Jump to content

Sony kündigt (schon wieder) eine neue Kamera an


Recommended Posts

vor einer Stunde schrieb vidalber:

Ich finde gerade die A6xxx Serie ergonomisch sehr gelungen.

Für die A6600 und auch die 6500 bin ich da einverstanden. Der Handgriff der 6400 und anderen mit dieser Form liegt schon etwas schlechter in der Hand. Aber ich kann auch gut mit dem schlechteren Handgriff der 7C leben. Bei der 6X00 hatte mich das fehlende separate Belichtungskorrekturrad gestört.

Link to post
Share on other sites
  • Replies 404
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Hauptsache es gibt endlich eine bunte Blitzschuhabdeckung!

Das kann man so sehen - muß es aber nicht. Ich habe mich ganz bewusst für Sony APS-C entschieden und bemühe mich weiterhin die Fotografie ein bißchen ernsthaft (und trotzdem mit sehr viel Spaß) zu betreiben. Ich wünsche allen Sony APS-C-lern...lasst euch den Spaß an eurem System nicht nehmen. Es gibt schlechteres 😉    

Ich sag mal so: Die Anforderungen und Einsatzgebiete sind genauso unterschiedlich wie die Breite der Schultern, die Größe der Fototaschen, die Dicke der Portemonnaies und die Marktpreise. Auch die guten und günstigen FE Objektive (ebenso wie die nicht günstigen) kann ich an einer APS-C nutzen, ich muss mich doch nicht ausschließlich auf reine APS-C Objektive beschränken.  Das Problem ist weniger die vielseitige Technik als das Entweder-Oder in den Köpfen. Und wenn wir anfangen, den eigenen

vor 2 Stunden schrieb leicanik:

Bei den hohen Preisen könnten sie das ja eigentlich auch optional gestalten. 

Ja gegen Aufpreis oder so... welcher Vlogger kauft sich aber eine Alpha 1? Und diejenigen die ernsthaft filmen montieren einen Field Monitor.

vor 1 Stunde schrieb leicanik:

Das greife ich nochmal kurz auf: Warum würde das nicht passen?

Sieht halt irgendwie komisch aus. Aber ja du hast schon recht, dass das keine schlechte Lösung wäre. Ich glaube aber nicht, dass Sony da was bringen wird. Für die 7C gibt es ja auch keinen BG.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 9 Minuten schrieb Octane:

Sieht halt irgendwie komisch aus.

Das wäre ja meine Hoffnung / mein Wunsch, dass sie die Gehäuseform so gestalten, dass es mehr wie aus einem Guss aussieht. Wird aber wohl nichts werden leider.

Mit der A1 und den Vloggern hast du natürlich recht. Aber es gibt ja auch unter Fotografen diesbezüglich unterschiedliche Vorlieben. Einfach bei der Bestellung angeben zu können "mit Klappdisplay" oder "mit Schwenkdisplay" fände ich schon klasse. Selbst wenn es eine Kamera für mehrere Tausender dann nochmal um hundert Piepen verteuern würde. (Ja ich weiß: Das Fotografenleben  ist kein Wunschkonzert ... 😄 )

Edited by leicanik
Link to post
Share on other sites

 

vor 10 Stunden schrieb Alux:

Das ist ein Spielzeug aber kein Werkzeug. Sowas brauche ich nicht.

War das dein Ernst? Wow wenn ich meine Resultate mit meinem Spielzeug so sehe, frage ich mich was ich mit einem Werkzeug alles noch so machen kann. 

  • Like 2
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Muss aber sagen, wenn alles so stimmt mit der Behauptung, wäre ich sehr enttäuscht. Hätte wenigstens den Vogel Augenerkennung gehabt. Mal sehen vielleicht tut sich ja doch was. 

 

Edited by Lodos61
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 45 Minuten schrieb Lodos61:

Muss aber sagen, wenn alles so stimmt mit der Behauptung, wäre ich sehr enttäuscht.

