Jump to content

Equipmentversicherung


Empfohlene Beiträge

Vorab: Ich habe im Moment keine versicherten Geräte.

Es ist ein letztlich eine Rechenaufgabe. Im Nachbarforum wird durch ein Versicherungsunternehmen beides angeboten. Dabei ist die Pauschalversicherung mit einem 20% Aufschlag versehen. Du müsstest dann mind. 10T Euro Equipment versichern, musst dir aber keine Gedanken machen, was du genau einpackst. Und du müsstest halt nicht die gesamten 15T (Beispielwert) deines Equipments versichern, wenn du weißt, dass du dieses nie in Gänze mit Dir führst.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Stunden schrieb Octane:

Ich habe einen Pauschaltarif für Elektronikgeräte in der Hausratversicherung (Kasko). Diebstahl ausser Haus ist nochmal separat. 

Ich mache das auch so. Eine spezifische Geräteversicherung lohnt sich für mich bei weitem nicht. Bemessen an anderen Sachen im Haushalt ist der Wert (materiell und emotional) der Fotoausrüstung nicht so anders.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe ein Pauschalversicherung für mein Equipment, bei der eine gewisse Summe versichert ist, nicht spezifische Teile. Ich brauche auch keine Listen führen oder updaten, es reicht eine jeweilige Rechnung mit Seriennummer und meinem Namen auf der Rechnung als Beleg im Fall der Fälle. Meine eigentliche Sorge war weniger der Diebstahl sondern die Beschädigungsgefahr wenn ich mit dem Zeugs am Rad unterwegs bin oder in den Bergen herumkraxele.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 20 Stunden schrieb wasabi65:

Bist du sicher, dass sie dann zahlen werden? Bei gewissen Versicherungen könnte das nicht mehr unter üblichen Gebrauch gehen.

Yep, steht explizit in den versicherten Gefahren (nicht Berge kraxeln, aber Fallenlassen, Beschädigungen durch Zerkratzen, Beschädigung durch Bruch usw)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich mahne sehr da zur Vorsicht!  Ein Profi-Bekannter hat sein Fahrzeug mal auf einem öffentlichen Parkplatz abgestellt und hat einen äußeren Fototermin wahrgenommen!  Als er zum Auto zurück kam, war der Kofferraum aufgebrochen und die gutgefüllte Fototasche war weg!  Angeblicher Versicherungswert 12.000€!  Weil der Versicherungsnehmer nicht das "Kleingedruckte" gelesen hat, hat er dan nur 5.000€ Schadensersatz erhalten!  

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb OPAL:

Kleingedruckte

…wenn es denn im Kleingedruckten steht, kann man sich darauf ja einstellen. Ich dachte eher an Situation die aus dem Vertrag nicht ersichtlich sind. Was übrigens viele nicht dran denken, man einen vorgelegten Vertrag bei der Unterschrift ändern. Dann ist es an der Versicherung sich zu überlegen, ob sie da mitmachen oder nicht. Also bis zu einem gewissen Grad verhandelbar.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)
vor einer Stunde schrieb wasabi65:

…wenn es denn im Kleingedruckten steht, kann man sich darauf ja einstellen. Ich dachte eher an Situation die aus dem Vertrag nicht ersichtlich sind. Was übrigens viele nicht dran denken, man einen vorgelegten Vertrag bei der Unterschrift ändern. Dann ist es an der Versicherung sich zu überlegen, ob sie da mitmachen oder nicht. Also bis zu einem gewissen Grad verhandelbar.

Als Laie ist gegenüber Versicherungen jeglicher Art immer Vorsicht geboten, auch weil man nicht jede Vertrags-Formulierungen verstehen kann!   Shake hands, and count your fingers, ist dazu ein englischer Spruch!  😉👍

bearbeitet von OPAL
Zusatz
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb wasabi65:

Das muss man ja nicht als gottgegeben hinnehmen…entweder nachfragen oder ändern.

