Jump to content

Sony ZV-E10 – Sony E-Mount APS-C Kamera für Vlogger


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Sony stellt heute die Sony ZV-E10 vor – eine E-Mount APS-C Kamera, die sich ganz auf die Zielgruppe der Vlogger konzentriert.

Die genaue Verfügbarkeit ist noch nicht genannt, der Preis soll 749€ für den Body betragen, 849€ im Kit mit dem Powerzoom-Objektiv E PZ 16-50 mm.

Bilder Sony ZV-E10

/applications/core/interface/js/spacer.png"> /applications/core/interface/js/spacer.png"> /applications/core/interface/js/spacer.png">
/applications/core/interface/js/spacer.png"> /applications/core/interface/js/spacer.png"> /applications/core/interface/js/spacer.png">

Sony stellt die Systemkamera ZV-E10 für Vlogger und Content Creator vor

Die APS-C-Kamera ZV-E10 bietet eine hohe Video- und Audioleistung, speziell für Vlogs optimierte Funktionen und vielseitige Verbindungsmöglichkeiten – perfekt für die Erstellung von Videoinhalten.

Berlin, 27. Juli 2021. Sony stellt heute die erste Vlog-Systemkamera der Alpha Serie vor: die ZV-E10. Sie vereint die herausragenden Bildtechnologien von Sony mit umfassender Benutzerfreundlichkeit und einem für Vlogging und Content-Erstellung optimierten Funktionsumfang. Die Herzstücke der ZV-E10 sind der Exmor CMOS APS-C-Sensor mit 24,2 Megapixeln (effektiv) und der BIONZ X Bildprozessor. Gemeinsam sorgen sie für ausgezeichnete Bilder mit hoher Empfindlichkeit, eine detaillierte Darstellung von Texturen und ein schönes, natürlich wirkendes Bokeh. Darüber hinaus bietet die ZV-E10 diverse Funktionen, die speziell auf Vlogging zugeschnitten, und bereits bei der Digitalkamera ZV-1 sehr beliebt sind. Dazu zählen die Bokeh-Taste1, mit der die Nutzer schnell zwischen Hintergrundunschärfe (Bokeh) und scharfem Hintergrund wechseln können, sowie die Product Showcase-Funktion2, mit der die Kamera den Fokuspunkt automatisch vom Gesicht des Vloggers auf den Gegenstand verlagert, der präsentiert werden soll.

„Wir freuen uns, mit der Einführung der ersten Vlog-Systemkamera von Sony die wachsenden Anforderungen der heutigen Kreativen erfüllen zu können“, so Yann Salmon Legagneur, Director of Product Marketing, Digital Imaging, Sony Europe. „Die neue ZV-E10 verbindet die Vielseitigkeit und exzellente Bildqualität einer mit größerem Sensor ausgestatteten Systemkamera mit benutzerfreundlichen Funktionen, die speziell auf Vlogging ausgelegt sind. Damit eignet sie sich ideal für Ersteller von Videoinhalten, die auf ein anspruchsvolleres System umsteigen möchten.“

Die ZV-E10 hat ein videofreundliches Design und mit nur circa 343 Gramm3 eine äußerst leichte Bauweise. Die Kamera ist mit einem seitlich aufklappbaren LCD-Display ausgestattet, wodurch externe Mikrofone einfach oben auf der Kamera angebracht werden können. Das vereinfacht die Handhabung und Benutzer können das Display im Selfie-Modus und aus hohen sowie tiefen Winkeln gut sehen. Neben dem praktischen Display verfügt die ZV-E10 über eine Reihe weiterer benutzerfreundlicher Merkmale, die speziell fürs Vloggen entwickelt wurden. Dazu gehört beispielsweise eine neue Foto-/Video-/Zeitlupen-/Zeitraffertaste an der Oberseite der Kamera, über die Nutzer mit einer einfachen Berührung den Aufnahmemodus wechseln können. Darüber hinaus bietet die neue Kamera fortschrittliche Videofunktionen wie 4K-Videoaufnahmen (QFHD: 3840 x 2160) und Zeitlupenaufnahmen in hoher Bildqualität (FHD 120p). Auch die elektronische Bildstabilisierung mit Active Modus4 ist verfügbar und sorgt für stabile, verwacklungsfreie Videoaufnahmen selbst im Gehen und bei handgeführten Aufnahmen. Die fortschrittliche AF (Autofokus)-Technologie der ZV-E10 gewährleistet einen schnellen, präzisen Autofokus mit hervorragender Tracking-Leistung, während die hohe Audioqualität klare Tonaufnahmen ermöglicht.

