Jump to content

Wandrd PRVKE 11 Lite


Nobby1965
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Guten Morgen, 

Im unendlichen Taschengeschichten-Faden hatte ich ja erwähnt, dass ich mir einen kleineren Rucksack zulegen möchte, den ich bspw. im Urlaub auf Städtetrips tragen würde, wo ich nicht die langen Brennweiten wie das 100-400 GM dabei habe, sondern eher gemäßigt mit einem Body und 2-4 Linsen. Da wir ja immer die Hunde dabei haben, war mir eine Tasche keine wirkliche Alternative, weil da immer was im Weg rumbaumelt. Dank eurem ( @OctaneFeedback auf meine Kriterien, auch wegen eines Extrafaches für Hundenapf und anderen Nicht-Fotokram hatte ich den Tenba Fulton 14 bzw. meiner Entdeckung des neuen Wandrd PRVKE 11 Lite usw. habe ich mich jetzt entschieden den Wandrd zu bestellen. Den möchte ich euch hiermit mal kurz vorstellen, habe einen eigenen Thread gemacht, weil das in den Weiten der Taschengeschichten sonst bestimmt verloren geht.

Dem gibt es wahlweise in schwarz, blau, grün, beige, ich wollte gerne den blauen, den gab es nur bei enjoyyourcamera vorrätig, da funzte aber das Bezahlsystem nicht und ich bin ein bißchen in Zeitdruck gewesen, daher habe ich mir bei Foto Koch einen schwarzen bestellt, der gestern ankam. 

Zuerst mal war das meine 1. Bestellung bei Foto Koch und ich war mal gleich sehr angenehm überrascht. Der Rucksack kam in so einem RePack (Bild 1), was man danach einfach zusammen faltet (Bild 2) und portofrei in den nächsten Briefkasten wirft, sodass es wieder verwendet wird. Lt. Infoblatt von Koch ist das bereits nach 2-maliger Verwendung nachhaltiger als Kartonagen, etc. auf herkömmlicher Weise und das RePack kann bis 20 x wiederverwendet werden.  

 

 

 

 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Danach erfolgt Probebepackung und hier einige Bilder und Infos vom 1. Eindruck. 

Auf dem 2. Foto seht ihr, was ich jetzt einfach mal alles reingepackt habe ins Fotofach, vermutlich wird das im Echteinsatz weniger werden, ich wollte nur mal zeigen, was da, trotz der relativ kompakten Größe, reingeht. Das war hier also: 

  • A7 III mit angesetztem FE 135mm GM
  • Samyang AF 75mm
  • Sony FE 16-35 ZA
  • Sigma 35mm DG DN
  • Sony FE 20 G 
  • TT Artisan 11mm

Bild 3 und 4 zeigen die seitliche Tasche, deren Größe mit Reißverschluss verstellt werden kann mit Einbein drin. Da bräuchte ich für oben noch einen Wandrd Accessory Strap oder nehme einen x-beliebigen Klettstreifen. Habe aber eh' nicht vor das Einbein mitzunehmen, wollte es nur mal drin steckend zeigen. In die Tasche geht durch die Größe auch eine Flasche oder so.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Bild 1 das Rolltop oben, was ich als wirklich sehr große empfinde. Da passt dann wie gewünscht Hundenapf, Flaschen, Krimskrams und Frauchens etwaige Souvenir-Einkäufe rein. 

Bild 2 das seitliche Fach zur Schnellentnahme Kamera/Objektiv Kombi

Bild 3 auf dem Buckel des Dicken, das ist natürlich mehr als saublöd selbst zu fotografieren, aber man hat eine kleine Idee von der Größe. 

Nach dem Urlaub (6.-20. Juni oder während dessen) werde ich vom Tragekomfort berichten und ob es so ist, wie ich es mir dachte. Bisher macht es den Eindruck. 

PS - gaaaanz wichtig: Alle Fotos da nur Doku mit dem Smartphone von Samsung gemacht, ein Affront 😬 

  • Like 3
Link to post
Share on other sites

Super, gratuliere zum neuen Wandrd. Viel Freude damit.

Ich habe den 21l fast täglich im Einsatz und bin sehr zufrieden, insbesondere die Nutzungsmöglichkeit als "Bauchladen" beim Objektivwechsel ist toll.

