Jump to content

Empfehlung für manuelles fünfziger


Empfohlene Beiträge

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Mir flüstert seit einigen Wochen ständig ein kleines Teufelchen ....du brauchst ein manuelles 50 er Objektiv ...ins Ohr.

Verwendet soll es an der A7 R3A und eventuell auch mal an der a6600 überwiegend für Landschaft / Architektur oder Familienfotos.

Ich möchte etwas qualitativ gutes und es muss nicht unbedingt das lichtstärkste sein. Ich habe mich mal umgeschaut und  auch hier im Forum recherchiert, bin aber immer noch nicht zu einem Entschluss gekommen.

Bis jetzt habe ich drei in der Auswahl, ihr könnt mir aber gerne auch andere Objektive empfehlen.

1. Zeiss Loxia 50 2,0

2 Voigtländer Apo Lanthar 50 2,0

3. Voigtländer Nocton 50 1,2

Mich würden eure Erfahrungen mit diesen Objektiven und  Unterschiede  sowie Vor- und Nachteile interessieren.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich benutze das Nokton 50mm F1,2 SE. Damit bin ich sehr zufrieden. Es ist mit 383 g. für ein F1,2 Objektiv leicht und trotzdem sehr wertig.

Letztes Jahr kam es zu Weihnachten / Neujahr bei mir zum Einsatz und ich bin von der BQ, vor allem der Auflösung, sehr angetan. Dazu gehört ein traumhaftes Bokeh. Da ich nur Personen aus meinem Umfeld damit porträtiert habe möchte ich keine Beispielbilder hier zeigen. Eigentlich wollte ich immer ein modernes 50mm F1,4 mit AF um die 400g., welches es damals noch nicht gab.

Kurz darauf erschien das Samyang 50mm F F1,4 II mit 420 g. und Autofokus. Endlich konnte ich auf das manuelle Scharfstellen verzichten, was beim Nokton nicht immer für perfekte Entfernungseinstellung gesorgt hat. Seitdem benutze ich überwiegend dieses Samyang Objektiv, wenn ich 50mm brauche und den Bildlook von F1,4 haben will.

Der Unterschied zwischen F1,2 und F1,4 ist für mich eigentlich nicht so bedeutsam, schadet aber auch nicht ;o)

Trotzdem kann ich das Voigtländer wärmstens empfehlen, es ist nicht perfekt, erzeugt einen klasse Bildlook und fühlt sich sehr wertig an. Daher bleibt es auch in meinem Besitz, obwohl ich es sehr selten mitnehme.

P.S.

Jetzt habe ich doch noch ein Bild gefunden ohne Personen bei F1,7:

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

bearbeitet von Aaron
  • Like 2
  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar kann man so viel Geld ausgeben für ein natives Sony-Objektiv mit MF. 

Man kann aber auch einfach Vintage-Glas adaptieren und dadurch nicht nur viiiel Geld sparen, sondern auch tolle Linsen mit "Charakter" bekommen. 

Abgeblendet (also für Landschaft/Architektur) sind die sowieso alle sehr scharf. Ist das der primäre Anwendungszweck, kann man z.B. Contax-Zeiss 50mm f1.7 oder f1.4 empfehlen oder auch Minolta MD 50mm f1.4. Für Shots mit Bokeh sollen z.B. die Takumar-Objektive von Pentax noch schönere Bilder zaubern. 

Schau Dich mal um auf phillipreeve.net oder auch auf https://www.pentaxforums.com/lensreviews/, da gibt es jede Menge Reviews zu Vintage-50ern 😎

  • Like 1
  • Thanks 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine der höchsten Auflösungen überhaupt besitzt wohl das Voigtländer APO 2/50mm. Ideal für Landschaft.

Das wird jedoch durch ein in manchen Fällen unruhiges Bokeh erkauft. Der Hintergrund kannst Du aber mit ein paar Schritte zur Seite beeinflussen.

Speziell für Portraits, aber teurer wäre das neue Voigtländer Nokton 1.0/50mm.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am 3.10.2022 um 10:59 schrieb Kontrast:

Mir flüstert seit einigen Wochen ständig ein kleines Teufelchen ....du brauchst ein manuelles 50 er Objektiv ...ins Ohr.