Sony Vlog Challenge
Zeitgleich mit der Ankündigung der neuen Kamera veranstaltet Sony die zweite Sony Vlog Challenge. Die Teilnehmer sind aufgerufen, einen Vlog zu einem Thema zu erstellen, für das sie sich besonders begeistern und engagieren. Die Challenge ist offen für Filmemacher aus der ganzen Welt. Beiträge können vom 27. Juli bis zum 27. September 2021 eingereicht werden. Die vollständigen Regeln und Teilnahmebedingungen können hier eingesehen werden.

Kreative Vielseitigkeit

Eine Systemkamera für noch mehr kreative Ausdrucksmöglichkeiten
Mit der ZV-E10 können die Nutzer ihr kreatives Potenzial voll ausschöpfen, da sie für jede Szene, die sie aufnehmen möchten, das ideale Objektiv verwenden können. Die Auswahl an kompatiblen E-Mount-Objektiven von Sony ist so groß, dass die Nutzer stets das richtige Objektiv für ihre kreative Vision finden.

Fortschrittlicher Autofokus
Dank der branchenführenden AF-Technologie von Sony können Vlogger das Scharfstellen der Kamera überlassen und sich ganz auf die Komposition der Aufnahmen konzentrieren. Die ZV-E10 verfügt über den schnellen Hybrid-AF und den Autofokus mit Echtzeit-Augenerkennung für Standbilder und mit Echtzeit-Tracking5 für Videoaufnahmen6. Dadurch kann sie das Gesicht und die Augen des Motivs auch bei Aufnahmen unterwegs und in schwierigen Umgebungen verfolgen und schnell und präzise fokussieren. Zudem können die Nutzer die AF-Einstellungen der Kamera anpassen, zum Beispiel die AF-Übergangsgeschwindigkeit und die Empfindlichkeit der AF-Motivverschiebung, um je nach kreativer Vorliebe zwischen schneller oder langsamer Fokussierung zu wählen. Die Touch-Fokus-Funktion der ZV-E10 ermöglicht es, die Fokusposition bei Fotos intuitiv durch einfaches Berühren des Bildschirms einzustellen. Mit einem Fingertipp können Nutzer die Fokusposition sofort auf ein Motiv am Bildrand verlagern. Dies ist sowohl im Foto- als auch im Videomodus möglich.

Hohe Audioqualität
Dank der führenden Technologien von Sony ermöglicht die ZV-E10 Tonaufnahmen, bei denen die Stimme des Sprechers klar und deutlich zu hören ist. Dafür sorgt das integrierte direktionale 3-Kapsel-Mikrofon mit mitgeliefertem Windschutz, der Windgeräusche stark reduziert. Für erweiterte Audiooptionen bietet die ZV-E10 eine digitale Audioschnittstelle über die Kappe des Multi Interface (MI)-Zubehörschuhs sowie eine Mikrofonbuchse zum Anschluss eines externen Mikrofons. Über die Kopfhörerbuchse können die Nutzer einen Kopfhörer anschließen, um die Tonaufnahmen genau zu überwachen. Das Timing der Audioausgabe kann für Live oder Lip Sync eingestellt werden.

Blickfang Gesicht
Bei Aufnahmen in unterschiedlichen Umgebungen mit starken Lichtveränderungen korrigiert die ZV-E10 die Belichtung automatisch, damit das Gesicht des Motivs nicht über- oder unterbelichtet wird. Dazu wird ein eigener AE-Algorithmus mit Gesichtspriorisierung eingesetzt, der schnelle Belichtungsautomatik (AE)-Übergänge ermöglicht. Die Kamera erkennt das Gesicht des Motivs und passt die Belichtung so an, dass es optimal ausgeleuchtet wird – auch bei Selfie-Aufnahmen in Szenen mit extremen Lichtveränderungen und selbst dann, wenn das Gesicht kurzzeitig von der Kamera abgewandt wird. Darüber hinaus nutzt die Kamera das gleiche hochentwickelte Farb-Know-how wie die beliebte ZV-1 und kann daher die Hauttöne für jedes Motiv optimieren, sowohl im Foto- als auch im Videomodus.

