Jump to content

Autofokus-Tracking Sony a7IV + Sony 70-200 2.8 GM II


Andre75
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo Zusammen, 

 

ich bin neu hier im Forum und würde das Thema „Tracking bei Hunden in Bewegung“ gerne mal neu aufgreifen, gerade auch im Bezug auf das Tracking der neuen a7IV mit dem neuen Sony 70-200 2.8 GMII.

 

Inhaltlich nehme ich gerne Bezug auf dieses bereits existierende Thema unter folgendem Link:

 

Folgendes Szenario: Hund rennt frontal auf den am Boden liegenden Fotografen zu.

 

Problem: Sehr viel Ausschuss, weder Kopf, Augen, Nase etc. werden scharf gestellt. Der Fokus liegt sehr oft hinter dem Kopf auf dem Halsband/Geschirr/Fell.

 

Die Sony a7IV und das neue 70-200 2.8 GM II sollte ja eigentlich eine Traumkombi für solche Aufnahmen sein. Leider habe ich o.g. Problem bei sehr vielen Aufnahmen und in verschiedenen Situationen gehabt. 

Mit den englischsprachigen Videos von Mark Galer werde ich leider nicht so ganz warm. Die Kamera habe ich danach eingestellt und auch andere Einstellungen ausprobiert, nach Erfahrungswerten mit der a6400. 

Ursprünglich komme ich von der Alpha 7II, habe in den letzten Jahren allerdings überwiegend mit Sony A6000 & 6400 fotografiert. Die neue Alpha 7IV ist mein Umstieg zurück auf Vollformat und bringt mich an meine Grenzen der Zufriedenheit, da ich nicht erreichen kann, was ich mir erhofft habe, bzw. die Ergebnisse mit der alten 6400 eher besser sind, als mit der neuen a7iv. Nicht falsch verstehen. Die a7IV ist eine großartige Kamera und ich werde sie nicht mehr hergeben. D.h. nur, ich komme mit der 6400 momentan einfacher zu mehr scharfen Bildern, als mit der A7IV, was ja eigentlich nicht sein kann. Dabei geht es mir um das Tracking, sich schnell auf mich zu rennender Hunde. Ich habe kürzlich einen Hundewelpen im Wald fotografiert. In Ruhe trifft der Augenautofokus der A7IV zuverlässig und fokussiert prompt das Auge. 

Hier ein Beispielbild einer Actionaufnahme: der Fokus liegt  zwar auf dem Hund, aber weder auf dem Auge, der Schnauze oder dem Gesicht, sondern einige Zentimeter dahinter auf dem Fell bzw. meistens auf dem Halsband oder Geschirr. Dunkler Hund, helles Halsband: Wählt die Kamera hier anders den Fokus, weil sie mehr Kontrast hat?

Die Grundeinstellungen waren für Actionaufnahmen entsprechend gewählt, also 1/2000 +/- Verschlusszeit etc. Ansonsten habe ich mich an den Empfehlungen von Mark Galer orientiert, welcher ja auf YouTube sehr detailliert auf die Autofokuseinstellungen der Sony Kameras eingeht. Leider brachte mich das bei meinen Ergebnissen nicht besonders weit. Bei nur wenigen Bildern sitzt der Fokus da, wo ich ihn haben möchte. Bei der a6400 saß der Fokus (wenn er saß) da wo ich wollte, und nicht dahinter. Andernfalls saß er halt gar nicht, bzw. gar nicht auf dem Hund. Es ist wie zu sehen ein dunkler, kleiner Hund (ca. 6kg) mit dunklen Augen, die Lichtverhältnisse im Wald waren nicht optimal, aber insgesamt ein machbares Setup. B-Probe mit einem anderen, größeren und hellerem Hund bei etwas besseren Lichtverhältnissen habe ich durchgeführt, mit etwas besseren Ergebnissen, jedoch saß der Fokus auch hier sehr gerne mal hinter dem Kopf auf dem Geschirr.

Meine gewählten Einstellungen (wie gesagt, kein besonders gutes Licht, bedeckter Himmel, am Waldrand, aber machbar): 1/2000 (bei weniger hatte ich teilweise schon Bewegungsunschärfe) , Iso 3200, f2.8 - AF-C, Augenautofokus auf Tier, PriorEinst. bei AF-C: AusgewGewicht, SteadyShot aus, Fokus Begrenzung am Objektiv erstmal auf FULL.

