Jump to content

Kaufberatung (ausgelagert aus: Tamron 28-200mm F/2.8-5.6 Di III RXD)


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo und guten Tag erst mal, ich bin neu hier und bin schon begeistert von euren Bildern. Ich selbst habe eine Alpha 6000 mit Kit-Objetiven und dachte das 55-210 gegen das Tamron zu ersetzen. 1. ist es deutlich lichtstärker und halt flexibler als Reiseobjektiv.Es würde mich freuen den ein oder anderen Rat von euch lesen zu können. 

MfG Lion 

Link to post
Share on other sites

Vorteil Tamron 28-200:    Es reicht weiter hinunter bei der Brennweite und man kann es auch an der Kleinbildkamera nutzen.

Vorteil E 55-210:    Es ist leichter und es hat OSS. Gerade bei der a6000 ein unschätzbarer Vorteil, wenn das Licht schwächer ist.

Mein Tipp:    Ich habe beide. Ich habe aber auch die A7, A7S und die a6400.

Link to post
Share on other sites

Danke für die Antwort, behalten wollte ich das 55-210 weiter, dass das Tamron keinen Stabilisator hat stört mich einwenig. Gäbe eine bezahlbare Alternative? 

Hier mal drei Bilder welche mit dem 55-210 gemacht wurden, damit ihr seht für welche Richtung ich ein anderes Objektiv suche.

 

Ich habe die  Bilder wieder entfernt da es wohl von mir ein Missverständnis über diesen Thread gab.

MfG Lion 

 

Edited by Lion
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Hallo Octane,

wenn ich hier gegen die Regeln verstoßen habe, entschuldige ich mich natürlich dafür. 

Ein kleines Aber hätte ich da noch, 1. bin ich neu in eurem Forum und 2. kenn ich die 

Gepflogenheiten noch nicht. Ein etwas freundlicher Hinweis hätte es auch getan.

MfG Lion 

Edited by Lion
Link to post
Share on other sites

Hallo @Lion

Sorry wenn das etwa harsch rüberkam. Aber das ist ja keine spezielle Regel dieses Forums, sondern gilt in allen Foren, dass man nicht einfach einen Objektivbilderthread kapert für eine Kaufberatung und da auch noch Bilder eines fremden Objektives reinsetzt.

Link to post
Share on other sites

Am 16.5.2021 um 18:01 schrieb Lion:

Ich selbst habe eine Alpha 6000 mit Kit-Objetiven und dachte das 55-210 gegen das Tamron zu ersetzen. 1. ist es deutlich lichtstärker und halt flexibler als Reiseobjektiv.

Damit ich nicht nur die Motztüte bin, hier noch ein konstruktive Antwort:  Meines Erachtens macht das Tamron 28-200 an der A6000 wenig Sinn, es sei denn du willst zeitnah auf Vollformat umsteigen. Es hat keinen Stabi. "Deutlich lichtstärker" ist relativ. Es hat am langen Ende auch nur f5.6. Klar am Anfang ist es wirklich lichtstärker. Das stimmt.  Und ein Reisezoom wird es an der A6000 auch nicht mit 42-300mm wenn man den Cropfaktor berücksichtigt. Es gibt für die 6000 ein 18-200 von Tamron und ein baugleiches von Sony (SEL18-200LE). Die sind stabilisiert.

Eine sehr schöne Kombi ist das Tamron 28-200 zusammen mit der Alpha 7C. Kann ich wirklich empfehlen aber die 7C ist in DE noch wirklich sehr teuer (hier kriegt man die inzwischen fast zum Preis einer 6600).

Ein Vollformat Superzoom mit Stabi wäre das Sony FE 24-240mm. Das ist allerdings deutlich schwerer als das Tamron und auch etwas weniger scharf.

Willkommen im Forum übrigens noch.

Edited by Octane
Link to post
Share on other sites

Danke für das Willkommen und die konstruktiven Anregungen.

Das 24-300 hatte ich zuerst ins Auge gefasst, aber da ist die Bildqualität und das Gewicht dann doch eher ein Grund zur Disqualifizierung. Eine andere Möglichkeit wäre etwas zwischen 24(28)-70 oder 24(28)-105 zu kaufen und das mit dem 70-350 zu ergänzen. 

MfG Lion 

Link to post
Share on other sites

Ein 24-300 gibt es von Sony nicht. Ein Vollformat Standardzoom wie ein 24-70 oder 24-105 macht meiner Meinung nach an einer A6000 absolut keinen Sinn. Noch weniger als ein 28-200. Was ist die Idee dahinter? 

Das 70-350 in Kombination mit dem 16-55 (nicht mit einem Vollformat Standardzoom) wäre aber sicher  eine erstklassige, wenn auch sehr teure, Kombi.

 

Edited by Octane
Link to post
Share on other sites

Ich habe das 16-55 (ohne Stabi) und das 70-350 und diese Kombination befriedigt meine Ansprüche an sehr guter Bildqualität. Allerdings hat die A6000 keinen Stabi, wie wäre es mit dem 18-135?

Mein Exemplar schwächelt etwas im Vergleich zum 16-55mm im Weitwinkelbereich am Rand, ist dann aber bei vergleichbaren Blenden fast auf Augenhöhe und mit äquivalent 200mm kommt man schon recht weit. Bei Mehrtageswanderungen will ich das mit dem 12mm Samyang ergänzen.

Link to post
Share on other sites

Octane: ich meinte natürlich das 24-240.