Verwendet soll es an der A7 R3A und eventuell auch mal an der a6600 überwiegend für Landschaft / Architektur oder Familienfotos.

Ich möchte etwas qualitativ gutes und es muss nicht unbedingt das lichtstärkste sein. Ich habe mich mal umgeschaut und  auch hier im Forum recherchiert, bin aber immer noch nicht zu einem Entschluss gekommen.

Bis jetzt habe ich drei in der Auswahl, ihr könnt mir aber gerne auch andere Objektive empfehlen.

1. Zeiss Loxia 50 2,0

2 Voigtländer Apo Lanthar 50 2,0

3. Voigtländer Nocton 50 1,2

Mich würden eure Erfahrungen mit diesen Objektiven und  Unterschiede  sowie Vor- und Nachteile interessieren.

Dein "Täufelchen kenn' ich :classic_wink:

Ich habe von Deinen drei Objektiven nur Erfahrunng mit dem Nokton 1.2/50 und das ist ein wirklich fantastisches Objektiv, wenn man auf Lichtstärke tolles Bokeh und trotzdem gute schärfe Wert legt.
Das APO Lanthar habe ich bewusst nicht gekauft, weil es mit zu kontrastreich aber letztendlich auch zu lichtschwach ist.
Das Loxia hatte mich nie gereizt.

Kennst Du die 50mm Voigtländer Reviews bei Phillip Reeve?
https://phillipreeve.net/blog/lenses/voigtlander/

bearbeitet von D700
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 48 Minuten schrieb Kontrast:

Das gibt es aber meines Wissens nach nicht für e-mount.

Stimmt, das müsste man adaptieren.

Für Portraits würde es keine Rolle spielen. Für Landschaft würde es wegen dem dickeren Sensorglas nicht ideal sein.

Wenn ich mir die Frontlinse angucke, wird es wohl auch keine E-mount Version geben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 23 Stunden schrieb warmduscher:

Stimmt, das müsste man adaptieren.

Für Portraits würde es keine Rolle spielen. Für Landschaft würde es wegen dem dickeren Sensorglas nicht ideal sein.

Das Voigtländer 1.0/50mm ist schon sehr speziell.
Hier gibt es einen interessanten Review mit vielen Beispielbildern an Leica aber auch am 42MP Sony Sensor.
Dazu Vergleiche mit dem Nokton 1.2/50, was für meinen Geschmack in allen Punkten besser aussieht, vor allem beim Bokeh!
Trotzdem sehr interessant zu lesen:

https://www.fredmiranda.com/forum/topic/1741370

PS: Bischen Zeit dafür mitbringen :classic_smile:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als manuelles Voigtländer nutze ich das 58/1.4 Nokton F-Mount mit einem einfachen Adapter, ich finde für Portraits und Akt ein hervorragendes Objektiv mit sehr schönem Bokeh und schönem Schärfeübergang, es ist zudem für ein Voigtländer relativ günstig. Man bekommt dann natürlich keine Objektivdaten an die Kamera übermittelt, aber das ist für mich auch nicht so wichtig. 

58 mm/1:1,4 Nokton SLII – S | Voigtländer (voigtlaender.de)

bearbeitet von Buntlicht
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als moderne Linse würde ich das Nokton 50/1,2 nehmen.

Das Olympus Zuiko Auto-S 50 / 1,2 kann ich als Vinatge-Linse empfehlen. Damit bist Du an der A6600 leicht und kompaakt unterwegs und hast ebenfalls das Freistellungspotenzial bei Portraits.

