Jump to content

Bitte um Hilfe, Ihr klugen Herren....


Empfohlene Beiträge

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Für meine A9 ii habe ich mir ja das 24-104 und das 200-600 gekauft und bin damit hochzufrieden. Jetzt bin ich am überlegen wenn ich nur was kleines leichtes mitnehmen möchte den BG abzumachen und mir eine Festbrennweiten noch anzuschaffen. So jetzt meine Frage....

welches ?  Ein 35 er.... das kleine 40 ger...ein 50 ger, das Zeiss55 ger.  Allso nur ein Body mit einem Objektiv zum spaziergehen, Städtereise, Urlaub

über eure Anregungen würde ich mich sehr freuen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Wahl wäre ganz klar die Reportagebrennweite 35mm bzw. in dem Fall das relativ neue schnuckelige 40mm f2.5 G, welches ich auch selber habe.

Natürlich wird damit Architektur in engen Gassen schwieriger, aber dafür hast du bei Menschen, auch keine Verzerrungen in den Gesichtern, wie wenn du bspw. ein 24er nehmen würdest.  Ich mag einfach die Bildwirkung eines 35mm sehr gern.

Aber auch mit einer 50er FB lassen sich sehr schön "Reportagen" machen. Wenn man dann allerdings mal mehr Umgebung ins Bild miteinbeziehen will, wird das schon schwieriger. Aus diesem Grunde hätte ich eigentlich lieber ein 35mm f2.5 G gehabt. Aber 40mm gehen noch ganz gut.

Bleibt natürlich noch das alte kleine Zeiss 35er f2.8. Aber das hatte ich nie und kann dazu kein Statement abgeben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde zuerst einmal mit dem 24-105 herum spielen und schauen, welche Brennweite dir am meisten liegt. Stell einfach die infrage kommenden Brennweiten am Objektiv ein und vergleiche zu Hause in Ruhe. 

Am Ende wirst du wohl eher verschiedene Festbrennweiten brauchen. Für Städtetouren mag dir ein 35er gefallen, aber bei Landschaft wirst du wohl mehr Winkel vermissen. Dann kommen Portraits dran und es geht ganz schnell, dass wir dich im Rucksack-Gespräch wieder finden 😁

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)
vor 8 Stunden schrieb Lilly:

welches ?  Ein 35 er.... das kleine 40 ger...ein 50 ger, das Zeiss55 ger.  Allso nur ein Body mit einem Objektiv zum spaziergehen, Städtereise, Urlaub

Ich nutze Festbrennweiten wenn ich etwas lichtstarkes brauche oder wenn es sehr klein sein soll. Für  Städtereisen würde ich persönlich das 24-105 aus deinem Fundus nutzen.  Ansonsten sind Festbrennweiten Geschmackssache. Welche dir passt wirst du selber herausfinden müssen.  Ich mag 35mm gerne.  55mm und 50 ist mir meistens zu lang wie ich feststellen musste. Ich nutze es nicht mehr. 85mm nutze ich gerne für Portraits. Es soll allerdings Leute geben, die damit auch auf Berge steigen 🤪.

Ich selber nutze in Städten üblicherweise ein 16-35 oder 12-24 in Kombination mit einem Standardzoom 24-70 oder 28-70 oder früher auch das 24-105 (meines habe ich verkauft).   

Das kleine 40er ist wirklich superklein und auch superscharf. Mir wäre es zu unflexibel für eine Städtereise. Alternativ gibt es das gute  1.8/35. 

bearbeitet von Octane
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Natürlich ist das von persönlichen Vorlieben abhängig. Je nach Geschmack wird es sich aber irgendwo zwischen 28mm und 50mm einpendeln, wenn es möglichst vielseitig sein soll. Ich würde das 1.8/35 empfehlen. Der Bildwinkel bringt für meinen Geschmack sowohl bei Architektur als auch Landschaft sehr oft genug aufs Bild (es muss nicht immer reflexartig mehr Weitwinkel sein), als auch ermöglicht er noch natürlich wirkende Personenaufnahmen. Man kann auch noch ein bisschen croppen.

