Jump to content

Empfohlene Beiträge

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo, da nur noch 2 Tage im großen Bundle-Angebot. Lohnen sich denn alle 3 Foto-Programme, also Sharpen, Denoise und Gigapixel AI?

Ich hab das Sharpen mal bei einem Portrait ausprobiert und das macht ja aus meinem Samyang 135 ein echtes GM daraus;)

Ich komme auf 135 Euronen mit Coupon - danke schon mal für eure Anworten und Empfehlungen. 🙂

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo du, 

Ich habe nur das Denoise, 'eigentlich' reicht das für mich. Bei meinen fotografischen (Un)künsten muss ich aber vlt. wirklich mal das Sharpen testen, ob das nicht noch was bringt. Zu Gigapixel kann ich nichts sagen, das erachte ich für meine Zwecke auch als nicht unbedingt erstrebenswert. 

PS.: Topaz Labs macht aber alle rittlang neue Angebote, ich glaube da ist mehr Angebotsphase als normalpreisige Zeit 😄

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DeNoise bewirkt Wunder, Sharpen kann hilfreich sein, wenn mal was daneben ging. 

DeNoise nutze ich oft, auch bei guten Fotos, jedoch mit moderaten Einstellungen. Es holt oft noch ein Quäntchen raus, das Rauschen sowieso.
Sobald ein Foto Sharpen braucht, frag ich mich, ob ich's nicht lieber löschen soll. Sharpen kann nicht zaubern, DeNoise schon ... 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb FotoMats:

Ich komme auf 135 Euronen mit Coupon

Um alle in den Genuss des Coupons zu bringen – er lautet FORUM und gilt immer (unabhängig von den Topaz-Aktionen).

vor 2 Stunden schrieb Nobby1965:

Topaz Labs macht aber alle rittlang neue Angebote, ich glaube da ist mehr Angebotsphase als normalpreisige Zeit 😄

In der Tat, dort werden alle Produkte reihum deutlich günstiger angeboten. Alle Produkte kommen mind. einmal im Jahr vergünstigt – man muss nur den richtigen Zeitpunkt erwischen.

Ich mache eigentlich immer drauf aufmerksam – z.B. gerade für die aktuelle Aktion:

 

  • Like 4
  • Thanks 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Topaz ist es so, dass man ja auch einen Upgrade Plan kaufen kann, quasi jedes Jahr, wie ein Abo. 

Anders als bei Adobe kauft man eine Lizenz und bekommt ein Jahr lang alle verfügbaren Updates. Diese Lizenz ist immer gültig, d.h. man kann mit der gekauften Version jahrelang arbeiten, wenn man das möchte, kriegt aber nach einem Jahr keine Updates mehr. Will man Updates, kann man einen Upgrade Plan kaufen, der einem für ein Jahr alle Upgrades, auch Major Upgrades ermöglicht. Dieser Upgrade Plan kostet normalerweise für eine App USD 34, für alle Topaz Apps USD 99.-
Zur Zeit läuft jedoch eine Aktion für alle Apps für USD 34.-, den Promo Code von @Andreas J., FORUM,  kann man auch noch brauchen.

Ich habe jetzt für knapp USD 30 meine 3 Lizenzen, die am 4. April ausgelaufen sind, bis am 4. Mai 2023 verlängern können und hoffe, es gibt jedes Jahr so eine Aktion. Ansonsten gebe ich jährlich für Topaz Apps gleich viel aus wie für die Adobe Apps, und das scheint mir doch etwas heftig ... 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin vorgestern zufällig drüber gestolpert und hatte mir die Demo runtergeladen. Mir ist fast die Kinnlade runtergefallen als ich den Unterschied sah zwischen dem was bei C1 rauskommt und dem Topaz Denoise AI in der Einstellung RAW. Bei den anderen Varianten Standard, Lowlight usw. war das mehr oder weniger identisch mit C1 wo z. B. auf homogenen grauen Flächen so Farbflecken waren. Das Nachschärfen hat insgesamt besser ausgeschaut gegenüber C1. Das waren allerdings alles so quick and dirty Tests mit ein paar Bilder mit der A6000 bei ISO3200 die grenzwertig belichtet sind. (dunkle Kirchen innen und A6000 sind meiner Meinung auch ein etwas grenzwertiges Gespann 🙂) Was ich da auch festgestellt hatte, dass ich durchgehend bei diesen Bildern bessere Ergebnisse hatte wenn ich zuerst das RAW mit Denoise bearbeitet hatte und danach in C1. Mir ist auch aufgefallen, dass ich für das bearbeitet Bild mit Topaz Denoise ich in C1 die Regler für das Entrauschen auch auf 0 setzen musste. Wenn die auf der Grundstellung 50 waren machten die mir das Bild wieder etwas weich. Muss ich wenn ich mehr Zeit habe nochmal genauer beäugen.
 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 33 Minuten schrieb Andreas J.:

