Jump to content

Alpha 6400 und altes Praktica Zeiss Teleobjektiv


Empfohlene Beiträge

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

 

ich bin neu hier und habe an Euch eine Frage:

 

Ich habe ein altes (also aus DDR Zeiten) Zeiss Teleobjektiv bekommen, was zu einer Pentax Film SRL gehört.

Das Objektiv macht einen soliden Eindruck.

 

Gibt es Adapterringe für die Objektive,  bzw. für die Alpha 6400 um das Objektiv nutzen zu können?

 

Macht es generell Sinn, solche Objektive an an neuen Kameras zu nutzen?

 

Zum Wegschmeißen ist es mir zu Schade.

 

 

Danke Euch!!!

20220311_211020.jpg

20220311_211111.jpg

bearbeitet von stronzo
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dein Objektiv hat ein M42 Gewinde und dafür gibt es jede Menge Adapter für Sony E-Mount Kameras. Ich benutze selbst einen von der Firma Urth.

Allerdings sind alle Funktionen des Objektives nur manuell verfügbar. 

Für weitere Infos gibt es hier auch einen speziellen Bereich für dein Anliegen. 

 

 

https://www.sonyalphaforum.de/forum/19-altglas-objektive-adaptieren/

 

bearbeitet von IX.
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Richtig. Genau das hatte ich geschrieben. Das Objektiv war an einer DDR Spiegelreflexkamera mit Film. Ist somit schon Paar Jährchen alt. Es war aber keine Pentax, sondern eine Praktica MTL 5B (siehe Anhang), da habe ich mich vertan, sorry. 

Das Objekt selbst ist ein Zeiss Objekt, wie man sieht. 

 

Ich wusste nur nicht, ob und welchen Adapterring dafür nutzen kann. 

 

Aber IX. hatte mir ja geschrieben, dass es sich um ein M42 Gewinde handelt. 

Ich hoffe IX. das war auch bei der Praktica so? 

 

Danke Euch für die Hilfe. 

 

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 1 Stunde schrieb stronzo:

Es war aber keine Pentax, sondern eine Praktica MTL 5B (siehe Anhang), da habe ich mich vertan, sorry. 

Eben. Es ist allerdings tatsächlich so, dass die Pentax Spotmatic und etliche Nachfolger ebenfalls mit M42 Gewinde ausgerüstet waren. Das Pentax K Bajonett kam erst sehr spät. M42 wurde auch bei Fujica, Ricoh und anderen verwendet. Und eben auch bei DDR Kameras. Das hatte den Vorteil, dass man eine grosse Objektivauswahl hatte.

Die Zeiss Jena Objektive aus der DDR hatten ja damals einen guten Ruf. Mit den in Japan hergestellten Carl Zeiss (Oberkochen) Objektiven für Contax Yashica hatten die übrigens ausser dem ähnlichen Namen gar nichts zu tun.

bearbeitet von Octane
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

2 hours ago, stronzo said:

Aber IX. hatte mir ja geschrieben, dass es sich um ein M42 Gewinde handelt. 

Ich hoffe IX. das war auch bei der Praktica so? 

Einfach mal messen. M42 entspricht einem Durchmesser von 42 mm am Gewinde des Objektives. Außerdem hast du es bestimmt, wie eine Schraube, heraus geschraubt? 😉

 

Man kann auch mit der Praktica noch Bilder machen... 😉 Einfach mal einen Film einlegen. Am besten einen in SW für den nostalgischen Augenblick. 

bearbeitet von IX.
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich mess mal. Ja die Praktica ist zu schade zum wegschmeißen. In der Tat ist es wie eine Schraube. 

Ich würde die Objektive gerne an der Alpha 6400 nutzen,erstmal nur zum probieren. Dann eventuell auch die Praktica. 

 

Also um zum Schluss zu kommen, es ist ein Schraubgewinde und wenn es 42mm Durchmesser hat, brauch ich ein M42 Adapter zur Sony Alpha 6400... Richtig? 

 

Ich danke euch.... 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • stronzo changed the title to Alpha 6400 und altes Praktica Zeiss Teleobjektiv

Schau mal in den weiter oben verlinkten Altglasbereich. Da findest du viele Beispiele und wirst sehen, dass viele das als besondere Nische unseres schönen Hobbys praktizieren (also alte Objektive an neuen Kameras).

Und ja bitte bitte die MTL5 NICHT wegwerfen!!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 weeks later...

Die MTL5 war meine erste Kamera. Ich hatte sie damals zum 18. Geburtstag bekommen. Leider hat sie nur ca. 1,5 Jahre gehalten, dann ist innen ein Kunststoffzahnrad gebrochen und die Belichtungsmessung war dahin... Eine Reparatur hat sich schon damals nicht mehr gelohnt, da der Neupreis mit 1,8/50mm nur 199,- DM betrug.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diskutiere mit uns!

Du kannst direkt deinen ersten Beitrag schreiben und dich später registrieren. Falls du schon einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um deinen Beitrag zu veröffentlichen.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...