Jump to content

Tamron 28-200 macht schwarze, undurchsichtige Ecken am Bild


Empfohlene BeitrÀge

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo 🙂

ich brauche dringend eure Hilfe mit meinem neuen Tamron 28-200 Objektiv! Ich hab eine A7ii und erhalte schwarze, undurchsichtige und ungleiche Ecken bei den Bildern (s.Foto). Wenn ich ganz reinzoome, sieht es aus wie auf dem Bild (+ schwarze Punkte, aber das ist eine andere Sache). Wenn ich ganz rauszoome, sind die Ecken etwas blurry, aber immer noch undurchsichtig und schwarz. 

Ich hab das erste Objektiv zurĂŒckgeschickt, weil ich dachte, dass das ein Fehler sei. Nun hat das zweite aber genau das gleiche Problem.

Habt ihr eine Idee wodran das liegen kann? Und ist das normal?

bild2.jpg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Hallo und willkommen im Forum,

Keine Ahnung was das fĂŒr ein Bild ist und was du damit gemacht hast. Ein jpg aus der Kamera ist es jedenfalls nicht wenn ich di Exifs anschaue. Funktioniert die Kamera mit einem anderen Objektiv normal?

Welches Tamron 28-200 ist das genau? Das mit einem nativen E-Mount Anschluss? Es sieht nÀmlich nicht danach aus.

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied wĂŒrdest du hier ein Bild sehen


Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer ĂŒber neue Mitglieder!

bearbeitet von Octane
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)
vor 7 Minuten schrieb Octane:

Hallo und willkommen im Forum,

Keine Ahnung was das fĂŒr ein Bild ist und was du damit gemacht hast. Ein jpg aus der Kamera ist es jedenfalls nicht wenn ich di Exifs anschaue. Funktioniert die Kamera mit einem anderen Objektiv normal?

In Raw fotografiert und dann am Mac in jpg umgewandelt.

Ja, die Kamera funktioniert mit meinen beiden anderen Objektive (Kit und Tamron 17-28) normal. 

Es steht F am Objektiv. Und beim Kauf stand auch fĂŒr Sony Vollformat 

bearbeitet von Nessie
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Stell die Kamera doch einfach auf jpg.  Es gibt nur ein Tamron 28-200 fĂŒr Sony E- Mount.  Die APS-C Objektive haben 18-200mm.  Und F wĂ€re Nikon und könnte gar nicht angeschlossen werden

Das hier meine ich: https://www.tamron.eu/de/objektive/28-200mm-f28-56-di-iii-rxd/

Mach mal ein normales Foto mit normaler Belichungszeit. Nicht verwackelt und stell auf jpg.

bearbeitet von Octane
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Minute schrieb Octane:

Stell die Kamera doch einfach auf jpg.  Es gibt nur ein Tamron 28-200 fĂŒr Sony E- Mount.  Die APS-C Objektive haben 18-200mm.  Und F wĂ€re Nikon und könnte gar nicht angeschlossen werden

Das hier meine ich: https://www.tamron.eu/de/objektive/28-200mm-f28-56-di-iii-rxd/

Die Ecken sind bei jpg leider auch noch da 😞

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

So dass das Bild nicht verwackelt ist. 1,6s aus der Hand ist kaum sehr förderlich fĂŒr ein normales Bild.  Stell einfach auf P oder auf die grĂŒne Vollautomatik. Halt die Kamera aus dem Fenster und mach einfach ein normales Bild.

ich habe keine Ahnung was du genau machst. Normal sind dunkle Ecken nicht aber am Objektiv liegt es garantiert nicht wenn es das von mir oben verlinkte Modell ist und nicht irgendwas anderes  mit einem Adapter (so siehts nÀmlich aus).

 

 

bearbeitet von Octane
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Minuten schrieb Octane:

So dass das Bild nicht verwackelt ist. 1,6s aus der Hand ist kaum sehr förderlich fĂŒr ein normales Bild.  Stell einfach auf P oder auf die grĂŒne Vollautomatik. Halt die Kamera aus dem Fenster und mach einfach ein normales Bild.

