Jump to content

Langzeiterfahrung Angelbird SD Card AV PRO UHS-II


Empfohlene Beiträge

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo Community,

mit meiner Alpha 7RIV sind meine Sandisk Ultra Plus doch etwas lahm geworden.

Deswegen habe ich die Tabelle vom Speicherkarten Guru und mir die Angelbird Karte rausgesucht.

Klar sieht man so die Geschwindigkeiten aber ich möchte wissen, ob es jmd gibt der die schon länger 1 Jahr im Einsatz hat zum Thema Zuverlässigkeit

VG

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erfahrungen habe ich mit den Karten keine, ich kenne auch niemanden, der die verwendet. Unabhängig davon wären mir diese aber zu teuer. Für das gleiche Geld bekommst du die Sony Tough G, die zusätzlich ein Mehr an Robustheit mitbringt, umgekehrt bekommst du die gleiche Leistung in Form der Kingston Canvas React Plus für einen deutlich günstigeren Preis. An der Zuverlässigkeit von den beiden würde ich nicht zweifeln, da ich bisher nichts an der Robustheit von Speicherkarten auszusetzen hatte, habe ich mir zur R4 selbst die Kingston geholt und seit einiger Zeit im Einsatz, völlig ohne Probleme (und mit höheren Leistungen als in der extrapolierten Tabelle angegeben). Da werde ich definitiv noch welche Nachordern. 

bearbeitet von Helios
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte jahrelang immer nur SanDisk Karten, jetzt seit über einem Jahr noch zwei Sony Tough. Mit keiner hatte ich jemals Probleme, obwohl ich sehr häufig auch für nur ein paar Bilder die Karten aus der Kamera hole, um sie auf den PC zu übertragen. Pech kann man vermutlich mit jeder mal haben, aber ob das nicht doch eher seltene Einzelfälle sind? Vielleicht sollte man da, wo es vorkam, mal vergleichen, wie die Karten außerhalb der Kamera transportiert wurden — obwohl ich ja kaum glaube, dass sie jemand einfach so in den Rucksack schmeißt.

@MaTiHH Dass Sony bei dem Robustheits-Versprechen zu seinen Tough diese aber nicht auf Kulanz austauscht, finde ich schon sehr schwach. Was haben die denn geantwortet? 

bearbeitet von leicanik
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ähnlich wie bei Reinhard. Ich benutze seit Jahren so gut wie ausschließlich SanDisk Karten, in Kameras, Smartphones, etc. Ich hatte GsD auch noch nie Probleme damit und auch ich hole die öfter mal aus der Kamera, übertrage sie auf den PC, zurück und neu formatieren. Und wenn ich Reserve mitnehme sind die in ihrer Box und ich tu' sie in der Tasche/Fotorucksack in eines der kleinen Fächer. Wenn wir in Urlaub fahren habe ich sogar eine größere Box wo ich alle 4 Speicherkarten, die ich habe reinmache zusammen mit den Akkus.  

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

100%ige Sicherheit gibt es natürlich nicht, auch die besten Karten können ausfallen. Deshalb bringt es auch wenig, nach persönlichen Eindrücken zu fragen, weil das immer nur anekdotische Erfahrungen sind, aus denen sich nichts verallgemeinern lässt. In zwanzig Jahren Digitalphotographie und einer mindestens siebenstelligen Zahl an Aufnahmen gab es bei mir keinen einzigen Datenverlust und nur zwei Speicherkartenfehler, die über den jeweiligen Herstellersupport letztlich auch gut geklärt werden konnten. Und das über viele Qualitätskarten von Qualitätsherstellern hinweg, SanDisk, Kingston, Lexar, usw.. Der Umgang mit Speicherkarten sollte natürlich durchaus Berücksichtigt werden, wie @leicanik schon erwähnte, aber auch wenn es bei mir mal etwas ruppiger zuging, war das nie ein Problem. 

