Jump to content

Frage zu gleichen Blenden mit und ohne TK


Empfohlene Beiträge

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich habe mal eine Verständnisfrage, wusste nicht wohin damit, daher dachte ich hier im Unterforum passt es am besten. 

Also bspw. ich habe das FE 100-400 GM mit TK 1.4 dran, dann verliere ich doch eine Blende... zumindest habe ich das so mal gelesen. Korrigiert mich gleich wenn da etwas falsch dran ist. 

Also bei einer Anfangsblende von 4.5 bei diesem Objektiv, wäre es mit dem TK 5.0. Aber egal, kann auch 5.6, 7.1 oder sonst was sein, meine Frage ist eher die. 

Wenn ich die gleiche Blende wählen mit und ohne TK, wie macht sich das beim Fotografieren bemerkbar? 

Vielen Dank. 

bearbeitet von Nobby1965
  • Like 1
  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf die Diskussion bin ich auch neugierig.

Auf jeden Fall kommt weniger Licht auf den Sensor, weil ja ein kleinerer Teil der Frontlinse (der gesamten Optik) nun den gesamten Sensor versorgen muß. ISO-Anforderung geht entsprechend hoch. Aber gut, das wusstest du sicher selber.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Nobby1965:

Also bei einer Anfangsblende von 4.5 bei diesem Objektiv, wäre es mit dem TK 5.0.

4.5 x 1.4 = 6.3

vor einer Stunde schrieb Nobby1965:

Wenn ich die gleiche Blende wählen mit und ohne TK, wie macht sich das beim Fotografieren bemerkbar?

Das ist nicht möglich. Die korrekte Blende wird im Sucher angezeigt. f4.5 kannst du nicht mehr wählen. 

vor 14 Minuten schrieb Nobby1965:

Mich interessiert aber was sich sonst 'qualitativ' (?) noch ändert, bzw. man beachten sollte.  

Im Fall des 100-400 GM mit dem 1,4 fach TK ist das Objektiv nach wie vor gut brauchbar und die Qualität ist sehr gut. Mit dem 2fach TK leider nicht mehr. 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 20 Minuten schrieb Octane:

...

Das ist nicht möglich. Die korrekte Blende wird im Sucher angezeigt. f4.5 kannst du nicht mehr wählen. 

...  

Ja, das war mir klar dass f4.5 nicht mehr geht, ich meinte ab der ersten Blendenzahl die mit dem TK möglich ist, also 6.3 wie du davor schön erklärst. Also dann ab f6.3 mit und ohne TK. 

Aber hast mir gut geholfen, danke. 

vor 18 Minuten schrieb juergen56:

längere Belichtungszeit bzw. mit TK doppelt so lange (1 Blendenstufe)

Meist fotografiere ich in A, d. h. das müsste die Kamera von selbst machen, oder kannst du mir an einem Beispiel sagen, wenn ich in M fotografiere, was ich dann einstellen müsste um es auf ein Niveau zu bringen? 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Nobby1965:

Ja, das war mir klar dass f4.5 nicht mehr geht, ich meinte ab der ersten Blendenzahl die mit dem TK möglich ist, also 6.3 wie du davor schön erklärst. Also dann ab f6.3 mit und ohne TK. 

Aber hast mir gut geholfen, danke. 

Meist fotografiere ich in A, d. h. das müsste die Kamera von selbst machen, oder kannst du mir an einem Beispiel sagen, wenn ich in M fotografiere, was ich dann einstellen müsste um es auf ein Niveau zu bringen? 

Wenn du in A fotografierst, wählst du die Blende vor und mit TK Verdoppelt sich die Belichtungszeit gegenüber ohne TK bei gleicher ISO. In ;M hast du eine Anzeige, die dir anzeigt, wann du richtig belichtet hast. Und auich da verdoppelt sich mit TK die Zeit bei gleicher ISO (1 Blendenstufe)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe deine Frage nicht so ganz richtig verstanden, aber versuche mich mal an der von mir verstandenen.