Ich lege mal ein paar schnell geschossene Fotos an der A7RIV im APS-C Modus bei. Test bei Phillip hier https://phillipreeve.net/blog/review-olympus-om-zuiko-50mm-f1-2/

f 5,6

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe hier einmal die Frage gestellt, was denn nun die wesentlichen Unterschiede zwischen den Nokton und den Apo-Lantharen ist. Die hier genannten Unterschiede bewogen mich zum Kauf der Apos 35 und 50mm. Weil mein Wunsch war Landschaft. Der Vorteil der Noktons liegt dafür wohl eher beim Bokeh, das ist hier schöner. Wobei man ganz sicher davon ausgehen kann, dass mit einem Nokton auch tolle Landschaftsbilder entstehen und mit einem APO auch schöne Portraits gemacht werden können. Meine spärlichen Fototouren ohne drängenden Anhang mache ich jetzt nur noch mit den Voigtländern 15, 21, 35 und 50mm. Wobei ich die Naheinstellgrenze des 50mm für mich zu weit weg empfinde. Manchmal hätte ich stattdessen gern ein 65mm im Gepäck. Aber das ist Jammern auf einem furchtbar hohen Niveau. Das 50 bleibt und ein 65er Voigtländer kommt definitiv nicht dazu! 

  • Like 2
  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Kontrast:

Nach einigem hin und her überlegen denke ich das es das Zeiss Loxia 50 2,0 wird. Blende 2 genügt mir, und auch die Testberichte sehen gut aus. Auch der Preis liegt um einiges unter dem der Voigtländer.

Damit machst Du sicher nichts falsch und Du hast Exif Daten. Dann wünsche ich Dir guten Einkauf.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 12 Stunden schrieb weses175d:

Damit machst Du sicher nichts falsch und Du hast Exif Daten. Dann wünsche ich Dir guten Einkauf.

Ich habe es nicht eilig mit dem Kauf, ich warte mal den BF im Nov. ab, wenn sich da nichts tut warte ich bis nach Weihnachten / Jahreswechsel da habe ich schon 2x bei sehr guten Angeboten gekauft.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 52 Minuten schrieb Kontrast:

Ich habe es nicht eilig mit dem Kauf, ich warte mal den BF im Nov. ab, wenn sich da nichts tut warte ich bis nach Weihnachten / Jahreswechsel da habe ich schon 2x bei sehr guten Angeboten gekauft.

Für Zeiss gab es nach meiner Beobachtung schon sehr lange keinerlei Aktionen mehr. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mal wieder nicht warten können, und hab das Loxia jetzt bei Foto Erhardt bestellt (699.-€). Am Mittwoch bestellt, abends die Nachricht das es nicht vorrätig ist und die Lieferzeit 2 - 3 Wochen beträgt. Am Donnerstag die Nachricht das Objektiv sei versandbereit und ich sollte die Kohle überweisen. Die Sendung ist seit gestern bei DHL registriert, kann also nicht mehr lange dauern.😁

  • Like 5
  • Haha 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb DirkB:

Ich glaube, das war die richtige Entscheidung. Hättest du dir ein Voigtländer geholt, wären vielleicht noch andere hinterher gekommen 😁

Ach die Zeiss Loxia Serie bietet auch noch ein paar sehr  interessante  Optionen, wenn man erst einmal fürs manuelle begeistert ist, und etwas in die deutsche Wirtschaft zu investieren ist ja  auch mal nicht verkehrt 😉

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am 15.10.2022 um 07:02 schrieb Kontrast:

Ich habe mal wieder nicht warten können, und hab das Loxia jetzt bei Foto Erhardt bestellt (699.-€). Am Mittwoch bestellt, abends die Nachricht das es nicht vorrätig ist und die Lieferzeit 2 - 3 Wochen beträgt. Am Donnerstag die Nachricht das Objektiv sei versandbereit und ich sollte die Kohle überweisen. Die Sendung ist seit gestern bei DHL registriert, kann also nicht mehr lange dauern.😁

Mit allen dreien machst du nichts verkehrt. Bei mir hat am Ende das APO das Rennen gemacht, es ist noch ein wenig schärfer und kontrastreicher als das Loxia. Das Nokton kam bei mir nicht in Frage, da ich das 40er habe und genieße und zudem das Sony gm, das eh nicht zu übertreffen ist. 

  • Like 3
  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diskutiere mit uns!

Du kannst direkt deinen ersten Beitrag schreiben und dich später registrieren. Falls du schon einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um deinen Beitrag zu veröffentlichen.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...