Jump to content

Ruinen, Burgen und Schlösser zum mitmachen


Recommended Posts

  • 3 weeks later...

Burg Doornenburg (niederländisch Kasteel Doornenburg) ist eine niederländische Burg aus dem 14. Jahrhundert.

Die Burg liegt nahe bei dem gleichnamigen Dorf Doornenburg in der Gemeinde Lingewaard im Osten der Landschaft Betuwe und in der Provinz Gelderland. Sie besteht aus einer Vorburg und einer Hauptburg, die über eine schmale Holzbrücke verbunden sind. Es ist eine der größten erhaltenen Burgen in den Niederlanden.

Auf dem Platz der Burg befand sich im 9. Jahrhundert schon ein befestigtes Haus, bekannt unter dem Namen Villa Doreburc. Die heutige Hauptburg wurde im 14. und 15. Jahrhundert errichtet. Im 15. Jahrhundert wurde die Vorburg gebaut. Die Vorburg hatte Wohngebäude, eine Kapelle und ein Bauernhaus. Letzteres ist einzigartig für eine niederländische Burg.

Burg Doornenburg wurde bis ins 19. Jahrhundert bewohnt. Danach verfiel sie. 1936 wurde eine Stiftung zum Erhalt der Doornenburg gegründet, die die Burg ab 1937 bis 1941 restaurieren ließ. Am Ende des 2. Weltkriegs wurde die Burg fast gänzlich zerstört. Lange Zeit hatte man gedacht, dass die Deutschen sie gesprengt hätten, aber die Burg war im März 1945 durch einen britischen Bombenangriff getroffen worden. Von 1947 bis 1968 wurde die Burg erneut aufgebaut. 1968 wurde auf ihr die niederländische Fernsehserie „Floris“ aufgenommen.

  • Like 10
Link to post
Share on other sites

  • 1 month later...

Ruine Wildenburg bei Kirchzell Landkreis Miltenberg, erbaut zwischen 1180 - 1200  niedergebrannt im Bauernkrieg von Götz von Berlichingen und seinem °Hellen Haufen° im Jahre 1525 seitdem Ruine.

alpha 6000 SEL 16 55 G 2.8

Edited by Kontrast
  • Like 12
Link to post
Share on other sites

  • 1 month later...
  • 1 month later...

Dann poste ich mal mein erstes Foto hier im Forum und bin gespannt (und ein bisschen nervös 😉). Dieses Foto ist gestern entstanden, als ich mal wieder in meiner alten Heimat auf der Schwäbischen Ostalb ein Stück wandern war.

Ich freue mich über Kritik 🙂

Sony A6000 | 35mm | f/6.3 | 1/500 Sek. | ISO 100

  • Like 14
Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb muewo:

Das kann sein, Norbert.

Für mich ist es sehr schwierig Gebäude zu fotografieren.

Wenn ich nach rechts drehe wird wohl der Turm schräg sein.

Mit dem Programm: Shift N wird es auch nicht besser.

Ich übe noch mit der neuen Kamera.

Da bist du nicht alleine, ich bin da auch nicht so der Held und muss noch lernen. Wichtig ist für das spätere Richten, dass du dem Motiv Platz lässt. Damit beim Richten nichts automatisch weggeschnitten wird.

Ich habe das Foto mal eben auf dem Tablet gespeichert und nur mit der Galerie-App gerichtet. Das geht ganz gut und wird alles gerader. Bleib dran, das wird schon mit der Zeit. Das Motiv ist wirklich sehr schön.

Link to post
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb muewo:

Das kann sein, Norbert.

Für mich ist es sehr schwierig Gebäude zu fotografieren.

Wenn ich nach rechts drehe wird wohl der Turm schräg sein.

Mit dem Programm: Shift N wird es auch nicht besser.

Ich übe noch mit der neuen Kamera.

Es liegt nicht an der Kamera, und es liegt auch nicht an Dir - zumindest nicht beim Photographieren und nicht in erster Linie. Es liegt an der Nachbearbeitung.

Ich kenne kein Entzerrungs- oder Perspektivkorrekturprogramm, das in jedem Fall das tut, was es soll. Dafür ist die Sache zu schwer mathematisch darstellbar, und man fährt mit natürlicher Intelligenz besser.

Ich habe mir erlaubt, Dein Bild runterzuladen und grob zu entzerren. "Grob" deshalb, weil ich das Gebäude nicht in Natura gesehen habe und von daher keinen eigenen Eindruck habe, an dem ich mich orientieren könnte.

Ich verwende für solche Fälle Photoshop - aber es tut auch jede andere Bildbearbeitung, die nicht nur eine "Perspektivkorrektur" sondern freihändiges "Transformieren" erlaubt. Ich habe im wesentlichen eine Verschiebung zum Trapez durchgeführt - die Unterkante etwas nach links, die Oberkante nach rechts. Dabei habe ich den Winkel auf der Rechten Seite stärker geneigt als links. Zunächst habe ich die Gebäudekanten an einem Raster exakt passend/rechtwinklig ausgerichtet. Das würde jedoch unnatürlich aussehen, daher habe ich nachträglich noch ein wenig stürzende Linien wieder hergestellt - diesmal dann rechts und links mit dem (gefühlt) gleichen Winkel. Vielleicht hätte das sogar noch etwas mehr sein können.