Zubehör bestelle ich immer direkt bei Wandrd, da ist es in der Regel billiger als im deutschen online Fotohandel (https://eu.wandrd.com/collections/)

 

  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites

vor 22 Minuten schrieb Gaenzlich:

Was mich noch interessieren würde, ist wie du bei den "Äußerlichkeiten", sprich Hunde, mit Objektivwechsel bzw. Zugriff auf Zubehör klar kommst.

Das stört mich bisher auch ohne Hunde bei meinem an sich zufriedenstellenden Rucksack.

Du, das muss ich in der Praxis sehen, wie das geht. Frau ist ja auch dabei, die die Hunde nimmt, bzw. den ich führe. Wenn du dir mal bei meinem Link im Eingangspost die Bilder anschaust, kann man den auch halb abnehmen und dann so an die Seite. Vermutlich wird die Entnahme am besten gehen wenn ich ihn abnehme und öffne, das ist bei mir aber immer ein Thema, auch wenn ich alleine bin. Aber das wird so oder so nur gehen, wenn Frau die Hunde beide nimmt, bzw. der eine neben mir sitzt. Aber mir ging es tatsächlich darum, dass eine Umhängetasche immer im Weg wäre, dazu die angenehme Größe des Rucksacks und die Tatsache des separaten Fach (Rolltop) für den anderen Kram. Wenn wir an anderen Tagen in der Natur unterwegs sind habe ich eh' den großen Compagnon Elements Backpack dabei... auch wegen des 100-400 GM + TK 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

vor 32 Minuten schrieb Nobby1965:

Bild 1 das Rolltop oben, was ich als wirklich sehr große empfinde. Da passt dann wie gewünscht Hundenapf, Flaschen, Krimskrams und Frauchens etwaige Souvenir-Einkäufe rein. 

Viele Freude mit dem Rucksack. Es wäre leichtsinnig, nicht leere Flaschen über die Kamera und Objetkive zu packen. In der Regel sind die Fächer nicht dicht.

Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Octane:

Na dann wünsche ich mal viel Spass mit dem schicken Wandrd (wer denkt sich diese bekloppten Namen eigentlich aus?).

 

Und das Repack Dingens geht wirklich zurück nach Estland?!

Das mit Estland habe ich mich auch gefragt Werni 🙄 Aber ich denke mal nicht, weil man musste es ja in einen Briefkasten der Post einwerfen... dieses Nachhaltigkeitsprogramm ist wohl von DHL / Deutsche Post... ich könnte mir vorstellen, dass die das zentral sammeln und wieder an Firmen verteilen, die dabei mitmachen. Oder sie sammeln es in großen Transportbehältern und schicken es nach Estland. Aber wozu?  

vor 1 Stunde schrieb muewo:

Norbert, verzeih mir meine Dummheit.

So einen unterstrichenen Dingens und die Bewandtnis kann man doch mal übersehen lieber Wolfgang, das macht doch nichts 😉

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb weses175d:

Maße PRVK 11: 40 x 28 x 14, PRVK 21: 43 x 28 x 17, laut der offiziellen Website https://eu.wandrd.com/collections/

Die Größe unterscheidet sich ja kaum. Ungewöhnlich flach sind diese Rucksäcke, wobei dabei ein paar Zentimeter mehr oder weniger einen wesentlichen Unterschied machen. Wenn ich mir die Maße vor Augen halte kommen mir beide schon ziemlich klein vor.

So wie Norbert den Rucksack hat, sieht ginge schon einiges rein. Nur muss das größte Objektiv ja auch ablegen können, also ein zweites größeres Abteil kletten. Der Cube des Lite hat nach Datenblatt eine Tiefe von 11cm. Das reicht nur für kleine und kurze Objektive. Einige gängige E-Mounts haben eine Länge von 12-15cm und passen kaum noch. Diese könnte man teilweise nicht mehr stellen, sondern müsste sie legen. Dann geht deutlich weniger rein, als in Norberts Fall. 