Wenn du das 100-400 mit TC 1.4 nimmst, wird Brennweite und Blende mit dem Faktor 1,4 multipliziert. Also hättest du ein Objektiv dran mit der Bezeichnung 140-560 mm f6,3-8. Theoretisch. Und theoretisch müsstest du die ISO bzw. die Zeit auch um 1,4 Blendenstufen erhöhen, aber das kann ich mit meinen rudimentären Kenntnissen nicht errechnen. Ich zähle praktisch beim Verstellen der Blende die Klicks mit und klicke die gleiche Zahl am Belichtungsrad, wenn ich das gleiche Ergebnis haben möchte 😄

Ich wollte es eigentlich schon lange einmal ausprobieren, wie sich das praktisch verhält mit dem 100-400 und dem TC 1.4. Also ohne TC das Dingens aufs Stativ, Brennweite 280mm eingestellt und die Blende meinetwegen gleich auf 8 gestellt. Und das gleiche Motiv mit dem TC 1.4, allerdings Brennweite auf 200 und Blende auf 5.6. Theoretisch müsste das gleiche Ergebnis herauskommen. Evtl. mit leichten Qualitätseinbußen, aber meine trüben Äuglein würden das wohl gar nicht erkennen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb DirkB:

Ich habe deine Frage nicht so ganz richtig verstanden, aber versuche mich mal an der von mir verstandenen.

 ...

Jetzt wo du's schreibst, leuchtet mir natürlich auch was ein. Mit dem TK habe ich ja das 1,4-fache der am Rädel eingestellten Brennweite. Da ist ja der Vergleich, bspw. bei f/8 dann kein Vergleich, die muss ich dann ja auch anpassen, also bei 140mm Brennweite mit TK muss ich ja die gleiche dann auch ohne einstellen, wenn der Rest gleich bleiben soll. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Minuten schrieb Nobby1965:

Jetzt wo du's schreibst, leuchtet mir natürlich auch was ein. Mit dem TK habe ich ja das 1,4-fache der am Rädel eingestellten Brennweite. Da ist ja der Vergleich, bspw. bei f/8 dann kein Vergleich, die muss ich dann ja auch anpassen, also bei 140mm Brennweite mit TK muss ich ja die gleiche dann auch ohne einstellen, wenn der Rest gleich bleiben soll. 

Bis zu diesem Post hatte ich deine Frage verstanden😉. Aber jetzt🤔.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, mit TK habe ich das 1,4 fache an Brennweite. Wenn ich das Ergebnis mit/ohne TK bei gleicher Blende vergleichen will muss ich doch zumindest auch die Brennweite gleich einstellen. Also 100mm geht schon mal nicht, weil das ja die kleinste ist, also schon mal mind. 140mm... Es geht mir darum, ob ich den TK bis 400mm besser immer abschraube, oder einfach auch mal drauflassen kann und unter Berücksichtigung weiterer Faktoren ungefähr das gleiche Ergebnis erziele.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Minuten schrieb Nobby1965:

Es geht mir darum, ob ich den TK bis 400mm besser immer abschraube

Also momentan habe ich (noch) keinen TK.

Aber: Bei dem vorigen Fujisystem hatte ich das wirklich gute 100-400 und dazu den auch echt guten 1,4er TK. Den TK hatte ich grundsätzlich nur benutzt, wenn ich wirklich mal die größere Reichweite brauchte. Die Einbußen bei Lichtstärke in Tateinheit mit AF-Verschlechterung mochte ich nicht ohne Not in Kauf nehmen.

OK, kann schon sein, dass das bei Sony deutlich weniger kompromisbehaftet ist, kann ich mangels Vergleich nicht beurteilen. Kannst du so einen TK nicht mal für ein WE leihen?

bearbeitet von Fraenker
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 9 Stunden schrieb Nobby1965:

Es geht mir darum, ob ich den TK bis 400mm besser immer abschraube

Ja!