Folgende (Fokus)Einstellungen habe ich dann variiert, bzw. ausprobiert, als ich gemerkt habe, dass der Fokus hinter dem Gesicht auf dem Geschirr liegt: 

Fokusfeld: Spot M und S oder erweiterter Spot S, alternativ Fokusfeld Breit, jeweils mit und ohne Tracking ausprobiert, immer auf das Auge geziehlt, AF-Verfolg.empf. auf Stufe 1 (Stufe 3 und 5 ebenfalls ausprobiert, Stufe 1 hat am besten funktioniert), Fotografiert in H/H+ (je Versuch 3-10 Bilder), kein Dauerfeuer 😉 

An dem Tag konnte ich dann nicht wirklich mehr nachvollziehen, welche Bilder mit welchen Einstellungen erkannt sind. Bei einem anderen Tag habe ich dann ausschließlich mit Tracking, erweiterter Flex. Spot S und Verfolg Empf. Stufe 1 fotografiert. Das war schon besser, aber allerdings saß auch hier der Fokus oft etwas dahinter. 

Mit der 6400 habe ich etwas anders gearbeitet, da diese kein Tracking mit aktivierter Tieraugenerkennung hat. Fokusfeld Spot S und dann habe ich einfach immer versucht, das Auge zu treffen. Hat oft gut funktioniert hat. Allerdings war das noch im Herbst und mit anderen Objektiven und bei besserem Licht. Das 70-200 hatte ich ca. 1 Woche früher als die A7IV und konnte es auch kurz an der 6400 testen. Da waren die Bedingungen aber nochmal deutlich schlechter, weil das Wetter einfach schlecht war. Davor habe ich die 6400 mit dem Tamron 17-70 und dem Sigma 100-400 oder der Sigma 56mm 1.4 Festbrennweite benutzt, auch Hunde in Bewegung. Diese Methode bei der A7IV auf Dauer weiter zu verwenden, ist für mich allerdings unbefriedigend. Ausprobiert habe ich es auch, konnte nicht wirklich besser Ergebnisse erziehlen, als ich mit der 6400 schon hatte. 

Nun habe ich Sorgen, das mit meinem neuen 70-200 oder der Kamera etwas nicht stimmt. Sowas wie Back- oder Frontfocus kann man ja bei den Spiegellosen ausschließen und eine Dezentrierung auch, wenn unbewegte Motive ordentlich scharf gestellt werden? Also liegt der Fehler bei mir, bzw. vielleicht einfach momentan noch am teilweise sehr schlechten Lichtverhältnissen? 

Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit der a7IV bei dem aktuellen Wetter machen können und vielleicht sogar mit dem gleichen Objektiv? 

Schon mal vielen Dank für Euer Feedback! Ist jetzt leider sehr umfangreich geworden. 

Liebe Grüße

André 

Noch ein paar Bilder, teilweise stark gecroppet. ansonsten unbearbeitet das RAW aus Lightroom exportiert. 

sieht man glaube ich sofort, auch bei großen, langsameren Hunden habe ich viel Ausschuss. 

starker Crop: auch hier seitlich auf dem Geschirr

hier sitzt der Fokus auch irgendwo am Geschirr, bzw. am Hals. 

Edited by Andre75
Titel geändert
Link to post
Share on other sites

  • Andre75 changed the title to Autofokus-Tracking Sony a7IV + Sony 70-200 2.8 GM II
vor 1 Stunde schrieb Andre75:

Fokusfeld: Spot M und S oder erweiterter Spot S, alternativ Fokusfeld Breit, jeweils mit und ohne Tracking ausprobiert, immer auf das Auge geziehlt, AF-Verfolg.empf. auf Stufe 1 (Stufe 3 und 5 ebenfalls ausprobiert, Stufe 1 hat am besten funktioniert), Fotografiert in H/H+ (je Versuch 3-10 Bilder), kein Dauerfeuer 😉 

ich würde entweder Fokusfeld L  (S bringt nichts in diesem Fall, finde ich) und das auf den Kopf des Hundes setzen, dann Echtzeittracking mit der AF On Taste starten (auf diese Taste AF und Tracking start setzen, standardmässig ist das Tracking dort nicht aktiv), Augen AF für Tiere aktiv, Verfolgungsempfindlichkeit würde ich auch auf Stufe 1 setzen (wofür die anderen sind habe ich bis heute nicht rausgefunden).

