Jump to content

Sony 2,8 24mm G und Alternativen (Diskussion)


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Da der Beispielbilderthread von Octane ziemlich abgedriftet ist, mach ich hier mal einen neuen Thread zu Diskussion auf, weil mich native 24mm derzeit auch interessieren.

Wenn Ihr mögt, könnt Ihr Eure Links mit den Videos etc. nochmal hier einstellen.

  • Like 3
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Entschuldigt bitte, dass ich das Zeiss Batis 25mm F2.0 wieder als Alternative angeben muss, aber die Bilder aus dem dazugehörigen Thema sprechen meiner Meinung nach für sich, dazu ist es leicht, relativ kompakt und lichtstark, und auch gebraucht relativ günstig zu bekommen 

 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Danke. Gute Idee. Ich hatte nämlich schon daran gedacht die OT Beiträge (auch meine eigenen natürlich) auslagern zu lassen.

zum FE 24 f2.8 G gibt es meines Erachtens zwei Alternativen die ähnlich kompakt sind.

Samyang 2.8/24mm  - billiger Preis und ebensolche Verarbeitung, AF war mit aktuellster Firmware bei meinem Exemplar ok. Dezentriert er es nicht aber es war einfach nicht wirklich scharf.

Sigma 3.5/24mm Contemporary -  sicher sehr gute Verarbeitung und schönes Design. Für meinen Geschmack eine sehr grosse Gegenlichtblende. Wenn ich mich nicht irre ist es auch nicht gedichtet.

Dann gibts halt noch die grösseren 24mm Objektive.

Sony FE 24mm f1.4 GM  - der absolute Hammer. Randscharf schon bei Offenblende.

usw.

Zeiss Batis  2.0/25mm

Viltrox  1.8/24mm

Samyang 1.8/24mm

 

Edited by Octane
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb dirkoliverm:

Entschuldigt bitte, dass ich das Zeiss Batis 25mm F2.0 wieder als Alternative angeben muss, aber die Bilder aus dem dazugehörigen Thema sprechen meiner Meinung nach für sich, dazu ist es leicht, relativ kompakt und lichtstark, und auch gebraucht relativ günstig zu bekommen

Es ist keine Alternative zum 2.8/24mm, weil man dann meistens ein sehr kompaktes Objektiv haben will. Wenn man das nicht will ist man beim 2.8/24mm eh falsch und kann sonstwas kaufen. Es ist einfach ein weiteres gutes Objektiv in diesem Bereich aber deutlich grösser als das G. 

Edited by Octane
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

das ist richtig, es ist deutlich größer und schwerer als das Sony, nur halt beim Preis ist es in ähnlichen Bereichen, es wurde halt nur erwähnt, dass es kein randscharfes 24er gibt, ausser das GM, deshalb habe ich dieses Objektiv als Alternative angeführt, ich habe es früher sehr viel an der Alpha 6500 benutzt, und empfand die Kombination sehr gut ausbalanciert, das Volumen der Batis Objektive schreckt halt viele ab, aber die Balance ist in der Regel sehr gut 

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Ich finde das Batis 25mm ist in dieser Brennweite wirklich mit dem GM eines der besten. Ausser man möchte das Loxia. Das finde ich nochmal besser. Aber das ist nochmal etwas schwerer. Glaube etwas mehr als das Batis. Ich selbst würde es an der A7C nicht benutzen wollen auch wenn die Balance gut ist. Aber ich kaufe doch die A7C um recht klein unterwegs zusein. 

Ich muss sagen das mir das Sony 24mm G nicht so sehr gefällt. Wer das mit dem GM vergleicht der müsste dann schon in was anderes investieren. 