Blur: das 16-55 ohne Stabi fällt bei mir raus (Bildqualität ist super) aber ich habe dann das gleiche Problem wie mit dem Kit-Objetiv, nach den 55mm fehlen mir da immer ein paar mm nach oben und bin ständig am wechseln. Das 18-135 hatte ich gar nicht auf dem Schirm, werde ich mir aber noch genau anschauen, Danke. Eine Alternative für mich wäre noch das Tamron 17-70 2.8 , das ist stabilisiert, in der Schärfe sehr nahe beim 16-55 ohne Stabi und ich kann deutlich näher an die Objekte ran. Und wenn ich dann noch das 70-350 dazu nehme wären alle Bereiche gut abgedeckt. 

Link to post
Share on other sites

Keine Ahnung wie die allgemeine Meinung der richtigen Fotografen ist, aber wenn Du eh mit dem sel 70350 liebäugelst, ich ergänze es an der A6000 untenrum durch das sel 18105 f4 G, zum Einen etwas günstiger als das sel 18135, weniger Überlagerung zum 350er und durchgängig f4 wenn Ich das richtig gepeilt habe.

Edited by Skaarj80
Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die große Anzahl an Alternativen. Meine erste Wahl war ja ursprünglich das Tamron 28-200 2.8 als "immer drauf" Objektiv und mein 16-55 als Abdeckung nach unten. Davon wurde mir ja von Octane abgeraten. Ich schau mir jetzt mal die reichlich vorgeschlagenen Kandidaten an und werde dann eine hoffentlich gute Entscheidung treffen. 

Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Lion:

Das 18-135 hatte ich gar nicht auf dem Schirm, werde ich mir aber noch genau anschauen,

Genau anschauen ist auch zu empfehlen. Es wird oft gelobt, aber von meinem war ich enttäuscht und habe es direkt wieder zurück geschickt.

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb wuschler:

Man kann halt viel erzählen wenn der Tag lang ist 🙂

Das auch. Dann gibt es vielleicht auch wirklich eine gewisse Serienstreuung (obwohl ich ja den Verdacht habe, dass die bei den Nutzern größer ist als bei den Geräten :classic_biggrin: ). Und die Anforderungen und Ansprüche sind recht verschieden. Manche schauen grundsätzlich kritisch bei 100% in die Ecken, andere gucken sich die 100% gar nicht an. Manche testen den Weitwinkel bei Offenblende in den Ecken, machen dann aber überwiegend Landschaftsaufnahmen mit stark abgeblendetem Objektiv usw. Letztlich können Tests oder Erfahrungsberichte vielleicht eine gewisse Vorauswahl erleichtern, ersetzen aber doch nie das eigene Ausprobieren. Sagst du ja auch immer (zu recht). Mein 18-135 jedenfalls war mir nicht scharf genug und teilweise schlechter als mein olles 16-50 (welches sogar relativ gut ist, aber nun als Dauerleihgabe bei meiner Tochter lebt).

Edited by leicanik
  • Haha 1
Link to post
Share on other sites

  • 5 months later...

Ich hol' den ollen Thread mal hoch, da ich einen ähnlichen Gedanken wie der TO habe.

Grundsätzlich suche ich ein neues kleines Tele für meine A6600 als Ergänzung zum anstehenden neuen 18-50er Sigma.
Also irgendwas im Bereich 50/70-200mm.

Der Fokus liegt auf kompakt, bei trotzdem guter BQ, dem Sigma entsprechend.
Heute habe ich für den Zweck das Canon 55-250 STM, was genial gut ist, aber mit dem Adapter auch etwas lang wird.
Man kann es beim Objektivwechsel nicht mal eben in die Tasche stecken (Sommerjacke oder kleine Umhängetasche).
Ich will in der Stadt oder im Urlaub nicht immer die Fototasche dabeihaben, brauche aber ab und an dann doch mal Tele.

Bei der Recherche bin ich dann auf das Tamron 28-200 gestoßen.
Ist zwar KB, was aber nicht schaden sollte und die 28mm statt 50mm finde ich im Bedarfsfalle auch nicht übel.
Der fehlende OSS stört mich dabei übrigens nicht.

Die Frage ist: Hat hier mal jemand das Tamron am APS-C Sensor ausprobiert?

Die wenigen Alternativen springen mich alle nicht so an:

- Sony 55-210, das hatte ich früher mal, war nicht so schlecht, aber auch nicht richtig gut.
- Tamron 18-300, das ist noch etwas größer und schwerer als das 28-200 und 300mm brauche ich für den Zweck auch nicht.
Die Beispielbilder gefallen mir im Vergleich zu denen des 28-200er nicht wirklich gut.

Alle anderen Lösungen (z.B. 70-180/200) sind zu groß oder schwer.

Oder hat jemand noch eine Idee dazu?

Link to post
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb Octane:

Tamron 70-300?

Danke, aber dann fahre ich bei Größe/Gewicht ja mit dem heutigen 55-250er Canon STM  inkl. Adapter noch besser.
Und wie gesagt, 300mm brauche ich für den Zweck absolut nicht.

Es geht mir wirklich nur um eine Verkleinerung zum Canon für unterwegs und im Urlaub.

PS: Hier mal der Vergleich von heute mit dem Tamron (mangels Darstellung an der A6xxx habe ich für das 55-250 eine passende EOS M gewählt)
https://camerasize.com/compact/#863.389.2,831.859,831.90,ha,t

Edited by D700
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

vor 30 Minuten schrieb leicanik:

Keine schlechte Idee. Allerdings ist es merklich schwerer.

Nee, zusammen mit dem Adapter ist es schon relativ vergleichbar.

Was mich stört ist vor allem die Länge meiner jetzigen Kombination.
Was die BQ betrifft ist das 55-250er kein Thema.
Vielleicht das Bokeh ....

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...