Ich muss dazu allerdings sagen, dass ich bis jetzt mangels Gelegenheit keine Hunde fotografiert habe.  Die 7 IV habe ich seit einigen Wochen aber den AF habe ich noch nicht richtig getestet mangels Gelegenheit (der Augen AF für Menschen reagiert jedenfalls viel besser als derjenige der 7R III und auch der7C). Das neue 70-200 GM II habe ich nicht. Ich habe das alte seit vier Jahren (wird nicht ersetzt).  Bei Gelegenheit werde ich die 7 IV mit der Alpha 1 vergleichen in Sachen AF aber das wird noch dauern.

vor 1 Stunde schrieb Andre75:

Die Sony a7IV und das neue 70-200 2.8 GM II sollte ja eigentlich eine Traumkombi für solche Aufnahmen sein.

Das Objektiv ja. Erste Wahl für solche Motive wäre jedoch die Alpha 1. Wie nahe die 7 IV in Sachen AF an die 1 kommt ist ja noch offen. Da wird sicher ein gewisser Unterschied sein.

Edited by Octane
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb muewo:

Es ist schwer, sich bewegende Hund zu fotografieren.

Schau Dir einmal auf dem Thread "Hunde - zum mitmachen" die Bilder von Fränk B, mir und anderen an. Dort kannst Du Dir die Exifs anschauen.

Ich habe mit einer Sony A7 fotografiert.

Danke für den Hinweis, ich habe mir den Thread angesehen. Bei vielen Actionaufnahmen habe ich die Vermutung, dass weit abgeblendet wurde. Ich habe bei Blende 2.8 oder auch etwas abgeblendet leider sehr wenig Schärfentiefe. (was ich sehr mag) Weiter abblenden würde mein Problem vielleicht lösen, dafür ergeben sich für mich aber andere Nachteile und ich fotografiere sehr, sehr gerne mit weit offener Blende 🙂

vor 15 Minuten schrieb wasabi65:

Kann es sein, dass hier die Erwartungen zu hoch sind? Es gibt andere Kameras für high-speed Motive.

Die Befürchtung habe ich auch, aber erstmal suche ich nach Vergleichsmöglichkeiten und möchte heraus finden, ob ich vielleicht etwas falsch mache oder mit meinem Equipment etwas nicht stimmt. Ich wollte mir eigentlich die a7III holen und habe mir nur wegen dem besseren AF die A7IV geholt, dass war aber auch mehr "haben wollen" und nicht unbedingt brauchen.  Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass man mit der besten Kamera nicht unbedingt weiter kommt, mit guten Objektiven hingegen manchmal schon. 

vor 19 Minuten schrieb Octane:

ich würde entweder Fokusfeld L  (S bringt nichts in diesem Fall) und das auf den Kopf des Hundes setzen, dann Echtzeittracking mit der AF On Taste starten (auf diese Taste AF und Tracking start setzen, standardmässig ist das Tracking dort nicht aktiv), Augen AF für Tiere aktiv, Verfolgungsempfindlichkeit würde ich auch auf Stufe 1 setzen (wofür die anderen sind habe ich bis heute nicht rausgefunden).

Ich muss dazu allerdings sagen, dass ich bis jetzt mangels Gelegenheit keine Hunde fotografiert habe.  Die 7 IV habe ich seit einigen Wochen aber den AF habe ich noch nicht richtig getestet mangels Gelegenheit (der Augen AF für Menschen reagiert jedenfalls viel besser als derjenige der 7R III und auch der7C). Das neue 70-200 GM II habe ich nicht. Ich habe das alte seit vier Jahren (wird nicht ersetzt).  Bei Gelegenheit werde ich die 7 IV mit der Alpha 1 vergleichen in Sachen AF aber das wird noch dauern.

Das Objektiv ja. Erste Wahl für solche Motive wäre jedoch die Alpha 1. Wie nahe die 7 IV in Sachen AF an die 1 kommt ist ja noch offen. Da wird sicher ein gewisser Unterschied sein.

