Jump to content

Empfohlene Beiträge

Das ging heute schon günstiger. Bei Digitec gab's 50 Stück A7 III mit 50mm Kit für CHF 1'799.- (ca. €1'635.-) ...  
Aber die waren kurz nach Mitternacht schon alle weg 😀

bearbeitet von hpk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für die Schweizer: Digitec gibt heute (so wie es aussieht, den ganzen Tag) 15% Rabatt auf ganz viele Sony-Produkte.

bearbeitet von Midori

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, Objektive bei Amazon kaufe ich nicht mehr. Alle drei von mir über Monate bestellten Objektive kamen ohne jede Dämmung, die Objektivpackungen schlackerten im Amazon-Karton wild umher. Und das bei empfindlichen optischen Geräten. Das 18-135 ging kürzlich zurück. Nach meinem Eindruck eindeutig ein Rückläufer, die Packung war heftig angegrabbelt, Knicke im Deckel, Papp-Lasche am Objektivkarton schon ausgeleiert, also schon zig Mal geöffnet. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hab da bisher ausschließlich positive Erfahrungen gemacht. Und ich bestelle wirklich viel dort.

Mein Nikon 200-500 war derart gut verpackt, dass ich Mühe hatte es auszupacken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe ähnliche Erfahrungen mit Amazon. Ohne Originalkarton, Garantie- und Beschreibungsblatt, nur leicht in Knackfolie eingewickelt und lose, ohne weiteren Schutz, im viel zu großen Sendungskarton zugeschickt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dass kein Dämpfungsmaterial mehr benutzt wird, ist inzwischen auch in der Schweiz bei grossen Versandhändlern üblich. Liegt wohl an den automatischen Verpackungsanlagen.

Deshalb hole ich Festplatten immer persönlich ab.  Bei Objektiven habe ich da allerdings keine Bedenken. Das sind keine rohen Eier sondern Gebrauchsgegenstände.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb ihever:

Ich habe ähnliche Erfahrungen mit Amazon. Ohne Originalkarton, Garantie- und Beschreibungsblatt, nur leicht in Knackfolie eingewickelt und lose, ohne weiteren Schutz, im viel zu großen Sendungskarton zugeschickt.

Die Geschichte klingt so hanebüchen, dass ich sie nicht glauben kann; Falls sie aber wahr ist, erzähle mir doch bitte auch, dass Amazon die Rücknahme verweigert hat...

(Ich bin seit 1999 Amazon Kunde und habe noch nie negative Erfahrungen gemacht. Und ich bin nicht alleine!)

bearbeitet von slebgiW

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun, ich habe das Objektiv ohne es weiter anzuschauen zurück geschickt und mir es auf Zuraten vom Amazon-Service noch einmal schicken lassen. Auf dieses kam so lose verpackt an, auch hier habe ich den Amazon-Service kontaktiert und das Objektiv erneut zurück geschickt, diesmal allerdings auf eine erneute Zusendung verzichtet. Über den örtlichen Fachhandel in Berlin habe ich es danach gekauft. Objektive kaufe ich nun nicht mehr bei Amazon, auch, weil der örtliche Fachhandel (z. B. Foto Meyer, Foto Leistenschneider, Calumet) nicht teurer, teilweise sogar preiswerter ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe auch noch nie negative Erfahrungen damit gemacht, zweifle allerdings auch nicht an ihever's Aussagen. Wieso sollte er sich so eine Geschichte aus dem Rücken leiern? 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, selbst wenn den Objektiven nichts passiert ohne Dämmung mit frei schlackerndem Objektivkarton im Amazon-Umkarton, zeugt es doch von einer gewissen Interessenlosigkeit am Kunden. Friss oder stirb. Nach dem Motto: Andere meckern auch nicht.

Jetzt kam mein viertes (sorry, konnte beim 55-210 für 199.- nicht NEIN sagen:classic_laugh:) War auch wieder ohne Dämmmaterial, wenigsten scheint es kein Rückläufer und neu zu sein. Also das hat doch System mit dem fehlenden Füllmaterial und kann doch nicht nur mir passieren. Hatte bei Amazon mehrfach eindeutig nicht fabrikneue Ware. Geht zurück. Die Aussage, dass alle Rückläufer weggeworfen werden, ist auch so ein Märchen, das sich hartnäckig zu halten scheint.:classic_wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich bei Amazon zum Hungerlohn in Schichtarbeit arbeiten müsste, wäre es mir auch vollkommen wumpe, ob das Produkt beim Kunden heil ankommt oder nicht. Ich boykottiere diesen Konzern.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nochmals. Das fehlende Dämmmaterial ist bei automatischen Verpackungsanlagen normal. Nicht nur bei Amazon. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎04‎.‎12‎.‎2019 um 07:10 schrieb Octane:

Nochmals. Das fehlende Dämmmaterial ist bei automatischen Verpackungsanlagen normal. Nicht nur bei Amazon.