Du verlierst (Objektiv)-Auflösung quadratisch (in Länge und in Breite)! Die Objektivauflösung mit angeschraubten 1,4 TK halbiert sich deswegen. Ob das relevant ist oder nicht kommt auf das Objektiv an, wie hoch es auflöst und wie hoch die Auflösung der Kamera (Sensor) ist. Also mit einer A7R4 würde ich einen TK nicht benutzen wollen, da die reduzierte Gesamtauflösung deutlicher sichtbar wird. Ob man das sehen kann hängt wiederum von verschiedenen Faktoren wie Ausgabegröße und Ausgabemedium ab, die Sache ist sehr komplex!

Auch wenn jetzt viele hier sagen werden, dass sie keinen Unterschied sehen. Aber dann hätte es auch keiner R-Kamera bedurft, wenn das Ergebnis mit TK zufrieden stellt!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe festgestellt, daß bei Montage des 1,4 TK am 100-400 die Blende auf 8 geht. Da fand ich den Crop an der a7 RIV variabler und habe den Crop auch öfters genutzt. Hab die a7 RIV nur wg der Datenmenge wieder verkauft, bei 20000 Bildern kommt ne Menge zusammen.
 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 month later...
Am 3.10.2022 um 19:32 schrieb Nobby1965:

--------.. Es geht mir darum, ob ich den TK bis 400mm besser immer abschraube, oder einfach auch mal drauflassen kann und unter Berücksichtigung weiterer Faktoren ungefähr das gleiche Ergebnis erziele.

Wenn Du vorab abschätzen kannst, daß 400mm immer ausreichend sind auf jeden Fall den TC nicht verwenden.

Ab 400mm Brennweite musst du auch folgendes beachten:

Beispiel 560mm (Bildwinkel):

1. 560mm mit Crop (373mm x 1,5) / Blende 5.6 -> Du croppst in die Bildfehler und das Rauschen rein. (Hast aber Offenblende 5,6)

2. 560mm mit TC (400mm x 1,4) / Blende 8 -> Du hast mehr Auflösung / Pixel bei gleichem Bildausschnitt, hast bei gleicher Belichtungszeit mehr Rauschen, croppst aber nicht in das Rauschen und die Bildfehler rein

Dazu kommt dann noch der unterschiedliche Bildlook (Tiefenschärfebereich).

Das bedeutet, Du musst genau vorab wissen, was Du wie fotografieren wilst und wie die Umgebungsbedingungen sind.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kurze Recherche: https://de.wikipedia.org/wiki/Lichtstärke_(Fotografie) ... einfach etwas Rechenarbeit

Am einfachsten mit der "k"raft "D"urch "F"otografieren Formel (das mit der "F"reude ist ja historisch verbrannt): k x D = f  (k Blendenzahl,D:Öffnung des Objektivs, f Brennweite)

Da D beim TK gleich bleibt: D = f / k = f' / k' = f x n / k' => k' = k * n mit neuer Blendenzahl, also genau der Verlängerungsfaktor des TK  

(mit f' = n x f neue Brennweite durch TK und n Verlängerungsfaktor des TK)

Optisch betrachtet: Es wird mit TK nur ein Teil des ursprünglichen Bildes (und damit des eingesammelten Lichtes) des Objektivs auf den Sensor projiziert => weniger lichtstark.

PS/OffTopic: Bei den "Speedboostern" für APS C ist es sogar noch praller. Da dort n < 1, wird das gesamte aufgefangene Licht einer KB Linse auf den APSC Sensor gequetscht, deswegen sind in diesem Falle die resutierenden Kombos an APS sogar lichtstärker. Allerdings macht sich das nicht an der Schärfentiefe bemerkbar. Die Schärfentiefe wird durch die resultierende kleinere Brennweite wieder genau um den Faktor erhöht, wie Sie durch die offenere Blende verringert wird ... aber man bekommt an APS C eine Schärfentiefe wie mit einem KB Sensor. 

bearbeitet von mopswerk
ergänzung2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 weeks later...

Diskutiere mit uns!

Du kannst direkt deinen ersten Beitrag schreiben und dich später registrieren. Falls du schon einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um deinen Beitrag zu veröffentlichen.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...