Fokusfeld L werde ich mal ausprobieren und die AF On taste entsprechende belegen. Leider hatte ich noch keine Gelegenheit, eine Alpha 1 in die Hand zu nehmen. Es muss ja noch Gründe geben, eine Alpha 1 zu kaufen und das kann nicht nur FPS, etc. sein. Ich hatte sie auf Grund des Preises nicht in Betracht gezogen, sondern gehofft, dass die A7IV für meinen Anwendungsbereich ausreicht, was sie eigentlich auch tut. Das neue 70-200 habe ich mir wegen dem besseren AF geholt, davor hatte ich noch nie ein 70-200. Bin davon wirklich begeistert. 

 

Hunde kann ich übrigens jederzeit zum Testen zur Verfügung stellen. Die mögen das Spiel, sobald ich in die Hocke gehe oder mich auf den Boden lege, rennen sie meistens schon ein Stück weg, dann auf mich zu und freuen sich über die Leckerli, die ich ihnen dann gebe. 

Link to post
Share on other sites

vor 54 Minuten schrieb Andre75:

Ich wollte mir eigentlich die a7III holen und habe mir nur wegen dem besseren AF die A7IV geholt, dass war aber auch mehr "haben wollen" und nicht unbedingt brauchen.

Die 7III wäre dafür allerdings wirklich falsch gewesen. Eine Alternative wären noch die Alpha 9 und 9II.

vor 54 Minuten schrieb Andre75:

Leider hatte ich noch keine Gelegenheit, eine Alpha 1 in die Hand zu nehmen.

Vielleicht kannst du  mal eine mieten.

vor 54 Minuten schrieb Andre75:

Es muss ja noch Gründe geben, eine Alpha 1 zu kaufen und das kann nicht nur FPS, etc. sein.

elektronischer Verschluss ohne Rolling Shutter Effekt, unterbrechungsfreier Sucher und 20 - 30 fps  auch mit unkomprimierten RAW Dateien.  Meine 7 IV habe ich eigentlich als Backup zu Alpha 1 gekauft. Deine Beiträge machen mich jetzt etwas nachdenklich.

vor 54 Minuten schrieb Andre75:

Das neue 70-200 habe ich mir wegen dem besseren AF geholt, davor hatte ich noch nie ein 70-200.

Das ist auf jeden Fall das beste derartige Objektiv, das du derzeit für Geld kaufen kannst. Ich habe das Vorgängermodell bis jetzt praktisch nur für MTB und Motocross Rennen benutzt. Dafür war der AF völlig ausreichend aber der AF der MKII Version soll ja massivst schneller sein.

vor 54 Minuten schrieb Andre75:

Hunde kann ich übrigens jederzeit zum Testen zur Verfügung stellen. Die mögen das Spiel, sobald ich in die Hocke gehe oder mich auf den Boden lege, rennen sie meistens schon ein Stück weg, dann auf mich zu und freuen sich über die Leckerli, die ich ihnen dann gebe. 

Du wohnst leider zu weit weg.

Edited by Octane
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 27 Minuten schrieb Octane:

Vielleicht kannst du  mal eine mieten.

 

Daran habe ich auch eben gedacht, aber dann kommt wahrscheinlich der "Haben wollen Faktor" und das ist nicht gut. Auf eine Alpha 1 sparen ist machbar, den Kauf zu Hause erklären unmöglich 😄 Das war schon bei den Objektiven schwierig 😄 

vor 32 Minuten schrieb Octane:

elektronischer Verschluss ohne Rolling Shutter Effekt, unterbrechungsfreier Sucher und 20 - 30 fps  auch mit unkomprimierten RAW Dateien.  Meine 7 IV habe ich eigentlich als Backup zu Alpha 1 gekauft. Deine Beiträge machen mich jetzt etwas nachdenklich.

Inwiefern nachdenklich? Ich möchte die A7IV auf gar keinen Fall schlecht reden. Ich werde auf jeden Fall weiter testen, vielleicht sind die Ergebnisse bei besseren Lichtverhältnissen ja auch besser. Nächste Woche soll hier wieder ein bisschen die Sonne scheinen und dann kann ich nochmal Bilder zeigen. 

vor 53 Minuten schrieb Octane:

Das ist auf jeden Fall das beste derartige Objektiv, das du derzeit für Geld kaufen kannst. Ich habe das Vorgängermodell bis jetzt praktisch nur für MTB und Motocross Rennen benutzt. Dafür war der AF völlig ausreichend aber der AF der MKII Version soll ja massivst schneller sein.

Danke das beruhigt mich. MTB und Motorcross sind ja nochmal wesentlich schneller als Hunde. 