? Durchs wiederholen wird es ja nicht richtiger, so zu verfahren.

Mich würde mal interessieren, ob Objektive bei Erhardt oder Koch oder... ähnlich nachlässig verpackt sind. Falls nein, kauf ich künftig dort...l 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da hast du natürlich recht. 

Ich denke (ohne sie näher zu kennen) dass die genannten Geschäfte mittelständische Fotogeschäfte sind und wohl noch verpacken. Schätze die benutzen sicher Dämmmaterial. Frag doch mal an. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Reinhard

Erhardt liefert auch in zu großen Kartons, aaaaber… mit diesen Luftkissen ringsum als Polsterung. Da verrutscht nichts. In jüngster Zeit 2 erfolgreich erlebt. Zudem ist der Service bisher wirklich 1a. Zu dem anderen von dir genannten Fotogeschäft möchte ich lieber nichts sagen, das hätte aber auch nichts mit Verpackung zu tun gehabt. 

bearbeitet von Nobby1965

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So ein Objektiv steckt meistens bereits in einer Lupofo und gut verpackt in einem Karton.

Gibt es denn konkrete Fälle von beschädigten Objektiven? Ist ein Objektiv das jemand anderes ggf. schon mal an der Kamera hatte eigentlich schlechter? Frontlinse dünner, AF langsamer?

Wir waren mal in einem Laden und der Verkäufer hat ein 70-200 F/4 ausgepackt und meine Frau hat ein paar Testfotos gemacht, soll der das dann auch günstiger verkaufen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Nobby1965:

Erhardt liefert auch in zu großen Kartons, aaaaber… mit diesen Luftkissen ringsum als Polsterung. Da verrutscht nichts. In jüngster Zeit 2 erfolgreich erlebt. Zudem ist der Service bisher wirklich 1a. Zu dem anderen von dir genannten Fotogeschäft möchte ich lieber nichts sagen, das hätte aber auch nichts mit Verpackung zu tun gehabt

Vielen Dank für den Tipp, Nobby :classic_smile: 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb wuschler:

Ist ein Objektiv das jemand anderes ggf. schon mal an der Kamera hatte eigentlich schlechter? Frontlinse dünner, AF langsamer?

So ein kompletter Unsinn! Du weißt doch gar nicht, was die Leute damit angestellt haben. Vielleich ist das Objektiv mal runtergefallen, sowas sieht man nicht immer, z. B. auf den Teppichboden aber trotzdem mit Schmackes. Oder jemand hat die Gegenlichtblende oder sogar das Objektiv verkantet montiert und mit Gewalt aufgedreht. Oder oder. 

Würdest Du ein Auto, das schon mal ein oder sogar zwei Leute 14 Tage gefahren haben, gern als Neuwagen zum vollen Preis kaufen? Ich nicht.

Also mein Hifi-Händler verkauft Geräte, die er im Laden vorgeführt hat, mit Preisnachlass als Vorführware. Nicht als Neuware. Dennoch denke ich, dass es ok. k. ist, wenn jemand ein Objektiv im Laden unter Aufsicht (!) mal aufsetzen durfte und damit Probeaufnahmen macht. Etwas völlig anderes ist es doch aber, wenn ein gekaufter Gegenstand  ohne Aufsicht in jemandes Machtbereich gelangt und er dieses umfänglich benutzt, es zurückschickt und das Teil wird zum vollen Preis als Neuware angeboten. Es gibt ja diese netten (keine Einzel!)Fälle, wo Leute sich für die Safari oder ne Hochzeit ne Telekanone oder ne Kamera ordern und die nach Benutzung zurücksenden.  

Es spricht m. E. nichts dagegen, Rückläufer als solche zu benennen und mit einem kleinen Preisnachlass anzubieten. Gibt es keine Hinweise, kann der Käufer nach deutschem Recht davon ausgehen, dass es sich um Neuware handelt. Die Rechtsprechung sagt hierzu eindeutig: unbenutzt (also von niemandem anderen vorher in Gebrauch genommen).

Die Sache ist damit nicht nur rechtlich, sondern auch ethisch eindeutig. Ein seriöser Händler wird Rückläufer nicht als Neuware anbieten.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diskutiere mit uns!

Du kannst direkt deinen ersten Beitrag schreiben und dich später registrieren. Falls du schon einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um deinen Beitrag zu veröffentlichen.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Kostenlos Mitglied werden im Sony Alpha Forum!

    Als Mitglied kannst du:

    • alle Bilder sehen
    • selber Fragen stellen
    • selber Bilder zeigen und
    • anderen helfen

    Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    PS.: Hier bekommst du immer alle Sony Alpha News – wir halten dich auf dem Laufenden…

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung