Momente in höchster Bildqualität einfangen.

Sony wird sein attraktives Objektivsortiment weiter ausbauen, um den Anforderungen von Content Creatorn aller Art, einschließlich professioneller Anwender/-innen, gerecht zu werden, maximale kreative Freiheit zu bieten und die künstlerischen Ausdruckspotenziale zu erweitern.

Weitere Details und technische Daten zum neuen FE 300 mm F2.8 GM OSS Teleobjektiv werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

  • Like 1
  • Thanks 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 26 Minuten schrieb Te Ka:

Endlich 🙂

Stimmt, sowas hat im Portfolio von Sony wirklich noch gefehlt, auch wenn die Zahl der Kunden sicher vergleichsweise gering werden dürfte.
Jedenfalls beim zu erwartenden Preis :classic_wink:
Ich hätte auch eins mit f4 gut gefunden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Minuten schrieb Nobby1965:

noch Zeit bis Anfang 2024 

Richtig. Und somit ist auch noch reichlich Zeit, diesen Thread bis Seite 15 weiter auszubauen. Die Dramaturgie wird sich an den genretypischen Gepflogenheiten orientieren und spätestens ab Seite 3 wird's persönlich werden.

Ganz zu schweigen von den Spin-off-Threads wie "Kann jemand eine gute Tasche für das kommende Sony 300/2.8 empfehlen?" oder "Was ist der beste Filter für das bald erscheinende Sony 300/2.8?". Ich entwerfe zur Zeit schon bissige Beiträge zum Thema "Originale Stativschelle des 300/2.8 schlecht konstruiert - so nicht, Sony!".

Sehr heiß hergehen wird es ab Ende 2023 bestimmt im Thread "Ältlicher YouTube-Loser hat minimalen Fehler bei seinem Testexemplar des 300/2.8 entdeckt!".

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann übrigens gut sein, dass ich besagtes Objektiv kaufen werde. Das ist einfach so ein Standard. Testberichte werde ich mir nicht antun. Von namhaften Herstellern habe ich noch nie ein schlechtes Objektiv gekauft. Die kann man alle unbesehen kaufen. Und vom zu intensiven Lesen von Testberichten und Anschauen von Youtubezeug bekommt man eine Stirnglatze und läuft Gefahr, unbewusst diese onkelhafte Sprechweise zu imitieren. Das will ich beides nicht unbedingt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

2,8/300 mm ist natürlich auch etwas altmodisch. Man fotografiert ja nicht mehr mit 400er Negativfilm, den man auf ISO 800 pusht, sondern man hat Spielraum beim Sensor bis weit über ISO 3200. Freistellung ist bei einem 300 mm auch bei Blende 5,6 kein Thema. Man könnte ein 3,5/300 mm machen, das dann extra leicht ist und mehr als € 1,- unter € 10.000,- liegt.

Wobei ich zugebe, daß "3,5" schon verdammt nach Amateurtele klingt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 13 Minuten schrieb Jakob Gabriel:

...und läuft Gefahr, unbewusst diese onkelhafte Sprechweise zu imitieren. Das will ich beides nicht unbedingt.

Oja, da gibt es tatsächlich den ein oder anderen (auch sehr bekannten) Youtuber, der mit seiner Betonung allein schon fast singt, anstatt zu sprechen und ich mich (ernsthaft) frage, ob der hier für 3-jährige gerade etwas vorträgt. 🙄

bearbeitet von FotoMats
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 24 Minuten schrieb Gernot:

2,8/300 mm ist natürlich auch etwas altmodisch. Man fotografiert ja nicht mehr mit 400er Negativfilm, den man auf ISO 800 pusht, sondern man hat Spielraum beim Sensor bis weit über ISO 3200. Freistellung ist bei einem 300 mm auch bei Blende 5,6 kein Thema. Man könnte ein 3,5/300 mm machen, das dann extra leicht ist und mehr als € 1,- unter € 10.000,- liegt.

Wobei ich zugebe, daß "3,5" schon verdammt nach Amateurtele klingt.

In den meisten Turnhallen bin ich mit F2 schon bei ISO 6400. Alles unter 2,8 ist einfach zu dunkel.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 13 Stunden schrieb Jakob Gabriel:

Richtig. Und somit ist auch noch reichlich Zeit, diesen Thread bis Seite 15 weiter auszubauen. Die Dramaturgie wird sich an den genretypischen Gepflogenheiten orientieren und spätestens ab Seite 3 wird's persönlich werden.

 

Welche Notwendigkeit siehst Du, erst ab Seite 15 persönlich zu werden? Geht doch locker schon ab Seite 12. 😁

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diskutiere mit uns!

Du kannst direkt deinen ersten Beitrag schreiben und dich später registrieren. Falls du schon einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um deinen Beitrag zu veröffentlichen.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...