Jump to content

Kaufberatung bzw. Kaufentscheideung Sony 70-200 F4


Empfohlene Beiträge

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen,

ich besitze die Sony Alpha 6400 und das 55-210 4,5-6,3.

Ich bin seit tagen am grübeln ob sich das 70-200 überhaupt lohnt weil ich habe keine Vergleichsbilder oder sonstiges.

Meine Frage, wie schnell ist der Fokus zb. bei der Hundefotografie, wie ist die Schärfe usw. 

Wie groß ist der Unterschied zu den beiden Objektiven.

Oder soll ich nach ganz anderen Objektive dieser Art schauen, ich weiß es nicht .

Vielleicht hat ja auch jemand von euch die gleiche Frage gehabt und das ganze gelöst.

 

Gruß Michael

 

 

bearbeitet von Michael44149
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also eins vorweg, das 70-200 ist ein Vollformat objektiv und macht wahrscheinlich nur Sinn, wenn du irgendwann den Wechsel zu einer A7x oder mehr in Betracht ziehst. Aber ich vermute, dass das 70-200 sicher ein super Objektiv wird, wenn es denn demnächst kommt. Wenn du bei APS-C bleiben wirst, würde ich mich bei den APS-C - Objektiven umschauen. Die dürften günstiger und vor allem leichter sein. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Michael44149:

Meine Frage, wie schnell ist der Fokus zb. bei der Hundefotografie, wie ist die Schärfe usw. 

Der AF ist sehr schnell und sporttauglich. Mit der Schärfe war ich damals zufrieden an der A6300, A6000 und A7II.  Hunde habe ich damit nicht fotografiert. 

Ich hatte es damals gekauft weil der AF des 18-200 zu lahm für Sport war.

 

https://www.flickr.com/gp/nex69/Q6gX246K4B

bearbeitet von Octane
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Octane:

Das gibt es schon seit 9 Jahren. 

Oh du heilige Sch... 

Es gab gerade Kuchen, das muss ein Zuckerschock gewesen sein. Da habe ich aber alles durcheinander gewürfelt, zurück sortiert und nochmal geschüttelt 😳

Ich habe doch wirklich irgendwie das 20-70 f4 im Kopf, was natürlich überhaupt nicht dazu passt. Also ich würde vorschlagen, wir beginnen dann wieder bei "Guten Morgen" 

Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sagte 🥴

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 18 Minuten schrieb heinrich wilhelm:

.....dann kann es doch nur so sein, dass Du 'hirnlos' sprichst?  :classic_sad:

Gruß
Heinrich

Um Gottes Willen, nein 🤭

Nur bin ich manchmal mit dem Reden schneller als über den Inhalt der Rede nachzudenken 😁

Ist aber heutzutage normal, vor allem in Berlin 😎

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb DirkB:

Wenn du bei APS-C bleiben wirst, würde ich mich bei den APS-C - Objektiven umschauen. Die dürften günstiger und vor allem leichter sein. 

Wenn es denn welche gäbe die vergleichbar wären. Gesucht ist ganz offensichtlich ein Telezoom mit einem schnellen AF und etwas mehr Lichtstärke als f6.3 am langen Ende.

Interessant wäre allenfalls noch das Tamron 70-180  f2.8. Das kenne ich allerdings nicht aus eigener Erfahrung.

bearbeitet von Octane
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 16 Minuten schrieb Octane:

f6.3 am  langen Ende.

Das lange Ende (350mm) hat das 70-200 ja gar nicht erst. Bei 200mm sind es dann f/5.6. Immer noch eine Blende Unterschied, stimmt, dafür eben vielseitiger (und schwarz 😉 ) 

bearbeitet von leicanik
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das 70-200 hat schon mit der gammeligen A6000 gut  zusammengearbeitet. Ich habe es dann 2017 gegen das damals endlich zu einem guten Preis lieferbare 70-200 f2.8 GM getauscht.

 

Bokeh war auch prima:

 

bearbeitet von Octane
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Stunden schrieb Octane:

So sieht es an einer A6300 aus:

 

Normalerweise ist mir der Look ja sowas von wurscht... Hauptsache Preis und Leistung (bezogen auf das was man braucht) stimmt... aber wenn man sich hier noch den Batteriegriff wegdenkt... das ist ja nun ein weisses Objektiv mit kleinem schwarzen Anhängsel 😁

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 13 Stunden schrieb Octane:

Das 70-200 hat schon mit der gammeligen A6000 gut  zusammengearbeitet. Ich habe es dann 2017 gegen das damals endlich zu einem guten Preis lieferbare 70-200 f2.8 GM getauscht.

 

Bokeh war auch prima:

 

Hast du da Serien geschossen, und falls ja, wie war denn so die Trefferquote?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir wären die 200 mm am langen Ende für viele Situationen zu kurz. Ich benutze an der a6400 neben dem sehr handlichen 55-210 mm das 70-300 mm oder das 200-600 mm. Beim Wasserski usw. macht man mit 200 mm an APS-C Panoramabilder vom See.

Das neue Tamron 50-400 mm wäre noch eine Idee und über Öffnungen von 6,3 mache ich mir an der a6400 bei Sonne gar keinen Gedanken.

So ein leichtes Carbonstativ hilft beim 200-600 mm immens beim Halten.  Es geht aber aber auch aus der Hand, da man ja eine Hand immer unter dem Objektiv hat und das nicht nur mit der Kamera hält.

bearbeitet von Gernot
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diskutiere mit uns!

Du kannst direkt deinen ersten Beitrag schreiben und dich später registrieren. Falls du schon einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um deinen Beitrag zu veröffentlichen.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...