Das 2.8/35 hatte ich mal und habe es dann gegen das lichtstärkere 1.8/35 getauscht. Beide fand ich bezüglich der Bildqualität sehr ähnlich. Das 1.8/55mm habe ich auch, finde es aber oft eine Spur zu lang, um es als einziges Objektiv mitzunehmen.

Noch ein Gedanke: Das 1.8/35 ist auch eine schöne Ergänzung zum 24-105, wenn ich möglichst flexibel bei möglichst wenig Objektiven unterwegs sein will. Dann mache ich bei ausreichend Licht alles mit dem Zoom, und wenn ich in Innenräumen bin, oder unauffälliger sein will, oder wenn es abends dann dämmert, kommt das 35er dran. 

P.S.: Es gibt hier im Forum auch kluge Damen :classic_wink:

bearbeitet von leicanik
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Zur Sony Alpha 9II würde natürlich auch das Sony 35mm GM sehr gut passen, mit F1.4 hat Mann oder Frau genügend Gestaltungsmöglichkeiten und ist ebenfalls für Lowlight gut gerüstet, ansonsten könnte ich noch das Zeiss Batis 40mm CF sehr empfehlen, es ist teilweise gebraucht recht günstig zu bekommen und ein ganz hervorragendes und flexibles Objektiv , grundsätzlich mag ich diesen Brennweiten Bereich am liebsten und irgendwie geht der für alles, bei Städtereisen könnten 24/25mm schon recht hilfreich sein, aber, wenn es nur ein Objektiv sein soll, dann für mich die beiden erstgenannten 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Stunden schrieb Lilly:

Ein 35 er.... das kleine 40 ger...ein 50 ger, das Zeiss55 ger.  Allso nur ein Body mit einem Objektiv zum spaziergehen, Städtereise, Urlaub

Die haben alle Ihre Vor- und Nachteile - ich nutze zu diesem Zweck immer mein 55-er Zeiss

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, aber jetzt bin ich so schlau wie vorher . Lach. 2,8-35 Zeiss oder 2,4-40 Sony. .. , oder das 55 ger Zeiss. Das 40 mm Zeiss Bartis ließt sich gut. Ist mir aber etwas teuer. Habe noch einen Aktionsgutschein von 100.- Muß ich auch mal sehen ob ich den einlösen kann.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tipp: wenn du nicht weisst was du brauchst, dann kauf einfach nichts und spar das Geld. Du weisst anscheinend ja nicht welche Brennweite dir besonders liegt oder eben nicht. Da ist ein Fehlkauf vorprogrammiert. An den drei kleinen G Objektiven schätze ich die Super Verarbeitung, den Blendenring, den superschnellen AF und den AF/MF Schalter.  Die beiden Zeiss sind alt und haben nichts dergleichen, was nicht heisst, dass sie schlecht sind. Der AF ist natürlich auch ganz gut.
Klar ist GAS auch ein Kaufgrund 😁

bearbeitet von Octane
  • Like 1
  • Haha 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir damals das 35/1.8 gekauft, weil ich wusste, der Blickwinkel passt mir. Ich finde auch heute noch, das dies die interessanteste Festbrennweite in meinen Anwendungen ist. Andere FBs habe ich auch und finde diese auch gut, aber weniger oft. Woher sollen wir wissen, was dir gefallen wird? Vielleicht musst du Mal kluge Frauen fragen? Sonst gibt es mansplaining.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Geld keine Rolle spielt, würde ich neben dem 24-105 eine wirklich lichtstarke, universelle Festbrennweite verwenden.

So etwas wie das 1.4/35 GM oder das 1.2/40 von Voigtländer (falls es auch MF sein darf....)

Wenn Geld doch eine Rolle spielt,  dann vielleicht das 2,5/40G oder ein gebrauchtes 1.4/35 von Sigma.

