Jump to content

Elektronischer Verschluss und Kunstlicht


Empfohlene Beiträge

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich hatte vor kurzem eine Hochzeit fotografisch zu begleiten.

Im Standesamt hatte es Mischlicht. Das Brautpaar und die Standesbeamtin wurde großteils von natürlichem Licht aus Fenstern beleuchtet, die Gäste, je weiter hinten sie waren hatten primär Kunstlicht.

Um die Zeremonie nicht zu stören fotografierte ich mit dem elektronischen Verschluss. Die "Anti Flicker" Option habe ich bei meiner A7Riii nur mit dem mechanischen Verschluss und so habe ich wie befürchtet bei den Gästeporträts immer wieder mal die hässlichen "Bildstreifen" vom Kunstlicht....

Wie könnte ich die sonst vermeiden, wie geht ihr bei so einer Situation damit um, nicht stören wollen (lautlos und ohne Blitz)

Eine A1 ist derzeit leider keine Option 😉

Danke für eure Inputs im Voraus

Thomas

 

bearbeitet von tlamplmair
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb tlamplmair:

Wie könnte ich die sonst vermeiden, wie geht ihr bei so einer Situation damit um, nicht stören wollen (lautlos und ohne Blitz)

Sinnvollerweise orientierst du dich an der Netzfrequenz, die liegt in Europa bei 50 Hertz, was bei 1/50 Sekunde Belichtungszeit gute Ergebnisse ermöglicht (auch bei 1/100 Sekunde). Probleme gibt es allerdings, wenn bei der Beleuchtung PWM zum Einsatz kommt - da kann dann die Frequenz "irgendwo" liegen, und es hilft nur ausprobieren. Generell gilt, je länger die Verschlusszeit, desto weniger ausgeprägt sind diese Bänder. Ideal also, wenn du vorher mal rein darfst um auszuprobieren, wann es Probleme gibt und wann nicht. Und dann musst du die Zeremonie halt mit fixer Verschlusszeit photographieren. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Helios:

Sinnvollerweise orientierst du dich an der Netzfrequenz, die liegt in Europa bei 50 Hertz, was bei 1/50 Sekunde Belichtungszeit gute Ergebnisse ermöglicht (auch bei 1/100 Sekunde). Probleme gibt es allerdings, wenn bei der Beleuchtung PWM zum Einsatz kommt - da kann dann die Frequenz "irgendwo" liegen, und es hilft nur ausprobieren. Generell gilt, je länger die Verschlusszeit, desto weniger ausgeprägt sind diese Bänder. Ideal also, wenn du vorher mal rein darfst um auszuprobieren, wann es Probleme gibt und wann nicht. Und dann musst du die Zeremonie halt mit fixer Verschlusszeit photographieren. 

Danke für den Hinweis, jetzt ist mir auch klar, warum es bei manchen Bildern mehr und bei manchen weniger auftritt

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Anpassen der Verschlusszeit wird sogar bei der Anti Flacker Option erwähnt. Könnte allenfalls helfen. Ich habe irgendwann letztes Jahr mit der A7C mit dem elektronischen Verschluss in einem Restaurant fotografiert. Mit 1/125s waren die Interferenzstreifen sichtbar aber nicht sehr stark (1/100s wäre evtl. besser gewesen). Habe dann aber schnell auf mechanischen Verschluss umgestellt.

  https://helpguide.sony.net/ilc/2110/v1/de/contents/TP1000201050.html?search=flacker

Wenn man das öfter benötigt, lohnt sich meiner Meinung nach aber durchaus die Anschaffung einer entsprechenden Kamera. Es könnte ja auch eine gebrauchte A9 sein. Die kann das auch schon. Ich habe damit in den letzten dreieinhalb Jahren diverse Indoor Veranstaltungen fotografiert. Stets problemlos.

 

bearbeitet von Octane
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 12 Stunden schrieb 𝕞𝕒𝕥𝕥𝕙𝕚𝕤:

Man muss einfach eine ausreichend lange Verschlusszeit wählen, bei der A9 1/160s oder länger.

