Jump to content

SONY SEL E 16-55 2.8 G


Empfohlene Beiträge

  • 3 weeks later...

Nach meiner Ansicht, langt da SONY bei dem APS-C Zoom aber etwas sehr heftig zu!  OK. ich verstehe, Qualität hat immer seinen Preis, aber irgendwann sehe ich den Preis auch fallen und dann sieht für mich die Sache sehr viel interessanter aus!  Das "G.A.S." habe ich schon länger abgestellt!  😉 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Es gibt aber auch noch einen anderen Aspekt. Nach dem sehr guten Bericht von Christian Laxander (sein Youtube-Kanal), habe ich mir das Objektiv gleich bestellt.. Es kam 2 Tage vor Weihnachten. Bin froh, es als immerdrauf auf der A6600 zu haben. Das gute 70-350 hatte ich schon vorher. So habe ich nun eine nicht zu schwere Ausrüstung für längere Zeit unterwegs. Der Aspekt des Nichtwartenwollen: Ich bin 81 und da wartet man nicht mehr ....

Grüße

Horst

  • Like 3
  • Haha 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 20 Stunden schrieb Reinhard:

Ganz neu und recht interessant

Naja, ziemlich oberflächlicher Test. Und dann noch die unqualifizierte Aussage, dass bei 16mm aufgrund der Software-Korrektur nur 18-20MP an Auflösung übrig blieben (und gleichzeitig lobt es die gute Randschärfe bei 16mm). Die Begründung für die extreme Vignettierung bei 16mm („es liegt an diesen Ecken, die ihr hier hinten drin habt“) offenbart auch nicht gerade Sachverstand.
Wobei die Kritik, dass das Objektiv bei 16mm ohne Software-Korrektur nicht zu gebrauchen ist (beim FE24-105 ist das ebenso), grundsätzlich nachvollziehbar ist.

Der Preis ist deutlich zu hoch angesetzt ist - da stimme ich zu.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb voti:

Der Preis ist deutlich zu hoch angesetzt ist - da stimme ich zu.

Geht mir ähnlich. Es scheint tolles Objektiv zu sein, aber den saftigen UVP für a6600 + 16-55 würde ich schon deshalb nicht bezahlen, weil das Vollformat-Derivat (a7iii + 24-105) gleich teuer und gleichzeitig besser ist (OSS, gute Naheinstellgrenze, höhere Endbrennweite, besseres Rauschverhalten... und das RT-Tracking der a6600 braucht man als Landschaftsfotograf nicht).

Ich kann nicht so recht nachvollziehen, was sich Sony da überlegt hat. … vielleicht rechnen sie schon mit einem Preiseinbruch und besser, man buchstabiert von 1400 auf 1000 als von 1000 auf 800 Euro zurück. 🧐

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am 30.12.2019 um 12:03 schrieb voti:

Naja, ziemlich oberflächlicher Test. Und dann noch die unqualifizierte Aussage, dass bei 16mm aufgrund der Software-Korrektur nur 18-20MP an Auflösung übrig blieben (und gleichzeitig lobt es die gute Randschärfe bei 16mm). Die Begründung für die extreme Vignettierung bei 16mm („es liegt an diesen Ecken, die ihr hier hinten drin habt“) offenbart auch nicht gerade Sachverstand.
Wobei die Kritik, dass das Objektiv bei 16mm ohne Software-Korrektur nicht zu gebrauchen ist (beim FE24-105 ist das ebenso), grundsätzlich nachvollziehbar ist.

Der Preis ist deutlich zu hoch angesetzt ist - da stimme ich zu.

Ich habe das auch mal untersucht. Das 16er auf Vollfornat bezogen, nach der Korrektur, und das 24-105 bei 24 mm sind identisch, etwa 25 mm entsprechend. Beide liegen in der Brennweite mit dem Batis 25 gleich.

 

Grüße

Horst

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Typ im Video schliesst ein seltsames Resümee. Ja, die UVP ist überteuert, aber mit dem 16-55 kann man von den Auflösungswerten alles andere ersetzen , wenn man der Zoomtyp ist und nicht unbedingt F < 2.8 benötigt (schätze mal, die Sigmas 16,30 und 56 können noch Paroli bieten). 

Drüben im SKF Forum habe ich mal ein paar MTF50 Werte zur Verfügung gestellt:  https://www.systemkamera-forum.de/topic/127512-sel-16-55-g-28/page/6/?tab=comments#comment-1691973 ( ... warum gibt es dieses Forum hier, wo es doch das SKF Forum gibt 🤔 ...).

Die Objektivsuche ist für mich erstmal beendet 😃.

bearbeitet von mopswerk
ergänzung
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb mopswerk:

 (schätze mal, die Sigmas 16,30 und 56 können noch Paroli bieten). 

 

 

Zu diesem Thema gibt's hier ein Review (englisch) das gar nicht mal so schlecht ist.

 

vor 3 Stunden schrieb mopswerk:

... warum gibt es dieses Forum hier, wo es doch das SKF Forum gibt 🤔 ...

