Jump to content

Wieviele Megapixel sind denn nun genug?


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo Zusammen

Ich habe kürzlich mal auf meiner Webseite einen Blog zum Thema "Megapixelwahn" geschrieben, welcher überraschenderweise (für mich) sehr gut aufgenommen wurde.

Ich dachte mir ich teile dies nun auch mal mit euch in der Hoffnung, dass auch Ihr daraus Schlüsse und Inspiration für euch selber ziehen könnt. Hoffe ihr könnt ihm was abgewinnen, dies würde mich sehr freuen 😎

Folgt bei Interesse einfach diesem Link ...

MEGAPIXEL-WAHN

Beste Grüsse

Marco

Edited by Xeropaga81
Schreibfehler
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites

Welche Vorteile bietet mir der 12 MP Sensor der A7SIII ausser dass die Bilder kleiner sind und der Workflow mit meiner aktuellen PC Ausstattung schneller? High ISO ist nachdem was ich so gelesen habe erst ab ISO 12800 wohl besser. Mal abgesehen dass diese Diskussion immer wieder aufkommt und ja schon bei 6MP Sensoren Weltuntergangsstimmung aufkam als auf einmal 10MP Sensoren auf den Markt kamen. Ich verstehe nicht so ganz den Sinn des Beitrags (ausser Werbung für die Seite), Fotografie ist für viele ein Hobby und da kann sich ja jeder frei entscheiden, manche haben vielleicht zuviel Auflösung, manche denken sie hätten trotz 61MP immer noch zu wenig. Auf der anderen Seite ist es so, dass ich auch gerne zukunftssicher unterwegs sein möchte, aktuell brauche ich für meinen 4K Monitor ca 8MP Auflösung. Sollte in der Zukunft aber mal 8K bei mir Einzug halten bin ich froh seit mehreren Jahren Sensoren mit >36MP verwendet zu haben

Link to post
Share on other sites

Wie immer ist alles eine Frage der Anwendung. Bei Portraits reichen auch 5 MP, bei Landschaft, wenn eine sehr hohe Detail Treue notwendig ist dann auch gern 60 - 100 Mp. Und dann das Ganze noch in Abhängigkeit der Printgröße und des Betrachtungsabstandes. Nicht zu vergessen auch die Sensorgröße spielt eine entscheidende Rolle  bei der Anzahl der MP. Zwischen 1 " und Mittelformat liegen Welten. 12 MP mit KB ist eine andere Hausnummer als 50 MP beim Mittelformat. Vielleicht sollte man mal wieder von der digitalen Betrachtung weg kommen. Ich entwickele meine Fotos jedenfalls nicht vorrangig für die digitale Betrachtung. Und die Auswahl der Kamera, mit entsprechenden Sensor, ist abhängig in welcher Größe ich drucke und was ich aufnehmen möchte. Auf einem Handy / Tablet Display, auch mit 4K Auflösung, sehen selbst leicht verwackelte Fotos einer R IV scharf aus. Also ganz so einfach wie in dem Artikel auf der Homepage von @Xeropaga81 ist weder die Fragestellung und erst recht nicht die Beantwortung. Und da wird es kritisch, mit12 MP A0 Formate zu drucken, wenn Details eine Rolle spielen.

 Wie heißt es doch so schön: Ein Foto ist erst dann fertig, wenn es gedruckt wurde. 

Edited by KDKPHOTO
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Ich mache keine Fotobücher. Dafür mögen die 12MP einer 'S' Kamera ausreichen. Für eine hochwertige 4K Ausgabe sind sie aber eindeutig zu wenig. Man hat keine Reserven für Korrekturen und wenn, muss man das Bild für 4K oft schon vergrößern. Man ist immer nah der 100% Ansicht, und gleichzeitig hat man noch einen fetten AA-Filter. Wenn man 4K Bilder mit dem 42MP Sensor und dem 12MP Sensor in einem Vortrag mischt, sieht man die Unterschiede sofort.

Ich selbst habe sogar 2 A7S Kameras, eine umgebaute A7S für Astro (ohne AA-Filter und ohne 'spatial Filterung', da geht sofort die BQ für den Nachhimmel massiv nach oben) und eine A7SII für timelapse Filme und für Videos.

