Jump to content

A7riii, ZEBRA + Histogramm vs Belichtungsmessung "Highlights"


Empfohlene Beiträge

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Moin,

Ich mach sehr oft Bilder am Berg im Gegenlicht zum Sonnenuntergang, Personen in Bewegung also mindestens 1/125sec, eher noch kürzer. Heißt, ich brauche oft ISO 400 bis 1000.

Damit der schöne Himmel nicht ausbrennt, belichte ich bisher mit dem Zebra und dem Histogramm ziemlich genau auf den Himmel. Versuche den "sweep Spot" zu treffen, also soviel Überbelichten dass ich dass mit dem RAW noch ausarbeiten kann. Es bleibt aber, dass mein Motiv, das Model/die Person stark unterbelichtet ist, und ich daher aufhellen muss.

Das erzeugt sehr viel Rauschen.

Einen Reflektor oder Blitz kann und möchte ich nicht einsetzen. 

Oft ändert sich die Belichtung schnell, so dass ich dann unpraktisch das Belichtungskorrektur Rad anpassen muss. 

Suche hier einen besseren Workflow, dabei ist mir die Belichtungsmessmethode "Highlights" aufgefallen. 

Sehe ich dass richtig, dass hier IMMER auf die Highlights gemessen wird, so dass diese nicht ausbrennen? 

Wenn ich jetzt diesen Messmodus nutze, kann ich dann nicht einfach per Belichtungskorrektur auf +0.3 oder +0.5 EV (Bearbeitungsspielraum im RAW) gehen, und habe konsistent IMMER die perfekte Belichtung für meinen Zweck?

Hab ich nen Denkfehler?

Gruß Flo

 

Bildbeispiele:

DSC05310-Bearbeitet.thumb.jpg.2ff0a97f44db648ecaf683724541f539.jpg

DSC05261-Bearbeitet.thumb.jpg.adc46255495d4b0874eb54fc8a22d5d0.jpg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb FlorianZ:

Moin,

Ich mach sehr oft Bilder am Berg im Gegenlicht zum Sonnenuntergang, Personen in Bewegung also mindestens 1/125sec, eher noch kürzer. Heißt, ich brauche oft ISO 400 bis 1000.

Damit der schöne Himmel nicht ausbrennt, belichte ich bisher mit dem Zebra und dem Histogramm ziemlich genau auf den Himmel. Versuche den "sweep Spot" zu treffen, also soviel Überbelichten dass ich dass mit dem RAW noch ausarbeiten kann. Es bleibt aber, dass mein Motiv, das Model/die Person stark unterbelichtet ist, und ich daher aufhellen muss.

Das erzeugt sehr viel Rauschen.

Einen Reflektor oder Blitz kann und möchte ich nicht einsetzen. 

Oft ändert sich die Belichtung schnell, so dass ich dann unpraktisch das Belichtungskorrektur Rad anpassen muss. 

Suche hier einen besseren Workflow, dabei ist mir die Belichtungsmessmethode "Highlights" aufgefallen. 

Sehe ich dass richtig, dass hier IMMER auf die Highlights gemessen wird, so dass diese nicht ausbrennen? 

Wenn ich jetzt diesen Messmodus nutze, kann ich dann nicht einfach per Belichtungskorrektur auf +0.3 oder +0.5 EV (Bearbeitungsspielraum im RAW) gehen, und habe konsistent IMMER die perfekte Belichtung für meinen Zweck?

Hab ich nen Denkfehler?

Gruß Flo

 

Bildbeispiele:

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

Hallo Flo,

Deine Überlegung wäre eine tolle Sache, sie funktioniert leider nicht. Highlight ist eine Lichterbetonte Messmethode, wenn Du aber die Belichtungskorrektur
in den Plusbereich verstellst um die dunklen Bereiche aufzuhellen, veränderst Du die mittels Highlight ermittelte Belichtung. Das wäre dann in etwa 'Normalbelichtung' und Belichtungskorrektur auf Null, aber genau das ist ja nicht der Sinn der Sache.
Sinnvoll wäre bei so einer Lichtsituation ein ND Verlaufsfilter oder wenn keine bewegten Personen im Spiel sind, eine Belichtungsserie.

Gruß
Heinrich 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)
vor 40 Minuten schrieb gabi_g:

@FlorianZ

auf welche Zebrastufe/Wert hast du eingestellt?

 

Genau so hab ichs eingestellt. Das funktioniert ja auch prinzipiell ganz gut, wenn ich aber den Bildausschnitt mit der sich bewegenden Person verändere, verlangt dass oft sehr schnelle Anpassungen an die Belichtung, so schnell kann ich die Belichtungskorrektur allerdings nicht bedienen. Deswegen der Gedanke an die Highlight Messung.

@heinrich wilhelm

Ich versteh leider noch nicht warum mein Gedanke falsch ist. Wenn ich auf die Highlights belichte, mit der Highlight Belichtungsmethode, dann entspricht die Belichtungskorrektur von 0EV meiner Normalbelichtung. Die Kamera belichtet also IMMER so dass die Lichter nicht ausgefressen sind. Das ist prinzipiell ja erwünscht, allerdings berechnet die Kamera nicht ein, dass ja auch noch im RAW Bearbeitungsreserven in den Lichtern stecken. Wieso also jetzt nicht auf die gemessene Normalbelichtung für die Highlights pauschal +0.3EV oder +0.5 EV drauf?

Dass hätte eben den Vorteil dass ich auch bei sich schnell ändernden Lichtsituationen IMMER eine gleichbleibend konstante Belichtung auf die Lichter habe +0.5EV nach oben.

bearbeitet von FlorianZ
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Bei der A7iii musste ich zu Beginn häufig ausgefressene Wolken beklagen, weil ich von Oly her kommend mich nie mit Belichtungskorrekturen befassen musste. Mittlerweile habe ich ich Zebra an, was aber zu wenig genau ist. Was viel mehr hilft, ist auf Highlicht umstellen. Ich gehe dann meist noch auf auf +0.3-0.7 EV und die Lichter brennen dennoch nicht aus. Man muss einfach ein Gefühl dafür entwickeln wie fest man der Automatik reinpfuschen kann, ohne sie auszubremsen. Und natürlich wie @hpk bemerkt halt zwei Fotos mit unterschiedlicher Belichtung machen.

@FlorianZ den „Denkfehler“ den du machst, ist dass Highlight nicht deinen dynamic range verändert, sondern linear die Empfindlichkeit verschiebt. Was du also in den Lichtern gewinnst, verlierst du in den Schatten. Es macht ETTR. Aber rettet nicht auch noch die Schatten.

bearbeitet von wasabi65
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diskutiere mit uns!

Du kannst direkt deinen ersten Beitrag schreiben und dich später registrieren. Falls du schon einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um deinen Beitrag zu veröffentlichen.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...