Jump to content

Adobe Foto Abo Updates (Lightroom, Photoshop, Camera Raw)


Empfohlene Beiträge

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

ich habe auch mal ein bisschen getestet. Mein größter Kritikpunkt an Entrauschern wie Topaz oder DXO ist, das die Fotos künstlich aussehen, selbst mit moderater Entrauschung. Auch produzieren die Entrauscher Artefakte, Fehlfarben und schlucken Details.

In all diesen Punkten sehe ich bei Lightroom Denoise Fortschritte. Das Entrauschen gibt mir ein natürlicheres Ergebnis. Was die Geschwindigkeit angeht. Am MacBook Pro mit dedizierter Grafik brauchen die 123mb großen Raws aus der A7RV zwischen 1:00 min und 1:30 min. Lightroom schätzt vorher immer zu konservativ, mit ca 3:00 min. Die 47mb Raws der A9 brauchten in meinem kleinen Test zwischen 0:30 und 0:45 Sekunden. Dafür das mein 16 Zoll Macbook noch einen Intel Chip hat finde ich die Ergebnisse ziemlich gut. Ausschlaggebend ist wohl die mobile AMD Radeon mit 6GB Speicher.

Insgesamt war das ein gelungenes Update für Photoshop und Lightroom. Das man jetzt Gradationskurven in Masken nutzen kann ist für mich die wichtigste Neuerung, aber das neue Denoise ist auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung.

bearbeitet von explorer
  • Like 1
  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Topaz stimme ich dir zu was Fehlfarben bzw. bei mir Farbstich in grünliche in dunklen Bereichen betrifft und noch andere Sachen. Bei Dxo kann ich nur mit DxO PL6 mitreden da ich PureRaw nicht haben. Da habe ich dergleichen wie du schreibst nicht festgestellt. Die Fragen die sich mir stellen. Verhält sich PureRas und Photolab anders? Vielleicht hat jemand beides und kann da was dazu berichten. Oder passiert da noch etwas beim Export bzw. deren Auswertung der DNGs?

LrC könnte ich derzeit nur mal auf einem Windows Rechner testen um das zu vergleichen. Auf meinem Mac den ich für die  Bilder normalerweise verwende/verwalte geht das nicht weil das Filesystem bei mir nicht den Anforderungen von Adobe entspricht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe 2 Grafikkarten im Laptop und mal die AMD Radeon deaktivier und Nivida 3080 arbeiten lassen.

Braucht doppelt so lange, summa summarum eine gute Grafikkarte bringts, 2 Grafikkarten bringen mehr.

Noch zu Topaz, Sharpen AI ist gefühlt einen guten Zacken besser als LRc schärfen, das Geld ist dort noch gut angelegt und für Adobe noch eine Herausforderung.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am 19.4.2023 um 12:03 schrieb hpk:

Vielleicht wäre es hilfreich, wenn man bei Speedangaben einige Details dazu schreibt. Also meine 8s in Lightroom Classic erreiche ich auf meinem PC wie folgt:

- File: Sony A1 RAW, 76MB
- Prozessor: AMD Ryzen 9 (5950X 16-Core)
- Grafikkarte: nVidia GeForce RTX 3090
- Verarbeitung RAW -> DNG: 8s
- OS: Windows 11

rtx 3080 / AMD Radeon

ryzen 9 5900 8cores, deine 16 core also das doppelte bringt enormen speed, ich komme auf 25 sek du auf 8, congrat ! das ist heftig...

sträube mich immer noch windows update 11 zu machen, könnte auch noch einen Einfluss haben.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb prsmex:

Bei Topaz stimme ich dir zu was Fehlfarben bzw. bei mir Farbstich in grünliche in dunklen Bereichen betrifft und noch andere Sachen. Bei Dxo kann ich nur mit DxO PL6 mitreden da ich PureRaw nicht haben. Da habe ich dergleichen wie du schreibst nicht festgestellt. Die Fragen die sich mir stellen. Verhält sich PureRas und Photolab anders? Vielleicht hat jemand beides und kann da was dazu berichten. Oder passiert da noch etwas beim Export bzw. deren Auswertung der DNGs?