Zum AF existieren doch noch keinerlei Infos!

Mal zur Erinnerung (und es handelt sich nach wie vor nur um Gerüchte)

99% near certain rumor info:

  • Announcement late May
  • A6600 replacement
  • same general body form factor but wit many smaller improvements they took from the ZV-1 and A7c
  • Will be branded as “Vlogger” camera

65% chance those specs are right:

  • Name: A6700
  • 32MP sensor
  • 4k 60p 10 bit video
  • Fully articulated screen
  • Readout at 12bit is 17ms.
  • Form factor is identical to a7c
  • better lcd and evf minor tweeks to the body.

 

So... und was ist da jetzt, allgemein gefragt, so katastrophal dran?

 

Edited by wuschler
Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb wuschler:

wenn alles so stimmt mit der Behauptung

Deshalb habe ich "wenn es so stimmt" erwähnt. 

 

vor 17 Minuten schrieb wuschler:

so katastrophal dran

Hab ich nicht behauptet ☺️

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Katastrophal ist nichts aber ist auch nichts dabei was irgendjemanden vom Hocker reissen würde.  Sony hat als Zielgruppe eben Vlogger im Visier und nicht Naturfotografen.

Wäre schön wenn die Kamera trotzdem den besten Sony AF bekommen würde.

Edited by Octane
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb wuschler:

So... und was ist da jetzt, allgemein gefragt, so katastrophal dran?

 

Vorweg: ich finde nichts katastrophal, dazu gibts zuwenig Infos. Ausserdem pflege ich über neue Kameras nicht zu motzen wenn ich sie nicht haben will, sondern ich kaufe sie einfach nicht 😉

Wenn ich aber von Sony gezwungen werden würde diese Kamera zu kaufen, dann hätte ich nur wegen einem "Detailgerücht" bedenken: 32 MP auf einem APS-C Sensor ist schon arg viel. Ich persönlich hätte da massive Bedenken wegen der Beugungsunschärfe - diese würde ja schon rechnerisch bei F6,7 einsetzen, also doch recht bald tatsächlich sichtbar sein. Das würde mich wahrscheinlich stören...

  • Like 3
Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb Octane:

Sony hat als Zielgruppe eben Vlogger im Visier und nicht Naturfotografen.

Naturfotografie besteht aber nicht nur aus fliegenden Enten 😄

vor 12 Minuten schrieb felix181:

...32 MP auf einem APS-C Sensor ist schon arg viel. Ich persönlich hätte da massive Bedenken wegen der Beugungsunschärfe...

Wenn man sich bspw. den Test der M6 Mark II auf dpreview anschaut dann scheint es so schlimm nicht zu sein?

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 9 Minuten schrieb wuschler:

Wenn man sich bspw. den Test der M6 Mark II auf dpreview anschaut dann scheint es so schlimm nicht zu sein?

Leider ist die Beugungsunschärfe nicht ein Problem, welches der eine Hersteller besser und der andere weniger gut hinbekommt, sondern eine Frage wieviele Pixel auf einer Sensorfläche untergebracht werden. In der 100% Ansicht ist das zum Beispiel bei der RIV gut zu sehen - halt nicht gleich bei F7,1, aber ab F9 oder F10 sieht man es gut.

Und bei einer 32MP APS-C Kamera ist die Pixeldichte höher als bei der RIV 😉

Edited by felix181
Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Octane:

Für die A6600 und auch die 6500 bin ich da einverstanden. Der Handgriff der 6400 und anderen mit dieser Form liegt schon etwas schlechter in der Hand. Aber ich kann auch gut mit dem schlechteren Handgriff der 7C leben. Bei der 6X00 hatte mich das fehlende separate Belichtungskorrekturrad gestört.