Ich kann nur für mich sprechen, aber ich bin froh für dieses Forum, weil ich die Schnauze voll von den fortschrittsfeindlichen und Nikon / Olympus hassenden Fotografen im Sony User Forum, und von Marken-Grabenkämpfen und arroganten Mitgliedern im DSLR-Forum hatte.  Das SFK-Forum wird wohl nur ein Abklatsch des DSLR-Forums sein?? Ich wette, die Kaufberatung ist vollgestopft mit Idioten, die endlose "mFT vs. APS-C" Diskussionen führen, obwohl der TO im Erstbeitrag schreibt, er könne sich nicht zwischen Huawei P30pro und fz1000 entscheiden. 🤪

Durch die alleinige Konzentration auf den E-Mount ist das Klima hier viel kompetenter, sachlicher und freundlicher. Das schätze ich sehr. 👍☺️

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 21 Stunden schrieb Midori:

Zu diesem Thema gibt's hier ein Review (englisch)

<....>

Das SFK-Forum wird wohl nur ein Abklatsch des DSLR-Forums sein?? 

<....>

Durch die alleinige Konzentration auf den E-Mount ist das Klima hier viel kompetenter, sachlicher und freundlicher. Das schätze ich sehr. 👍☺️

<....>

Das Review hatte ich auch schon gesehen, danke für den Tipp. Ich hab's immer mal wieder mit Festbrennweiten probiert, aber (abgesehen von Altglas oder Lensbaby) bin ich halt doch der Zoomtyp. Von daher bin ich froh drüber, dass es Sony jetzt endlich mal gelungen ist, ein Premiumzoom auf den Markt zu werfen, das diesen Ansprüchen auch endlich genügen dürfte. Hätte (hat?) das 1670Z nicht diese Serienstreuungen gehabt, hätte man all die Jahre bei Seony nicht meckern müssen ... 

Off Topic Kommentar zum SKF: Also ich hatte vorher MFT / noch eine gewisse Zeitlang parallel zu Sony im Einsatz und fand es daher eigentlich ganz schön, dass die Systeme gemischt in einem Forum vertreten sind. Ob sich jemand durch Nutzung eines bestimmten Kamerasystems in seinem Ego gestärkt fühlt oder nicht, ist von der eigenen Persönlichkeit abhängig und nicht vom verwendeten Kamerasystem ... 

Es kommt immer drauf an, was man draus macht: Auch wenn zB das 1650PZ Objektiv von der Performance schwächelt, man kann selbst damit fotografieren  und sich über die kleinen Abmessungen beim Schleppen freuen 😀 ! 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 weeks later...

Mein Bauchgefühl sagt mir, dass die beiden neuen, doch recht teuren, aber auch exzellenten APS-C Objektive, der Einstieg von SONY in eine verbesserte Technik sind!  Es fehlt die 1/8000s, es fehlt ein verbessertes Menü und ein Touchscreen, der seinen Namen verdient! Evtl. wird auch die Technik der A9 mit bis zu 20 B/s übernommen!  Das Ganze wird dann entsprechend wetterfest und robust professionell verpackt!  Aber leider wird das nur über einen entsprechend stolzen Preis möglich sein und nicht jeder träumt vom Vollformat!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am 11.1.2020 um 09:55 schrieb mopswerk:

Off Topic Kommentar zum SKF: Also ich hatte vorher MFT / noch eine gewisse Zeitlang parallel zu Sony im Einsatz und fand es daher eigentlich ganz schön, dass die Systeme gemischt in einem Forum vertreten sind. Ob sich jemand durch Nutzung eines bestimmten Kamerasystems in seinem Ego gestärkt fühlt oder nicht, ist von der eigenen Persönlichkeit abhängig und nicht vom verwendeten Kamerasystem ... 

Andreas betreibt auch das Fuji X, das Olympus  und das Leica Forum. Sony hat eine grössere Marktbedeutung und da ist es nur logisch, dass er auch für Sony ein eigenes (deutschsprachiges) Forum eröffnet hat. Die englische Version gibt es ja schon länger.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb OPAL:

Es fehlt die 1/8000s, es fehlt ein verbessertes Menü und ein Touchscreen, der seinen Namen verdient! Evtl. wird auch die Technik der A9 mit bis zu 20 B/s übernommen!  Das Ganze wird dann entsprechend wetterfest und robust professionell verpackt!

Schön wärs. Wer das will muss wohl die kommende Fuji X-T4 kaufen. 1/8000 ist gut und recht. Stand der Technik heute ist 1/32'000s mit dem elektronischen Verschluss. Gibt es bei Fuji bereits. Sony bringt es nicht fertig bzw. will nicht. Ebenfalls sind die Sonys nicht batteriegrifftauglich. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 16 Stunden schrieb Octane:

Schön wärs. Wer das will muss wohl die kommende Fuji X-T4 kaufen. 1/8000 ist gut und recht. Stand der Technik heute ist 1/32'000s mit dem elektronischen Verschluss. Gibt es bei Fuji bereits. Sony bringt es nicht fertig bzw. will nicht. Ebenfalls sind die Sonys nicht batteriegrifftauglich. 

Na ja, die 1/32'000s als "Beifang", habe ich da ja ganz vergessen!  😉   

Wie sagte mal eine leider zu früh verstorbener bekannter Optik-Experte zu mir:  Die Fotografie steckt voller Kompromisse!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 months later...

Diskutiere mit uns!

Du kannst direkt deinen ersten Beitrag schreiben und dich später registrieren. Falls du schon einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um deinen Beitrag zu veröffentlichen.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...