Es gibt markante Unterschiede zwischen PureRaw3 und PhotoLab6. Bei PR3 kann man das Schärfen nicht unterbinden, man kann lediglich 4 Stufen wählen. Für meinen Geschmack ist die Stufe 'mild' in PR3 immer noch zu stark. In PL6 kann man das Schärfen komplett ausschalten oder feiner abstufen. Weitere Unterschiede wurden in einem anderen Forum diskutiert, ich zitiere mal einen User, der beide Programme kennt:

Zitat

Bei DeepPrime XD in PhotoLab 6 lassen sich einzelne Parameter stufenlos verändern, während DeepPrimeXD in PureRaw3 mit fest vorgegeben Werten arbeitet.
So ist in PL 6 mit dem Regler "Luminanz" bei DeepPrime und DeepPrime XD die Stärke des angewendeten KI-Algorithmus veränderbar, außerdem gibt es den Regler "Tote Pixel", über den die Stärke der Entfernungsmethode eingestellt wird und der Regler "Rauschmodell" verändert das Verhältnis von Entrauschen und Schärfen zueinander. So kann z.B. der häufig sichtbare Effekt des Überschärfens verhindert werden.

Wie bereits geschrieben, ich bevorzuge für Wildlife Fotografie bei feinsten Details wie Vogelfedern die Adobe Version, weil ich da beim Entrauschen nicht automatisch schärfe, sondern das nachträglich tun kann, wenn nötig. Aber das ist wirklich Geschmackssache und natürlich auch abhängig davon, wie und wem das Bild schlussendlich präsentiert werden soll.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 3 Stunden schrieb noel:

rtx 3080 / AMD Radeon

ryzen 9 5900 8cores, deine 16 core also das doppelte bringt enormen speed, ich komme auf 25 sek du auf 8, congrat ! das ist heftig...

Wenn man sich während der Bearbeitung den Windows Task-Manager ansieht, erkennt man, dass die CPU (so gut wie) keine Rolle spielt, die ganze Arbeit leistet die GPU. Entscheidend bei Eurem Vergleich dürfte die bessere Performance der rtx 3090 im Vergleich zur rtx 3080 sein.

  • Like 1
  • Thanks 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

All diese Ai Funktionen sind extrem Hardwareabhängig. Ich habe bis vor kurzem mit einem Intel MacBook (i7, 6 Core, 16 GB RAM, AMD Grafikkarte) gearbeitet, DXO PureRAW hat für 100 Bilder meiner A7 IV gut 4 Stunden gebraucht, Topaz pro Bild auch knapp 3-4 Minuten, Lightroom immerhin knapp 1 1/2 Minuten mit der neuen DeNoise Funktion und den Vogel hat tatsächlich das DeNoise Plugin von Luminar Neo abgeschossen, dass mir knapp 4-5 Minuten pro Bild eine lustige Animation auf dem Bildschirm gezeigt hat, bevor ein halbwegs entrauschtes Bild heraus kam. Das war für mich das letzte i-Tüpfelchen, mir endlich mal was Neues zuzulegen (auch zur Videobearbeitung).

Seit ein paar Tagen habe ich nun ein MacBook Pro mit M2 Max (12-Core CPU, 38-Core GPU, 64 GB Arbeitsspeicher mit 400 GB/s Speicherbandbreite), seitdem braucht Lightroom für ein Bild der A7 IV zum Entrauschen noch 3 Sekunden, DXO PureRAW rechnet „nur“ noch 20 Minuten an den 300 Bildern und auch Topaz rechnet nur noch 3 Sekunden pro Bild. Einzig Luminar Neo hat mit knapp 15-20 Sekunden noch optimierungsbedarf, zumal hier die Entrauschung mit Abstand am schlechtesten ist.

