Jump to content

Tamron Objektivpatent für ein vollformattaugliches 16-70mm f4.0!


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Tamron hat anscheinend ein Patent angemeldet für ein 16-70mm f4 Objektiv. Das ist ja an und für sich nichts besonderes. Ein solches Objektiv gibt es bereits von Sony. Beim Tamron liegt die Besonderheit darin, dass es sich um ein vollformattaugliches Objektiv handelt. Bis jetzt gibt es dort ja nur die üblichen 16-35mm Objektive.

sonyalpharumors.com: Tamron has patented a new 16-70mm f/4 Full Frame zoom

Edited by Octane
  • Like 4
Link to post
Share on other sites

Es wird halt wie immer eine Frage der Qualität sein, ist doch nichts neues. Soll es richtig gut sein, wird es auch entsprechen groß werden.

vor 8 Minuten schrieb wuschler:

Canons 17-40 F/4 hat 77mm und wiegt 475g.

Und war schon damals qualitativ durchwachsen (aus nachvollziehbaren Gründen).

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

vor 34 Minuten schrieb wuschler:

Canons 17-40 F/4 hat 77mm und wiegt 475g.

Ja das hat aber nur 17 am kurzen und 40mm am langen Ende und grad von Tamron haben wir ja gelernt, dass man die Brennweitenbereiche etwas kürzen muss um die Objektive klein, leicht und billig zu machen.

Edited by Octane
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Octane:

Ja aber 16-70 mit f4 durchgehend ist noch eine andere Hausnummer. Ich befürchte, dass sowas nicht klein und leicht werden kann.

Die Größe kann man ja anhand des Schnittbild ganz gut abschätzen. Wenn man für die Sensorlänge 36mm (bei Aufsicht von oben) annimmt, dann beträgt er Abstand der Frontlinse zum Sensor 15,3cm. Davon das Auflagemaß von Sony abziehen und man käme zu einer Baulänge von ca. 13,3 cm.

Zum Vergleich: Das 25-105mm G mißt 11cm ab Bajonettauflage bis Vorderkante Filtergewinde. Es wird also größer. Zaubern kann Tamron halt auch nicht.

Edited by Alux
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Octane:

Ja das hat aber nur...

Ich weiß... fallen dir sonst noch andere Objektive ein, die ungefähr in die Richtung als Vergleich gehen?

Das 17-40 war nicht berühmt, ist aber auch für DSLR gerechnet und ich gehe zudem davon aus, daß sich in den letzten 18 Jahren bei der Objektiventwicklung doch ein bisschen was getan hat.

Größe wäre mir noch egal, auf das Gewicht würde es ankommen. Für Landschaft wäre das halt eine sehr flexible Linse so sie denn je Realität wird.

vor einer Stunde schrieb Octane:

...und grad von Tamron haben wir ja gelernt, dass man die Brennweitenbereiche etwas kürzen muss um die Objektive klein, leicht und billig zu machen.

Über die Gründe gibt es sicherlich unterschiedliche Ansichten. Warum ein 17-28 anstatt dem gerade erneuerten 17-35 F/2.8-4, warum ein 70-180 anstatt dem hervorragenden 70-200 F/2.8 G2? Wenn man mal auf die DSLR-Linie schaute, die könnten schon ganz anders...

Link to post
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb wuschler:

Ich weiß... fallen dir sonst noch andere Objektive ein, die ungefähr in die Richtung als Vergleich gehen?

Nein. Gibt ganz einfach keine. Ein 16-70 für Vollformat wäre ein Novum.

Link to post
Share on other sites

vor 26 Minuten schrieb Octane:

Nein. Gibt ganz einfach keine. Ein 16-70 für Vollformat wäre ein Novum.

Der Ansatz ist gut undTamron schert sich halt was um "Me-too" - Gelingt Ihnen aber leider nicht immer gut :classic_smile:

Link to post
Share on other sites

Also die  unzähligen „entdeckten“ Patente zu neuen Linsen von Tamron der letzten Jahre haben alle eins gemeinsam, keines davon wurde bisher gebaut..

