Jump to content

CES 2022 in Las Vegas


OPAL

Empfohlene Beiträge

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Der SONY Konzern steigt jetzt in die Produktion von E-Autos ein!  Die Firma wird SONY Mobility heißen!   Das erste Prototypenfahrzeug wurde ja bereits schon vor zwei Jahren in Zusammenarbeit mit der österreichischen Firma MAGMA realisiert!  Das sind ja interessante Aussichten!?  😇

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mmh, viele Konzerne haben Tochterfirmen mit ganz anderen Produkten.
Dr. Oetker macht z.B. nicht nur Pudding, sondern braut auch Bier und war bis 2017 ein großer Reeder auf den Weltmeeren.
Das betraf "Marie-Louise Haase" und ihre Kunden aber nicht so sehr :classic_wink:

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb D700:

...
Dr. Oetker macht z.B. nicht nur Pudding, sondern braut auch Bier und war bis 2017 ein großer Reeder auf den Weltmeeren....

 

Hamburg Süd, oder?

‐-----

Hoffentlich schafft es Sony für die Autos gescheite Bedienungsanleitungen zu bewerkstelligen. Die der TV's nebst Einstellungen sind sehr gewöhnungsbedürftig.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte vor ca. 7 Jahren mein Sony 79 Zoll UHD von Sony gekauft. Danach kam HDR ein paar Wochen kam HDR raus was mein TV noch nicht konnte. Die PS4 war schon älter und bekam dann das Update für HDR. Mit dem 79 Zoll TV für 7500 Euro hat Sony nichts gemacht. Kein HDR Update. Ich habe den TV noch bis heute und genieße noch 3D Bluray. Ich werde Sony  was pusten die TV nach ca. 7 Monate zu verschrotten. So ist Sony. Die bringen 3D TV machen sie stark für 3D Bluray. Viele haben sich ein 3D TV oder einen Beamer mit 3D zugelegt. Dann bringt Sony 4K und lasst 3D einfach vom Markt verschwinden. So ist Sony. Wie wollen die den den Automarkt verarschen. Erst Elektr.Motor  und nach 2 Jahren Wasserstoff. Sony reibt sich jetzt schon die Hände

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

3D war von Anfang an ein Rohrkrepierer. Das Experiment hat nicht nur Sony schleunigst wieder abgebrochen ... 
Aus meiner Sicht war immer klar, dass 3D nur für spezielle Filme im Kino eine Option sein und sich nie im Wohnzimmer durchsetzen wird.

 

bearbeitet von hpk
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Minuten schrieb wasabi65:

Das war allen klar, die auch am Aktienmarkt ein Hespür dafür haben, was geht und was nicht.

Das kann ich von mir nicht behaupten. Ich wusste nur gleich, dass ich persönlich 3D in keinem Fall brauche - völlig unabhängig von dem zu erwartenden geringen Filmangebot oder den Hardwareanforderungen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 56 Minuten schrieb Gaenzlich:

Ich wusste nur gleich, dass ich persönlich 3D in keinem Fall brauche - völlig unabhängig von dem zu erwartenden geringen Filmangebot oder den Hardwareanforderungen.

Genau das war das Problem. So wie du haben das die meisten empfunden. Und so kann sich eine neue Technologie natürlich nicht durchsetzen.
Abgesehen davon, wer will sich schon mit einer Brille zu Hause vor den Fernseher setzen? 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb OPAL:

 Das erste Prototypenfahrzeug wurde ja bereits schon vor zwei Jahren in Zusammenarbeit mit der österreichischen Firma MAGMA realisiert!

Bauen die auch Lavalampen 😁?

Du meinst aber sicher Magna Steyr.

vor 3 Stunden schrieb D700:

Mmh, viele Konzerne haben Tochterfirmen mit ganz anderen Produkten.

Ja. Die Luzerner Brauerei Eichhof hatte jahrzehntelang eine kleine unbekannte Tochterfirma namens Datacolor. Irgendwann haben sie das Biergeschäft an Heineken verkauft und die Holding wurde von Eichhof in Datacolor umbenannt. Vor 30 Jahren hätte ich mir auch nicht träumen lassen, dass ich mal mit so einem Eichhof Spyder Dingens meinen Monitor kalibrieren würde 😬.

bearbeitet von Octane
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Stunden schrieb PFM:

Was hat das mit Sony zu tun? Das ist einfach etwas was sich auf dem Markt nicht durchgesetzt hat, bei keinem Hersteller..