Das kann sein. Ich habe da meist Zeiten zwischen 1/100s und 1/160s benutzt.

vor 2 Minuten schrieb batho66:

Ich kann dir Beispielblider aus dem Literaturhaus Darmstadt zeigen. Du bekommst es nicht vollkommen weg.

An diesen Bildern wäre ich auch interessiert. Dann muss es dort eine ganz seltsame Beleuchtung geben. Das kann natürlich schon sein. Ich war noch nie dort.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt bin ich wahrscheinlich bei meinen letzten Bildern genau über das hier geschilderte Problem gestolpert. 

Die Belichtungszeit war 1/125s.

Bei weiteren Bildern mit 1/60 sind keine Streifen vorhanden. 

Ich hänge mal ein Beispiel an. Das ist nur ein Ausschnitt ich hoffe er reicht zur Beurteilung. Könnt ihr mir bestätigen, dass die Streifen durch den elektronischen Verschluss plus LED-Kunstlicht entstanden sind? 

Gibt es eine Möglichkeit die Streifen in der Nachbearbeitung zu reduzieren oder gar zu entfernen und falls ja wie stellt ihr es an? 

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

bearbeitet von Sh3q
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Minuten schrieb Sh3q:

Könnt ihr mir bestätigen, dass die Streifen durch den elektronischen Verschluss plus LED-Kunstlicht entstanden sind? 

Sieht danach aus. 

vor 10 Minuten schrieb Sh3q:

Gibt es eine Möglichkeit die Streifen in der Nachbearbeitung zu reduzieren oder gar zu entfernen und falls ja wie stellt ihr es an? 

Wäre mir nicht bekannt. Mit Kameras ohne stacked Sensor nutze ich den mechanischen Verschluss indoor. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Sh3q:

Gibt es eine Möglichkeit die Streifen in der Nachbearbeitung zu reduzieren oder gar zu entfernen und falls ja wie stellt ihr es an? 

In der Nachbearbeitung ist fast alles machbar, bei dem konkreten Problem hast du den Vorteil, dass es sich um eine regelmäßige Helligkeitsschwankung (mit entsprechenden Farbschwankungen) handelt, und den Nachteil, dass es aufgrund unterschiedlicher Verschlusszeiten und/oder unterschiedlicher Lichtquellen über verschiedene Bilder hinweg mit einer unterschiedlichen Frequenz äußert. Ersteres bietet die Möglichkeit, mit "relativ" einfachen Ebenenfiltern zu korrigieren, letzteres bedeutet, dass du es vermutlich für jedes Bild einzeln machen müsst. Ich persönlich würde einen Streifen per Verlauf nachbilden, über das Bild hinweg duplizieren und als Ebenenfilter einsetzen, um anschließend über die Belichtung und dem Weißabgleich eine rein optische Anpassung vorzunehmen. Das ist aufwändig, funktioniert aber (mit etwas herumprobieren) ordentlich.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liegt es an der Art der Beleuchtung dass die Streifen senkrecht sind? Ich kannte sie bisher als waagerecht?

Da die A1 nicht finanzierbar ist für mich hilft alles nichts, verzichte ich auf den lautlosen Modus bei LED.

Wenn es um ein ganzes Event geht dürfte das mit der Eliminierung per EBV auch keine Option sein, da es ja ein enormer Aufwand wäre

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Minuten schrieb ayreon:

Liegt es an der Art der Beleuchtung dass die Streifen senkrecht sind? Ich kannte sie bisher als waagerecht?

Ich vermute, das ist ein Ausschnitt aus einer Hochformataufnahme. Die Streifen sind ja eine Folge der Verschlussbewegung und treten daher quer zu dieser auf, also im Querformat waagerecht.

vor 5 Minuten schrieb ayreon:

Da die A1 nicht finanzierbar ist für mich hilft alles nichts, verzichte ich auf den lautlosen Modus bei LED.

