Jump to content

Ferngläser


DirkB
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

In den Sonderangeboten gab es vor ein paar Wochen den Tipp, dass bei Fotomax Prozente purzeln, also habe ich einmal nachgeschaut, was die so anbieten. Da ich ja nichts brauche, ging das auch recht schnell. Bis zu den Ferngläsern. Nun habe ich vor meiner wieder entdeckten Fotografenkarriere einmal für wenig Geld (um die 90,-€) einmal ein 10x50 gekauft. Das ging so ganz gut, positiv beim Wattwandern hat das auch eine Gradeinteilung beinhaltet. Und man konnte tatsächlich auch etwas erkennen. Allerdings ist das kein Leichtgewicht, etwas sperrig ist es auch, also blieb das im Urlaub meist im Wohnmobil und durfte nicht mit auf Wanderschaft. Nun also bei Fotomax geblättert und schwuppdiwupp habe ich einen Bedarf erkannt. Es wurde ein Nikon Prostaff 7S 10x42 für 197,10€. Nach 4 Wochen habe ich eine vorsichtige Erinnerung an Fotomax geschickt, wann denn ungefähr mit einem Liefertermin zu rechnen ist und drei Tage später war es da. Und: helle Begeisterung. Im Vergleich zur grünen Hantel ist das Fernglas klein, handlich und rattenscharf. Ich hätte nie gedacht, dass da solche gravierenden Unterschiede möglich sind.

Was nutzt ihr denn so für Ferngläser zur Beobachtung und auf was achtet ihr beim Kauf?

Link to post
Share on other sites

Für mich sind eine geringe Naheinstellgrenze, weites Sichtfeld, hoher Kontrast, hohe Randschärfe, geringe Gegenlichtempfindlichkeit, ausreichender Dioptrienausgleich, Brillentauglichkeit schadet nicht (ist aber nicht Bedingung), annähernd wasserdichte Ausführung (jedenfalls keine Beschlagsneigung von innen), kleines Packmaß, Tragbarkeit und robuste Ausführung von Bedeutung.

Mein Leica Trinovid BCA 8 x 20 erfüllt all meine Erwartungen. Ich habe sogar noch ein paar Jahre Garantie, denn die 30 Jahre sind noch nicht ganz um. 😉

Diesen Sommer auf Kreta habe ich das erste Mal ein Glas in den Händen gehalten, das in Sachen Kontrast und Sichtfeld noch eine klitzekleinen Tacken besser war. Natürlich ist meine Vergleichsbasis begrenzt.

Das war ein Swarovski 7 x 40 oder 42. Echt Hammer, aber erkennbar größer und schwerer. Nun sind Geier nicht das schnellste Flugobjekt am Himmel, aber es war mit dem Swarovski schon komfortabler den Vogel zu finden und dann auch im Blick zu behalten.

Die geballte Kompetenz in Sachen Ferngläser würde ich aber eher in Foren von Jägern, Ornithologen, Militär und Seeleuten suchen.

Edited by Gaenzlich
Link to post
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb Gaenzlich:

Das war ein Swarovski 7 x 40 oder 42. Echt Hammer, ...

Genau dieses 7x42 habe ich vor ein paar Jahren gekauft, nach einer ausführlichen Beratung im Nachbarforum, weil ich nur wusste, was ich in etwa wollte aber von Ferngläsern keine Ahnung hatte. Am Ende kam dabei heraus, dass es wasserdicht sein muss (Beschlagfrei), noch tragbar und eine brauchbarer Kompromiss zwischen Lichtstärke und Vergrößerung. Ziel ist aber nicht die Wildbeobachtung, sondern eher allround mit Schwerpunkt Nachts auch die Sterne in hoher Qualität beobachten zu können. Und es sollte Freihandtauglich sein. Ab einer gewissen Vergrößerung geht es nur noch gut mit Stativ oder Stabilisator, dann wird es aber auch gleich wieder größer und schwerer. Bisher kann ich sagen, war die Entscheidung richtig. Manchmal, in ganz speziellen Situationen im Urlaub, würde ich mir noch zusätzlich eines mit einer höheren Vergrößerung wünschen. Aber ich denke, da hätte ich mit  Sicherheit ohnehin keine zwei dabei, weil der Schwerpunkt dann doch bei der Fotoausrüstung liegt. 