Ist zwar OT, aber nur kurz gefragt aus Interesse. Meinst du damit, dass die 7C hat einen schlechteren Handgriff als die A6600 hat? Ist aber wirklich nur aus Interesse, bevor ich mir eine A6600 kaufen tät, käme eine A7C, aber auch da habe ich momentan keinen Bedarf. 

  • Haha 2
Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Nobby1965:

Meinst du damit, dass die 7C hat einen schlechteren Handgriff als die A6600 hat

eindeutig ja, obwohl ich nicht gefragt war

  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites
vor 51 Minuten schrieb wuschler:

So... und was ist da jetzt, allgemein gefragt, so katastrophal dran?

 

Na das Dreh-Schwenkdisplay! 😉 Da bekomme ich Panikattacken davor, dass Sony in Zukunft nur noch diese verbauen könnte. 

Dass evtl. ein neuer Sensor kommt, ist doch gar nicht mal so schlecht, oder? 

Ich bin gespannt, ob die Objektive diese Auflösung schaffen. 

Und das Vlogger-Branding bedeutet vielleicht auch, dass sie die APS-C Reihe in Zukunft anders differenzieren als bisher, was auch von Vorteil sein könnte. 

Ich selbst würde eine neue so oder so nicht kaufen, schiele aber ein wenig auf die A6600, die dann günstiger werden könnte. 

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb Hex:

(....) schiele aber ein wenig auf die A6600, die dann günstiger werden könnte.

diesen Nebeneffekt erhoffe ich mir auch.

Link to post
Share on other sites

On Dreh oder Klappdisplay wäre mur eher egal. 
würde aber eher zum Klappdisplay greifen. 
 

das Filmen finde ich auch toll und muss kommen. 
 

das wichtigste wäre aber Dynamik, Rauschen, Buffer und ne schnelle CF/SD Karte 

Link to post
Share on other sites

Ich schätze was mich aufregt ist weniger das die A6600 einen Nachfolger bekommt, von mir aus auch für Vlogger, sondern der Fakt daß SAR diese Kamera als High-End-APS-C angerüchtet hat. Aber wer weiß, vielleicht kommt es ja auch doch anders.
ICh frage mich allerdings schon wozu ein Vlogger einen 32MP Sensor brauchen soll. 24MP mit mehr Dynamikumfang, besserer Frabwiedergabe und weniger Rauschen als mit dem alten 24MP wären deutlich sinnvoller gewesen! Von mir aus 25 oder 26MP statt 24, damit auch jeder sieht daß es wirklich ein neuer Sensor ist....

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Octane:

Ich glaube nicht. Sonst hätte Sony schon bei der  Alpha 1 ein Schwenkdisplay eingebaut. Die hat ja die besten Videoeigenschaften aller Sony DSLMS.

Und schreit ja auch geradezu danach, als Vlogger-Kamera vermarktet zu werden 😉 

Ich sehe - aus meiner Perspektive glücklicherweise - keine Anzeichen dafür, daß Sony generell auf Schwenkdisplay umsteigt. Sie bieten das Schwenkdisplay  bei einigen Modellen an, die besonders für Filmer interessant sind - ok. Warum sie den früher bereits (etwa bei der A66) eingeschlagenen Weg der Klapp-Schwenk-Displays nicht weiterverfolgen, ist mir nicht ganz klar. Gut, es ist teurer, trägt etwas mehr auf und könnte Stabilitätsprobleme einbringen - aber das sind alles Probleme, die zu bewältigen wären.

Für mich wäre ein voller Übergang  zum Schwenkdisplay ein echtes Problem - eines der ganz wenigen, die mich sogar dazu bringen könnten, über einen Systemwechsel nachzudenken.

  • Like 6
Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 2 Stunden schrieb felix181:

Wenn ich aber von Sony gezwungen werden würde diese Kamera zu kaufen, dann hätte ich nur wegen einem "Detailgerücht" bedenken: 32 MP auf einem APS-C Sensor ist schon arg viel. Ich persönlich hätte da massive Bedenken wegen der Beugungsunschärfe - diese würde ja schon rechnerisch bei F6,7 einsetzen, also doch recht bald tatsächlich sichtbar sein. Das würde mich wahrscheinlich stören...