Hochmoderne Videofunktionen
Die ZV-E10 verfügt unter anderem über folgende Videofunktionen:

  • Kamerainterne 4K-Filmaufnahmen durch vollständige Pixelauslesung ohne Pixel-Binning7
  • XAVC S-Codec mit hoher Bitrate8 bei 100 Mbit/s für Aufnahmen in 4K Zeitlupe und Zeitraffer9
  • Full-HD-Aufnahme in Hochgeschwindigkeit mit 120 BpS10
  • Intervallaufnahmen11 für atemberaubende Zeitraffervideos12
  • Hybrid Log-Gamma (HDR)13 / S-Gamut3.Cine / S-Log3, S-Gamut3 / S-Log3

Ganz auf die Erstellung von Videoinhalten zugeschnitten
Der ergonomische Griff und die große, bequem auf der Oberseite angebrachte MOVIE-Taste sorgen bei der neuen ZV-E10 für eine komfortable Handhabung. Ein optionaler Aufnahmegriff mit kabelloser Fernbedienung (GP-VPT2BT, separat erhältlich) vereinfacht die einhändige Bedienung durch leichte Steuerung von Zoom und Aufnahmen sowie eine anpassbare Taste. Ein Aufnahmelicht vorne an der Kamera macht auf einen Blick sichtbar, ob gerade aufgenommen wird. Zudem erscheint während der Aufnahme ein roter Rahmen auf dem LCD-Display, damit der Nutzer den Aufnahmestatus auch dann sofort erkennen kann, wenn er sich hinter der Kamera befindet. Ein einzigartiges Merkmal der ZV-E10 ist der Zoomhebel, über den der optische Zoom bei Powerzoom-Objektiven und der Clear Image-Zoom bei Festbrennweiten bedient werden kann. Wenn eine Festbrennweite an der Kamera angebracht ist, können die Nutzer ohne Beeinträchtigung der 4K-Videoauflösung zoomen. Zudem stehen acht Einstellungen für die Zoomgeschwindigkeit zur Auswahl, was die kreative Flexibilität weiter erhöht. Dank der hohen Akkuleistung der ZV-E10 sind auch lange Aufnahmen kein Problem: Mit voll geladenem Akku lassen sich Videos von bis zu 125 Minuten14 drehen oder 440 Bilder15 aufnehmen. Bei Aufnahmen in Innenräumen können Netzteile wie das optionale AC-PW20AM Strom liefern, sodass sich die Nutzer keine Gedanken über den Akkuverbrauch machen müssen. Unterwegs können mit einem USB Typ-C-Kabel externe Akkus an die Kamera angeschlossen werden, um diese weiter mit Energie zu versorgen und so die Akkulaufzeit zu verlängern. Um den Verbrauch des Kamera-Akkus zu reduzieren, kann die ZV-E10 durch Schließen des LCD-Displays den Energiesparmodus aktivieren16; sobald das Display wieder geöffnet wird, kann die Aufnahme unverzüglich fortgesetzt werden.

Immer verbunden

Livestreaming
Die ZV-E10 lässt sich auch als hochwertige Webcam oder Livestreaming-Kamera einsetzen. An einen PC oder ein Smartphone angeschlossen17, erhöht sie die Mobilität beim Streaming, ohne dass zusätzliche Software benötigt wird. So können die Nutzer beim Livestreaming oder bei Videotelefonaten von der hervorragenden Bild- und kristallklaren Audioqualität der ZV-E10 profitieren und die Belichtungsautomatik mit Gesichtspriorisierung sowie den Soft Skin-Effekt nutzen. Die ZV-E10 unterstützt Standards für USB-Kameras wie UVC (USB Video Class) / UAC (USB Audio Class). Zudem können die Nutzer die ZV-E10 über ein USB-Kabel an eine Stromquelle anschließen, um länger streamen zu können. Und für zusätzlichen Komfort lässt sich die Streaming-Funktion einer benutzerdefinierten Taste zuweisen, um die Übertragung sofort zu starten.