Ich hatte mir den Tenba Fulton Backpack 14L (14 steht wohl für das Nutzvolumen in Litern) und die PRVK angeschaut, weil ich noch einen kleinen Rucksack unterhalb meiner 30 und 50 Liter Shimoda Action X hätte. Speziell für die Stadt und auf dem Fahrrad, ohne Stativ und anderes größere Zubehör. https://www.tenba.com/en/products/fulton-14l-backpack

     Tenba: 44x28x14 

     PRVK 11: 40 x 28 x 14 

     PRVK 21: 43 x 28 x 17

Der Preis des PRVK ist mir schon grenzwertig hoch, so würde ich doch eher den Tenba Fulton 14L nehmen. Ich habe ihn dann doch noch nicht gekauft, weil ich mir noch unschlüssig bin, ob diese Größenklasse für mich nicht schon zu klein ist. Was sind Eure Gedanken zum Nutzen so kleiner Rucksäcke?

Link to post
Share on other sites

vor 14 Minuten schrieb Nobby1965:

Nein, das ist der mit 21L. Ich habe mich bewusst für den 11L entschieden, eben wegen der Größe und nur für das, wofür ich ihn brauche. 

Ja, Du hast recht, sorry, das ich OT bin und nicht exakt formuliert habe. Deinen Rucksack PRVK lite (11l/16l) gibt es erst seit kurzem. Im Zuge dieser Neuvorstellung haben sie auch die schon existierenden 21l und 31l neu überarbeitet und verkaufen jetzt die Vorläufer der  21/31 l Modelle. Mein Hinweis bezog sich auf rororo´s Vergleich mit dem Tenba der zwischen PRVK lite und PRVK 21l liegt. Abmessungstechnisch eher beim 21l.

Edited by weses175d
  • Like 2
Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb rororo:

ob diese Größenklasse für mich nicht schon zu klein

Ich finde diese Größe genau wie nobby einfach ganz gut. Ob 11l oder 21l sie sind flach . Für den PRVK habe ich mich hauptsächlich auch wegen des seitlichen Zugriffs auf die Kamera und der Bauchladenfunktion entschieden. Das ist bei Fotoausflügen in der Stadt sehr bequem. Für Outdoor bist Du ja ausgerüstet.

Edited by weses175d
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb rororo:

Die Größe unterscheidet sich ja kaum. Ungewöhnlich flach sind diese Rucksäcke, wobei dabei ein paar Zentimeter mehr oder weniger einen wesentlichen Unterschied machen. Wenn ich mir die Maße vor Augen halte kommen mir beide schon ziemlich klein vor.

So wie Norbert den Rucksack hat, sieht ginge schon einiges rein. Nur muss das größte Objektiv ja auch ablegen können, also ein zweites größeres Abteil kletten. Der Cube des Lite hat nach Datenblatt eine Tiefe von 11cm. Das reicht nur für kleine und kurze Objektive. Einige gängige E-Mounts haben eine Länge von 12-15cm und passen kaum noch. Diese könnte man teilweise nicht mehr stellen, sondern müsste sie legen. Dann geht deutlich weniger rein, als in Norberts Fall. ....

 

Absolut sind sie das... flach... aber genau das habe ich ja gesucht wie ausgeführt, dass ich den 21 günstiger bekommen hätte war mir voll und ganz klar. Aber wie gesagt, genau so habe ich es mir vorgestellt. Ich habe es auch extrem übertrieben beim Probepacken, ich habe bei Stadttouren keine 6 Objektive dabei, eher max. 4 wenn das 135Gm dabei ist. Das wäre dann auch nicht direkt an der Kamera, sondern wirklich nur geplant für den Fall, dass ich mal was weiter weg ablichten will wie ein Kirchtürmspitzlein oder so. Entsprechend würde ich das vorher schon so kletten, dass es passt... inkl. genug Platz beim Teil wo die Kamera drin ist wenn es wirklich dran ist das 135mm. 

----------

Gedanken zum Nutzen kleiner Rucksäcke finde ich im Austausch o. K., wobei ich eigentlich den extra Faden nur für den Wandrd PRVKE 11 aufgemacht habe zum Zeigen und weitere Berichten nach den Nutzungen, vor allem nach dem anstehenden Urlaub und den geplanten Städtetrips hierbei (Kiel/Laboe, Wismar...). Mir ist es ja prinzipiell schnuppe, wo wir darüber diskutieren, aber ich dachte mir eben, dass anderen, die nach Erfahrungen mit genau dem suchen, es unübersichtlich wird. 

 

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...