Es braucht wie gesagt nur die richtige Verschlusszeit, einfach ausprobieren und fixieren. 1/50 Sekunde ist in Europa ein guter Ausgangspunkt. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 19 Minuten schrieb ayreon:

Da die A1 nicht finanzierbar ist für mich hilft alles nichts, verzichte ich auf den lautlosen Modus bei LED.

Alpha 9 und 9II gehen auch. Die 9 gibt es gebraucht inzwischen recht günstig.

vor 19 Minuten schrieb ayreon:

Wenn es um ein ganzes Event geht dürfte das mit der Eliminierung per EBV auch keine Option sein, da es ja ein enormer Aufwand wäre

Ja aber dann muss man sich halt trotzdem hardwaremässig entsprechend ausrüsten oder den mechanischen Verschluss benutzen.  Lautlos und ohne Blitz erhält man allerdings bei Events ganz andere Bilder weil sich die Leute natürlicher verhalten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am 4.3.2022 um 15:39 schrieb Octane:

Alpha 9 und 9II gehen auch. Die 9 gibt es gebraucht inzwischen recht günstig.

Richtig. Ich habe vor über einem Jahr um die 2000€ bezahlt. Sollte mittlerweile noch günstiger zu haben sein. Würde ich jeder A7III oder A7IV vorziehen!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am 25.2.2022 um 15:59 schrieb tlamplmair:

Wie könnte ich die sonst vermeiden, wie geht ihr bei so einer Situation damit um, nicht stören wollen (lautlos und ohne Blitz)

Einfach zur r4 upgraden, da ist der mech. Verschluss nochmal etwas gedämpfter und man muss dafür auch keine Bank überfallen, wenn man weiß wo man sie kauft und hat absolute Best-Auflösung gleich gratis mit im Gepäck. Ich hab auch schon mal komplett lautlos im Standesamt fotografiert und da dachten dann alle Beteiligten iwann, ich würde überhaupt nicht fotografieren! Ich finde man darf den Fotografen durchaus auch hören, das gehört doch iwo auch mit dazu und macht doch auch die Stimmung mit aus... Ich hab schon mal mit ner spiegelschlagenden DSLR in einer wirklich sehr laut hallenden Kirche fotografiert und hab danach die Gäste und das Brautpaar gefragt, ob ich sie denn sehr gestört habe mit meinem lauten "Geklackere" und alle haben mir gesagt, ach was, das haben wir gar nicht mitbekommen! Da zählt ein insgesamt dezentes Auftreten mMn. mehr, als jedes noch so laute Auslösegeräusch, auch wenn ich es selbst (schon auch) noch gerne etwas leiser mag...

Und ohne Blitz während der Trauung JA, aber auch da würde ich ein paar Aufnahmen wenigstens mit einem Aufsteckblitz zur Sicherheit mitmachen, spätestens bei den Gruppenbildern usw. danach, werde ich wieder auf den Blitz gehen, meine letzte Hochzeit war ja auch meine aller Erste komplett ohne Blitz und da hab ich mich im Nachhinein dann doch etwas darüber geärgert, ihn komplett im Rucksack liegengelassen zu haben. Denn das sind schon nochmal ganz andere, brilliantere und vorallem schärfere Aufnahmen, wenn man den Blitz richtig mit einsetzt, die haben mir pers. dann doch etwas gefehlt am Schluss. Aber das sind alles nur meine persönlichen Tipps zu diesem Thema, gestützt auf eigene Erfahrungen. Diese Low-Light-Only-Hochzeitsbilder sind ja jetzt schon etwas länger im Trend ok, aber ich hab nunmal 61 Megapixel und bin auch kein Fan von hohen ISO-Werten und ertrage leider auch überhaupt kein Rauschen. Die Mischung macht´s aus - finde ich. Alles "tot" blitzen ist nicht mehr angesagt - das ist klar, aber komplett ohne finde ich da mindestens genauso doof.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diskutiere mit uns!

Du kannst direkt deinen ersten Beitrag schreiben und dich später registrieren. Falls du schon einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um deinen Beitrag zu veröffentlichen.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...