Ich persönlich mag ein Set von lichtstarken Festbrennweiten mit 20/40/85mm sehr, manchmal auch 24/40/85mm.

40mm liegen mir mehr als 35, aber das ist Geschmackssache.

Falls die Liebe mehr auf ein 50er fallen sollte,  dann das 1.2/50 GM.. ... wenn es nicht so teuer sein darf,  wären das Sony 1.8/55 oder das Samyang AF II 1.4/50 (aber nur das Mk II) auch einen Blick wert 😉

bearbeitet von x_holger
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Herren, eure Vorschläge in Ehren, aber Lilly hatte doch klar geschrieben, dass sie was:

-kleines
-leichtes
-festbrennweitiges

zur BG-losen A9II haben möchte...

Also nimm das 40mm f2.5 G, zumal du den Gutschein verwenden kannst und das Teil im Moment wirklich für einen guten Kurs zu bekommen ist. Das kleine schnuckelige Teil ist eine echte Spaßlinse, gerade wenn man im Urlaub, auf Reisen abends mal mit ganz kleinem Besteck losziehen möchte.

Für alles Andere hast du das universelle 24-105.

  • Like 1
  • Thanks 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Stunden schrieb G-FOTO.de:

Meine Herren, eure Vorschläge in Ehren, aber Lilly hatte doch klar geschrieben, dass sie was:

-kleines
-leichtes
-festbrennweitiges

zur BG-losen A9II haben möchte...

Im Verhältnis zu den vorhandenen Objektiven, 24-105 und 200-600 sind glaube ich alle erwähnten Objektive leichter und kleiner 🤓, ob nun G, Tiny oder GM, zu den Ansprüchen muss es passen 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Stunden schrieb G-FOTO.de:

... Also nimm das 40mm f2.5 G, zumal du den Gutschein verwenden kannst ...

Hallo zusammen, 

Wenn ich nicht völlig blind bin sind die aus der neueren G-Reihe (klein, leicht, etc.) nicht beim Welcome-to-Alpha Bonus gelistet. Ich gehe einfach mal davon aus, dass es sich beim genannten Gutschein um einen der Codes handelt. Also vorsichtshalber noch mal gegenchecken. 

Unabhängig davon, hätte ich nicht schon zwei 35er, Sigma 35mm/f2.0 DG DN Contemporary & ein Altglas für den manuellen Spaß, wäre das 40mm f2.5 G schon bei mir. Aber das ist mir doch etwas nah beieinander. Der Gutschein müsste aber auch noch bis 30. Juni 2023 gültig sein, bis dahin fällt dir bestimmt noch was ein, daher würde ich das 40er schon ganz stark in Erwägung ziehen. Dürfte auch preislich interessant sein und f2.5 finde ich auch o. K. und irgendwie scheint es mir wie Guido @G-FOTO.de schon schreibt gut zu passen auf das was du damit machen willst.

PS.:  Und selbst abends ist man m. M. n. mit f2.5 gut dabei. Ich war die Woche 3 Tage auf Dienstreise in Italien und hatte meine A7 III mit dem Sony FE 16-35mm ZA f4 dabei. Da habe ich abends in einem total schnuckeligen Ort in den Abruzzen einiges geschossen, die Kamera auf Auto-ISO hat jedes Bild auf 12800 ISO hochgedödelt. Bilder habe ich gestern abend bearbeitet und noch mit Topaz Denoise 'verwöhnt'. Für meine Zwecke sind die Ergebnisse o. K., aber das ist ja dann immer eine Frage des Anspruches, da will ich mich nicht zu sehr aus dem Fenster lehnen. Viel zu lange für ein PS, sei's drum 😬

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

4 hours ago, dirkoliverm said:

Im Verhältnis zu den vorhandenen Objektiven, 24-105 und 200-600 sind glaube ich alle erwähnten Objektive leichter und kleiner 🤓, ob nun G, Tiny oder GM, zu den Ansprüchen muss es passen 

Genau 👍

Ich würde auch davor warnen, die Entscheidung nur nach eventuellen Welcome to Alpha oder Cashback Aktionen zu treffen. Es ist auch möglich, auf eine Objektivanschaffung hin zu sparen .... 😉

Klein, leicht und handlich sind im Vergleich zum 24-105 G oder  gar 200-600 G sehr viele Festbrennweiten.