Link to post
Share on other sites

Ich mache jedes Jahr Kalender im Format A3 und A2 - da war immer ein riesiger Unterschied zwischen Fotos der A9 und jenen der RIV zu sehen. Jetzt ist die A9 verkauft und mit der A1 werde ich wohl im Herbst keine ähnlichen Qualitätsprobleme haben…

Ich würde in meinem Wahn IMMER zu mehr MP greifen 😃

Link to post
Share on other sites

vor 33 Minuten schrieb ayreon:

Mal abgesehen dass diese Diskussion immer wieder aufkommt und ja schon bei 6MP Sensoren Weltuntergangsstimmung aufkam als auf einmal 10MP Sensoren auf den Markt kamen.

Das galt nur für die kleinen 1/2.33 Zoll Sensoren der Kompaktkameras.

Link to post
Share on other sites

Ich bin jetzt mal seht ketzerisch und behaupte >90% der Fotografen/innen mache ihre Fotos für private Fotobücher/Alben, Webseiten oder teilen sie auf Facebook, Instagram und Co. Und genau so viele konsumieren die Fotos über genau diese Kanäle. 

EXAKT auf dieses Klientel war dieser Beitrag auch ausgerichtet, dass es für euch die grössere Kalender machen oder gar Prints für die Wand drucken wollen, so einfach dann doch nicht ist, war eigentlich logisch und steht auch innerhalb des Textes als eine Limitierung des Ganzen. Es ging nicht um etwas "hochwissenschaftliches" sondern nur darum die Gemüter mal wieder etwas zu beruhigen, lustigerweise passiert hier das genaue Gegenteil.

Grad lynchen müsst ihr mich ja jetzt deswegen auch wieder nicht 🙄 Spannend ...

Na immerhin wird eine Diskussion angeregt, ist doch auch schon was 🤗

Ich begegnete einfach häufig Fotografen welche sich die MP-Zahlen nur so um die Ohren geschlagen haben und jeder war besser und cooler als der Andere, aber wenn man geschaut hat was sie daraus machen, waren im Prinzip fast alle nur auf den Sozialen Medien unterwegs mit den Endergebnissen.

Also beruhigt euch mal wieder, keiner will euch eure 45MP Kameras madig machen, habe ich doch selbst als Hauptkamera die A1 und als Backup die A7RIV - ich bin also einer von euch 😜

 

Cheers
Marco

 

 

 

 

 

 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Ein Hinweis sei mir noch gestattet: Die Frage der Auflösung ist auch keine rein digitale. Es gab schon B&W analog Filme die eine Auflösung von 100 MP hatten. In Kombination mit der ASA war es das gleiche was ich schon schrieb: Eine Frage der Anwendung 

Natürlich brauche ich für Street Fotografie keine 60 MP aber für detailreiche Großdrucke schon. 

vor 20 Minuten schrieb Octane:

Für die Winzbilder z.b. auf Instagram mag ein gecropptes Bild aus einer 12MP Kamera reichen. Für anderes nicht.

Dem schließe ich mich an, m.M.n. sollte gedruckt werden und da möchte ich nicht das Ergebnis, des lilac breasted Roller, auf A2 oder größer sehen.

Link to post
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb Xeropaga81:

Ich bin jetzt mal seht ketzerisch und behaupte >90% der Fotografen/innen mache ihre Fotos für private Fotobücher/Alben, Webseiten oder teilen sie auf Facebook, Instagram und Co. Und genau so viele konsumieren die Fotos über genau diese Kanäle. ....Cheers Marco

Das mag für gewisse Leute zu treffen, aber da irrst Du dich. Ausgenommen den Handy Freaks und Gelgenheits - Knipsern, drucken sehr viele Fotografen. Ich empfehle hier mal den Besuch von Fotostammtischen, Galerien, Sichtung von Fotobüchern und den professionellen Bereich, incl. der Journalisten und Reportern. 

Aufgeregt ist hier niemand, sondern nur eine Reaktion auf deinen Artikel den Du hier angepriesen hast und der m.M.n. einige Schwächen hat und (sorry dafür) mir zu plakativ ist.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb KDKPHOTO:

Das mag für gewisse Leute zu treffen, aber da irrst Du dich. Ausgenommen den Handy Freaks und Gelgenheits - Knipsern, drucken sehr viele Fotografen. Ich empfehle hier mal den Besuch von Fotostammtischen, Galerien, Sichtung von Fotobüchern und den professionellen Bereich, incl. der Journalisten und Reportern. 

