Jump to content

Insel Kos Griechische Ägäis


juergen56
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich war jetzt im Juni auf der Insel Kos und werde in losen Zeitabständen ein paar Bilder zeigen

Die Situation bei Einreise und Ankunft. Man benötigte einen PCR - Test. Geschätzt ein Drittel aller Unterkünfte und Einrichtungen war noch  geschlossen. Maskenpflicht überall. Busverkehr stark eingeschränkt.

  • Like 6
Link to post
Share on other sites

Eines der schönsten Gebäude der Stadt ist aber sicherlich der Gouverneurspalast. Geplant 1925 vom ital. Architekten  Florestano Di Fausto,  erbaut 1927 - 1930 unter italienischer Besatzung,  beherbergt es heute Gericht und Polizei sowie Verwaltungseinheiten.

  • Like 6
Link to post
Share on other sites

Auf der Hafenpromenade zwischen Burg und Marina gibt es weitere interessante  Gebäude wie die zum Stadtbild gehörende Albergo Gelsomino, erbaut 1927 von den Italienern für italienische Beamte, danach mit wechselnden Einsatzzwecken wie lokales Fernsehen, Touristen - Information, heute 5-Sterne Luxushotel. Hier von der Seite gesehen.

Edited by juergen56
  • Like 3
Link to post
Share on other sites

Am 27.6.2021 um 09:05 schrieb juergen56:

Ich war jetzt im Juni auf der Insel Kos und werde in losen Zeitabständen ein paar Bilder zeigen

Die Situation bei Einreise und Ankunft. Man benötigte einen PCR - Test. Geschätzt ein Drittel aller Unterkünfte und Einrichtungen war noch  geschlossen. Maskenpflicht überall. Busverkehr stark eingeschränkt.

So leer ist das Asklepeion sonst im Sommer nicht.

P.S. Der Sensorfleck ist etwas auffällig und nicht nur auf diesem Bild.

 

Edited by Isar
Link to post
Share on other sites

Von der Akti Miaouli geht die Straße Ippocratous ab, die zum Platia Eleftherias führt: An der Ippocratous liegt links das städtische Krankenhaus.
Rechts davon erstreckt sich die Ancient Agora.

Kapelle am Krankenhaus

Schrein S. Paraskevi an der ippocratous

Edited by juergen56
  • Like 5
Link to post
Share on other sites

Die Platia Eleftherias oder italienisch Piazza della liberta und  deutsch ‚Platz der Freiheit‘ t wurde 1935 angelegt, nach dem großen Erdbeben von 1933, durch welches wesentliche Teile der historischen Stadt von Kos auf der griechischen Insel Kos zerstört wurden. Zahlreiche Cafes säumen den Platz, an dem die Markthalle, die Deferdar - Moschee, die Casa del Fascio (Haus der Faschisten) und das Archäologische Museum liegt.

hier zunächst dss Archäologische Museum

 

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Die Defterdar-Moschee wurde 1725 unter osmanischer Herrrschaft (1522 bis 1912) erbaut. Durch das Erdbeben 2017 wurde die Moschee stark in Mitleidenschaft gezogen und das Minarett stürzte ein. Die Kuppel über dem Brunnen wurde so stark beschädigt und auf den Fundamenten verschoben, dass sie abgetragen werden musste

Edited by juergen56
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Der Platia Eleftherias ist das Zentrum von Kos - Stadt, der Marktplatz, und eines der schönsten Bestandsteile des Platia Eleftherias ist die Markthalle. Das Bauwerk, das im Jahr 1934 von den Italienern errichtet wurde, wurde im arabischen Stil gehalten, besitzt aber eine nicht zu übersehende Ähnlichkeit mit den italienischen Kolonialgebäuden im Norden Afrikas.

  • Like 4
Link to post
Share on other sites

Geht man vom Platia Eleftherias durch das Tor der Steuereintreiber gelangt man  auf die Gasse Nafklirou, auf der sich ein Restaurant  hinter dem anderen reiht und die am  Platia Platanou endet. Die Nafklirou läuft entlang der Ausgrabungsstätte Ancient Agora.

  • Like 3
Link to post
Share on other sites

Platia Platanou

Gouverneurspalast innen (die Rückseite des Gouverneurspalast liegt am Platia Platanou)

Eingang zum Kastro Neretzia

türkisches Bad innen

 

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

 

aus Wikipedia

Der Arzt Hippokrates von Kos soll die Platane gepflanzt und unter dem Baum seine Schüler die Kunst der Heilkunde gelehrt haben. Demnach hätte sie ein Alter von mehr als 2400 Jahren. Der Apostel Paulus soll 57 n. Chr. nach einer weiteren Überlieferung unter der Platane das Christentum gelehrt haben.

Der heutige Baum ist aufgrund der Lebenserwartung maximal 500 Jahre alt. Daher wird angenommen, dass es sich um einen Ableger des ursprünglichen Baumes handelt. Eine korrekte Altersbestimmung ist aufgrund des fehlenden Kernholzes nicht mehr möglich.

Platane des Hippokrates am Platia Platanou

Skulptur in einem kleinen Park am Hafen Hippokrates und seine Schüler

 

  • Like 3
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...