 

Hier mal eines der scharfen Bilder, gecroppet und nachbearbeitet in Lightroom, dann habe ich in Photoshop das grüne Geschirr entfernt. Leider habe ich nicht so viele davon. 

  • Like 5
Link to post
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb Andre75:

Auf eine Alpha 1 sparen ist machbar, den Kauf zu Hause erklären unmöglich 😄 Das war schon bei den Objektiven schwierig 😄 

😂  na mein Beileid...     ich glaube für Laien ist es in der Tat schwierig zu verstehen, dass man für Fotoequipment locker  vier- und fünfstellige Beträge ausgeben kann.

vor 5 Minuten schrieb Andre75:

Inwiefern nachdenklich?

Weil ich gehofft hatte, dass der AF halbwegs mit dem der Alpha 1 vergleichbar ist.

 

Edited by Octane
Link to post
Share on other sites

Bei der Alpha 9 nutzt man den rein elektronischen Verschluss. Alles andere macht keinen Sinn.  Bei der Alpha 7 IV entfällt diese Möglichkeit, da der Sensor zu langsam ist.

Dass der erste elektronische Verschlussvorhang auf ein ist, ist normal.

Edited by Octane
Link to post
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb Octane:

Bei der Alpha 9 nutzt man den rein elektronischen Verschluss. Alles andere macht keinen Sinn.  Bei der Alpha 7 IV entfällt diese Möglichkeit, da der Sensor zu langsam ist.

Dass der elektronische Verschlussvorhang auf ein ist, ist normal.

Okay, ich war gerade auch kurz verwirrt. Lt. der Kamera internen Beschreibung macht die Option auch durchaus Sinn bei der A7IV. Danke für deine Erklärung 🙂 

Edited by Andre75
Link to post
Share on other sites

vor 24 Minuten schrieb Nobby1965:

@Andre75 Das wird schon noch werden mit weiterer Übung... auch mit der A7 IV... wird ja jetzt teils schon (#7). Würde mich nach dem Beispielspild nicht kirre machen. 

Danke, das hoffe ich auch. Ich werde auf jeden Fall weiter üben und dann Bilder zeigen. 

 

vor 28 Minuten schrieb Octane:

Fragt sich halt wie hoch der Ausschuss ist. Aber eigentlich sollte das durchaus gut gehen. Alles andere würde mich nun wirklich verwundern.

Hab das gerade mal anhand meiner Bewertung in Lightroom ausgerechnet. Bei dieser Serie habe ich ca. 80% Ausschuss, allerdings habe ich da auch alles Mögliche ausprobiert und experimentiert. Später bei etwas besserem Licht und ohne ständig was an den Einstellungen zu ändern noch ca. 60%. Allerdings ein anderer Hund. Werde später mal schauen, wie es bei der a6400 war. 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Ich bin auch gerade etwas verwirrt!!!

Es war sehr sehr gut möglich schon mit der A7III auf mich zurennende Hunde ohne viel Ausschuß zu fotografieren!!!

Der AF der A7IV soll super sein. Besser als der der IIIer und dann noch das GM 70-200II

Da kann doch was nicht in Ordnung sein😲

80% Prozent Ausschuß. Das hatte ich wie gesagt bei der A7III nicht

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Guten Morgen zusammen 🙂 

vor 7 Stunden schrieb Linse66:

Ich bin auch gerade etwas verwirrt!!!

Es war sehr sehr gut möglich schon mit der A7III auf mich zurennende Hunde ohne viel Ausschuß zu fotografieren!!!

Der AF der A7IV soll super sein. Besser als der der IIIer und dann noch das GM 70-200II

Da kann doch was nicht in Ordnung sein😲

80% Prozent Ausschuß. Das hatte ich wie gesagt bei der A7III nicht

ich habe deine Bilder bei „Hunde zum mitmachen“ gesehen - tolle Fotos 🙂 

Wie hast du den fotografiert und unter welchen Bedingungen, Lichtverhältnissen etc.? Sieht erstmal nach gutem Licht aus. Wie viel Ausschuss hattest du denn? 