Aufgeregt ist hier niemand, sondern nur eine Reaktion auf deinen Artikel den Du hier angepriesen hast und der m.M.n. einige Schwächen hat und (sorry dafür) mir zu plakativ ist.

Tja, du kennst definitiv andere Leute als ich sie kenne 😉 Fotostammtische sind NICHT meine Welt - sorry. Kein Wunder also, dass ich den "Foto-Druckern" dieser Welt eher nicht so wirklich begegne. Abgesehen davon, wenn man die Ganzheit der "Fotografen" nimmt dies gibt, dann sind 10% in Summe immer noch eine grosse Anzahl von Leuten die grössere Prints als A4 machen, aber am Ende des Tages dann eben doch NICHT die Mehrheit.

Wieso DU nun aber recht haben sollst erschliesst sich mir nicht. Plakativ hin oder her, es steht im Blog klar geschrieben, dass die erforderliche MP-Zahl auf Grundlage des Verwendungszwecks basieren sollte. Wer also grosse Prints machen und viel Crop Reserven benötigt, der wird sogar kaum mit 24MP zufrieden sein. Wer aber mehrheitlich Foren wie dieses hier, Insta, FB oder Flicker bedient, der braucht nicht zwingend Megapixelmonster wie die A1 oder gar A7RIV.

Just my two cents, völlig Ok wenn du dies anders siehst .......für MICH zumindest

 

 

Link to post
Share on other sites

Übrigens nur einen Hinweis : In deinem Artikel sprichst Du vom Vollformat - Kleinbild ist nicht Vollformat. Aber ok, allgemeine Umgangssprache das KB als Vollformat gebraucht wird.

Ansonsten gebe ich Dir in einigen Teilen deiner Antwort #11 recht, berücksichtige aber, das Du hier nicht auf Instagram und co bist, sondern in einem Fotoforum, daher auch die differierenden Aussagen. Eventuell ist auch einiges in deinem Artikel nicht so deutlich zu verstehen, wie Du es meinst. 

Übrigens wer große Prints macht, der croppt nicht zwangsläufig, braucht also auch keine Crop Reserven!

Link to post
Share on other sites

Gerade eben schrieb KDKPHOTO:

Übrigens nur einen Hinweis : In deinem Artikel sprichst Du vom Vollformat - Kleinbild ist nicht Vollformat. Aber ok, allgemeine Umgangssprache das KB als Vollformat gebraucht wird.

Ansonsten gebe ich Dir in einigen Teilen deiner Antwort #11 recht, berücksichtige aber, das Du hier nicht auf Instagram und co bist, sondern in einem Fotoforum, daher auch die differierenden Aussagen. Eventuell ist auch einiges in deinem Artikel nicht so deutlich zu verstehen, wie Du es meinst. 

Übrigens wer große Prints macht, der croppt nicht zwangsläufig, braucht also auch keine Crop Reserven!

Ich werde das Gefühl nicht los, dass versucht wird unbedingt irgendein Haar in der Suppe zu finden? Wieso diese immensen Anstrengung und wieso nicht mal eine andere Meinung einfach mal stehen lassen, auch wenn sie vielleicht nicht zu 100% gefällt ?

Ein Fotoforum, ist mir schon aufgefallen, das ändert aber nichts am wahrscheinlichsten Verwendungszweck der Fotos, pardon. Oder sind hier nur professionelle Berufsfotografen und Fine Art Herausgeber am Start? 

Ich sage auch nicht, wer gössere Prints macht diese auch noch zwingend zuschneidet - aber möglich ist es durchaus und es würde quasi auch den MP-Worst Case bedeuten. Da sind wir dann selbst mit 30 oder 45MP nicht zwingend ausreichend gut gerüstet. Ich gehe mal davon aus, wenigstens hier gehen wir uns einig?

Wie dem auch sei, ich sag's nochmals ich spreche von den Normalos, den (ambitionierten) Hobby-Fotografen aber auch den Schnappschiessern und Knipsern etc.

Profis wissen was sie brauchen, weil sie Ihre (Kunden-) Anforderungen und den Work-Flow kennen, die interessieren sich aber eigentlich auch nicht unbedingt für meinen Blogbeitrag - irgendwie logisch, oder?