Siehe Bilder ....

Ich würde eher danach gehen, welchen fotografischen Mehrwert ein zusätzliches Objektiv im Vergleich zum 24-105 G bietet und da sehe ich vor allem die Lichtstärke und das Freistellungspotential (oder aber ein leichtes, kleines Set.)

Die Freistellungsmöglichkeiten eines Objektivs mit F1.2 sind grandios, dagegen ist ein F2,5 noch ziemlich dicht an einem F4 Standardzoom.

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Stunden schrieb Nobby1965:

Hallo zusammen, 

Wenn ich nicht völlig blind bin sind die aus der neueren G-Reihe (klein, leicht, etc.) nicht beim Welcome-to-Alpha Bonus gelistet. Ich gehe einfach mal davon aus, dass es sich beim genannten Gutschein um einen der Codes handelt. Also vorsichtshalber noch mal gegenchecken. 

Unabhängig davon, hätte ich nicht schon zwei 35er, Sigma 35mm/f2.0 DG DN Contemporary & ein Altglas für den manuellen Spaß, wäre das 40mm f2.5 G schon bei mir. Aber das ist mir doch etwas nah beieinander. Der Gutschein müsste aber auch noch bis 30. Juni 2023 gültig sein, bis dahin fällt dir bestimmt noch was ein, daher würde ich das 40er schon ganz stark in Erwägung ziehen. Dürfte auch preislich interessant sein und f2.5 finde ich auch o. K. und irgendwie scheint es mir wie Guido @G-FOTO.de schon schreibt gut zu passen auf das was du damit machen willst.

PS.:  Und selbst abends ist man m. M. n. mit f2.5 gut dabei. Ich war die Woche 3 Tage auf Dienstreise in Italien und hatte meine A7 III mit dem Sony FE 16-35mm ZA f4 dabei. Da habe ich abends in einem total schnuckeligen Ort in den Abruzzen einiges geschossen, die Kamera auf Auto-ISO hat jedes Bild auf 12800 ISO hochgedödelt. Bilder habe ich gestern abend bearbeitet und noch mit Topaz Denoise 'verwöhnt'. Für meine Zwecke sind die Ergebnisse o. K., aber das ist ja dann immer eine Frage des Anspruches, da will ich mich nicht zu sehr aus dem Fenster lehnen. Viel zu lange für ein PS, sei's drum 😬

Danke Nobby für Deine Tips. Damit kann ich was anfangen. Schön das es Dich hier gibt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für "klein und leicht" würde ich nicht den Vertikalgriff (Batteriegriffe gibt es Canon) von der A9 an und abschrauben, sondern ein leichtes Zweitgehäuse  z.B. die A7C bevorzugen. Da dann eine eine kleine Linse mit 28, 35 oder 40 mm dran.

Es ginge dann noch etwas in Richtung kompakt mit der a6400 oder der a6600, aber wir wollen es vielleicht nicht übertreiben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also es passt vom Budget vielleicht nicht an die A9ii, aber ich liebe ja das Samyang 45mm. Wiegt so gut wie nichts, ist auch um die 40mm, hat aber eine Offenblende von 1.8. Und das Bokeh gefällt mir da total.

 

Hier gibt's ein Review mit süßen Hundefotos 😉

https://dustinabbott.net/2019/08/samyang-af-45mm-f1-8-fe-review/

bearbeitet von Vale
Ergänzung
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diskutiere mit uns!

Du kannst direkt deinen ersten Beitrag schreiben und dich später registrieren. Falls du schon einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um deinen Beitrag zu veröffentlichen.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...