Das alles geht, wenn man ein wenig Übung hat, flotter, als diese Beschreibung zu machen.

So das Ergebnis:

Denn Rahmen habe ich dazu gegeben, damit man leichter sehen kann, was ich wo geschoben habe. Im Ernstfall müßte man das Ganze natürlich so beschneiden, daß nur ein sauber gefülltes Rechteck übrigbleibt. Die damit verbundenen Verluste sind im konkreten Fall sehr leicht zu verschmerzen.

Und ja - die Turmspitze scheint in der Realität tatsächlich etwas schief zu sein.

 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Danke Micharl für Deine Erklärungen. Das Ergebnis mit ShiftN sieht wie folgt aus.

Dabei wird allerdings unten und oben geschnitten. Ich hätte rund herum mehr Platz lassen sollen.

Aber das war schwierig, weil ich nicht weiter vom Objekt weggehen konnte.

Ich werde es noch einmal versuchen. Ich wohne ca. 18 Km entfernt.

Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb muewo:

Dabei wird allerdings unten und oben geschnitten. Ich hätte rund herum mehr Platz lassen sollen.

Platz lassen ist immer gut - wenn das Objektiv es hergibt. Ich habe jetzt meine Bearbeitung von gestern noch ein wenig revidiert, vor allem die stürzenden Linien etwas verstärkt und das ganze Gebäude etwas in der Höhe gestreckt. Ich habe zwar an den Seiten auch etwas Verlust, aber unten und oben ging praktisch verlustfrei. Als Bonus habe ich rechts noch ein paar Sensorflecken aufgewischt:

Von mir aus mußt Du also nicht noch mal hinfahren 😉 

Link to post
Share on other sites

vor 14 Minuten schrieb micharl:

Platz lassen ist immer gut - wenn das Objektiv es hergibt. Ich habe jetzt meine Bearbeitung von gestern noch ein wenig revidiert, vor allem die stürzenden Linien etwas verstärkt und das ganze Gebäude etwas in der Höhe gestreckt. Ich habe zwar an den Seiten auch etwas Verlust, aber unten und oben ging praktisch verlustfrei. Als Bonus habe ich rechts noch ein paar Sensorflecken aufgewischt:

 

Von mir aus mußt Du also nicht noch mal hinfahren 😉 

Michael,

gut gemacht, aber jetzt bitte noch die Turmspitze ausrichten.   😏

Link to post
Share on other sites

vor 17 Stunden schrieb snix:

Dann poste ich mal mein erstes Foto hier im Forum und bin gespannt (und ein bisschen nervös 😉). Dieses Foto ist gestern entstanden, als ich mal wieder in meiner alten Heimat auf der Schwäbischen Ostalb ein Stück wandern war.

Ich freue mich über Kritik 🙂

Sony A6000 | 35mm | f/6.3 | 1/500 Sek. | ISO 100

 

Also meine erste Kritik wäre, dass du deine Ausrüstung besser in der Signatur (Kontoeinstellungen/Signatur) unterbringst. Dann hat man beim Zitieren nicht so viel zu Löschen... 😉

Aber jetzt zum Bild. Die Komposition finde ich gelungen mit unscharfem Vordergrund und dem scharfen Hauptmotiv im Hintergrund. Allerdings wäre ich mit der Kamera ein klein wenig nach oben gegangen, um die etwas störenden Halme links, aus dem Wald herauszubekommen. Außerdem würde das dem Hauptmotiv zusätzlich guttun, da es etwas mehr von oben dargestellt würde.

Vielleicht hätte ich auch noch ein wenig mehr reingezoomt, um die Häuser links&rechts auszublenden.

Ansonsten finde ich Farbgebung, Wolken und die Motividee an sich TOP!

Also KEINE ANGST vorm Bilder posten!!! 👍

Edited by G-FOTO.de
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Danke für die Kritik, @G-FOTO.de! Das mit den Kameradaten hatte ich hier in diversen anderen Threads so schon gesehen, weshalb ich es hier auch erwähnen wollte. Aber guter Punkt, es im Profil einzutragen 🙂

Das mit dem etwas weiter nach oben gehen finde ich einen sehr guten Tipp! Hatte auch schon den Eindruck, dass evtl ein bisschen zu viel durch die Grashalme verdeckt wird. Zoomen war leider nicht möglich, da ich mit der Minimal-Ausrüstung A6000 + SEL35F18 unterwegs war 😉 Werde mal schauen, ob ich noch ein bisschen weiter croppen kann...

Freut mich, dass es dir insgesamt gefällt 🙂

Link to post
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb heinrich wilhelm:

gut gemacht, aber jetzt bitte noch die Turmspitze ausrichten.   😏

Aber gerne doch. Solange muewo nichts dagegen hat, daß ich seine Heimat umbaue, bin ich da hemmungslos. Ich hab dann gleich auch die Fassaden noch etwas aufgefrischt...

  • Like 1
  • Haha 1
Link to post
Share on other sites

  • 1 month later...

Schloss Johannisburg, Aschaffenburg

(24-105 an A7II – manchmal kann man sich das Licht und die Tageszeit leider nicht aussuchen)

 

 

 

Edited by leicanik
  • Like 7
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...