Aber der Rest lässt sich gerne vom Marketing und Ambassadors blenden und tut sich, seinem WorkFlow und Budget für Speicher etc. keinen Gefallen wenn er sinnloserweise mit 61MP in der Gegend herumschiesst, obschon es eine 24MP Kamera locker machen würde. Diese Leute will ich eigentlich damit abholen ..... 

 

 

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb Xeropaga81:

Ich werde das Gefühl nicht los, dass versucht wird unbedingt irgendein Haar in der Suppe zu finden? Wieso diese immensen Anstrengung und wieso nicht mal eine andere Meinung einfach mal stehen lassen, auch wenn sie vielleicht nicht zu 100% gefällt ? 

Ich lasse Deine Meinung sehr gerne so stehen - ich dachte aber eher, dass Du sie deshalb hier im Forum einstellst um darüber zu diskutieren. Zumindest ich finde das nicht ganz abwegig in einem Foto-Forum…

Mir gefällt auch Deine Meinung sehr gut, aber ich habe eben eine völlig andere durch selbst gemachte Erfahrungen.

Schreib halt einfach das nächste Mal dazu, dass Du nicht lesen willst, dass andere völlig anderer Meinung sind - so kultiviert wie hier normalerweise diskutiert wird, bin ich ganz sicher, dass das jeder respektieren wird und eben nur die antworten, die Deiner Meinung sind. Ich hätte jedenfalls kein Problem damit… 😉

  • Like 2
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites

vor 18 Minuten schrieb felix181:

Ich lasse Deine Meinung sehr gerne so stehen - ich dachte aber eher, dass Du sie deshalb hier im Forum einstellst um darüber zu diskutieren. Zumindest ich finde das nicht ganz abwegig in einem Foto-Forum…

Mir gefällt auch Deine Meinung sehr gut, aber ich habe eben eine völlig andere durch selbst gemachte Erfahrungen.

Schreib halt einfach das nächste Mal dazu, dass Du nicht lesen willst, dass andere völlig anderer Meinung sind - so kultiviert wie hier normalerweise diskutiert wird, bin ich ganz sicher, dass das jeder respektieren wird und eben nur die antworten, die Deiner Meinung sind. Ich hätte jedenfalls kein Problem damit… 😉

Hi Felix

Ich habe kein Problem mit anderer Meinung, ich habe ein Problem wenn man meinen Inhalt quasi als "Quatsch" hinstellt und dann Argumente dafür bringt die direkt in sich zerfallen wenn man sie im Detail anschaut. Noch schlimmer finde ich es dann, wenn man den Bericht fast schon verzweifelt durchpflügt, um sich dann fast schon am Wording oder einer "Fehlbezeichnung" aufhängt, sowas ist nicht wirklich konstruktiv und professionell. 

Wie x-mal gesagt und es steht auch 1:1 im Blogbeitrag:

Wenn du Ansprüche an Cropability oder das aufziehen grosser Prints hast, dann sind natürlich 12, 20 oder auch 24MP sicherlich nicht genug. Aber dies ist nunmal die Minderheit aller Fotografen im aktuellen digitalen Zeitalter.

Die allermeisten laden die Fotos online hoch und schauen sie auch online an, wieso brauch ich da zwingend 24MP oder gar mehr? Ich sage aber auch mit keinem Wort, dass ich finde 12MP ist genug, ich schreibe ganz klar für 99% der Leser des Blogs wird der Sweetspot irgendwo bei 20-24MP zu liegen kommen.

Ich habe nur (aus eurer Sicht) etwas "plakativ" aufgezeigt, dass man Social Media Inhalte sogar mit einem massiven Crop aus 12MP bereits gut bedienen könnte ohne dass 99.9% der Betrachter den Unterschied aus einer 61 oder 12MP Kamera erkennen würden. Dies sollte doch wirklich dem einen oder anderen, den dies betrifft, vielleicht etwas zu denken geben?

Es ist aber definitiv kein Thema für alle die "Grösseres" vor haben mit Ihren Fotos, aber auch diese Aussage habe nun bereits mindestens 4x erwähnt und verteidigt, leider Gottes scheint dies heutzutage offenbar zwingend erforderlich zu sein in Foren.

Cheers

 

 

 

 

 

 

 

Edited by Xeropaga81
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

vor 47 Minuten schrieb felix181:

Ich lasse Deine Meinung sehr gerne so stehen - ich dachte aber eher, dass Du sie deshalb hier im Forum einstellst um darüber zu diskutieren. Zumindest ich finde das nicht ganz abwegig in einem Foto-Forum....