32 MP auf APS-C ist etwas mehr als 61 MP auf KB und sogar etwas weniger als 20 MP auf FT, wenn man die Auflösung als Crop-Reserve betrachtet oder für Freunde der 100%-Ansicht kann das im Zweifel störend sein, aber der Detailqualität für die gesamte Aufnahme selbst wird das zuträglich sein. Wenn die Auflösung in die Beugungsgrenze läuft, verliert man nichts, und wenn nicht, dann gewinnt man. 

vor 1 Stunde schrieb felix181:

Leider ist die Beugungsunschärfe nicht ein Problem, welches der eine Hersteller besser und der andere weniger gut hinbekommt, sondern eine Frage wieviele Pixel auf einer Sensorfläche untergebracht werden.

Jein, physikalisch natürlich schon, da spielt es keine Rolle (die Sensortechnologie allerdings schon, und beispielsweise das Blendendesign, das ist durchaus eine komplexere Thematik), aber da man recht gut versteht wie die Beugungsunschärfe funktioniert gibt es durchaus Maßnahmen, die man ergreifen kann, damit die Nachteile möglichst gut abgemildert werden (ähnlich wie bei den typischen Bildfehlern). Olympus beispielsweise gelingt es recht gut, die subjektive Bildqualität durch entsprechende Maßnahmen zu steigern. 

vor einer Stunde schrieb Alux:

ICh frage mich allerdings schon wozu ein Vlogger einen 32MP Sensor brauchen soll. 24MP mit mehr Dynamikumfang, besserer Frabwiedergabe und weniger Rauschen als mit dem alten 24MP wären deutlich sinnvoller gewesen! Von mir aus 25 oder 26MP statt 24, damit auch jeder sieht daß es wirklich ein neuer Sensor ist....

Wenn die Ausgabeauflösung bei 4K liegt spielt es hinsichtlich Rauschen, Dynamik, und Co. keine sichtbare Rolle, ob das finale Bild nun aus 24, 26 oder 32 MP stammt. Trotzdem kann man natürlich die Frage stellen, warum ausgerechnet 32 Megapixel? Typischerweise würde man auf eine vorhandene Architektur tippen, zumindest frei Verfügbar ist da von Sony in dem Bereich allerdings nichts - außer Pregius-Sensoren mit Global Shutter (allerdings non-BSI und non-stacked). Das könnte man ja mal als Gerücht streuen (nein, das ist nicht meine Absicht). 😉

---

Davon abgesehen kann ich die Kritik hinsichtlich der Vloggerorientierung oder generell der Videoorientierung nur bedingt nachvollziehen, wenn es um Komponenten wie etwa dem Schwenkdisplay geht schon, aber generell eher nicht. Im Gegenteil, hohe Leistungsanforderungen an Video wirken sich immer auch auf die Leistung im Photobereich auf, beispielsweise was Rolling Shutter oder AF-Geschwindigkeit angeht.

Edited by Helios
Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb blur:

Inhaltlich hast du meine volle Zustimmung!

Aber der Ton, nee.

Es gibt hier halt Members für die ist die 6600 eine ergonomische Katastrophe, das hindert mich nicht daran sie als Handschmeichler zu bezeichnen.
Es ist die Kamera in meiner Fotobio, die mir am Besten in der Hand liegt.

Ich hatte weder den Begriff Vollkatastrophe, noch Spielzeug zu einer Kamerageneration hier eingeführt, die eine Menge User hier nutzen, noch den Begriff Vloggerscheisse zu einer Kamera, die es noch gar nicht gibt...

Aber wenn’s hilft, entschuldige ich mich für meine Wortwahl hier und jetzt...

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...