Interessant finde ich auch, dass Lightroom während der Arbeit spielend um die 40-50 GB meines Arbeitsspeichers nutzt.

bearbeitet von Easy98
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Easy98:

Seit ein paar Tagen habe ich nun ein MacBook Pro mit M2 Max (12-Core CPU, 38-Core GPU, 64 GB Arbeitsspeicher mit 400 GB/s Speicherbandbreite), seitdem braucht Lightroom für ein Bild der A7 IV zum Entrauschen noch 3 Sekunden, DXO PureRAW rechnet „nur“ noch 20 Minuten an den 300 Bildern und auch Topaz rechnet nur noch 3 Sekunden pro Bild. Einzig Luminar Neo hat mit knapp 15-20 Sekunden noch optimierungsbedarf, zumal hier die Entrauschung mit Abstand am schlechtesten ist.

Interessant finde ich auch, dass Lightroom während der Arbeit spielend um die 40-50 GB meines Arbeitsspeichers nutzt.

Ist es das 16 Zoll Macbook? Oder gibt es die 38 core GPU auch fürs 14er? Jedenfalls hast du genau die Konfiguration die ich auch gerade ins Auge fasse. 16 Zoll, M2 Max mit der 38 Core GPU, 2 oder 4 TB SSD. Und momentan habe ich wohl den gleichen 16er den du hattest, mit i7 und AMD GPU. Eigentlich auch ein super Teil, nur die ganzen GPU lastigen AI Sachen sind schon ziemlich lahm.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb Easy98:

nur“ noch 20 Minuten an den 300 Bildern

Hat das einen bestimmten Grunde wieso du 300 Bilder aufs Mal entrauschen „musst“? Suchst du dir alle deine alten high ISO Bilder aus deinem Archiv raus für eine neue Bearbeitung? Selbst ich als Mftler habe zu einem Anlass/Uralub nicht so viele Fotos, die man entrauschen muss…

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grundsätzlich sollte es eine RTX mit Tensor Cores sein. 

Zitat aus einem Adobe Blog: 

Zitat

Need for speed. Denoise is by far the most advanced of the three Enhance features and makes very intensive use of the GPU. For best performance, use a GPU with a large amount of memory, ideally at least 8 GB. On macOS, prefer an Apple silicon machine with lots of memory. On Windows, use GPUs with ML acceleration hardware, such as NVIDIA RTX with TensorCores. A faster GPU means faster results.

Die 4070 hat 46 Cores, die 4070 ti deren 60 und ist zudem 10 Prozent höher getaktet. Ist sicher die bessere Wahl, wenn's vom Budget her noch passt

bearbeitet von hpk
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch ein Adobe Denoise Beispiel (ISO 25'600) von heute Abend, ca. 20 Minuten nach Sonnenuntergang. Die Eule beginnt leider erst da zu jagen und ich habe versucht, mit einem Mitzieher das Beste rauszuholen. 5 Minuten später hatte ich schon Mühe, sie im Fernglas verfolgen zu können, so rasch hat's eingedunkelt. 

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Nobby1965 Das war einfach ein Kompromiss zwischen Verschlusszeit und ISO bei kürzeren Zeiten wäre die ISO noch höher gegangen ... Aber ich werde weiter experimentieren bei BIF 'Nachtaufnahmen' 😊 Beim nächsten mal werdi ich mal mit Belichtungskorrektur EV -2 pröbeln, eigentlich sollte der Sensor soviel Reserve haben. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte anhand eines Beispiels aber auch aufzeigen, warum ich nicht uneingeschränkt happy bin, mit dem Denoisen (was für ein Wort) ...
Gewisse Aufnahmen wirken dadurch etwas unnatürlich. Bei Aufnahmen in der Dämmerung gehört ein Bisschen Rauschen meines Erachtens einfach dazu. 
Hier ein Beispiel mit ISO 4000. Was meint ihr? Das erste ist superschnell mit AI entrauscht, das zweite wesentlich aufwändiger manuell.

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

Vielleicht gibt's bei NIK in ein paar Jahren mal einen 'Denoise 2023' Filter, mit dem man den superscharfen, rauschfreien Stil von heute nachäffen kann 😜
 

bearbeitet von hpk
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diskutiere mit uns!

Du kannst direkt deinen ersten Beitrag schreiben und dich später registrieren. Falls du schon einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um deinen Beitrag zu veröffentlichen.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...