Für mich ist dieses Patent jetzt eher ein Indikator dafür was wohl nicht kommen wird.. 🤓

Link to post
Share on other sites

Könnte zwar theoretisch sein, aber in der Praxis dürfte es schwierig werden einen Wettbewerber damit wirklich zu blocken. Ich habe allerdings keine Ahnung wie breit man die Ansprüche in solchen Optikpatenten fassen kann. 1:1 darf ein Wettbewerber die patentierte Konstruktion nicht nachbauen, aber wenn er zeigen kann daß durch Modifikation einer Linse/Baugruppe ein Vorteil generiert wird, dann kann er möglicherweise schon wieder eine Auswahlerfindung patentieren.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb leicanik:

nur um zu verhindern, dass es ein anderer macht?

Man kann nicht die Rahmenbedingungen (Brennweite, Lichtstärke, etc.) eines Objektivs, sondern nur die tatsächliche Entwicklung schützen. Wenn eine konkrete optische Rechnung geschützt wird, ist es damit quasi unmöglich zu verhindern, dass ein anderer ein ähnliches Objektiv entwickelt, wohl aber, dass die eigene Arbeit kopiert wird (enger oder weiter gefasst). 

In dem genannten Fall geht es meines Erachtens aber nicht um eine konkrete optische Rechnung für ein neues Objektiv, sondern um ein grundlegendes optisches Konstruktionsprinzip für Zoomobjektive. Aus dem Grund werden auch beispielsweise unterschiedliche Umsetzungen dieses Konstruktionsprinzips und die jeweiligen Gemeinsamkeiten gezeigt. Damit lassen sich dann tatsächlich ähnliche Konstruktionen verhindern, umgekehrt sagt das Patent aber auch nicht unbedingt etwas über eine konkrete Nutzung aus. Im Normalfall soll damit primär sichergestellt werden, dass man im Nutzungsfall auch die Rechte besitzt.

---

In der Diskussion sollte nicht außer acht gelassen werden, dass Tamron nicht nur ein Hersteller von Objektiven für den Consumermarkt ist, sondern auch im Bereich der industriellen Anwendungen sowie als Auftragsfertiger und -entwickler für unterschiedlicheste Bereiche dient. Selbst wenn es um ein konkretes, KB-taugliches 16-70/4 ginge (was nicht zwingend der Fall sein muss, wenn man sich das Patent anschaut), könnte es theoretisch genauso gut ein wissenschaftliches Instrument oder ein Objektiv für industrielle oder professionelle Anwendungen (bspw. aus dem Broadcasting-Bereich) sein. Interessant übrigens, dass es in dem Patent nicht nur um ein Objektiv, sondern um eine Objektiv und eine Kamera geht - wer weiß, vielleicht lässt sich da jemand eine Kompaktkamera rechnen. 😉

Meines Erachtens sollte man sich hinsichtlich Hoffnungen aktuell noch bedeckt halten, oder besser gesagt, nur aufgrund des Patents gibt es keinen Anlass für solche.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

vor 59 Minuten schrieb leicanik:

Werden im Objektivbau eigentlich auch manchmal Patente angemeldet, ohne die Absicht, das Teil zu bauen — nur um zu verhindern, dass es ein anderer macht?

Ich würde es eher als Angebotsportfolio sehen, Tamron ist ja auch ein Fremdfertiger..

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Bei einer solchen Meldung rechnet wohl auch niemand damit, daß betreffende Objektiv, wenn überhaupt, zeitnah kaufen zu können. Spannend kann man so was ja trotzdem finden 🙂

Schon ein 17-50mm o.ä. würde bei mir einen sehr großen Nutzungsbereich abdecken, auf die Landschaftsfotografie ausgerichtet müsste es nicht mal lichtstark sein, da wäre auch F/5.6 völlig Ok wenn dafür Auflösung, Gegenlichtverhalten Sonnensterne usw. gut wären.

Ich würde ja auch ein 16-35 nehmen wenn nicht Zeiss oder GM drauf stehen würde 😄

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...