Einfacher Transfer von Daten und Dateien
Mit der Imaging Edge Mobile App von Sony18 können die Nutzer ausgewählte Bilder und Videodateien via Wi-Fi an ein mobiles Gerät senden. Auch RAW-Bilddateien lassen sich auf diese Weise übertragen. Sobald die Kamera mit der Imaging Edge Mobile App gekoppelt wurde, kann das Mobilgerät die Standortdaten der Dateien erfassen und aufzeichnen. Via Bluetooth lassen sich Dateien selbst bei ausgeschalteter Kamera19 von einer eingesetzten SD-Karte auf ein Mobilgerät übertragen.

Unverbindliche Preisempfehlung und Verfügbarkeit

ZV-E10 von Sony: 749,00 Euro
ZV-E10 Kit mit dem Powerzoom-Objektiv E PZ 16-50 mm F3.5-5.6 OSS (SELP1650) von Sony: 849,00 Euro

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor einer Stunde schrieb Absalom:

Jetzt fehlt nur noch eine Kleinbild Vlogger Kamera. 
🙂

 

a7c ohne Sucher für 1200€? 
 

 

geeade gesehen. 
749€ ist erstaunlich günstig:) 

Der Preis ist wirklich vergleichsweise niedrig.
Vor allem auch im Vergleich zur 1" ZV-E1

Link to post
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb Absalom:

wenn jetzt noch ein bisschen der Preis fällt auf 6xx€, dann kann die auch gegen eine a6400 bestehen.

 

Muss sie doch gar nicht, denn der A6400 fehlen  dafür die- log Features, die Fotografen nunmal nicht brauchen.
Dafür brauchen die Filmer keinen Sucher.

Zwei Modelle, die man nicht vergleichen kann.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb leicanik:

Was mich verwundert: Müssen denn Filmer bei strahlendem Sonnenschein nicht sehen, was sie filmen?

Die Videoblogger, für die Sony die Kamera vorgesehen hat,  filmen zwar, stehen/sitzen aber vor der Kamera und schauen allenfalls auf das umgegeklappte Dispaly.
Da braucht es wirklich keinen Sucher. :classic_wink:

Link to post
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb D700:

Videoblogger

O.k., wenn die ausschließlich Selfiefilmer sind, klar. Eigentlich wäre es aber schon auch fein, wenn so eine Kamera auch zum allgemeinen Filmen gut geeignet wäre.

Sonst bräuchte man ja auch kein Klappdisplay, sondern könnte gleich eins fest auf die Vorderseite bauen :classic_biggrin:

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Absalom:

Am Gimbal kann man immer schlecht in den Sucher gucken 🙂 

Danke, daran hatte ich (als Nichtfilmer) gar nicht gedacht – ich war innerlich eher bei Freihand oder Stativ. Aber klar, das leuchtet sogar mir ein. :classic_smile:

Das bedeutet aber wohl, dass man tatsächlich beim Filmen ein bisschen im Blindflug ist? Dann wäre doch eigentlich wünschenswert, wenn eine solche Kamera ein diesbezüglich deutlich verbessertes Display erhielte.

Edited by leicanik
Link to post
Share on other sites

Also mich interessiert die Kamera ja so viel wie der Sack Reis in China, aber ein Körnchen weckt nun mein Interesse. Verbraucht diese Filmerei eigentlich nicht gut Akku, oder mehr als Fotografieren? Falls "ja", wie kann man da eigentlich noch den Akku NP-FW50 verbauen? Bei meiner A7 II komme ich mit meiner Art Fotografie ja super mit zurecht, aber falls ich recht habe dürfte das doch ruckzuck einen Akku leersaugen. Oder ist das für diese Menschen, die so eine Kamera benutzen egal, weil sie eh' nur kurze Sequenzen drehen, mit denen sie das WWW beglücken? Vermutlich habe ich ja den Sinn so eines Dings nicht verstanden, weil ich es auch gar nicht will 😬

  • Haha 2
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...