Insofern würde ich den Ausfall einer Sony-Karte bei @MaTiHH auch nicht überbewerten, das Supportverhalten finde ich aber kritisch. Wie hat sich denn der Fehler geäußert, wird die Karte nicht mehr erkannt, gab es einen Datenverlust, handelt es sich um eine Tough G oder M? In jedem Fall sollte ein Hersteller von besonders robusten Karten bei Ausfällen nach relativ kurzer Zeit schon aus Eigeninteresse Kulanz zeigen. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 22 Stunden schrieb Helios:

umgekehrt bekommst du die gleiche Leistung in Form der Kingston Canvas React Plus für einen deutlich günstigeren Preis.

Die Kingston Karten sind meiner Meinung aktuell der Preis-Leistungs Sieger. Die kosten nur halb so viele wie andere UHS-II Karten von namhaften Herstellern. Bis jetzt habe ich keine negativen Stimmen dazu gehört. Selber habe ich auch eine im Einsatz. Kingston ist ja schon seit Jahrzehnten im Speicherbusiness tätig. Mir waren sie bis vor nicht allzulanger Zeit nur als Hersteller von RAM bekannt. Deren Ram nutze ich seit 20 Jahren  problemlos in meinen Selbstbau PCs.  Da habe ich schon ein gewisses Vertrauen.

Angelbird war mir bis vor kurzem nicht bekannt. Scheint aber eine Vorarlberger Firma zu sein. Aber warum soll ich eine Angelbird Karte kaufen, wenn ich zum gleichen Preis eine Sony oder Sandisk Karte kaufen kann oder eben zum halben Preis eine Kingston?

bearbeitet von Octane
  • Like 1
  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch ich habe noch nie einen Ausfall einer Speicherkarte erlebt. Daher ist die Information, welches Reklamationsverhalten Firmen zeigen, für mich ein wichtiges Kriterium für einen Kaufentscheid.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe bis jetzt auch keinen Ausfall einer Karte in einer Kamera erlebt. Ausgefallen ist vor Jahren mal die SD Karte im Autoradio (die diente dort als Musikspeicher). Kein namhafter Hersteller und die Karte musste dort auch viel aushalten so temperaturmässig. In Kameras habe ich jahrzahntelang problemlos und ausschliesslich Sandisk Karten eingesetzt.  Seit knapp zwei Jahren auch Sony Tough Karten der SF-M Reihe und seit kurzem eine Kingston.

bearbeitet von Octane
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@leicanik @Helios Ich hatte die Karte im Kartenleser am Laptop. Eines der Kinder hat während des Datenschreibens die Verbindung gelöst. Seitdem wird die Karte im Rechner nicht mehr erkannt (gleichgültig, welcher Kartenleser) und die Kamera sagt sofort :"nimm das eklige Ding wieder raus" - ähh - "Karte kann nicht gelesen werden". 

Sony support meint: Wir haben da ein Austauschprogramm, da gehört die Karte aber laut Seriennummer nicht dazu, also ist die nicht kaputt. Und da kannst' schreiben, was du willst, da kommt immer die gleiche Antwort aus Indien.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So eine Antwort vom Support ist natürlich witzlos, auch wenn es tatsächlich kein Garantiefall wäre, könnte man da gerade aufgrund des Alters auf Kulanz hoffen. Eventuell kannst du es ja über den Händler probieren? Mit der typischen Software wirst du es ja vermutlich schon probiert haben, keine Ahnung auf welchem Betriebssystem du unterwegs bist und wie weit deine Computerkenntnisse reichen, ich habe ähnliche Probleme (allerdings mit der Festplatte) unter Windows letztlich per Linux gelöst, was sich weniger zickig hinsichtlich des Erkennens gezeigt hat. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diskutiere mit uns!

Du kannst direkt deinen ersten Beitrag schreiben und dich später registrieren. Falls du schon einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um deinen Beitrag zu veröffentlichen.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...