Probier mal diesen Link:

 

Dort kostet es zwar 39,99, aber wenn ich die erste Position (hab vergessen was das war) um etwa 60.- lösche und nur die Upgrades für ein Jahr für Sharpen, Denoise und Gigapixel (was ich gar nicht benötige), springt es auf 79.-.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Strange, Felix ... Bei mir kam auch ein Betrag knapp über USD 30, den habe ich akzeptiert ... und dann auch noch den Promocode von Andreas eingegeben. 
Ein Jahr für alle 3 Apps hat mich jetzt auf PayPal USD 29.44 gekostet. Die Aktion, die ich per Mail angeboten bekam, war bis zum 6.5. befristet, drum hab ich gestern verlängert. 
Ich könnte jetzt für USD 79 noch ein Jahr anhängen, aber das mach ich vorerst nicht, vielleicht gibt's je nächstes Jahr nach Ablauf wieder so ein Angebot 😊

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann man diese TOPAZ Module eigentlich irgendwie in Capture One integrieren?

Oder muß man die Bearbeitungen unabhängig von C1 machen, also erst in C1 bearbeiten und dann erneut die RAW-Datei mit einem Topaz-Modul öffnen?

(Ich bin noch nicht so der Profibildbearbeiter und bin dankbar für einen Tip. Vielleicht kennt auch jemand einen Link zu einem guten Tutorial oder Artikel zu dem Thema)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Minute schrieb JDR:

In welcher Reihenfolge sollte man die Produkte verwenden, um die besten Ergebnisse zu erhalten? 

Ich entwickle immer alles bei Adobe fertig und entscheide dann, ob ich das Bild an Denoise oder Sharpen gebe. Beide Anwedungen bei einem Bild hat bei mir keine brauchbaren Ergebnisse gebracht...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb Fraenker:

Kann man diese TOPAZ Module eigentlich irgendwie in Capture One integrieren?

Oder muß man die Bearbeitungen unabhängig von C1 machen, also erst in C1 bearbeiten und dann erneut die RAW-Datei mit einem Topaz-Modul öffnen?

(Ich bin noch nicht so der Profibildbearbeiter und bin dankbar für einen Tip. Vielleicht kennt auch jemand einen Link zu einem guten Tutorial oder Artikel zu dem Thema)

Ja das geht auch. Ich beschreibe das für den Mac. Für die Windowsversion sollte da die gleiche Vorgehensweise sein. Wenn du einen Rechtsklick auf ein Bild machst dann erscheint ein Auswahlmenu  wo es die Punkte "Bearbeiten mit" und "Öffnen mit". Wenn du mit dem Mauszeiger da drauf gehst erscheint ein weiteres Auswahlfenster mit der Programmauswahl mit dem du öffnen willst. Wenn die gewünschte Topaz App da noch nicht gelistet ist klicke auf "sonstige" Dann erscheint eine Programmauswahlliste und du wählst dann z. B. Topaz Denoise AI aus. Beim nächsten mal ist das dann in der Liste eingetragen. Das musst du für "Bearbeiten mit" und für "Öffnen mit" getrennt machen. Der Unterschied ist dann:
Bei "Bearbeiten mit" wird eine Variante als Tiff erzeugt welche das von C1 bearbeitet Bild enthält und in Topaz geöffnet.
Bei "Öffnen mit" wird die unbearbeitete RAW Datei in Topaz geöffnet. Wenn diese dann in Topaz gespeichert wird erscheint ein Auswahlmenu als was und wo die gespeichert wird. Bei mir ist das so voreingestellt, dass das als DNG Datei in dem Ordner gespeichert wird von wo die geöffnet wurde. Hier habe ich bei meiner C1 Version (V22 auf Intel Mac) festgestellt, dass das Synchronisieren im Katalog aus irgendwelchen Gründen nicht funktioniert und ich die über den Umweg importieren einfügen muss. Das kann evtl. bei dir anders sein. Warum das bei mir so ist oder ob das überhaupt funktioniert mit dem Synchronisieren weiss ich (noch) nicht.