Mich verunsichert das allerdings auch, entweder mache ich einen gravierenden Fehler oder ich habe tatsächlich einen Mangel am Objektiv oder an der Kamera. Ansonsten fühlt sich der Autofocus grandios an und sitzt auch perfekt, auch bei schlechterem Licht. Mir wäre es auch deutlich lieber, wenn der Fehler bei mir liegt oder ich einfach unfähig bin, ordentlich damit zu fotografieren 😄 

Edited by Andre75
Link to post
Share on other sites

Moinsen

Meine vorsichtige Vermutung: der Fehler könnte tatsächlich außerhalb von Kamera und Objektiv zu suchen sein. Schließlich macht sie ja zwischendurch scharfe Bilder. Aber wo genau der Fehler zu suchen ist, weiß ich leider auch nicht. Vielleicht fängst du einmal einfach an, indem du den Hund nah vor dir ablegst und im Sitzen schaust, wie lange ihr braucht das Auge zu finden. Also mit "ihr" meine ich Kamera, Objektiv und dich 😉

Und wenn der Fokus sitzt, darf der Pfiffi loslaufen. Vielleicht ist sein Gesicht wirklich zu dunkel, dass die Kamera damit nichts anfangen kann. Dann steht wohl wirklich ein Tausch an. Entweder Hund oder Kamera tauschen. 

Die Antwort wäre für mich klar! Du musst ja niemand erzählen, dass die neu ist. Außerdem kostet eine A9 mehr als eine A7. Also ist es doch logisch, dass eine A1 günstiger als eine A7 ist. 

Aber übe erst noch weiter an den Einstellungen und mit verschiedenen Entfernung zum Hund. Ich denke, das wird schon. 

  • Haha 3
Link to post
Share on other sites

vor 15 Stunden schrieb Andre75:

Mit den englischsprachigen Videos von Mark Galer werde ich leider nicht so ganz warm. Die Kamera habe ich danach eingestellt und auch andere Einstellungen ausprobiert, nach Erfahrungswerten mit der a6400. 

Ich schaue  mir solche Videos eigentlich nie an und teste lieber selber. Was empfielt er denn?  Nachdem was du oben geschrieben hast, sollte das aber eigentlich nicht schlecht passen mit Ausname des Flexible Spot S undd M wo ich L nehmen würde.

Link to post
Share on other sites

vor 34 Minuten schrieb Octane:

Ich schaue  mir solche Videos eigentlich nie an und teste lieber selber. Was empfielt er denn?  Nachdem was du oben geschrieben hast, sollte das aber eigentlich nicht schlecht passen mit Ausname des Flexible Spot S undd M wo ich L nehmen würde.

Im wesentlichen empfiehlt er, was ich eingestellt habe. Werde mir seine Videos aber heute Abend nochmal ansehen, 100% sicher bin ich mir nicht, ist schon ein paar Tage her, dass ich das letzte mal rein geschaut habe. Ich meine aber, den erw. flexible Spot.
Zur A7IV hat er noch keine Videos, aber einige zur A9, zur A1 und ich glaube zur a7iv oder a7riii. Da seine Videos sehr lang, besonders umfangreich und auf Englisch sind, habe ich aber Probleme ihm auf Dauer zu folgen. Er geht auch auf Portrait und Landschaften ein, da habe ich aber absolut keine Probleme. 
 

Ich werde den Spot L testen, wahrscheinlich morgen Nachmittag, danach kann ich leider bis nach Weihnachten berufsbedingt gar nicht fotografieren. Die AF On Taste habe ich auch schon mal nach deiner Empfehlung belegt 🙂 

vor 50 Minuten schrieb DirkB:

Moinsen

Meine vorsichtige Vermutung: der Fehler könnte tatsächlich außerhalb von Kamera und Objektiv zu suchen sein. Schließlich macht sie ja zwischendurch scharfe Bilder.  

Das denke und hoffe ich auch. 

 

vor 52 Minuten schrieb DirkB:

Und wenn der Fokus sitzt, darf der Pfiffi loslaufen. Vielleicht ist sein Gesicht wirklich zu dunkel, dass die Kamera damit nichts anfangen kann. Dann steht wohl wirklich ein Tausch an. Entweder Hund oder Kamera tauschen. 

Die Antwort wäre für mich klar! Du musst ja niemand erzählen, dass die neu ist. Außerdem kostet eine A9 mehr als eine A7. Also ist es doch logisch, dass eine A1 günstiger als eine A7 ist. 