Edited by Lodos61
  • Like 3
Link to post
Share on other sites

vor 32 Minuten schrieb Lodos61:

Ich finde das Batis 25mm ist in dieser Brennweite wirklich mit dem GM eines der besten. Ausser man möchte das Loxia. Das finde ich nochmal besser. Aber das ist nochmal etwas schwerer. Glaube etwas mehr als das Batis. Ich selbst würde es an der A7C nicht benutzen wollen auch wenn die Balance gut ist. Aber ich kaufe doch die A7C um recht klein unterwegs zusein. 

Ich muss sagen das mir das Sony 24mm G nicht so sehr gefällt. Wer das mit dem GM vergleicht der müsste dann schon in was anderes investieren. 

tja das ist halt manchmal das Dilemma, man investiert in eine sehr gute kompakte Vollformatkamera wie die Alpha 7C und dann kommen Probleme auf, dass einige der geeigneten Objektive die Leistung der Kamera nicht adäquat bedienen, Vollformat und ultrakompakt sind meiner Meinung nach schwierig oder halt nur mit Abstrichen vereinbar, was grundsätzlich ja nicht zu schlechten Bildern führen muss, eine interessante Diskussion, für mich ergänzen sich die Alpha 7C und manuelle Objektive zum Beispiel sehr optimal, dennoch werden sich die meisten diese Kamera wegen des sehr guten Autofokus kaufen 

Edited by dirkoliverm
  • Like 2
Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb dirkoliverm:

dennoch werden sich die meisten diese Kamera wegen des sehr guten Autofokus kaufen 

Nein wegen der Kompaktheit für eine Vollformatkamera.  Manuell habe ich mit meiner Nikon FA fokussiert. Heute tue ich das nur noch mit dem TTArtisan 11mm Fischauge. Aber sonst nicht. Kann man aber gerne anders sehen.

Link to post
Share on other sites

Eine Kombination, für die Sony mit der A7c deutlich jenseits der 2000€ haben möchte und dann nur so eine mäßige Bildqualität wie bei diesem 24er G? Tja, dafür brauche ich pers. kein Kleinbild.

Meiner Meinung nach darf man für 699€ auch Abbildungsleistung erwarten.

 

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Ich weiß jetzt auch nicht so richtig, was es genau für Gründe gibt, sich so ein Objektiv zu kaufen. Das 24mm GM ist doch relativ klein, hat eine super Leistung. Und ich persönlich würde doch nicht zwei 24mm Objektive haben wollen, von denen das eine wegen ein paar Zentimeter Kompaktheit schlechtere Leistung hat. 

Und der Preis ist eher nebensächlich, denke ich. So etwas kauft man sich ja nicht jedes Jahr. 

Andererseits, ich selbst würde wahrscheinlich gar nicht merken, wenn's am Rand unscharf ist. Ich sehe ja auch nicht, dass Bilder schief sind oder Dreck auf dem Sensor gestapelt wird 🥴

  • Like 1
  • Thanks 1
  • Haha 1
Link to post
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb Octane:

Nein wegen der Kompaktheit für eine Vollformatkamera.  Manuell habe ich mit meiner Nikon FA fokussiert. Heute tue ich das nur noch mit dem TTArtisan 11mm Fischauge. Aber sonst nicht. Kann man aber gerne anders sehen.

Ja genau, aber diese Kompaktheit ist ja relativ, die Alpha 7C ist ja nicht winzig und schon garnicht leicht, aber in der Summe ihrer sehr guten Features ist sie kompakt, und genau das ist das 24mm GM ja auch, die anderen genannten Objektive sind halt klein  und leicht und dann hat es sich meist mit den positiven Eigenschaften 

Edited by dirkoliverm
Link to post
Share on other sites

Für mich wäre, zumindest beim Mountainbiken und Motorradfahren, das 24 GM keine Option. Genau da brauche ich etwas kompaktes und leichtes und da ich oft in den Bergen und in der Natur unterwegs bin, etwas randscharfes 😅

VG Oli

Edited by freiraum7
  • Like 3
Link to post
Share on other sites

Eigentlich haben wir doch momentan alles an 24mm was wir brauchen 🙂

kompakte von Sigma und das Sony G

supergünstig und Lichtschwach wie das Tamron 

sehr gut und günstig wie das Samyang

und das GM als optische Referenz

 

 

Ich tendiere beim Umstieg auf KB (Hallo Sony ! A7iv sofot!!!) für das GM. Ich brauche nichts kompaktes und lichtschwaches als Festbrennweite und das Viltrox 23mm (aps-C ) hat mich bei Offenblende nicht überzeugt.