Beim Entrauschen hab ich festgestellt, dass ich die besten Ergebnisse bekomme wenn ich zuerst das unbearbeitete RAW entrausche (Vorlage RAW) und anschliessent weiter mit C1 bearbeite. Sharpen hab ich noch nicht probiert wie das damit ist, welche Reihenfolge die beste ist. Die DNGs werden halt recht gross...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Stunden schrieb Fraenker:

und dann erneut die RAW-Datei mit einem Topaz-Modul öffnen?

Das geht zwar, in allen raw Konvertern, bringt aber nix. Denn die Konverter ändern alle nichts am raw file selbst, sondern speichern ihre Änderungen entweder intern ab (Katalog und/oder sidecar file) oder in einem neuen file (zB tif) welches dann ans andere Programm zurückgegeben wird. In den Adobe Programmen wird ein tif hin/her geschoben im Plugin Betrieb. Kenne C1 nicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab jetzt nur etwas mit dem Denoise rumgespielt. Aber verschenkst Du dann nicht einen Teil der Möglichkeiten? Ich hatte festgestellt, dass ich beim Entrauschen die besten Ergebnisse erhielt wenn ich direkt das RAW verwendete und mit der Option "RAW" entrauschte. Mit den hin- und hergeschobenen tifs geht das nicht.

Mit C1 ist das im Prinzip nicht anders. Da gibt es zwei Möglichkeiten externe Apps aufzurufen. Entweder mit "Arbeiten mit". Da wird in C1 ein tif erzeugt und zur externen App geschoben zum weiterbearbeiten. Das dürfte wahrscheinlich dem Plugin in Adobe entsprechen. Das andere ist "Öffnen mit". Dann verhält sich das so als hätte man das externe Programm stand alone aufgerufen. Die Rückgabe (Speichern) erfolgt dann in dng, tif, was man halt auswählt, mit Index. Was mir unangenehm aufgefallen ist, wenn ich dieses wieder in C1 lade vergisst er das verwendete Objektiv und muss ich erst manuell auswählen. Woran das liegt keine Ahnung denn die Info ist an sich vorhanden nur C1 übernimmt das nicht. Evtl. liegt das daran wo Topaz schreibt, dass es zu C1 nicht 100% kompatibel ist. Müsste das mal auf einem Windowsrechner testen ob da das Verhalten gleich ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Bei mir ist Topaz auch nur der letzte Schritt im Workflow. In der Regel erstelle ich mit DeNoise noch das JPG, das ich dann z.B. hier einstelle. 

Beginnt man mit DeNoise, kann es sein, dass man bei der späteren Bearbeitung noch ein Rauschen reinbringt. Persönlich finde ich, DeNoise macht ein gutes, gut bearbeitetes Bild am Schluss noch ein Quäntchen besser, ein High ISO Bild wird im letzten Schritt noch entrauscht. 

Ein Argument ist aber auch der Platzbedarf. 

Beispiel. Ich nehme ein 61MB grosses RAW, bearbeite es nach meinem Gusto und erstelle am Schluss mit DeNoise noch ein JPG, ca. 3-4MB gross. Dann muss ich für ein Bild knapp 65MB an Datenspeicher rechnen, in meinem Fall x 3, weil ich alles 2 x sichere. Schicke ich dasselbe 61MB RAW Bild als erstes durch DeNoise, habe ich anschliessend ein 269MB grosses DNG. Ähnlich wie bei DxO PureRaw wird das File demosaict. Da dieser Vorgang nicht rückgängig zu machen ist, muss ich beide Files sichern, das 61MB grosse Original RAW, das 269MB grosse DNG und allenfalls noch ein JPG oder TIFF für den Export. Also mindestens 330MB pro Bild anstelle von 65MB. Und das tue ich mir definitiv nicht an, wenn es nicht sehr, sehr gewichtige Gründe dafür gibt.  

bearbeitet von hpk
  • Like 4
  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb prsmex:

Aber verschenkst Du dann nicht einen Teil der Möglichkeiten?

Falls du mich meinst…keine Ahnung. Mein Workflow ist halt LrC basiert und alle diese Programme benutze ich als plugin. Das hat den Nachteil (wie von @hpk angemerkt) dass man Speicherplatz braucht wegen der tiffs. Aber qualitativ sehe ich keinen relevanten Nachteil. Ich mache auch nur einen kleinen Teil der Fotos via diese Plugins. Bei einem einzelnen wichtigen Foto für einen Print würde ich evtl schon auch die raw Entwicklung machen. Bei standard Screen Ausgabe nicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diskutiere mit uns!

Du kannst direkt deinen ersten Beitrag schreiben und dich später registrieren. Falls du schon einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um deinen Beitrag zu veröffentlichen.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...