Sony vertreibt Disney und Marvel. Sie verkaufen immer noch die Aktuellen 3D Beamer für 7000 bis weit über 10000 Tausend Euro 3D Inklusive. Aber den 3D Support stellen sie ein. Es geht hier nicht darum – ich brauche kein 3D sondern wie man die Kunden verarscht.  

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Stunden schrieb Octane:

Vor 30 Jahren hätte ich mir auch nicht träumen lassen, dass ich mal mit so einem Eichhof Spyder Dingens meinen Monitor kalibrieren würde 😬.

Da schließt sich der Kreis. Erst bauen sie Zeug, dass du den Bildschirm nicht mehr klar siehst, dann verkaufen sie dir das Gegenmittel.

Aber Elektrofahrzeuge sind zumindest aus deutscher Sicht für Sony kein Markt. Wir haben nicht genug Strom für so viele Autos.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Stunden schrieb hpk:

Abgesehen davon, wer will sich schon mit einer Brille zu Hause vor den Fernseher setzen? 

Keine Ahnung, ob dies das generelle Problem war, technisch halte ich eher die relativ schweren, teuren und nicht selten Kopfschmerzen verursachenden Shutterbrillen im speziellen für problematisch. Es gab aber auch eine passive Technik von LG (auch in Philips-Geräten zu finden), und ich finde es sehr schade, dass die sich nicht durchgesetzt hat, insbesondere weil die Entwicklung der Auflösungen dafür genau in die richtige Richtung geht. Oder halt sogar brillenloses 3D über autostereoskopische Displays, auch das hätte von den aktuellen Entwicklungen profitiert (wobei solch ein Fernseher deutlich teurer wäre als einer mit passivem 3D). 

Dass die Menschen generell wenig Interesse daran haben liegt halt am fehlenden Mehrwert für den typischen Inhalt, und der fehlenden Unterstützung. Wer weiß wie die Geschichte gelaufen wäre, wenn etwa die Smartphonehersteller durchweg auf Stereokameras gesetzt hätten? 

Ich bin und bleibe Fan von 3D, allerdings nicht von Blockbustern, sondern von Eigenproduktionen. Bloß schade, dass ich die auf meinem nächsten Fernseher nicht mehr werde anschauen können. 

vor 9 Stunden schrieb norby:

Erst Elektr.Motor  und nach 2 Jahren Wasserstoff.

Auch Wasserstofffahrzeuge sind Elektrofahrzeuge, und dass die Hersteller eine Gewinnerzielungsabsicht verfolgen darf genauso wenig verwundern wie die Maximierung von Gewinnen, ersteres ist Grundvoraussetzung, letzteres zumindest bei den meisten Unternehmen so. Wenn du dir hier Sony als Konzern herauspickst, dann geht es mehr um ein Abarbeiten deines persönlichen Frusts als um eine sachliche Argumentation, denn auf wen trifft das denn nicht zu? Und was hätte Sony anders machen sollen? Alle Innovation zurückhalten, um dann alle zehn Jahre eine Riesenbombe platzen zu lassen - das Geschrei wäre das gleiche, und Sony würde schon lange nicht mehr existieren. Oder sollen sie für Nischenkunden tote Pferde reiten? Der Nische würden sie es nicht recht machen, weil natürlich genau das gewünschte trotzdem nicht existiert und maximal Halbherzigkeit unterstellt wird, und insgesamt würde es nichts nutzen. Wer als Kunde immer als erstes mit dabei sein will, der darf sich nicht wundern, dass er ein Testpilot ist und das Flugzeug eben manchmal auch crasht. Mir passt es auch nicht, dass 3D wieder verschwunden ist, aber das ist nicht die Schuld von Sony. 

Generelle Kapitalismuskritik natürlich immer gern 😁

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diskutiere mit uns!

Du kannst direkt deinen ersten Beitrag schreiben und dich später registrieren. Falls du schon einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um deinen Beitrag zu veröffentlichen.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...