 

Hund ist leider nicht mehr da, die kleine war nur für ein paar Wochen in Pflege bei uns. Kann sie aber bei Gelegenheit mal wieder fotografieren. Habe ja noch 2 Hunde zum üben 😄 

Interessante Argumentation , wird aber nicht  funktionieren 🧐🤔 ich dachte auch, dass sie das 35 1.4 nicht vom 135 1.8 unterscheiden kann, weil die ja bis auf die Größe fast gleich aussehen… „Ist das schon wieder ein neues Objektiv?“ tja… ich dachte sie merkt das nicht 😂 sie kann wahrscheinlich auch die A1 von der a7 unterscheiden 😂 aber alles gut, für mich ist sie die beste Frau auf der Welt, sie nimmt es kopfschüttelnd mit Humor und lässt mich machen. 
 

Das Sony 135 werde ich auch mal testen. Habe damit noch keine Actionaufnahmen gemacht. Weiß aber nicht, ob der Autofokus besser/schneller ist. 

Link to post
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb Holzwurmbaum:

Hast Du mal mit „PriorEinst. bei AF-C: AusgewGewicht“ rumgespielt? 

wie sitzt der Fokus bei „Auslöseprio“? 

Habe ich glaube bei ausgewogen gelassen. Kann ich aber auch nochmal testen. Wirkt sich das nicht gravierend auf die Serienbildgeschwindigkeit aus? Die a6400 war damit gefühlt einfach nur langsamer. 
 

vor 14 Minuten schrieb Octane:

Nimm mal den normalen Flexible  Spot.  Den erweiterten nutze ich nie.

Alles klar, werde ich machen. 

Link to post
Share on other sites

Experimentieren ist immer gut , auch mit Objektiven, das 135er GM ist für schnelle Motive gut zu gebrauchen, dennoch ist dein Aufgabenbereich einer der schwierigsten den es gibt für eine Kamera, Objekte die sich mehr oder minder schnell auf einen zu bewegen, und das bei schlechten Lichtverhältnissen und wenig Kontrast zum Hintergrund, wird immer recht hohen Ausschuss produzieren, aber die Bilder, die etwas geworden sind, erfreuen doch um so mehr, oftmals ist es gut , gerade mit Hunden, wenn einem eine andere Personen etwas hilft, und der Hund nicht auf den Fotografen zu rennt, sondern sich horizontal bewegt, und somit auch besser getrackt werden kann, wenn dabei der Ausschuss geringer, passt doch alles, viel Spaß beim weiteren experimentieren und somit bleibt Hund und Mensch in Bewegung 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Andre75:

Guten Morgen zusammen 🙂 

ich habe deine Bilder bei „Hunde zum mitmachen“ gesehen - tolle Fotos 🙂 

Wie hast du den fotografiert und unter welchen Bedingungen, Lichtverhältnissen etc.? Sieht erstmal nach gutem Licht aus. Wie viel Ausschuss hattest du denn? 

Mich verunsichert das allerdings auch, entweder mache ich einen gravierenden Fehler oder ich habe tatsächlich einen Mangel am Objektiv oder an der Kamera. Ansonsten fühlt sich der Autofocus grandios an und sitzt auch perfekt, auch bei schlechterem Licht. Mir wäre es auch deutlich lieber, wenn der Fehler bei mir liegt oder ich einfach unfähig bin, ordentlich damit zu fotografieren 😄 

Danke:-)

Die letzten sind zugegebener massen mit der A9II entstanden.

Natürlich spielt das Licht immer eine Rolle. Das ist jetzt blöd mit der Jahreszeit:)

Aber die IVer sollte da auch kene Probleme haben, im Gegenteil.

Mit der IIIer (die ich nicht mehr habe) gelangen mir aber auch 10er Serien! Natürlich war Ausschuß da, auch das nicht ein einziges Bild scharf war aber immer 80% Ausschuß? Nein! und ich rede hier von der A7III!!!

Selbst mit der A9II gibt es Ausschuß! Das ist auch eine Übungssache so doof sich das jetzt anhört. Da benutze ich meistens den flexiblen Spot S oder M

Bleib dran und berichte;D

Du hast da das schnellste an Autofocus am Markt! Kamera UND diese geile Linse!!

Und Hinweise das man die A1 nehmen soll sind nicht Zielführend weil auch andere Kameras dazu in der Lage sind.

Natürlich nicht so perfekt aber immerhin

Edited by Linse66
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...