Das Samyang war sehr gut und war nur in der Verarbeitung und beim Sonnenstern negativ aufgefallen

 

 

Vor zwei Jahren hatten wir noch kein einziges davon 😬 nur das Sigma Art mit F1.4 und den Brummer kauft heute niemand mehr

Edited by Absalom
Link to post
Share on other sites

vor 23 Minuten schrieb freiraum7:

Für mich wäre, zumindest beim Mountainbiken und Motorradfahren, das 24 GM keine Option. Genau da brauche ich etwas kompaktes und leichtes und da ich oft in den Bergen und in der Natur unterwegs bin, etwas randscharfes 😅

VG Oli

Genau, das mache ich auch gerne ( also ohne das Motorrad fahren, habe leider keins ) welches Objektiv wählst du dann aus für deine Aufnahmen 

wenn ich meine Fotosachen bei solchen Touren schon mitnehme, möchte ich zumindest für mich selbst, dass etwas vernünftiges dabei herauskommt, und deshalb ist Verarbeitung, Autofokus und Bildqualität für mich wichtig , und Gewicht und Volumen spielt nur relativ gesehen eine Rolle 

Edited by dirkoliverm
  • Like 2
Link to post
Share on other sites

vor 41 Minuten schrieb dirkoliverm:

Genau, das mache ich auch gerne ( also ohne das Motorrad fahren, habe leider keins ) welches Objektiv wählst du dann aus für deine Aufnahmen

Vorletztes Jahr hatte ich für eine 4 wöchige Schottlandtour mit einem Kumpel das FE28mm f2 und das 24-105mm dabei gehabt und das war goldwert! Da hatte ich aber auch mehr Platz durch Satteltaschen zur Verfügung. Früher war ich bei Moped- und Mountainbiketouren sehr oft "nur" mit der Sony RX1/RX1RII unterwegs.

Neuerdings würde ich gerne mit einem kompakten 24er und einem 50er auf Tour gehen. Da wären die neuen Sony G's prädestiniert. Aber meine Erfahrung mit dem 24 G und die gezeigten Bilder (vom Kollegen Octane und auf flickr Gordon Laing), sprechen leider nicht für das 24 G 🙄

Was mich etwas wundert ist, dass der werte Dustin Abbott das 24mm eigentlich ganz gut findet und die Randunschärfen nicht einmal erwähnt (oder bei seinem Exemplar viell. auch nicht hatte). D

Viell. mache ich tatsächlich noch einen 2. Versuch, sollte es tatsächlich solche großen Serienstreuungen geben bei Sony.

VG Oli

Edited by freiraum7
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb DirkB:

Das 24mm GM ist doch relativ klein, hat eine super Leistung.

Superleistung ja,  "Relativ" klein (für die Lichtstärke und Leistung auch. Aber im Vergleich zum 24mm G ist das ein Klopper und das kann ich zufällig beurteilen.  Das GM ist dreimal schwerer und viel grösser.

vor 1 Stunde schrieb dirkoliverm:

Ja genau, aber diese Kompaktheit ist ja relativ, die Alpha 7C ist ja nicht winzig und schon garnicht leicht,

Für eine Vollformatkamera schon. Und ja doch sie ist leicht. Gleich schwer oder leichter wie APS-C oder gar mFT Kameras. Einfachmal live anschauen. Ich gehe davon aus, dass du keine hast.

vor 1 Stunde schrieb freiraum7:

Genau da brauche ich etwas kompaktes und leichtes und da ich oft in den Bergen und in der Natur unterwegs bin, etwas randscharfes 😅

Da würde ich einfach ein leichtes, gutes Zoom nehmen. Welchen Sinn machen da Festbrennweiten?  Ich habe mein letztes Motorrad nach über 30 Jahren Motorradfahren verkauft aber wenn ich heute noch unterwegs wäre, würde ich die 7C mit dem Tamron 28-200 und allenfalls ergänzt durch das FE 20 f1.8 mitnehmen und mehr nicht. Wäre doch ein netter  Thread.  "was nehmt ihr mit auf die grosse Motorrad- oder Fahrradtour oder auf die Bergwanderung."

Edited by Octane
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

vor 55 Minuten schrieb Absalom:

Ich tendiere beim Umstieg auf KB (Hallo Sony ! A7iv sofot!!!) für das GM.

Kann ich dir empfehlen.

vor 55 Minuten schrieb Absalom:

Vor zwei Jahren hatten wir noch kein einziges davon 😬 nur das Sigma Art mit F1.4 und den Brummer kauft heute niemand mehr

Stimmt so nicht. Das FE 24mm GM ist seit Herbst 2018 auf dem Markt und ich habe es auch seit damals (dank Superangebot damals zu einem Preis gekauft, der nur wenig über dem heutigen Strassenpreis liegt).  Aber ansonsten hast du natürlich recht. Die Auswahl ist sehr gut. Da findet jeder was für seinen Geschmack.

Ich war jahrelang auf der Suche nach einem sehr guten und kompakten 24mm Objektiv für APS-C. Damals gabs eigentlich nur das 24mm Zeiss von  Sony. Das war weder besonders kompakt und schon gar nicht billig sondern, deutlich überteuert. Aber es war immerhin sehr gut.  Ich nutze solche Festbrennweiten nicht für Landschaft. Da bin ich mit Zooms unterwegs wenn ich gezielt fotografieren gehe.

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

vor 22 Minuten schrieb wuschler:

Es macht hier aber überhaupt keinen Sinn, andere von den eigenen Anforderungen „überzeugen“ zu wollen.

War definitiv nicht mein Anliegen, mir geht’s in erster Linie darum, von den Erfahrungen der anderen zu profitieren und meine eigenen Gedanken zur Ausrüstung eventuell anzupassen 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb DirkB:

Ich weiß jetzt auch nicht so richtig, was es genau für Gründe gibt, sich so ein Objektiv zu kaufen.

Die habe ich im anderen Thread schon ausführlich dargelegt und die werde ich jetzt nicht nochmal wiederholen. Unterschiedlicher Einsatzzweck ist aber das  Stichwort. Aus dem gleichen Grund haben sich über die Jahre bei mir  vier verschiedene Zooms um die Standardbrennweite (inkl. einem Superzoom) angesammelt oder ebenfalls vier verschiedene komplett unterschiedliche Telezooms.  Kann man natürlich bekloppt finden oder als G.A.S krank bezeichnen (was ja beides nicht falsch ist).  Es gibt Leute die kaufen sich sieben verschiedene teure E-Gitarren  oder anderes Hobbyzeugs. Also warum sollte man sich für solche Käufe rechtfertigen müssen?

Zu analogen Zeiten war ich mit einer Nikon F90, 35-70, 70-200 (beide f2.8) und einem 18-35 von Sigma unterwegs. Das hat damals gereicht aber damals habe ich auch weniger fotografiert (analog war schweineteuer) und ich hatte noch andere teure Hobbys.  Heute habe ich halt mehr Fotogerümpel. Ich prüfe regelmässig welche Objektive und Kameras ich noch benötige und welche nicht. Dann wird wieder verkauft. Aktuell steht wieder einiges auf der Verkaufsliste aber bei Sony verkauft man am besten dann, wenn nicht grad eine Cashback Aktion läuft.

Edited by Octane
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...