Link to post
Share on other sites

Ein leidiges Thema, insofern als das ich im G.A.S. Fieber dachte, ich bräuchte auch eins. 🙈

Hab mir vor 1,5 Jahren ein Olympus 8-16x40 Zoom DPS I gekauft. Liegt seit gefühlt 1,49 Jahren nur im Schrank. Obwohl es sehr scharf ist für ein Zoom-Fernglas. Zum Glück habe ich es seinerzeit sehr günstig im Angebot für 79,90€ bekommen.

Wollte es meiner Frau unterjubeln, aber ihr waren die 811g inkl. Gurt zu schwer.

Mal sehen, welches Schicksal es jetzt erleidet...

  • Haha 2
Link to post
Share on other sites

Ich hab auch ein Nikon ProStaff @DirkB aber 'nur' das 3S, auch 10x42. Mir reicht das für die wenige Male, die ich es benutze. Am dümmsten ist es wenn wir in Urlaub fahren und ich es vergesse, das schraubt die Nutzung noch weiter runter. Ich dachte ja mal ich können das für Fotofotografie nutzen, damit ich die kleinen Piepse nicht nur höre, sondern auch sehe. Aber irgendwie fehlt mir da noch die Muse zu. 

Link to post
Share on other sites

Ich habe mir dieses grüne Monster damals gekauft, weil wir 1-2 mal im Jahr im Watt unterwegs sind. Und die Verlockung war einfach da, Seehunde, Schweinswale und neue unbekannte Arten zu entdecken. Aus anderen Foren wurde ich informiert, dass oberhalb von 10-facher Vergrößerung die Verwacklungsgefahr größer ist. Und Lichtstärke war natürlich wichtig, weil ja auch in der Dämmerung Getier unterwegs ist. Konnte ja keiner ahnen, dass dann auch die Temperaturen nicht mehr Mäuschen-kombatibel sind 😬

Aber der Hammer war die Gradeinteilung: Wenn unser Wattführer einmal fragte: "Na mei Jung, in welcher Himmelsrichtung ist denn nun St.Peter?"
Ich habe dann dort etwas fliegen sehen und konnte ihm immer genau sagen, welche Richtung das war 😄
Hinterher hab ich es aber aufgeklärt.

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Matilde:

Lieber Dirk, @DirkB

durch mein ornithologischen Hobby spiele ich hier wohl in der Oberliga. Bin mit knapp 1000 Euro bei Zeiss gelandet. Unter den Ornies eher die Mittelklasse. Für die Vogelbestimmung unterwegs aber unentbehrlich,  trotz 200-600 🙂

Und was hast du da?
Ich bin einfach nur neugierig 😊

Link to post
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Matilde:

Lieber Dirk, @DirkB

durch mein ornithologischen Hobby spiele ich hier wohl in der Oberliga. Bin mit knapp 1000 Euro bei Zeiss gelandet. Unter den Ornies eher die Mittelklasse. Für die Vogelbestimmung unterwegs aber unentbehrlich,  trotz 200-600 🙂

Bei mir führte das gleiche Hobby zum Kauf eines Leica Ultravid 8x42 HD. Ich habe eine Weile gesucht, bis ich es zu einem erträglichen Preis gefunden habe und bin voll und ganz zufrieden. Zur Bestimmung besser als 200-600 +2xTeleconverter.