Aber nur wenn der Thread nicht mit "Beispielbilder" getaggt ist... dann droht Gewalt *duckundwech* 🤣 

Edited by Nobby1965
  • Like 1
  • Haha 2
Link to post
Share on other sites

Es geht nicht darum deinen Blog Beitrag zu zerpflücken, auch wenn sachliche Inhalte einfach falsch sind. Vielleicht fehlt auch am Anfang der Hinweis das deine Betrachtungsweise im Schwerpunkt auf Sony Kb Kameras liegt. Du würdest dich wundern wie viele Halb - oder Vollprofessionale Fotografen in den Foren aktiv sind. Auch die Spannweite der Sensoren ist enorm. Durch Fuji sind viele kleinere Mittelformatsensoren in Nutzung auf Grund des Preises, aber auch div. APSC. Auch die Fangemeinde der Leica Fotografen würde ich nicht ignorieren.

Aber nun gut die Diskussion ist nicht zielführend, Trotzdem Danke für deinen Bericht und diesen Thread.

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Xeropaga81:

I..Ein Fotoforum, ist mir schon aufgefallen, das ändert aber nichts am wahrscheinlichsten Verwendungszweck der Fotos, pardon. Oder sind hier nur professionelle Berufsfotografen und Fine Art Herausgeber am Start? ...

Vielleicht mehr als Du vermutest 😉

Link to post
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb KDKPHOTO:

Vielleicht mehr als Du vermutest 😉

Und selbst wenn es so wäre?

Widerspiegelt der Durchschnitt dieses Forums den Durchschnitt aller Fotografen auf der Welt? Eben nicht, genau, und darum geht es ja. Ich sag's nochmals, die Profis WISSEN was sie brauchen. Die lesen meinen Blog nicht mal, die kennen Ihre Szenarien und Ihren Anforderungskatalog. 

Link to post
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb felix181:

Ich mache jedes Jahr Kalender im Format A3 und A2 -

Ich auch, inkl. Fotobücher. Immer schon…auch als ich nur mit 16 MP fotografiert habe. Oder diesen Winter eine Print gemacht der etwa 150 cm breit ist aus einem 20MP aus einer RX100.

Den Blog lese ich aber nicht, weil mich das Thema für eine Diskussion nicht wirklich interessant erscheint. Aber wer will kann gerne.

Link to post
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Xeropaga81:

Ich habe nur (aus eurer Sicht) etwas "plakativ" aufgezeigt, dass man Social Media Inhalte sogar mit einem massiven Crop aus 12MP bereits gut bedienen könnte ohne dass 99.9% der Betrachter den Unterschied aus einer 61 oder 12MP Kamera erkennen würden. Dies sollte doch wirklich dem einen oder anderen, den dies betrifft, vielleicht etwas zu denken geben?

Ich glaube nicht, dass besonders viele Leute, die ihre Fotos ausschließlich auf Social Media-Kanälen posten, mit A1- oder A7RIV-Boliden unterwegs sind.

Wenn dem doch so sein sollte, hast Du vielleicht einigen die Augen geöffnet.

Eine 12MP A7SIII hat in der Tat Vorteile, nur eben nicht den Hauptvorteil, den Du anführst (Low-Light-Fähigkeit bei Fotos):

https://youtu.be/gAYXFwBsKQ0

Link to post
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb voti:

Ich glaube nicht, dass besonders viele Leute, die ihre Fotos ausschließlich auf Social Media-Kanälen posten, mit A1- oder A7RIV-Boliden unterwegs sind.

Wenn dem doch so sein sollte, hast Du vielleicht einigen die Augen geöffnet.

Eine 12MP A7SIII hat in der Tat Vorteile, nur eben nicht den Hauptvorteil, den Du anführst (Low-Light-Fähigkeit bei Fotos):

https://youtu.be/gAYXFwBsKQ0

Besten Dank, ich kenne dieses Video, es ändert nicht daran. Ich kann mit der A7III oder auch der A7SIII Motive unter Bedingungen fotografieren dich ich mit einer A7RIV nicht kann. Ich besitze BEIDE Kameras, ich denke ich kann mir diese Meinung durchaus erlauben.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...