 

 

Hab's probiert. Also das Bild oben entstand auch mit der "AUTO"-Einstellung am RÀdchen. Und wenn ich mit jpg und AUTO, oder P aus dem Fenster fotografiere sind die schwarzen Ecken leider unverÀndert.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da die Brennweite und die Blende in einen Exifdaten nicht drin sind stimmt irgendwas nicht. Da kann ich leider auch nicht weiterhelfen. Meine Frage  oben hast du auch nicht beanwortet.

vor 17 Minuten schrieb Octane:

Ist es genau dieses? Mit E-Mount?  Kein Adapter?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Minute schrieb Octane:

Da die Brennweite und die Blende in einen Exifdaten nicht drin sind stimmt irgendwas nicht. Da kann ich leider auch nicht weiterhelfen. Meine Frage  oben hast du auch nicht beanwortet.

Ist es genau dieses? Mit E-Mount?  Kein Adapter?

Ja genau und ohne Adapter 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Minuten schrieb Octane:

Mit diesem Bild mit den vermurksten Exif Daten kann man nichts anfangen sorry. Nach denen zu urteilen ist entweder die Kamera oder das Objektiv defekt.

 

Hier ist noch das Foto aus dem Fenster mit AUTO. Die Datei war aber leider zu groß und ich musste es ĂŒber Photoshop verkleinern.

Ich hoffe sehr, dass es nicht meine Kamera ist. Zu mal die anderen Objektive ja auch top aussehen, aber das erste Tamron hatte den gleichen Fehler.. 😕

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied wĂŒrdest du hier ein Bild sehen


Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer ĂŒber neue Mitglieder!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Problem gelöst und das ist jetzt etwas peinlich. Aber ich bin jetzt super erleichtert, dass jetzt alles normal aussieht. Das Objektiv war nicht richtig eingedreht. Das hatte ich bei meinen anderen Objektiven nie.

Danke euch allen fĂŒr die Hilfe! 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na dann ist ja alles gut 😀 . Objektiv nicht genug eindrehen scheint Ă€hnliche Effekte zu haben wie die Gegenlichtblende nicht ganz einzudrehen, ganz Ă€hnliche Effekte hat ich mit einer Gegenlichtblende an einem 17-70mm von Sigma (an Pentax). Ist mir da öfters passiert... ziemlich Ă€rgerlich, wenn das anfangs gar nicht auffĂ€llt (die schwarzen Ecken waren etwas kleiner und sind weniger aufgefallen).

Die Ähnlichkeit der Artefakte macht ja eigentlich auch Sinn, das Innere des Objektivs wird wohl nicht rotationssymmetrisch sein, wie auch manche Gegenlichtblenden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Ich hĂ€tte auch die hintere Blende des Objektivs in Verdacht gehabt. Es ist ĂŒbrigens nichts so ganz ungefĂ€hrlich, das Objektiv nicht bis zur Verriegelung zu drehen und dann die Kamera einzuschalten. Da sind nĂ€mlich elektrische Kontakte. Ich habe das eben mit meinem Tamron probiert und bis die abschattierten Ecken auftreten, muß man das Objektiv doch ein ganzes StĂŒck drehen. Ich hatte da weder Blendensteuerung noch Autofokus. Wenn es ganz blöd lĂ€uft geht am Objektiv oder an der Kamera etwas kaputt. Merke:   Objektivwechsel immer nur mit abgeschalteter Kamera.

Vielleicht noch zum geheimnisvollen F. Bei mir steht 28-200 mm F / 2.8-5.6 drauf. Das F bezieht sich auf die Blendenzahlen danach und bezeichnet die Öffnung des Objektivs ĂŒber den Brennweitenbereich. Es ist keine Typenbezeichnung.

https://en.wikipedia.org/wiki/F-number

bearbeitet von Gernot
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diskutiere mit uns!

Du kannst direkt deinen ersten Beitrag schreiben und dich spÀter registrieren. Falls du schon einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um deinen Beitrag zu veröffentlichen.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefĂŒgt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rĂŒckgĂ€ngig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfĂŒgen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...