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

testet mal ein Glas mit Stabilisator.
das ist zB für die Vogelbeobachtung m.E. wichtiger als die letzten 5 % optische Qualität.
Wenn das Bild wackelt, hilft die beste Optik nicht.
Ich habe ein vergleichsweise günstiges Kenko 10x30 mit Stabi und würde es gegen kein Swarovski tauschen (habe ich auch getestet, tolle Teile, aber ... s.o.).

https://www.amazon.de/VC-Smart-10x30-10m-Schwarz/dp/B0771FHBMN
Aber vielleicht habt Ihr ruhigere Hände als ich 😋

ach ja, gibts auch von Kite als 16x42 (die 16 kann man tatsächlich stabil halten mit dem Ding! daher konnte ich daran auch nicht vorbeigehen )

https://www.kiteoptics.com/de/Natur/Produkt/244/bino-apc-stabilized-42/

und von Canon gibt es auch stabilisierte Gläser

Edited by Atur
  • Like 2
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb DirkB:

herum wandern

Das ist mein Stichwort: Ich wollte ein leichtes Fernglas, das ich auch „nebenbei“ mitnehme, zusätzlich zur Fotoausrüstung. Bin kein „Orni“ und brauchte nichts professionelles, wollte auch nicht so viel investieren — aber ein einigermaßen gutes Bild wollte ich dann doch. So habe ich mir in einem Amrum-Urlaub dann das Zeiss Tzerra 8x32 zugelegt. Für meine bescheidenen Ansprüche reicht das gut aus, bleibt kompakt und nicht zu schwer. Es passt sogar gerade noch in eine der Außentaschen meiner Billingham Hadley Small. Die Beschränkung auf 8x hilft mir zu einem ruhigeren Bild, die 32er Öffnung fand ich für mich einen guten Kompromiss zwischen Helligkeit und Kompaktheit.

Edited by leicanik
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Am 2.10.2021 um 22:27 schrieb Atur:

testet mal ein Glas mit Stabilisator.
das ist zB für die Vogelbeobachtung m.E. wichtiger als die letzten 5 % optische Qualität.

Das schwebt mir auch vor, wenn ich künftig mehr Zeit habe und mich wieder wie in meinen jüngeren Jahren mehr mit Vogelbeobachtung befasse. Über der Verkauf meiner beiden Optolyth 8x56 und Carl Zeiss 8x30, beide Made in Germany wäre das auch in der gehobenen Klasse gut machbar. Habe sie neulich bei meinem Fotomechaniker die Stelltriebe beider Gläser warten lassen. Günstig vor Jahrzehnten gebraucht eingekauft, haben sie an Wert zugelegt.

Dass ich die letzten Jahrzehnte nicht mehr viel Vogelbeobachtung betrieben hatte, lag zum einen am starken Rückgang der Populationen und am Artenschwund und daran auch daran, dass die Nutzung von Ferngläser für mich mit Augengläsern immer Einschränkungen hat und ich die Lust dran verloren hate.

So wäre mir es mir wie beim Fotografieren ein Display deutlich lieber, als das Binokular an die Brillengläser zu pressen. Gibt es sowas in entsprechender optischer Qualität, mit starkem, hellen Lifeview und dabei halbwegs kompakt? Prinzipiell wären die beiden Optiken so aufgebaut wie unsere Mirrorless Kameras und das Bild beider Strahlengänge würde auf einem Sensor überlagert und an ein Display übertragen.

Link to post
Share on other sites

vor 36 Minuten schrieb rororo:

dass die Nutzung von Ferngläser für mich mit Augengläsern immer Einschränkungen hat und ich die Lust dran verloren hate.

So wäre mir es mir wie beim Fotografieren ein Display deutlich lieber, als das Binokular an die Brillengläser zu pressen.

Kann ich gut verstehen (bin selbst Brillenträger). Eine Alternative wäre vielleicht auch ein Fernglas, bei dem die Okulare „Brillengläser“ sind, auf den Nutzer passend geschliffen.

Link to post
Share on other sites

Also mein Nikon kann ich von Brillennutzung auf brillenlose Nutzung umstellen. Schaue ich mit Brille durch, drehe ich die Okulare bis zu zwei Stufen rein, ohne Brille eben raus.

Aber ohne Brille würde ich wohl das Fernglas nicht finden 😎 

  • Like 1
  • Haha 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...