Ja Hinterfragen kostet ja nichts, aber die meisten machen es aber nicht, weil sie sich keine Blöße geben wollen!  Dem Versicherungsfritzen ist das aber sehr angenehm!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 weeks later...
Am 27.4.2022 um 16:16 schrieb batho66:

Du müsstest dann mind. 10T Euro Equipment versichern, musst dir aber keine Gedanken machen, was du genau einpackst. Und du müsstest halt nicht die gesamten 15T (Beispielwert) deines Equipments versichern, wenn du weißt, dass du dieses nie in Gänze mit Dir führst.

Wo nimmst du das her? Ich habe diese Pauschalversicherung und „nur“ 5000€ Versichert, weil Diebstahl bzw Verlust von allen Ausrüstungsgegenständen auf einmal bei mir fast ausgeschlossen ist. 

Deine Info kann also nicht ganz stimmen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 48 Minuten schrieb FlorianZ:

Wo nimmst du das her? Ich habe diese Pauschalversicherung und „nur“ 5000€ Versichert, weil Diebstahl bzw Verlust von allen Ausrüstungsgegenständen auf einmal bei mir fast ausgeschlossen ist. 

Deine Info kann also nicht ganz stimmen.

Ich entnehme das aus den Versicherungsbedingungen, die im Blauen Forum niedergelegt sind. Dort steht:

"die Pauschalsumme muss mindestens 10.000 EUR und mind. 50% des tatsächlichen Wertes der im Antrag aufgeführten Ausrüstung entsprechen. "

Es mag mag andere Gesellschaften geben, die das anders handhaben, dann müsste man diese hier benennen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)
vor 30 Minuten schrieb batho66:

Ich entnehme das aus den Versicherungsbedingungen, die im Blauen Forum niedergelegt sind. Dort steht:

"die Pauschalsumme muss mindestens 10.000 EUR und mind. 50% des tatsächlichen Wertes der im Antrag aufgeführten Ausrüstung entsprechen. "

Es mag mag andere Gesellschaften geben, die das anders handhaben, dann müsste man diese hier benennen.

Bitte richtig lesen. Ich hab die von Fotoversicheru.com mit der Top Klausel , bei einer 5000 Euro Versicherungssumme und muss keine Auflistung führen.

Richtig zitiert heißt es nämlich:

Zitat

Optionale Klauseln:

(Diese Klauseln gelten nur, wenn diese gesondert beantragt und bestätigt wurden)

Klausel PF2010-040 – Pauschalversicherungsklausel

Abweichend von §1 gilt eine vom Versicherungsnehmer benannte Pauschalversicherungssumme vereinbart bis zu der alle im Versicherungsschein aufgeführten Sachen auf erstes Risiko versichert sind. Der Versicherungsnehmer hat eine Auflistung aller Geräte entsprechend §1 der AVB-PF-10- 2019 zu Beginn eines jeden Versicherungsjahres einzureichen. §12 Abs. 3 (Unterversicherung) der AVB-PF-10-2019 findet keine Anwendung. Der Beitrag wird von dieser Pauschalversicherungssumme berechnet, die Pauschalsumme muss mindestens 10.000 EUR und mindestens 50% vom Versicherungswert aller Geräte betragen.

 

Wenn du dass so gebucht hast, ist dass klar. Ist aber nicht Standart - normal musst du bei der Top-Klausel eben keine Geräteliste führen, und das geht auch mit Versicherungssummen unter 10.000 Euro.

bearbeitet von FlorianZ
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 20 Stunden schrieb FlorianZ:

normal musst du bei der Top-Klausel eben keine Geräteliste führen, und das geht auch mit Versicherungssummen unter 10.000 Euro.

Danke für den Hinweis, ich habe es lediglich aus der FAQ zitiert, da gibt es keinen weiteren Hinweis auf diese Möglichkeit.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diskutiere mit uns!

Du kannst direkt deinen ersten Beitrag schreiben und dich später registrieren. Falls du schon einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um deinen Beitrag zu veröffentlichen.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...